Catherine Millet

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 117 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(0)
(7)
(18)
(18)
(23)

Bekannteste Bücher

Traumhafte Kindheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Eifersucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Dali und ich

Bei diesen Partnern bestellen:

Das sexuelle Leben der Catherine M.

Bei diesen Partnern bestellen:

The Sexual Life of Catherine M.

Bei diesen Partnern bestellen:

Tatiana Trouve, Monograph

Bei diesen Partnern bestellen:

Jealousy

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeitgenössische Kunst

Bei diesen Partnern bestellen:

Riquet a la houppe, Millet a la loupe

Bei diesen Partnern bestellen:

Dali and Me

Bei diesen Partnern bestellen:

Contemporary Art in France

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    29. December 2016 um 13:40

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 1787
  • Ich rate dringend hiervon ab!

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    Mrs. Dalloway

    28. December 2014 um 18:08 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Ein Buch, das in die Bild Erotik-Bibliothek aufgenommen wird? Ich hätte es mir einfach denken müssen.  Catherine M. berichtet über ihr sexuelles Leben. Das ist alles. Niemals habe ich ein schlechteres Erotik-Werk gelesen. Zum einen bekommt man überhaupt keinen Zugang zum Erzähler oder zur Geschichte an sich. Und zum anderen beschränken sich die erotischen Darbietungen auch immer auf das Gleiche. Sie lässt sich wirklich überall von wirklich JEDEM auf jede erdenkliche Art und Weise bumsen und beschreibt das dann völlig emotionslos. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    Brentini

    10. November 2012 um 06:20 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Die Lektüre des Buches ist am Anfang noch spannend, die Leser sind neugierig, was passiert und mit welcher neuen Waffe uns Madame Millet nun diesmal überraschen wird. Wie das Buch wächst bzw. je fortgeschrittener der Leser mit seiner Lektüre, desto langweiliger wird es. Der Voyeur im Leser hat das bekommen, was er oder sie gesucht hat und nun ist der Autorin noch auch der Stoff ausgegangen, so dass sie sich endlos wiederholt mit Orgien im Park, Liebeleien mit afrikanischen Männern, skanalösen Partys und und und. Solala.

  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    rkuehne

    02. February 2012 um 07:52 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    „Zeitverschwendung“ nannte meine Freundin mein Lesen, nachdem ich ihr von meinen Leseeindrücken erzählt hatte, und sie hat recht. Ich weiß nicht zum wievielten Mal ich versucht hab, das „sexuelle Leben…“ zu lesen, und zum wievielten Mal, nun aber endgültig ich wieder aufgegeben hab. Die kalte, distanzierte und auch völlig leblose Art mit der Millet auf ihre sexuelle Vergangenheit zurückschaut ist nicht mehr als eine hektische Aneinanderreihung diverser Gruppensexveranstaltungen und so romantisch und erotisch wie eine flackernde ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Gespielin" von Fanny Lasalle

    Die Gespielin

    Fanny_Lasalle

    zu Buchtitel "Die Gespielin" von Fanny Lasalle

    Leserunde ab 2. Januar 2012; Anmeldung bis 23. Dezember Ich möchte alle, die erotische, aber niveauvolle Romane mit einer guten Handlung lieben, zu dieser Leserunde einladen. Das Beste: Der Goldmann-Verlag stellt mir zehn Freiexemplare zu Verfügung, die ich an euch verlosen darf! "Die Gespielin" ist ein erotischer Roman vor historischem Hintergrund und entführt euch in die galante Zeit des Rokoko. Die junge Waise Suzanne d’Aubry hat keine andere Wahl, als Mätresse eines reichen Adeligen zu werden - und landet im Bett des Königs ...

    Mehr
    • 372
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    PrinzessinMurks

    26. April 2011 um 21:30 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Nabelschau einer Nymphomanin. Während die Handlung an sich nicht weiter überrascht, hat die Reflexion einige interessante Anstöße in Sachen Beziehungsdefinition, Selbstbeurteilung, Wunschgenerierung usw zu bieten. Die Sprache ist nicht mehr distanziert sondern teilnahmslos, kalt, ohne Anteilnahme - und zog mich auf gleiche Weise in den Bann wie es eine Obduktion tun würde. Schaurig, professionell, irgendwie abstoßend aber zu fachmännisch vorgeführt als dass man sich von Instinkten mitreißen lassen könnte. Wer das Psychogramm ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    Mina - Das Irrlicht

    26. March 2011 um 10:18 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    "Das sexuelle Leben der Catherine M." hat mich recht unerwartet getroffen. Ich war auf der Suche nach einem erotischen Roman und stolperte dabei über dieses Buch in der Abteilung "Männer und Frauen". Recht unbedarf nahm ich es mit nach Hause. Dort kam die große Überraschung. Es geht um Sex. Immer, überall und vor allem in der Gruppe. Wenig erotisch, eher knallhart und umgangsprachlich, wird von den vielen Sexualkontakten Frau M.s berichtet. Begonnen in ihrer Jugend, als sie sich bei ihrem ersten (Gruppen-)Sex einen Tripper holt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    Eselsohr

    29. January 2011 um 18:01 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Catherine Millet schildert langweilig, belanglos, aber mit vielen schmuddeligen sexistischen Wörtern ihre hochgradige Anzahl an sexuellen Erlebnissen. Im ersten Kapitel "Die Zahl" geht es, ja wer hätte es denn vermutet, um die Anzahl der Liebhaber und wieviel eine Frau so im Gruppensex haben kann. Das zweite Kapitel "Der Raum" beschreibt ihre Einflüsse, die sie anhand ihrer sexuellen sehr beweglichen Freiheit, besonders in der Öffentlichkeit, hatte. Dabei redet sie über ihren Körper, als sei er eine Art Maschine. "Der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    CatherineMiller

    16. April 2010 um 00:15 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Schlecht, schlechter, Catherine Millet. Wer eine nette, erotisch angehauchte Biografie erwartet, hat hier das falsche Buch gekauft. Platt, seicht, unerotisch bis zur Grenze des guten Geschmacks. An vielen Stellen habe ich mich dermaßen geekelt, auch wenn - oder vor allem weil - ich gerne auch mal erotische Literatur lese. Mein Fazit: Finger weg. Den einen Stern (da ich leider nicht null Sterne vergeben kann), gibt es für mein Schmunzeln, als ich den Titel gelesen habe und spontan an meinen üblichen Nickname (CatherineMiller) ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Das sexuelle Leben der Catherine M.

    Avatarus

    08. April 2010 um 11:45 Rezension zu "Das sexuelle Leben der Catherine M." von Catherine Millet

    Es ist kein Erotikbuch mit erotischen Geschichten. Ich würde es als Sachbuch bezeichnen, welches versucht, zu erklären, wie und warum eine Frau sich derart oft in sexuelle Beziehungen wirft, aber ohne selbst eine wirkliche Beziehung eingehen zu können. Und wenn, dann ist sie sehr offen und sexuell freizügig. Auf der Suche nach dem "sexuellen Olymp" probiert sie einiges aus, versucht zu erklären, was sie an der Perfektion eines Blowjobs findet. Gleichzeitig aber ist sie dermaßen schüchtern, dass sie nicht in der Lage ist von sich ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks