Das Baby ist da

von Catherine Leblanc und Eve Tharlet
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Das Baby ist da
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Baby ist da"

Der kleine Bär hat sich sehr auf seine kleine Schwester gefreut.
Aber so hat er sich das Leben mit einem kleinen Baby nicht
vorgestellt. Mama und Papa sind ständig mit der kleinen
Anna beschäftigt und haben keine Zeit mehr für ihn. Sie sind
begeistert von der Kleinen, die doch überhaupt noch nichts
kann. Der kleine Bär ist wütend und enttäuscht.
Er will selber wieder Baby sein und legt sich
kurzerhand neben Anna auf die Babydecke.
Und plötzlich fängt er an zu verstehen, wie
schön es ist, ein Geschwisterchen
zu haben. Eine anrührende
Vorlesegeschichte über ein sehr
wichtiges Familienthema.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865663580
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Michael Neugebauer Edition
Erscheinungsdatum:01.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    W
    WinfriedStanzickvor 2 Stunden
    Ein zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen und zarten Illustrationen


     

    Der kleine Bär ist eine bei Kindern beliebte Bilderbuchfigur der Französin Catherine Leblanc, von der bei minedition schon einige Bücher erschienen sind.

     

    In dem hier vorliegenden neuen Bilderbuch, das Eve Tharlet wieder warmherzig illustriert hat, freut sich der kleine Bär darauf, dass sein Geschwisterchen bald geboren wird. Weil Mamas Bauch schon rund ist, spielt er mit seinem Papa. Als er eines Morgens aufwacht und nach seiner Mama ruft, antwortet ihm die Oma, die ihm sagt, dass Mama und Papa in der Klinik sind, wo seine kleine Schwester heute Nacht geboren wurde.

     

    Er freut sich, doch als Mama mit der Kleinen wieder zu Hause ist, muss er mit einigen Veränderungen klar kommen, die ihm zunächst schwer zu schaffen machen. Anna, so heißt die Schwester, will nur bei Mama sein, und nicht mit ihm spielen.

    Und immer, wenn er in der nächsten Zeit mit seiner Mama spielen will, so wie früher, ist sie mit Anna beschäftigt und hat keine Zeit. Auch Papa steht zum Spielen sehr viel weniger zur Verfügung als früher, weil er Mama helfen will.

     

    Ganz langsam gelingt es dem zwischendurch immer wieder zornigen und frustrierten kleinen Bär, mit seiner Schwester in Kontakt zu kommen, und als er sie zum ersten Mal in seiner Armen halten darf, ist er selig und gibt seinem Papa zum Spielen einen Korb.

     

    Bis er mit Anna so richtig spielen und herumtollen kann, wie er es sich vorgestellt hatte, wird es zwar noch etwas dauern, aber er hat herausgefunden, wie er in der Zwischenzeit mit ihr zusammen sein kann, dass es auch ihm Freude macht.

     

    Ein zauberhaftes Bilderbuch mit wunderschönen und zarten Illustrationen für alle Kinder mit sehr kleinen Geschwistern.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks