Catherine Shepherd

 4.4 Sterne bei 1.345 Bewertungen
Autorin von Mooresschwärze, Der Flüstermann: Thriller und weiteren Büchern.
Catherine Shepherd
Leserunde50 x gewinnenendet in 2 TagenJetzt mitmachen

Lebenslauf von Catherine Shepherd

Hochspannung aus Deutschland: Catherine Shepherd, geboren 1972, stammt ursprünglich aus Berlin und lebt heute mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaftswissenschaften und arbeitete anschließend bei einer großen Bank. Doch ihre Leidenschaft für Kreativität und Phantasie trat immer stärker hervor, bis sie eines Tages zum Stift griff und ihren ersten Thriller schrieb. Seitdem begeisterte sie über eine Million Leser mit ihren Büchern. Nach den großen Erfolgen als Selfpublisherin erscheint 2016 mit „Krähenmutter" ihr erster Thriller in Zusammenarbeit mit dem Piper-Verlag. Für ihre Romane wird Shepherd vielfach ausgezeichnet, beispielsweise erreicht ihr Titel „Kalter Zwilling“ auf der Leipziger Buchmesse 2013 den zweiten Platz beim Indie-Autor-Preis in der Kategorie Belletristik. Auch ihre übrigen Bücher sind regelmäßig in den Kindle-Charts und auf Bestsellerlisten zu finden. Schauplätze der Handlung sind meist Berlin oder ihre Wahlheimat Zons.

Neue Bücher

Sündenkammer: Thriller

 (57)
Neu erschienen am 25.03.2019 als Buch bei Kafel Verlag. Es ist der 9. Band der Reihe "Oliver Bergmann".

Sündenkammer: Thriller

 (1)
Neu erschienen am 25.03.2019 als Sonstige Formate bei Kafel Verlag.

Sündenkammer

Neu erschienen am 23.04.2019 als Hörbuch bei Audiobuch.

Mooresschwärze

Erscheint am 07.05.2019 als Hörbuch bei Audiobuch.

Alle Bücher von Catherine Shepherd

Sortieren:
Buchformat:
Der Flüstermann: Thriller

Der Flüstermann: Thriller

 (164)
Erschienen am 01.07.2018
Mooresschwärze

Mooresschwärze

 (176)
Erschienen am 01.11.2016
Der Puzzlemörder von Zons

Der Puzzlemörder von Zons

 (137)
Erschienen am 15.08.2014
Winterkalt

Winterkalt

 (110)
Erschienen am 20.10.2018
Krähenmutter

Krähenmutter

 (124)
Erschienen am 04.10.2016
Engelsschlaf

Engelsschlaf

 (85)
Erschienen am 01.07.2017
Knochenschrei

Knochenschrei

 (80)
Erschienen am 01.04.2018
Nachtspiel

Nachtspiel

 (68)
Erschienen am 01.11.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Catherine Shepherd

Neu

Rezension zu "Sündenkammer: Thriller" von Catherine Shepherd

Ein richtig spannender Thriller
nellschevor 13 Stunden

In der Gegenwart wird Kommissar Oliver Bergmann zu einem schrecklichen Tatort im Wald gerufen. Eine junge Frau wurde lebendig verbrannt. Aufgrund eines roten Haares ist schnell die Rede von einem Hexenfall. Als Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht erhält, ist ihm klar, dass mehr dahintersteckt und er es mit einem Serientäter zu tun hat.
Im Jahr 1500 wird ein toter Junge vor den Toren von Zons gefunden. Der Stadtsoldat Bastian Mühlenberg macgt sich auf die suche nach de Mörder. Die Spuren führen ihn in das Franziskanerkloster, doch die Mönche schweigen. Dann gibt es einen weiteren toten Jungen.

Bei “Sündenkammer” handelt es sich um den 9. Band der Zons-Thriller. Für mich war es das erste Buch aus dieser Reihe, doch ich hatte keinerlei Probleme, mich einzufinden. Und mich hat dieser Thriller absolut begeistert!
Der Schreibstil war gut verständlich und dabei bildhaft und fesselnd. Es entstanden richtige Bilder in meinem Kopf, sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit. Die Atmosphäre im mittelalterlichen Kloster wurde richtig gut beschrieben, so dass ich mich auch ein wenig gegruselt habe. Es wurde sehr gut dargestellt, wie grausam und düster die Zeit damals war.
Die Charaktere in beiden Zeiten wurden sehr authentisch beschrieben. Die Unterschiede zwischen Vergangenheit und Gegenwart wurden gut herausgearbeitet. Sowohl Oliver als auch Bastian fand ich sympathisch und ich habe beide Ermittlungen mit Neugier und Spannung verfolgt.
Der Aufbau war sehr gelungen. Immer im Wechsel wurden die beiden Zeitebenen erzählt. Diese sind durch entsprechende Überschriften gekennzeichnet, so dass ich immer bestens folgen konnte. Ich fand es super spannend, wie beide Stränge nach und nach miteinander verwoben wurden.
Die Spannung war richtig hoch und ich konnte das Buch einfach nicht weg legen. Dazu trugen die eher kurz gehaltenen Kapitel samt stetigen Zeitenwechsel bei, aber auch die überraschende Wendungen.

Ein spannender und fesselnder Thriller. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Sündenkammer: Thriller" von Catherine Shepherd

Ein unglaublich packender Thriller
MoMevor 20 Stunden

Im Jahre des Herrn 1500 wird ein unbekannten, toter Junge vor den Toren von Zons gefunden. Der Arzt Josef Hesemann vermutet Gift als Todesursache. Bastian Mühlenberg, Stadtsoldat in Zons, macht sich auf die Suche nach dem Mörder und die Identität des Jungen. Doch schnell stößt er auf eine Mauer eisigen Schweigens und muss sich gleichzeitig mit einem nächtlich umherwandernden Untoten beschäftigen.
In der Gegenwart steht Kommissar Oliver Bergmann vor einem Rätsel. Eine junge Frau wurde auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Während die Polizei fieberhaft ermittelt, schickt der Mörder dem Kommissar ein Päckchen. Darin enthalten ein gängiger Gegenstand und lateinische Worte. Was hat das alles zu bedeuten?

Auf den zehnten „Zons – Thriller“ Band habe ich mich sehr gefreut. Ich mag die Mischung aus Gegenwart und Vergangenheit sehr. Thematisch passen die Morde zusammen, dies macht für mich den Reiz dieser Reihe aus. Auch gibt es reichlich Brücken, die von der Vergangenheit in die Neuzeit geschlagen werden, was der Geschichte eine Einzigartigkeit verleiht, die sich nun schon über zehn Bände erstreckt. Dabei ist jede Geschichte in sich abgeschlossen, lediglich die Hauptfiguren, Oliver Bergmann und Bastian Mühlenberg, sowie ihre engsten Vertrauten, tauchen immer wieder auf. Sie entwickeln sich auch während der Reihe weiter, dennoch kann dieses Buch ohne jegliche Vorkenntnisse genossen werden.
Geschildert wurde die Geschichte hauptsächlich vom personalen Erzähler. Dabei standen neben den Protagonisten auch mehrere andere Figuren im Fokus. Wen ich bei den kommenden Handlungen begleiteten durfte, wurde verständlich vermittelt.
Innerhalb eines Kapitels bewegte ich mich entweder in der Gegenwart oder aber in der Vergangenheit. Und nur die Figuren der entsprechenden Epoche kamen dann zu Wort und zu ihren Handlungen.
Auch in diesem Band kamen neue Figuren vor, am sympathischsten war mir der Novize Balthasar. Er war äußerst klug und war mir mit seiner Art sehr angenehm. Ich würde mich freuen, wenn er vielleicht ein fester Bestandteil der nächsten Teile dieser Reihe werden würde. Den Weg dazu wurde der Figur ja schon ein wenig geebnet.
Catherine Shepherd verstand es wieder einmal äußerst geschickt Spannung zu erzeugen und auch zu halten. Dieses Mal kam ich nicht auf den Mörder, weder in der Gegenwart noch in der Vergangenheit. Das Katz und Mausspiel war sehr überzeugend und wohldurchdacht aufgebaut worden.
Die Mischung aus Realität und Fiktion verschmolz zu einer wirklich fesselnden Geschichte. Hier kamen in beiden Zeitebenen auch wahre Gegebenheiten vor, was den Thriller nicht nur extrem interessant, sondern in mancherlei Hinsicht mein Wissen erweitert hatte.
Ich liebe ja historische Gegebenheiten und fand sehr interessant, was damals alles als Sünde angesehen wurde und wie hart das Leben in einem Kloster wirklich sein konnte. Auch die Beweggründe für ein Leben im Kloster fand ich teilweise erschreckend. Ja, nicht alles von früher war auch wirklich gut.
Der Schreibstil war ausgesprochen bildlich und locker leicht, sodass die unterschiedlichen Kulissen intensiv auf mich wirken konnten.
Der Aufbau war konsequent und logisch, einzelne, scheinbar lose Handlungsfäden, wurden geschickt im Laufe des Buches wieder miteinander verknüpft, sodass es am Ende ein stimmiges Gesamtbild ergab.
Trotz aller Realitätsnähe gab es auch einen klitzekleinen mystischen Hauch in der Geschichte. Aber genau das liebe ich an dieser Reihe so. Dieser eine Faden spinnt sich nun schon durch alle Bände und ich kann von diesem einfach nicht genug bekommen. Denn die Vorstellung, dass so was möglich wäre, ist vielleicht hanebüchen, ich finde sie aber äußerst romantisch.

Fazit: Ein unglaublich packender Thriller, der wieder gekonnt die Vergangenheit und Gegenwart verknüpfte und mit viel Detailgenauigkeit und überraschenden Wendungen zu überzeugen wusste.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sündenkammer: Thriller" von Catherine Shepherd

Gib' acht, wenn du die Tür öffnest...Kommissar Oliver B. ermittelt wieder...
dreamlady66vor 2 Tagen

(Inhalt, übernommen)
Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Trotzdem erstarrt er beim Anblick des völlig verkohlten Körpers auf einem Scheiterhaufen. Die junge Frau wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Die Presse spricht bald von einem Hexenfall, denn die Spurensicherung stößt auf ein rotes Haar. Doch dann erhält Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht vom Täter und ahnt, dass viel mehr dahintersteckt. Er hat es mit einem Serienkiller zu tun, der die Welt von der Sünde reinwaschen will.

Zons 1500:
Der Novize Balthasar liest nachts heimlich in einem verbotenen Buch aus der Klosterbibliothek. Währenddessen scheint sich der Geist des verstorbenen Totengräbers aus seinem Grab zu erheben und auf dem Kirchhof umherzuirren. Als am nächsten Morgen ein toter Knabe vor den Toren der Stadt liegt, weiß Stadtsoldat Bastian Mühlenberg nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Er verfolgt die Spuren des Mörders bis ins Franziskanerkloster, aber die Mönche schweigen sich aus. Dann wird ein weiterer Knabe ermordet, und Bastian entdeckt eine geheime Kammer sowie ein Buch, das ihn zum Täter führt. Doch er hat keine Idee, wie er das Böse aufhalten soll.

Zur (genialen) Autorin:
Hochspannung aus Deutschland: Catherine Shepherd, geboren 1972, stammt ursprünglich aus Berlin und lebt heute mit ihrer Familie in Zons am Rhein.
Nach dem Abitur studierte sie Wirtschaftswissenschaften und arbeitete anschließend bei einer großen Bank.
Doch ihre Leidenschaft für Kreativität und Phantasie trat immer stärker hervor, bis sie eines Tages zum Stift griff und ihren ersten Thriller schrieb. Seitdem begeisterte sie über eine Million Leser mit ihren Büchern. Schauplätze der Handlung sind meist Berlin oder ihre Wahlheimat Zons.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an die Autorin bzw. den Kafel-Verlag für Eure Zusage und schnelle Belieferung meines signiertes Exemplares, wie immer gilt: Ich freute mich und war extrem neugierig gar gespannt auf den aktuellen Plot, auf zwei Zeitebenen spielend, was eine gewisse Rasanz mit sich brachte.

Es ist Catherine Shepherd erneut bestens gelungen, die Fälle der Gegenwart und der Vergangenheit perfekt und harmonisch miteinander zu verbinden.
Die Charaktere der einzelnen Protagonisten gefallen mir wie immer gut und wirken auch authentisch.
Ein plus für die Autorin, die Spannung die ganze Zeit über aufrecht zu erhalten.
Der Schreibstil ist flüssig und mitreissend.
Der Ermittler Oliver Bergmann kommt sympathisch daher und macht den Eindruck, sehr fähig zu sein, ebenso seinerzeit Bastian Mühlenberg.

Bis zum Schluss gelingt es dem Leser nicht, dank zu vieler Wendungen auf den wahren Täter zu stossen, gut so!
Alles in Allem ein unterhaltsamer aber auch spannender Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Hörbuch-Freundinnen und Hörbuch-Freunde bei LovelyBooks,

wir möchten euch hiermit für eine nervenkitzelnde Hörrunde mit Catherine Shepherds neuem Teil „Sündenkammer“ der Zons-Thriller-Reihe begeistern.
Hierfür stellen wir 50 Hörbücher (1 MP3-CD) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf die Hörrunde mit euch und sind schon gespannt auf eure Rezensionen.

Im Falle eines Gewinnes seid ihr dazu verpflichtet, an der Hörrunde aktiv teilzunehmen und am Ende eine Rezension zu verfassen.

Viel Spaß wünscht euer Team vom AUDIOBUCH Verlag

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein neuer Fall aus Zons

Catherine Shepherd entführt den Leser ins beschauliche Zons am Niederrhein: einmal ins finstere Mittelalter und einmal in die Gegenwart. Stets stehen die Fälle, in denen der Stadtsoldat Bastian Mühlenberg und Kommissar Oliver Bergmann ermitteln, in einem mörderischen Zusammenhang. In »Sündenkammer« stirbt ein Knabe im Jahr 1500 vor den Stadtmauern von Zons. In der Gegenwart gibt der Fall einer verbrannten Toten Rätsel auf. Bastian und Oliver ermitteln.

Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Eine junge Frau wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Die Presse spricht bald von einem Hexenfall. Doch dann erhält Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht vom Täter und ahnt, dass viel mehr dahintersteckt …

Zons 1500: Der Novize Balthasar liest nachts heimlich in einem verbotenen Buch aus der Klosterbibliothek. Als am nächsten Morgen ein toter Knabe vor den Toren der Stadt liegt, weiß Stadtsoldat Bastian Mühlenberg nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Er verfolgt die Spuren des Mörders, doch er hat keine Idee, wie er das Böse aufhalten soll …

AUTORIN
Catherine Shepherd (Künstlername) lebt in Zons am Niederrhein. Nach jahrelanger Tätigkeit für eine große deutsche Bank, begann sie mit dem Schreiben und wurde zur Bestseller-Autorin. Ihre Reihen um Julia Schwarz und Laura Kern sowie die Zons-Bücher begeistern unzählige Thriller-Fans.

SPRECHER
Erich Wittenberg ist Sprecher für Rundfunk, Fernsehen und Film. Seine Sprecherfähigkeiten konnte er schon bei den Lesungen der „Vespasian“-Reihe von Robert Fabbri unter Beweis stellen.
Beiträge: 84endet in 2 Tagen
Teilen
Zur Leserunde

Liebe Lovelybooks Community!

langsam kommt der Frühling und damit wird es Zeit für einen neuen Zons-Thriller. Ein Jahr nach „Knochenschrei“ erscheint mit „Sündenkammer“ am 01.04 der 9. Band aus meiner Zons-Thriller Reihe und auch diesmal gibt es wieder eine große Leserunde mit 60 Büchern.

Hier kommt der Klappentext für Euch:

„Das Böse lauert direkt vor deiner Haustür. Gib acht, wem du die Tür öffnest.

Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Trotzdem erstarrt er beim Anblick des völlig verkohlten Körpers auf einem Scheiterhaufen. Die junge Frau wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Die Presse spricht bald von einem Hexenfall, denn die Spurensicherung stößt auf ein rotes Haar. Doch dann erhält Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht vom Täter und ahnt, dass viel mehr dahintersteckt. Er hat es mit einem Serienkiller zu tun, der die Welt von der Sünde reinwaschen will.

Zons 1500: Der Novize Balthasar liest nachts heimlich in einem verbotenen Buch aus der Klosterbibliothek. Währenddessen scheint sich der Geist des verstorbenen Totengräbers aus seinem Grab zu erheben und auf dem Kirchhof umherzuirren. Als am nächsten Morgen ein toter Knabe vor den Toren der Stadt liegt, weiß Stadtsoldat Bastian Mühlenberg nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Er verfolgt die Spuren des Mörders bis ins Franziskanerkloster, aber die Mönche schweigen sich aus. Dann wird ein weiterer Knabe ermordet, und Bastian entdeckt eine geheime Kammer sowie ein Buch, das ihn zum Täter führt. Doch er hat keine Idee, wie er das Böse aufhalten soll.“

Ich stelle 60 signierte Bücher der neuen Auflage als Taschenbuch zur Verfügung und freue mich auf Eure Bewerbung!

GLG

Eure Catherine Shepherd 

Letzter Beitrag von  nellschevor 12 Stunden
Zur Leserunde
Liebe Lovelybooks-Freunde,

wir haben für alle Catherine-Shepherd-Fans gute Nachrichten: Ihren neuen Thriller „Winterkalt“ gibt es nun auch als Hörbuch! All diejenigen, die in der Leserunde leider keinen Erfolg hatten, bekommen hier eine zweite Chance.
Für unsere Hörrrunde vergeben wir 40 Hörbuchexemplare!

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und wir freuen uns auf eine spannende Hörrunde mit euch und auf vielen Rezenzionen!

Jetzt auch als Hörbuch: Catherine Shepherds Thriller „Winterkalt“

Als Rechtsmedizinerin Julia Schwarz in einer eiskalten Winternacht zu einem Leichenfundort gerufen wird, ist sie zunächst ratlos. Auf einem Platz mitten in der Stadt steht eine Eisskulptur, aber eine Leiche ist nicht zu sehen. Erst bei genauerem Hinblicken erkennt Julia einen im Eis eingeschlossenen Frauenkörper. Wie ist die Tote in die Eisskulptur hineingekommen? Und: Wie ist die Skulptur auf den Platz gelangt? Laut Kriminalkommissar Florian Kessler gibt es keinen einzigen Zeugen. Neben diesen ungeklärten Fragen gibt es noch ein Problem: Julia muss mit der Obduktion warten, bis die Leiche aufgetaut ist ... Aber noch bevor sie überhaupt zum Skalpell greifen kann, schlägt der Eiskünstler erneut zu.

Sprecherin:
Svenja Pages ist eine etablierte Sprecherin, die ihre Stimme beim Synchronisieren und als Hörbuch-Interpretin gekonnt einsetzt. Die Lesungen der Julia-Schwarz-Bände sind Spannung pur!

Autorin:
Catherine Shepherd (Künstlername) lebt in Zons am Niederrhein. Nach jahrelanger Tätigkeit für eine große deutsche Bank, begann sie mit dem Schreiben und wurde zur Bestseller-Autorin. Ihre Reihen um Julia Schwarz und Laura Kern sowie die Zons-Bücher begeistern unzählige Thriller-Fans.



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Catherine Shepherd wurde am 28. Oktober 1972 in Greifswald (Deutschland) geboren.

Catherine Shepherd im Netz:

Community-Statistik

in 952 Bibliotheken

auf 237 Wunschlisten

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 47 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks