Catherine Fisher

 3.8 Sterne bei 400 Bewertungen
Catherine Fisher

Lebenslauf von Catherine Fisher

Die britische Autorin Catherine Fisher wurde 1968 geboren und lebt in Newport (Wales). Sie arbeitete im Radio, als Autorin und als Ombudsfrau. An der University of Glamorgan gab sie Kurse in "Schreiben für Kinder“. Neben einigen Beiträgen in Lyrikanthologien gab sie auch drei Sammlungen mit Seren Publishing heraus. Seit den späten 1980er schreibt sie Fantasy für Kinder. Mit "Die vergessene Kammer" erscheint im Januar 2015 ihr aktueller historischer Roman.

Alle Bücher von Catherine Fisher

Sortieren:
Buchformat:
Catherine FisherIncarceron - Fliehen heißt sterben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Incarceron - Fliehen heißt sterben
Incarceron - Fliehen heißt sterben
 (199)
Erschienen am 21.04.2014
Catherine FisherSapphique - Fliehen heißt leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sapphique - Fliehen heißt leben
Sapphique - Fliehen heißt leben
 (63)
Erschienen am 18.05.2015
Catherine FisherDie vergessene Kammer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die vergessene Kammer
Die vergessene Kammer
 (29)
Erschienen am 19.01.2015
Catherine FisherSchneewanderer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schneewanderer
Schneewanderer
 (29)
Erschienen am 03.09.2007
Catherine FisherNebelgänger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nebelgänger
Nebelgänger
 (13)
Erschienen am 04.09.2008
Catherine FisherDas Orakel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Orakel
Catherine FisherNebelträumer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nebelträumer
Nebelträumer
 (10)
Erschienen am 05.02.2009
Catherine FisherDas Orakel und das Geheimnis der Mondberge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Orakel und das Geheimnis der Mondberge
Das Orakel und das Geheimnis der Mondberge
 (2)
Erschienen am 01.02.2006

Neue Rezensionen zu Catherine Fisher

Neu
Sabrina93s avatar

Rezension zu "Incarceron - Fliehen heißt sterben" von Catherine Fisher

Incarceron Fliehen heißt sterben
Sabrina93vor 9 Monaten

Klappentext

Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis, dessen Inneres aus Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten besteht. Niemand kann von hier entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen. Unzählige Gegner warten auf sie. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt …

Meinung

Ich finde ja das Cover ist so schön gelungen. Ein bisschen Steampunk und Magie in einem Bild. Deswegen wollte ich das Buch auch unbedingt lesen. Es ist ein klassischer Coverkauf gewesen und dabei ist mir noch zufällig aufgefallen, das man das Buch im Hardcover nur noch gebraucht kaufen kann. Diese sind jedoch noch wirklich günstig im Vergleich zu anderen Büchern, die man nur noch gebraucht kaufen kann. Den Zweiten Teil habe ich noch im Buchhandel bekommen. Es war eine Restauflage und deswegen günstiger.

Das buch hat mir gefallen. Das hört sich jetzt vielleicht auf den ersten Satz schlecht an, aber so war es nicht. Es hat mir einfach gefallen. Es war nicht das beste Buch und auch nicht das schlechteste und gehört somit zu dem Mittelfeld. Manchmal hat es sich ein bisschen gezogen, doch die Charaktere haben das gut überspielt. Die Story hat mich wirklich überrascht, den ich hatte etwas ganz anderes erwartet. Ich dachte es wäre mehr ein Gefängnis, doch es ist eher eine richtige Welt. Ein Gefängnis in dem die Insassen ein Leben aufgebaut haben. Außerdem finde ich die Mischung aus Technik und Magie total interessant. Manchmal weiß man gar nicht wo Technik aufhört und Magie beginnt.

 

Bewertung

💗💗💗

Kommentieren0
2
Teilen
mondys avatar

Rezension zu "Sapphique - Fliehen heißt leben" von Catherine Fisher

Nicht so gut wie Band 1
mondyvor einem Jahr

Band 1: Incarceron - Fliehen heißt sterben
Band 2: Sapphique - Fliehen heißt leben

Aus dem Englischen von Marianne Schmidt

Inhalt (Achtung: Spoiler zu Band 1!)
Finn ist die Flucht aus Incarceron gelungen. Seine Weggefährten Attia und Keiro musste er jedoch zurücklassen. Diese machen sich nun auf die Suche nach dem sagenumwobenen Handschuh des Sapphique, mit dem die Flucht gelingen soll. Doch Incarceron hat die beiden bereits im Auge, denn das Gefängnis selbst hat nur einen Wunsch: Es will nach AUßERHALB. 
Während Attia und Keiro sich ein Wettrennen mit Incarceron liefern, muss Finn erkennen, dass er der Gefahr noch nicht entkommen ist. Außer Claudia und Jared glaubt kaum jemand daran, dass er der Thronfolger ist. Als dann auch noch ein Mann auftaucht, der sich als der wahre Giles ausgibt, geht es für Finn ums nackte Überleben.

Meine Meinung
Der erste Band des Zweiteilers hat mich damals (immerhin auch schon wieder 4 Jahre her) sehr begeistert, umso mehr habe ich mich auf den zweiten Teil gefreut. Leider kommt er meiner Meinung nach nicht an den ersten Teil heran, obwohl er durchaus spannend ist. Vielleicht auch zu spannend? Gerade innerhalb Incarcerons überschlagen sich die Ereignisse, teilweise fühlte ich mich richtig gehetzt, man hatte kaum Zeit zu verschnaufen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Handlung etwas ausführlicher beschrieben wird, dass man mehr Einblicke in die Gefühlswelt von Attia und Keiro bekommt. So rauschten die Abenteuer der beiden nur so an mir vorbei, ohne dass ich mich wirklich orientieren konnte. Zurück bleibt ein eher wirrer Eindruck.

Finns und Claudias Kampf außerhalb war da schon etwas strukturierter, zumindest zu Beginn. Claudia glaubt fest daran, dass Finn der verschollene Thronfolger ist, doch Finn selbst ist sich da nicht so sicher. Mit der Zeit beginnt auch Claudias Sicherheit zu wanken. Diese Entwicklung war spannend zu beobachten, denn in einer Welt, in der einem quasi jeder feindlich gesinnt ist, ist es sehr gefährlich, aneinander zu zweifeln. Gegen Ende überschlagen sich auch in diesem Erzählstrang die Ereignisse. Die Kampfszenen fand ich unglaubwürdig und es werden einige Zufälle bemüht, um zu einem runden Schluss zu kommen.   

Gut fand ich, dass am Ende nicht alle Rätsel aufgelöst werden. So kann der Leser sich seine eigene Gedanken dazu machen. Ich persönlich finde das super, zumal mit dem Ende ein Thema aufgegriffen wird, das sich durch das ganze Buch zieht: die Macht der Illusion. Es geht nicht darum, was wirklich ist, sondern was die Leute glauben, das wirklich ist.

Insgesamt bot das Buch gute Unterhaltung, an den ersten Teil reicht es aber leider nicht heran. Sehr schade!

Kommentieren0
2
Teilen
thiefladyXmysteriousKathas avatar

Rezension zu "Sapphique - Fliehen heißt leben" von Catherine Fisher

Sapphique
thiefladyXmysteriousKathavor 2 Jahren

Sapphique- Fliehen heißt Leben
Lange hat es gedauert, bis ich mich an die Fortsetzung von incarceron herangewagt habe. Der erste Band hatte mir zwar damals recht gut gefallen, war aber dann ganz schnell nicht mehr in meinem Kopf und ich hatte auch nciht wirklich das Bedürfnis das Ende der Geschichte zu erfahren. Da es sich aber nur um eine Dilogie handelt, wollte ich dann doch nicht kurz vor Schluss aufhören. Ich bin froh, dass ich nun das Ende der Geschichte kenne, muss aber sagen, dass die Reihe nicht herausragend ist.

Klappentext
Er ist endlich frei, doch sein Herz bleibt gefangen
Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der so genannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat – und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique – der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat.

Meinung
Für mich ging es nun weiter mit Finn und Claudia. Da der erste Band wirklich sehr interessant konzepiert war (die Idee rund um ein selbstdenkendes Gefängnis ist einfach wirklich spannend), musste ich nach eienr langen Pause dann doch zu Sapphique greifen. In diesem Band treffen wir auf einen ganz anderen Finn. Er scheint total überfordert in der "unbekannten, neuen" Welt zu sein und ist von Selbstzweifel zerfressen. Die Frage ob er der Königssohn ist oder doch nicht zieht sich durch das ganze Buch. Auch Claudia lernen wir auf eine andere Art kennen. Meiner Meinung nach hat sie sich leider nciht zum Positiven hin entwickelt, denn sie lässt sich in ihrem Glauben an Finn sehr stark von anderen beeinflussen. Trotzdem ist das Buch sehr spannend und wir finden einiges über Incarceron und auch Sapphique heraus. Jared blieb meine Lieblingsfigur und ich war doch sehr erstaunt als was er sich am Ende entpuppte. Das Buch hat eigentlich alles was man möchte, Spannung, Action, ab und zu etwas Gefühl (vielleicht ein bisschen zu wenig für meinen Geschmack) aber irgendwie harpert es an der Umsetzung. Oft konnte ich mir schon denken was geschieht und das Ende passierte mir viel zu plötzlich, war sehr verwirrend und als ich es endlich begriffen hatte, konnte ich micb damit nicht  sorecht anfreunden. Das Buch hat mich allerdings überhaupt nciht gelangweilt. Die Versuche von der Königin den wahren Prinzen zu entlarven waren spannend. Als störend habe ich die vielen Passagen mit Attia und Keira aus dem Gefängnis empfunden, da diese mir zuviel Raum im Buch eingenommen haben. Trotzdem gehören auch diese Szenen dazu. Dieses Buch erhält von mit 3.5 Sterne und ich kann sagen, wenn einen die Geschichte inetressiert kann man gerne dieses Buch guten Gewissens lesen, die Dilogie ist aber kein Lese-Muss.

Kommentieren0
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
darkshadowrosess avatar
###YOUTUBE-ID=Dnp3UpfZHc0###

Hallo :)

Wie ihr an dem Video seht, feiere ich sozusagen das ich die 350 Abos geknackt habe und starte daher eine Verlosung ;)

Ihr könnt eins von 4 Büchern gewinnen ;) Schaut euch einfach das Video an und macht mit, ich würde mich freuen.
Einzige Bedingung, ihr müsst Abonnent meines Kanals sein, denn das Gewinnspiel ist für meine Abonnenten ;) 

Bei den Büchern geht es um Fantasy und Jugendbuch.
Vielleicht ist ja auch was für euch dabei :)

Es geht bis Freitag um 0 Uhr, dann werde ich am Samstag auslosen :) 
chaotic_dreamer98s avatar
Letzter Beitrag von  chaotic_dreamer98vor 2 Jahren
Okay, das freut mich natürlich, danke :D
Zur Buchverlosung
Emma.Woodhouses avatar
Hallo ihr Lieben,

anlässlich meines 2. Bloggeburtstages, verlose ich 3 Bücher. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Schaut am besten schnell vorbei und füllt das Formular aus.  
Hier geht es lang: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2016/03/bloggeburtstag-2-jahre-jens-readable.html

Viel Glück euch allen.

Gruß
Emma.Woodhouse aka Jen
Zur Buchverlosung
Neue Woche, neues Interview :D

Auf meinem Blog Anima Libri - Buchseele gibt es diese Woche ein Interview mit niemand geringerem als Autorin Catherine Fisher. Und wieder gibt es im Rahmen des Interviews auch ein kleines Gewinnspiel, bei dem ihr die Möglichkeit habt, entweder eine Ausgabe von "Incarceron: Fliehen heißt sterben" oder "Sapphique", der Fortsetzung (allerdings auf Englisch), zu gewinnen:
http://anima-libri.de/interviews/catherine-fisher/


Viel Spaß! ;)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Catherine Fisher im Netz:

Community-Statistik

in 803 Bibliotheken

auf 269 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks