Neuer Beitrag

Arwen10

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Zum Thema Erziehung und Familie gibt es ein neues Buch von dem bekannten Therapeutenehepaar. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.

Die Herzen unserer Kinder berühren von Frank und Catherine Fabiano








Zum Inhalt:


Es hat nie eine aufregendere Zeit gegeben, Kinder zu bekommen und großzuziehen, als die unsrige. Die Psychologen und Familienberater Catherine und Frank Fabiano haben gute Gründe für diese optimistische Einschätzung. Klar gegliedert führen sie den Leser durch die einzelnen Entwicklungsstufen des Menschen und geben hilfreiche Tipps, wie Eltern auf die Bedürfnisse ihres Kindes eingehen können.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, falls Sie der Ansicht sind, in der Erziehung Fehler zu machen. Denn: Gottes unendliche Liebe und Sorge um seine Kinder sind größer als jede Schuld und jedes Versagen. Seine Liebe heilt Wunden und macht Mut für einen Neuanfang.



Link zur Leseprobe:


https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817491



Infos zu den Autoren:


Frank und Catherine Fabiano kamen in den Neunzigerjahren aus den USA nach Deutschland. In den USA hatten sie als Pastoren, Psychologen, Berater und Soziologen gearbeitet. In Deutschland gründeten sie eine Beratungsarbeit unter dem Namen "Dunamis Ministries" (www.dunamis.de). Dabei werden mehrtägige Seminare zu den Themen "Entwicklung eines Menschen", "Ehe" und "Familie" durchgeführt.

Im Januar 2010 verstarb Frank Fabiano plötzlich und unerwartet. Catherine Fabiano führt zusammen mit einem Team von geschulten Mitarbeitern die Seminar- und Beratungsarbeit weiterhin fort.



Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 06. Februar 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!







Autor: Catherine Fabiano
Buch: Die Herzen unserer Kinder berühren

Steph86

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Wir sind am 07. Dezember erst Eltern geworden und natürlich will man beim ersten Kind nichts falsch machen.
Mich würde dieses Buch sehr interessieren.

MissLila

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Zu dem Thema gibt es ja unendlich viele Bücher und die meisten davon braucht man dann eher doch nicht da nicht wirklich neues drin steht. Ich habe aber ein paar besondere Bücher, die mir bei Seminaren von Team F empfohlen wurden und die sind manchmal wirklich hilfreich. Daher bin ich gespannt.... das Herz eines Kindes zu erreichen, welche Eltern wünschen sich das nicht ?
In dem Teil " bevor sie lesen " sin Kinder mit seelischen Verletzungen erwähnt und da wir seit einiger Zeit in dem Prozess sind ein Pflegekind aufzunehmen bzw aktuell in der Wartephase... kann dieses Buch mir da vielleicht gute Ideen und Gedankenansätze geben.
Daher bin ich gerne mit im Lostopf !

Beiträge danach
50 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mrs. Dalloway

vor 6 Monaten

Kapitel 6 und 7

camilla1303 schreibt:
Mein Neffe hatte lange Zeit Angst vor Uhren und Weckern. Wir mussten dann tatsächlicj alle Uhren aus dem Wohnraum entfernen, wenn meine Schwägerin mit ihm zu Besuch kam. Wir haben uns schon alle Sorgen gemacht, ob er nicht vielleicht eine Zwangsstörung entwickelt. Hier über das Thema Angst zu lesen hat mich richtig beruhigt. Und auch deine Erfahrung wirkt beruhigend. Sollten meine beiden Zwerge auch (unbegründete) Ängste entwickeln, kann ich vermutlich entspannter damit umgehen.

Oh, sowas habe ich ja auch noch nicht gehört. Immer wieder spannend (wenn auch natürlich schlimm für die Kids, sowas). Aber ich schließe daraus, dass er die Angst überwunden hat? Wisst ihr woher es kam?

Mrs. Dalloway

vor 6 Monaten

Anfang bis Kapitel 3

camilla1303 schreibt:
Ich finde es wirklich bewundernswert, dass ihr euch dieser Aufgabe stellt und drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr schon bald euer Pflegekind zuhause willkommen heißen dürft.

Dem kann ich mich nur anschließen! Ich finde so eine Pflegschaft auch sehr reizvoll. Mein Partner hält nichts davon...

MissLila

vor 6 Monaten

Anfang bis Kapitel 3

verstehe ich nur zu gut.. aber da müssen beide auch voll und ganz von überzeugt sein sonst hält das was kommt dem nicht stand, weil das ja jede Menge Probleme mit sich bringt.

camilla1303

vor 6 Monaten

Kapitel 6 und 7
@Mrs. Dalloway

Woher es genau kam, wissen wir bis heute nicht. Ich glaube aber, dass einfach ältere Kinder in der Krippe irgendetwas erzählt haben. Da sind die Kleinen ja meist besonders feinfühlig.
Sie wissen ja auch immer welche Wörter man nicht benutzen darf, auch wenn sie nur einmal versehentlich rausrutschen! :)

camilla1303

vor 6 Monaten

Fazit/Rezension
@Arwen10

Doch natürlich! Ich finde den Austausch in so kleinen Leserunden immer ganz besonders intensiv und "lehrreich".
Meine Rezension habe ich auch noch auf Amazon, Thalia und Lesejury veröffentlicht. :)

camilla1303

vor 6 Monaten

Kapitel 8 und 9
@MissLila

Ich habe jetzt im Nachhinein beim Durchdenken der einzelnen Leseabschnitte auch noch einmal an deine Aussage denken müssen, dass es sich die beiden Autoren mit dem Beschreiben der Idealsituation zu leicht gemacht haben. Bin aber trotzdem froh, dass du doch einige Passagen im Buch gefunden hast, die dir gefallen haben. Ich glaube nämlich, dass wir alle drei wertvolle Erkenntnisse für unseren Umgang mit Kindern im Buch gefunden haben.

Bis zur Pubertät meiner Kinder vergeht noch einige Zeit und ich hoffe, dass mir dann in den Stunden der Abnabelungen Passagen aus dem Buch wieder einfallen werden. Gerade das letzte Kapitel hat mir sehr gut gefallen und ich habe noch eigene Gefühle und Erlebnisse aus der Zeit meiner Pubertät ins Gedächtnis gerufen und mich beim "Lösen der Symbiose" wieder erkannt.

Eine persönliche Frage an dich hätte ich noch liebe knusperfuchs: Wenn du und dein Mann Pflegeeltern werden, habt ihr das mögliche Alter eures Pflegekindes eingegrenzt oder seid ihr offen für alle Entwicklungsstufen und -schritte?

MissLila

vor 6 Monaten

Kapitel 8 und 9
Beitrag einblenden
@camilla1303

ja stimmt wobei ich das Buch immer aus 2 Sichtweisen betrachte . 1) Was bringt mir das an Informationen und in wie weit ist es mir hilfreich - diesen persönlichen Aspekt lasse ich jedoch nicht negativ einfliesen denn es ist ja meine pers. Sache das ich keine Kinder in dem Alter habe. Ab einem gewissen Alter konnte ich da vieles hilfreiche für mich finden.

2) den neutralen Blick auf das Buch um es so zu bewerten, das es für jeden Leser plausibel ist und das ist ja das wichtige.

zum Thema Pflegeeltern:
wir sind automatisch vom Alter her begrenzt. Unsere Tochter ist 8 und i.d.regel werden dann nur Kinder vermittelt, die mind. 2 Jahre jünger sind. Wobei wir kein Baby möchten, da dort die Schäden durch Alkohol usw nicht absehbar sind. Ganz viele Kinder haben da ja schwere Schädigungen und sind FAS Kinder. daher suchen wir ab ca 3 jahre. Wenn sich da Beeinträchtigungen ergeben, kann man die bewusst überdenken ob man das als Familie stemmt und bewusst zustimmen das Kind zu nehmen. Bei einem Baby weiss keiner was damit ist.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.