Catherine Oertel Gerry & Cate

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gerry & Cate“ von Catherine Oertel

Die Liebesgeschichte zwischen Gerry & Cate geht weiter. Zurück in London muss Cate schwere Entscheidungen treffen. Die Stadt fühlt sich fremd an, ihr Leben ist ein einziger Scherbenhaufen, der Traum von einer gemeinsamen Zukunft mit dem geheimnisvollen und attraktiven Gerard McGregor zerplatzt wie eine Seifenblase. Gerard McGregors Leben schien verwirkt, doch nun hat er wieder Hoffnung. Und schon bald, bald wäre er ein freier Mann, dann wäre die Rache sein, und die Liebe würde seine geschundene Seele zu neuem Leben erwecken. Daran zweifelt er keine Sekunde. Auch wenn die Situation noch so ausweglos erscheint, er wird niemals aufhören, nach Cate zu suchen, denn sein Herz gehört ihr, ihr allein. Sie war die Eine, jene, die es schaffte, mit einem Blick, einem Flüstern, einer flüchtigen Berührung all seine Sinne in Aufruhr zu versetzen. Sie war sein Leben, sein Herz, seine Seele…

Lang ersehnt - und das Warten hat sich wirklich gelohnt!!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung mit viel Gefühl

    Gerry & Cate
    DarkReader

    DarkReader

    14. September 2016 um 01:56

    Endlich geht die Geschichte um Gerry und Cate weiter, ich habe so darauf gewartet. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn das Buch hatte - wie sein Vorgänger auch - alles, was das Leser/innen-Herz begehrt. Es gab Spannung, viel Gefühl und auch etwas Humor fehlte nicht.Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich wunderbar leicht lesen.Mit den Protagonisten konnte ich mitfühlen, mitleiden, lieben und mich freuen und das macht schon mal einen großen Teil meines Lesevergnügens aus. Doch was für mich ein Buch erst lesenswert macht ist, wenn  Autorin oder Autor es schaffen, den Knopf für mein Kopfkino zu finden und zu drücken.Und das schafft Frau Oertel, keine Frage!Ich konnte mir die Insel und ihre Bewohner sehr gut vor meinem geistigen Auge vorstellen, denn die Örtlichkeiten waren sehr gut beschrieben. Die Charaktere waren scharf gezeichnet, auch sie konnte ich mir gut vorstellen und mich in sie hinein versetzen, was für mich auch immer sehr wichtig ist beim Lesen eines Buches.Zum Schluss möchte ich noch ein paar Worte über das Cover verlieren, welches mir sehr gut gefällt, denn das ist die Insel, wie ich sie mir vorgestellt habe.Fazit:Ein rundum gelungenes Buch, welches die 5 Sterne redlich verdient hat.Ich freue mich auf weiteres aus Frau Oertels Feder und übe mich bis dahin in Geduld.

    Mehr
    • 3