Catherine Jinks

(780)

Lovelybooks Bewertung

  • 977 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 23 Leser
  • 190 Rezensionen
(212)
(287)
(190)
(61)
(30)

Lebenslauf von Catherine Jinks

Catherine Jinks wurde 1963 in Brisbane in Queensland geboren. Aufgewachsen ist sie in Papua Neuguinea wo ihr Vater bei der Armee arbeitete. Später kehrte sie dann aber nach Australien zurück, wo sie an der Ku-ring-gai Highschool in Sydney, die im Jahr 2006 sogar ihre Bibliothek nach ihr benannte, ihren Highschoolabschluss absolvierte. Von 1982 bis 1986 studierte sie an der Universität von Sydney und schloss ihr Studium über mittelalterliche Geschichte mit Auszeichnung ab. Danach arbeitete sie zunächst für ein Bankenmagazin bis sie 1992 ihren ersten historischen Jugendroman Pagan’s Crusade (dt. Pagan und die Tempelherren) veröffentlicht. Im selben Jahr heiratet sie Peter Dockrill, einen kanadischen Journalisten, und zieht mit ihm nach Neuschottland. 1994 kehren sie zurück nach Australien wo Catherine Jinks 1997 ihre Tochter Hannah zur Welt bringt. Seit 1998 leben sie in Leura in New South Wales. Bisher hat Catherine Jinks über 30 Bücher geschrieben für die sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Dazu gehören beispielsweise Die Ketzer von Narbonne, Der Notar von Avignon, Der Tod des Inquisitors, Die Tochter der Ketzerin, Pagan in geheimer Mission, Pagan und die schwarzen Mönche und Pagan in der Fremde. Ihre Bücher erschienen in zahlreichen Ländern wie Australien, Neuseeland, Großbritannien, USA, Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal, Polen und Russland. In Australien hat Catherine Jinks durch ihre Buchreihe um den jungen Pagan, der beim Orden der Templer mehr oder weniger komische Abenteuer erlebt, Bekanntheit erlangt. In Deutschland beruht ihre Bekanntheit hauptsächlich auf den Jugendbüchern Teuflisches Genie und dessen Nachfolger teuflisches Team. Diese Vita hat Everly verfasst.

Bekannteste Bücher

Teuflisches Genie

Bei diesen Partnern bestellen:

Fantastische Ferien im Paradies

Bei diesen Partnern bestellen:

Mit Zähnen und Klauen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Geisterschrift

Bei diesen Partnern bestellen:

Teuflischer Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Pagan in der Fremde

Bei diesen Partnern bestellen:

Pagan und die schwarzen Mönche

Bei diesen Partnern bestellen:

Blutsbande

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Tochter der Ketzerin

Bei diesen Partnern bestellen:

Pagan und die Tempelherren

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleine Geheimnisse unter Freunden

Bei diesen Partnern bestellen:

Teuflisches Team

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tod des Inquisitors

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Notar von Avignon

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ketzer von Narbonne

Bei diesen Partnern bestellen:

Pagan in geheimer Mission

Bei diesen Partnern bestellen:

A Plague of Bogles

Bei diesen Partnern bestellen:

How to Catch a Bogle

Bei diesen Partnern bestellen:

The Abused Werewolf Rescue Group

Bei diesen Partnern bestellen:

The Paradise Trap

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Catherine Jinks - Teuflisches Genie

    Teuflisches Genie

    Chrissy87

    02. September 2017 um 14:15 Rezension zu "Teuflisches Genie" von Catherine Jinks

    Die Geschichte von Cadel und seiner Herkunft war ganz nett, aber ein richtiger Spannungsbogen war für mich nicht zu erkennen. Und dann war die Story meines Erachtens echt an den Haaren herbei gezogen, besonders ab dem Moment wo Cadel auf eine Art Uni für die Ausbildung zum Superbösewicht geht und seine Mitstudenten einer nach dem anderen auf mysteriöse Weise sterben und das Ende war auch irgendwie nicht so richtig rund. Die Aufklärung des Wieso hat am Ende mehr Fragen offen gelassen als zu klären.

    • 2
  • Vampirsein ist nicht immer Toll

    Blutsbande

    Moorteufel

    17. June 2016 um 17:27 Rezension zu "Blutsbande" von Catherine Jinks

    Nina tristet mehr ihr dasein als Vampir.Gefangen in ihren jungen Körper,lebt sie weiterhin bei ihrer Mutter.Selbst wenn sie Nachts rausgeht,brauch sie eine Sonnenbrille,weil jede sonst so helle Lichtquelle ihre Augen zum tränen bringt.Sie lebt fast vegetarisch,was in ihren kreisen heißt,sie beißt keine Menschen,sondern ernährt sich von Meerschweinchen.Und sie trifft sich regelmäßig mit ihrer Selbsthilfegruppe.Wo sich die andern Vampire treffen um über ihre Probleme und sorgen zu diskutieren.Als dann eines Tages einer aus ihrer ...

    Mehr
  • Gute Geschichte mit schlechtem Nachgeschmack

    Der Notar von Avignon

    quatspreche

    16. March 2016 um 22:24 Rezension zu "Der Notar von Avignon" von Catherine Jinks

    Der junge Notar Raymond Maillot lebt im Avingnon des frühen 13. Jahrhunderts. Er liebt das Leben und die Frauen und ist auch dem Alkohol nicht abgeneigt, bis er auf den Dominikaner Pater Amiel de Semur trifft. Zusammen jagen sie einen ganz besonderen Mörder, der einen ganz besonderen Mord begangen hat und kommen dabei sogar mit ketzerischem Aberglauben in Berührung. Die Reise des Raymond beschränkt sich nicht nur auf seinen Arbeitsplatz. Er hilft nicht nur dem Dominikaner bei den Verhören der Verdächtigen, sondern es ist auch im ...

    Mehr
  • schräge Spannung Teil 1

    Teuflisches Genie

    SaintGermain

    20. February 2016 um 18:14 Rezension zu "Teuflisches Genie" von Catherine Jinks

    Mit sieben Jahren lernt Cadel, wie man sich in Computernetzwerke hackt. Mit acht legt er schon ganze Städte lahm. Und mit vierzehn beginnt er seine Ausbildung am AXIS-Institut, wo Spionage, Sabotage und Giftmord auf dem Lehrplan stehen. Sein Ziel: eines Tages die Weltherrschaft an sich reißen und damit den Traum seines Vaters erfüllen, eines ebenso brillanten wie eiskalten Verbrechers. Da gibt es nur ein Problem: Cadel soll durch und durch böse sein – und ist eigentlich ein richtig netter Junge … Also erst einmal liebe ich dieses ...

    Mehr
  • Teuflisches Genie

    Teuflisches Genie

    Firestar

    20. December 2015 um 11:49 Rezension zu "Teuflisches Genie" von Catherine Jinks

    Handlung: Cadel wohnt bei Adoptiv-Eltern. ER kann sie nicht sonderlich gut leiden, aber das macht auch nichts solange er einen Computer hat. Denn schon mit sieben Jahren konnte Cadel sich in die Datenbanken von großen Banken und Unternehmen hacken. Mit acht legt er U-Bahn Netze lahm und mit elf kann er schon ganzen Städten den Strom abstellen. Cadel liebt es Systeme zu erforschen und sie zu verstehen. Sein Psychater Thedeous Roth ermuntert ihn immer weiter und nachdem Cadel mit vierzehn seinen Schulabschluss gemacht hat, geht er ...

    Mehr
  • Bin etwas enttäuscht

    Mit Zähnen und Klauen

    bieberbruda

    21. January 2015 um 21:26 Rezension zu "Mit Zähnen und Klauen" von Catherine Jinks

    Catherine Jinks hat schon einige außergewöhnliche Bücher geschrieben. Vom Teuflischen Genie und kränkelnden Vampiren bis hin zu einem etwas anderen Werwolf-Jugendbuch. Mit "Zähnen und Klauen" war tatsächlich nicht, was ich erwartet hatte... Die Story: Der 13-jährige Toby erwacht irritiert im Krankenhaus. Offensichtlich wurde er bewusstlos, blutig und vollkommen nackt im Dingo-Gehege des nahe gelegenen Nationalparks gefunden. Wie konnte das passieren und weshalb kann er sich an nichts erinnern? Als ein mysteriöser Pfarrer einen ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Zu Unrecht lag dieses Buch so lange auf meinem SuB!

    Teuflisches Genie

    Salzstaengel

    Rezension zu "Teuflisches Genie" von Catherine Jinks

    Durch seine Brillengläser sahen seine Augen so schwarz wie die einer Schlange aus. Seine Stimme senkte sich zu einem kehligen Flüstern. "Was auch immer du tust, beim nächsten Mal lässt du dich nicht erwischen." S. 18   Cadel Piggott ist gerade mal sieben Jahre alt, als er sich schon in Hochsicherheitssysteme einhackt. Daraufhin wird den Piggots geraten, ihn ohne Aufsicht nicht an einen Computer zu lassen. Zudem sollen Sie professionelle Hilfe für Cadel suchen. Und hier kommt Thaddeus Roth ins Spiel. Er wird Cadel Piggott's ...

    Mehr
    • 2

    Floh

    15. August 2014 um 07:19
  • Bleibt leider hinter den Vorgängern zurück

    Teuflischer Held

    fraujach

    31. July 2014 um 11:11 Rezension zu "Teuflischer Held" von Catherine Jinks

    Das war also der dritte uns letzte Band aus der Genius-Reihe von Catherine Jinks. Leider ist das Finale mit dem Titel „Teuflischer Held“ (im Original „The Genius Wars”) leider ganz schön unterwältigend. Keine Ahnung, wo Jinks die besagten Kriege der Genies versteckt hat, ich habe sie jedenfalls nicht gefunden. Schade! Dabei zeichnet sie ein außerordentliches und glaubhaftes Psychogramm ihres Protagonisten, Cadel Greeniaus. Der geisteskranke Antagonist Prosper English erlebt hingegen eine trauriges und unwürdiges Ende. Und das ...

    Mehr
  • Geschichte für Jugendliche spannend vermittelt

    Die Tochter der Ketzerin

    Faidit

    23. February 2014 um 00:05 Rezension zu "Die Tochter der Ketzerin" von Catherine Jinks

    Auch aus beruflichem Interesse lese ich einfach alles, was mit dem Katharerkreuzzug in Südfrankreich zu tun hat und war schon nach wenigen Seiten total von "Der Tochter der Ketzerin" begeistert! Der Schreibstil der Autorin besticht durch seine Ungewöhnlichkeit, die aber besonders tief in die Geschichte eintauchen lässt. Das geschichtliche Wissen und die höchst authentischen Schilderungen vermitteln ein genaues Bild dieser Zeit, Region und seiner Menschen. Sehr fesselnd!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks