Catherine Price

 2.8 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Catherine Price

Catherine Price ist preisgekrönte Wissenschaftsjournalistin und hat für die «New York Times», «Los Angeles Times», «Washington Times» und viele andere Zeitungen und Magazine geschrieben. Ihre Bücher «Gratitude Journal» (2009) und «Mindfulness Journal» (2016) sind in den USA erschienen und waren dort Bestseller.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Catherine Price

Cover des Buches Brechreizend (ISBN:9783404603268)

Brechreizend

 (8)
Erschienen am 17.02.2012
Cover des Buches Endlich abschalten (ISBN:9783499633560)

Endlich abschalten

 (5)
Erschienen am 15.05.2018

Neue Rezensionen zu Catherine Price

Neu

Rezension zu "Endlich abschalten" von Catherine Price

Endlich mehr Zeit...!
Kajimevor einem Jahr

Das Buch, Endlich abschalten, Warum Urlaub vom Smartphone uns Zeit, Glück und Liebe schenkt" erschien 2018 im  Rowohlt Verlag von Catherine Price und umfasst ca. 208 Seiten.

Kann sich heute Jemand eigentlich noch ein Leben ohne Smartphone vorstellen? Wohl kaum. Man muss nur raus auf die Straße gehen und immer begegnet man Jemanden, der gedankenverloren auf seinen Handy rumwischt. Ich selbst würde behaupten, nicht zu der Sorte Mensch zu gehören, die mehrere Stunden am Tag am Smartphone rumhängt und es ständig in Reichweite griffbereit hat (Umso überraschter war ich, das ich beim Test die volle Punktzahl erreicht hatte.) Ich interessiere mich schon lange für das Thema und durch meinen Streifzug in der Bibliothek habe ich dieses Buch gefunden. Gegliedert ist es in zwei Teile:  Besinnung und Trennung.
Keinesfalls geht es um strenge Regeln oder Vorsätze, die befolgt werden müssen. In kurzen Kapiteln wird genauer erläutert, was der tägliche Handykonsum mit dem Gehirn anstellt, und die langfristigen Folgen sind nicht schön!  Im zweiten Teil wird man durch einen 30-Tage-Plan geführt. Jeder Tag enthält kleine Aufgaben um schrittweise sich vom Smartphone zu entwöhnen. Ich kann ehrlich gesagt den Teil nicht ganz nachvollziehen, wo auf der einen Seite die Social Media Apps komplett gelöscht werden aber gleichzeitig irgendwo im hinteren Teil des Handys verschwinden sollen. Auf alle Fälle werden viele Tipps und Anregungen gegeben, die sich gut in den Alltag einbauen lassen. Ganz besonders wertvoll empfinde ich noch das Literaturverzeichnuis mit Büchern, die sich ebenfalls mit den Thema Smartphone beschäftigen.

Mir hat das Buch sehr geholfen. Endlich habe ich wieder das Gefühl, mehr Zeit für meine Hobbys zu haben, statt sinnlos am Handy herumzuwischen. Feste Zeiten, grad was Social Media betrifft, befreien mich von Zwang, ständig wissen zu müssen, ob etwas Neues hochgeladen wurde. Oder aus Langeweile das Teil in die Hände zu nehmen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Endlich abschalten" von Catherine Price

Sag' leb wohl zum Smombie in Dir
Hideyouvor einem Jahr

Der Titel "Endlich abschalten" hat mich das Buch in der Bücherei mitnehmen lassen, da ich gerade ziemlich gestresst war. 


Den Untertitel "Warum Urlaub vom Smartphone uns Zeit, Glück und Liebe schenkt" habe ich erst zuhause gesehen.

Es passte dennoch sehr gut zu mir: ständig in Eile, ständig durch das Telefon von der Realität abgelenkt, unaufmerksam, Aufmerksamkeitsspanne ungefähr 3 Minuten.
Ich hatte immer angenommen, das liegt daran, dass ich durch meinen Job schlecht abschalten kann und dadurch so unter Strom stehe.

Dieses Buch hat mich eines besseren belehrt. Schuld ist nicht mein stressiger Job, sondern das Smartphone, dass mich süchtig gemacht hat. 

Catherine Pince hat das Buch in 2 Teile gegliedert 
- Besinnung
- Trennung

In der Besinnung geht es darum, uns bewusst zu machen, welche Auswirkungen die Apps auf unseren Smartphones auf unser Leben und unsere Psyche haben. Dabei werden einem schier die Augen geöffnet und ich habe mehr als einen Aha Moment gehabt.

In der Trennung geht es dann darum eine 30 Tage Challenge zu absolvieren. Dabei gibt es für jeden Tag eine kleine Aufgabe, wie Startbildschirm aufräumen oder Benachrichtigungen abschalten, bis hin zum großen Höhepunkt. 24 h Smartphone - Abstinenz. 

Das Buch ist sehr gut strukturiert und hat mir geholfen mein Telefon öfter einmal weg zu legen. Die Beispiele in dem Buch sind teilweise aber recht überspitzt und ich konnte mich öfter nicht damit identifizieren. Da es allerdings zum Nachdenken angeregt hat, kann ich es wärmstens empfehlen.
Einen kleinen Hang zur Esotherik zu haben, ist nicht schlecht beim Lesen dieses Werks, da des öfteren die Rede von Meditation und Achtsamkeit ist.






Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Brechreizend" von Catherine Price

101 Orte, die keinen interessieren
annepeivor 2 Jahren

Catherine Price "Brechreizend. Die fiesesten Reiseziele der Welt"


Dieses Buch sammelt 101 Orte der ganzen Welt, die man definitiv nicht bereisen muss oder auch nur sollte.


Das Problem an einem Buch, das von nicht sehenswerten berichtet, ist, dass es selber nicht lesenswert ist. 
Einige Geschichten waren schon interessant oder prangern Missstände an, viele andere hingegen sind einfach nur langweilig (zB. das Leitungswasser-Museum in Beijing) oder eklig (z.B. eine Tierverwerterei) und einige sind auch ziemlich überflüssig oder sinnlos (z.B. die Hölle. Ach ehrlich, die sollte man nicht bereisen?). 
Die Autorin gibt zudem eine sehr amerikanische Sicht wieder (kein Wunder, da sie Amerikanerin ist), was dazu führt, dass viele der erwähnten Orte in den USA liegen und dass manchmal sehr voreingenommene Ansichten wiedergegeben werden, wie das Ibiza nur für Party-Urlaub taugt und dass Europäer kein Interesse an Disney(land) hätten.
Insgesamt konnten mich einige Geschichten erheitern und/oder erstaunen, aber es handelt sich hierbei eindeutig um die Kategorie unnützes Wissen.


Bewertung: 2 von 5 Koffer

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks