Catherine Millet

 2.2 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor von The Sexual Life of Catherine M., Eifersucht (3 CDs) und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Catherine Millet

Catherine Millet, geboren 1948, ist Chefredakteurin der Zeitschrift „art press“. Sie war Kuratorin des französischen Pavillons bei der Biennale 1995 in Venedig und bei der Biennale 1989 in Sao Paulo. Millet hat etliche Bücher und Essays über zeitgenössische Kunst geschrieben. Ihre sexuelle Autobiografie wurde von der internationalen Presse hoch gelobt, die Rechte in über 20 Ländern verkauft. Catherine Millet lebt mit ihrem Mann in Paris.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Catherine Millet

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eifersucht (ISBN:9783423346610)

Eifersucht

 (0)
Erschienen am 19.08.2011
Cover des Buches Traumhafte Kindheit (ISBN:9783906910123)

Traumhafte Kindheit

 (0)
Erschienen am 10.10.2017
Cover des Buches Dali und ich (ISBN:9783858812049)

Dali und ich

 (0)
Erschienen am 29.09.2008
Cover des Buches Eifersucht (3 CDs) (ISBN:9783898139700)

Eifersucht (3 CDs)

 (2)
Erschienen am 27.02.2010
Cover des Buches Das sexuelle Leben der Catherine M. (ISBN:9783837170832)

Das sexuelle Leben der Catherine M.

 (0)
Erschienen am 01.07.2005
Cover des Buches The Sexual Life of Catherine M. (ISBN:9781846689628)

The Sexual Life of Catherine M.

 (68)
Erschienen am 18.09.2014
Cover des Buches Jealousy (ISBN:9780802145192)

Jealousy

 (0)
Erschienen am 08.02.2011

Neue Rezensionen zu Catherine Millet

Neu

Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

Ich rate dringend hiervon ab!
Mrs. Dallowayvor 5 Jahren

Ein Buch, das in die Bild Erotik-Bibliothek aufgenommen wird? Ich hätte es mir einfach denken müssen. 

Catherine M. berichtet über ihr sexuelles Leben. Das ist alles. Niemals habe ich ein schlechteres Erotik-Werk gelesen. Zum einen bekommt man überhaupt keinen Zugang zum Erzähler oder zur Geschichte an sich. Und zum anderen beschränken sich die erotischen Darbietungen auch immer auf das Gleiche. Sie lässt sich wirklich überall von wirklich JEDEM auf jede erdenkliche Art und Weise bumsen und beschreibt das dann völlig emotionslos. Da ist man ja sogar mit Shades of Grey oder Feuchtgebiete noch besser bedient - die bieten zumindest eine gehörige Portion Skandal.

Wem seine Zeit wertvoll ist liest dieses Schund-Werk besser nicht. Schlecht, langweilig, enttäuschend, überbewertet, dahingeschmiert... die Liste ist beliebig lang fortzusetzen. Aber ein Gutes hat das Lesen dieses Buches auch: Ich kann endlich mal einen richtigen Verriss schreiben!

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet
Brentinivor 7 Jahren

Die Lektüre des Buches ist am Anfang noch spannend, die Leser sind neugierig, was passiert und mit welcher neuen Waffe uns Madame Millet nun diesmal überraschen wird. Wie das Buch wächst bzw. je fortgeschrittener der Leser mit seiner Lektüre, desto langweiliger wird es. Der Voyeur im Leser hat das bekommen, was er oder sie gesucht hat und nun ist der Autorin noch auch der Stoff ausgegangen, so dass sie sich endlos wiederholt mit Orgien im Park, Liebeleien mit afrikanischen Männern, skanalösen Partys und und und. Solala.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet
rkuehnevor 8 Jahren

„Zeitverschwendung“ nannte meine Freundin mein Lesen, nachdem ich ihr von meinen Leseeindrücken erzählt hatte, und sie hat recht. Ich weiß nicht zum wievielten Mal ich versucht hab, das „sexuelle Leben…“ zu lesen, und zum wievielten Mal, nun aber endgültig ich wieder aufgegeben hab. Die kalte, distanzierte und auch völlig leblose Art mit der Millet auf ihre sexuelle Vergangenheit zurückschaut ist nicht mehr als eine hektische Aneinanderreihung diverser Gruppensexveranstaltungen und so romantisch und erotisch wie eine flackernde Neonröhre. Ich hab auf Seite 122 abgebrochen und denke, damit hab ich meine Schuldigkeit getan.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks