Catherine Ryan Hyde Heimweh

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heimweh“ von Catherine Ryan Hyde

Carly und ihre kleine Schwester Jen sind unterwegs – allein und zu Fuß. Etwas Furchtbares ist passiert. Etwas, das Carlys Glauben an die Menschheit zerstört hat und sie zwingt, die Verantwortung für sie beide zu übernehmen. Sie weiß, sie brauchen Hilfe. Aber sie hat Angst, dass sie und ihre Schwester getrennt werden. Sie haben nur einander. Carly will mit Jen zu der einzigen Person zurück, der sie vertrauen konnte – ihrem Stiefvater. Aber Jen weiß ein Geheimnis über ihn, das sie beide, sollte es wahr sein, in größere Gefahr bringen wird, als sie ahnen können. So beginnt eine Reise über Hunderte von Meilen, wie sie keines der beiden Mädchen hätte vorhersehen können. Es ist kein einfacher Weg und häufig gefährlich. Aber ihnen begegnet dabei auch unerwartete Freundlichkeit von Fremden. Und schließlich ergeben sich neue Beziehungen, die alles zu ändern vermögen – sollten sie sich denn dafür entscheiden, sich darauf einzulassen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ernstes Thema schön geschrieben

    Heimweh
    Castelmo

    Castelmo

    07. October 2015 um 21:29

    Nach "Als ich dich fand" und " Ich bleibe hier" konnte mich dieses Buch nicht ganz so mitreißen. Ich wurde mit Carly und ihrer kleinen Schwester nicht so recht warm. All die anderen Charaktere, denen die Zwei auf ihrer Reise begegnen, haben es mir dagegen sehr angetan. Die Geschichte, die Handlungen, die Begegnungen, die endlosen Kilometer, die die beiden Mädchen hinter sich lassen, haben mich emotional erreicht. Der Schreibstil der Autoren ist wie immer etwas ungewöhnlich und man muss sich darauf einlassen. Eine schöne Geschichte, die sich wunderbar lesen lässt, einem mit einem guten Gefühl zurücklässt, auch wenn der eigentliche Grund der langen Reise eher traurig und ernst ist.

    Mehr
  • Eine lange Reise - auf der Suche nach Familie und der Wahrheit

    Heimweh
    kaha38

    kaha38

    01. August 2015 um 15:15

    Nach "Als ich dich fand" und "Ich bleibe hier" war dies nun mein drittes Buch dieser wunderbaren Autorin. Ihre Bücher sind nie kitschig, sie befassen sich auch mit nicht so schönen Themen (ausgesetztem Baby, Kindesmissbrauch, Drogensucht) und trotzdem sind ihre Bücher immer berührend und regen vorallem sehr zum nachdenken an. Sie zeigen auf dass es Menschen gibt die es nicht immer so toll getroffen haben - und es aber auch immer wieder Menschen gibt die zu einem stehen und selbstlos helfen!

    Mehr