Catherine McKenzie The Murder Game

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Murder Game“ von Catherine McKenzie

For fans of The Secret History and How to Get Away With Murder comes an exciting new voice in suspense fiction. Ten years working as a prosecutor have left Meredith Delay jaded and unsure of what she wants out of life. She’s good at her job, but it haunts her. Her boyfriend wants her to commit, but she keeps him at arm’s length. Then Meredith is assigned to a high-profile prosecution involving the violent murder of a fallen hockey star. At first, it appears to be just another case to work. But when her old friend Julian is accused of the murder, it takes on a whole new dimension. Meredith, Julian, Jonathan, and Lily were a tight-knit group in law school. But now, Jonathan’s defending Julian, and Lily’s loyalties aren’t clear. And when Julian invokes a rare—and risky—defence, Meredith is forced to confront their past. Has something they played at as students finally been brought to death?

Cleverer Justizthriller voller Überraschungen

— Cambridge
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der perfekte Mord

    The Murder Game

    Cambridge

    02. October 2016 um 17:17

    Meredith Delay ist Staatsanwältin. Eines Tages wird sie beauftragt, die Anklage für den Mord an einem ehemaligen Eishockeyspieler zu führen. Der Angeklagte ist zu ihrem großen Schrecken ein alter Freund, Julian,  aus Studientagen. Der Verteidiger ist ebenfalls ein alter Freund, Jonathan. Sie fühlt sich befangen, aber ihr Vorgesetzter ist sicher, dass sie die beste für den Fall ist. Also beginnt sie, die Anklage vorzubereiten.Julian litt schon immer  unter Schlafstörungen. Er schlafwandelt auf extreme Weise. So hat er auch den Mord begangen. Behauptet er jedenfalls. Er ist mit dem Auto irgendwo hin gefahren, fand einen unverschlossen Tür, nahm ein Messer aus der Küche und stach damit auf eine schlafende Person mehrfach ein. Danach wachte er auf, verständigte verstört die Polizei und gestand den Mord, an den er sich aber nicht erinnern kann, da er ja schlafwandelte.Das Buch beginnt mit dem Ende. Irgendwas ist geschehen vor 6 Monaten. Meredith verlor ihre Karriere und ihr Leben. Sie verließ Kanada. Was geschehen ist erfahren wir nach und nach. Die Story wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen in der Gegenwart, in der Meredith sich auf den Prozess vorbereitet. Die andere Zeitebene spielt zu Studienzeiten, 1995. Dort erleben wir, wie Meredith sich anfreundet mit Julian, Jonathan und Lily. Mit Jonathan beginnt sie bald eine On-Off Beziehung, die sich bis zum heutigen Tage fortsetzt. Die Ausgangslage des Buches ist sehr interessant. Ein wenig verwirrend fand ich, dass sich Meredith so wenig damit auseinander setzt, ob Julian schuldig ist oder nicht. Das ist zwar auch nicht ihre Aufgabe als Anklägerin, für sie muss er schuldig sein, aber immerhin handelt es sich um einen alten und engen Freund. Ein wenig zu viel Augenmerk lag mir auf die schwierige Beziehung zwischen Meredith und Jonathan.  Als Krimi funktioniert das Buch aber blendend. Die Story ist verzwickt und zum Schluss auch wirklich originell, obwohl ich mir das Ende dann doch denken konnte. Es ist auch ein wenig unrealistisch, aber irgendwie hat es Spaß gemacht. Es war kurzweilig, spannend, interessant und ungewöhnlich. Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks