Catherine Shepherd Engelsschlaf

(53)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 50 Rezensionen
(48)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engelsschlaf“ von Catherine Shepherd

Die Nacht ist kalt in Berlin. Auf einer Parkbank liegt eine junge Frau, liebevoll auf ein Kissen gebettet. Sie atmet nicht mehr. Doch gerade als Polizei und Ärzte den Totenschein ausstellen wollen, erwacht sie plötzlich zum Leben. Alle sind erleichtert, aber Ermittlerin Laura Kern ahnt: Der Entführer wird erneut zuschlagen. Und sie hat Recht. Ein Opfer kann nur noch tot geborgen werden. Die Lage spitzt sich zu, denn eine weitere Frau wird vermisst. Erst viel zu spät erkennt Laura, dass sie ein winziges Detail übersehen hat – und dass sie sich einem Täter gegenübersieht, der glaubt, den Tod besiegen zu können.

Wahnsinnsspannung in & um Berlin mit neuem Team! Ein psychologisches Meisterwerk...

— dreamlady66
dreamlady66

Ich fühlte mich durchgängig gut unterhalten und bin auf weitere Fälle von Laura Kern gespannt.

— MeliBluub
MeliBluub

Spannender Thriller, sehr zu empfehlen!

— YH110BY
YH110BY

Ein Thriller, der dich von Anfang an nicht mehr loslässt.

— niknak
niknak

Ein rundum gelungener Krimi, der fantastisch unterhält.

— Buchina
Buchina

Packender Thriller mit brisantem Hintergrund, absolut lesenswert!

— Mamaofhannah07
Mamaofhannah07

Dieser Thriller hat mich wieder gleich von Seite 1 an aus der Realität gerissen und mitgezogen! Absolute Leseempfehlung!

— moni_loves
moni_loves

Unvergleichlich spannend!

— Gina1627
Gina1627

Top-Thriller!

— Igela
Igela

Ein LeseMUSS für jeden Thrillerliebhaber - Spannung ohne Ende

— MissSophi
MissSophi

Stöbern in Krimi & Thriller

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

Der Totensucher

Ein ungemein packender Thriller, den man unbedingt lesen sollte.

twentytwo

Das Mädchen, das schwieg

Super spannend! Echt ein Pageturner für mich dank kurzer Kapitel und flüssigem Schreibstil!

Mrs. Dalloway

Die Bestimmung des Bösen

Spannender Thriller

Amber144

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Interessante Charaktere, spannende Handlung - perfekte Unterhaltung

janinchens.buecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Engelsschlaf: Thriller" von Catherine Shepherd

    Engelsschlaf
    CatherineShepherd

    CatherineShepherd

    Liebe Lovelybooks Community!es wird Zeit für meine erste große Leserunde mit 50 (!) Büchern anlässlich der Veröffentlichung von "Engelsschlaf", dem neuen Thriller aus meiner zweiten Serie um die Spezialermittlerin Laura Kern. "Engelsschlaf" ist der Nachfolger von "Krähenmutter". Ich stelle 50 signierte Bücher der neuen Auflage als Taschenbuch zur Verfügung und freue mich auf Eure Bewerbung!GLG Catherine Shepherd P.S. "Engelsschlaf" kann unabhängig vom Vorgänger "Krähenmutter" gelesen werden. 

    Mehr
    • 920
  • Wahnsinnsspannung in & um Berlin mit neuem Team! Ein psychologisches Meisterwerk...

    Engelsschlaf
    dreamlady66

    dreamlady66

    11. August 2017 um 22:01

    (Inhalt, übernommen):Die Nacht ist kalt in Berlin. Auf einer Parkbank liegt eine junge Frau, liebevoll auf ein Kissen gebettet. Sie atmet nicht mehr. Doch gerade als Polizei und Ärzte den Totenschein ausstellen wollen, erwacht sie plötzlich zum Leben. Alle sind erleichtert, aber Ermittlerin Laura Kern ahnt: Der Entführer wird erneut zuschlagen. Und sie hat Recht. Ein Opfer kann nur noch tot geborgen werden. Die Lage spitzt sich zu, denn eine weitere Frau wird vermisst. Erst viel zu spät erkennt Laura, dass sie ein winziges Detail übersehen hat – und dass sie sich einem Täter gegenübersieht, der glaubt, den Tod besiegen zu können.Zur (genialen) Autorin:Catherine Shepherd (Künstlername) wurde 1972 geboren und lebt mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Sie hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen studiert und nach Ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin in einer Düsseldorfer Bank gearbeitet.Schreibstil/Fazit:Danke an Catherine (Shepard) bzw. den Kafel Verlag für Eure Zusage & superschnelle Belieferung an dieser aussgewöhnlichen Leserunde dieses aktuellen Thrillers aus 2017 mit 335 Seiten, 32 teilweise recht kurzknappen Kapiteln, einem Prolog & Epilog sowie Nachwort & Danksagung.Mir gefiel hier erneut die sehr angenehme Schriftgrösse auf dickerem Papier, was das Leseerlebnis einfach nur positiv stimmte! Was soll ich sagen: Neues Setting, neues Ermittlerteam - ich war sogleich hellwach, gespannt aber auch neuGierig darauf, denn, ich mag einfach Deinen Schreibstil, er ist gewaltig & rasant, ebenso detailgetreu, direkt, flüssig & extrem actiongeladen - daher erlebte ich hier erneut viele spannende Momente in die tiefen dunklen Abgründe menschlicher Seelen, was einfach nur fesselte & mich durch die einzelnen Seiten zum Weiterlesen regelrecht (an)trieb.Gänsehautfeeling war oft garantiert, das gewählte Thema der Mumifizierung war spektakulär und genial recherchiert aber auch umgesetzt. Mir blieb oft die Luft weg!Einfach nur wunderbar spannend erzählt - für mich gilt bei Deinen Zeilen stets & alle Daumen bleiben erhoben oben, denn: Der Inhalt könnte auch hier wieder erneut als Filmvorlage dienen - ich bleibe sprachlos zurück - welch' Pageturner par excellence. Als letzten Schachzug platziert die Autorin gekonnt am Ende Leseproben zu ihren anderen Werken - die Spannung bleibt so stets erhalten und auch auf höchstem Niveau - Chapeau! Somit freue ich mich schon auf alles Weitere aus Deiner stets umtriebigkreativen Feder...

    Mehr
  • Toller spannender Thriller

    Engelsschlaf
    MeliBluub

    MeliBluub

    08. August 2017 um 00:03

    In Catherine Shepherds Thriller Engelsschlaf versucht Laura Kern und ihr Team einen Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen. Es wird eine vermeintliche Leiche entdeckt, die plötzlich wieder zum Leben erwacht. Anschließend versuchen Sie alles um weitere Opfer oder sogar Leichen zu verhindern.   Bei Engelsschlaf handelt es sich um den zweiten Fall für Laura Kern. Ich kenne den ersten Band nicht, konnte den Thriller aber ohne Probleme unabhängig lesen. Hatte etwas Bedenken das man dies an der Weiterentwicklung der Hauptfiguren merkt. Jedoch ist dies nicht der Fall, sehr gute Umsetzung.   Catherine Shepherds ist es gelungen durch ihren Schreibstil mich zu fesseln und zum weiteren Lesen anzuhalten. Ich fühlte mich durchgängig gut unterhalten und bin auf weitere Fälle von Laura Kern gespannt.  

    Mehr
  • Band 2 der Ermittlerin Laura Kern

    Engelsschlaf
    YH110BY

    YH110BY

    05. August 2017 um 13:30

    m Buch 'Engelsschlaf' geht es um einen neuen Fall von Laura Kern, die Kommissarin in Berlin ist. Auf einer Parkbank wird eine Frau aufgefunden, die auf einem Kissen gebettet und mit einer Decke zugedeckt ist. Der Notarzt stellt zuerst ihren Tod fest, doch kurz darauf werden Lebenszeichen bei ihr entdeckt und sie kommt wieder zu Bewusstsein. Die Frau wurde mit Drogen und Medikamenten betäubt und so waren ihre Körperfunktionen so weit heruntergefahren worden, dass sie wie eine Tote erschien. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Fall. Noch weitere Frauen tauchen scheinbar tot auf Kissen gebettet auf, sind aber nur bewusstlos. Für Laura Kern sind die Ermittlungen nicht gerade einfach, ihre Kollegen Max und Taylor unterstützen sie dabei. Doch plötzlich taucht eine weitere Frau auf, die wirklich tot ist...Der Thriller hat mir sehr gut gefallen, er ist spannend und fesselnd geschrieben und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Die Ermittlerin Laura Kern ist mir schon von ihrem ersten Fall 'Krähenmutter' bekannt und ihr Charakter ist mir sehr sympathisch. Ich habe schon sehr viele Bücher von Catherine Shepard gelesen und sie schafft es jedes Mal aufs Neue, mich mit ihren Büchern in ihren Bann zu ziehen und zu faszinieren. Deshalb Leseempfehlung für alle Thrillerfans von mir!

    Mehr
  • Tod oder etwa doch nicht?

    Engelsschlaf
    niknak

    niknak

    04. August 2017 um 21:20

    Inhalt:Auf einer Parkbank wird nachts in Berlin eine leblose Frau gefunden. Der Totenschein wird ausgestellt, doch als sie abtransportiert wird, wacht sie auf. Alle sind erleichtert, können sich aber nicht erklären, was der Täter vorhatte. Trotzdem hat Ermittlerin Laura Kern den Verdacht, dass der Täter erneut zuschlagen wird. Und sie soll Recht behalten.Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn der Täter hat schon das nächste Opfer im Visier.Mein Kommentar:Dies ist der zweite Teil der Serie rund um Spezialermittlerin Laura Kern. Dieser Teil kann aber problemlos ohne Vorkentnisse gelesen werden, da ich den ersten Teil (Krähenmutter) auch noch nicht kannte. Die Autorin Catherine Shepherd hat auch in diesmal wieder eine tolle Reihe erzählt, bei der der Leser von Anfang an an die Geschichte gefesselt ist. Sie hat einen so tollen und packenden Schreibstil, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte. Sie erzeugt einen so tollen Spannungsbogen, dass es schwer fällt eine Pause beim Lesen einzulegen.Sie erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Zum einen wird die Perspektive rund um Laura Kern in einer Erzählform geschrieben, aber es gibt auch eine Erzählung, welche von der Vergangenheit berichtet. Da erfährt man sofort, dass es sich um die Sicht des Täters handelt, die in der Ich Form beschrieben ist. Es gibt allerdings auch noch einen dritten Handlungsstrang, der aus der Sicht eines Opfesr erzählt wird. So erfährt man die ganze Geschichte aus verschiedenen Perspektiven, was ich sehr abwechslungsreich finde.Die Charaktere sind toll beschrieben und man kann sie sich richtig gut vorstellen und fiebert mit ihnen mit. Dadurch, dass man als Leser auch einiges über die Vergangenheit des Täters erfährt, kann man seine Beweggründe sogar ein wenig verstehen und mit ihm mitfühlen. Trotzdem weiß man, dass er falsch handelt. Die Autorin hat ein tolles Buch geschaffen, das dem Leser auch die Sicht des Täters somit näherbringt.Mein Fazit:Ein wirklich spannender und fesselnder Thriller, der den Leser bis zum Schluss nicht mehr loslässt und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band, da ich gerne mehr über Laura Kern erfahren möchte.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Fantastische Unterhaltung

    Engelsschlaf
    Buchina

    Buchina

    31. July 2017 um 21:59

    Dies ist mein zweiter Roman der Autorin und ich muss sagen, ich bin wieder begeistert. Catherine Shepherd weiß wie man unterhaltsame, spannende Krimis schreibt. Der Roman gehört zur Reihe der Ermittler Laura und Max. Dazu muss ich sagen, dass ich trotz, dass ich den Vorgängerband nicht kenne, keine Probleme hatte in die Geschichte oder Charaktere einzusteigen. Beide Ermittler waren mir sofort sympathisch. Max, der überforderte Familienvater, Laura, die toughe Singlefrau, die durch ihre Vergangenheit gezeichnet ist. Der Fall, den die beiden bearbeiten, ist ungewöhnlich. Keine Leiche, eine geheimnisvolle Entführung, aber das Motiv und der Täter bleiben im Dunkeln. Der Aufbau des Romans und der Schreibstil sorgen für eine durchgängige Spannung. Es gibt zwei unterschiedliche Handlungsstränge. Einmal die Handlung im Jetzt und der zweite Handlungsstrang spielt in der Vergangenheit und es wird schnell klar, dass es sich um den Täter handelt und seine Motivation langsam erklärt wird. Dadurch fühlt man sich dem Täter richtig nah und versteht ihn auch. Denn es gibt kein einfaches Schwarz/Weiß. Der Wechsel der Handlungsstränge sorgt für eine Erhöhung des Spannungsbogens. Auch stilistisch zeigt die Autorin ihr Können. Es gibt keine verschachtelten Sätze oder Patzer in der Logik. Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und ihr Handeln für mich logisch und realistisch. Sie haben Ecken und Kanten, sie sind menschlich. Für mich ein rundum gelungener Krimi, der mich gepackt und sehr gut unterhalten hat. Ich möchte jetzt auf alle Fälle die weiteren Romane der Autorin lesen und werde sie auch weiterempfehlen.

    Mehr
  • Tot? Oder nicht Tot? Das ist hier die Frage!

    Engelsschlaf
    AmyLilian

    AmyLilian

    26. July 2017 um 20:54

    Inhalt:Mitten im Berlin liegt eine leblose Frau auf einer Parkbank, liebevoll auf einem Kissen gebettet und mit einer Decke zugedeckt. Als der Leichenbeschauer eintrifft, erwacht sie plötzlich zum Leben. Damit beginnt ein mysteriöser Fall für Laura Kern und ihr Team. Denn es bleibt nicht nur bei diesem einem Opfer. Es wird eine weitere scheinbar tote Frau gefunden. Wie hängen die Fälle zusammen? Und was bezweckt der Täter damit?Mein Fazit:Ein spannender Thriller, flüssig geschrieben. Laura Kern war mir sofort sympathisch. Ich habe richtig mitgefiebert, ob sie eine Beziehung mit Taylor angeht. Denn sie ist eine Ermittlerin wie ich sie mag: harte Schale, weicher Kern! Der Fall war auch recht außergewöhnlich. Die scheinbar toten Frauen, ohne äußerliche Verletzungen, einfach irgendwo abgelegt.Die Autorin schafft es Einen von der ersten Seite an in den Bahn der Geschichte zu ziehen. Ich habe bis zum Schluss im Dunkeln getappt was den Täter angeht.  Am Ende fügen sich alle Puzzelteile  zusammen, was das Motiv des Täters angeht."Engelsschlaf" ist der zweite Teil um Laura Kern. Er kann aber ohne den Vorgänger zu kennen gelesen werden. So war es bei mir der Fall. "Krähenmutter" ruht sich noch auf meinem SuB aus, wo es aber nicht mehr lange bleibt.Ein spannender und absolut empfehlenswerter Thriller, der von mir 5 Sterne bekommt!! Ich danke Catherine Shepherd für das wunderbare Buch, welches ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks.de lesen durfte.© Lilia Kiefer

    Mehr
  • Rezension zu "Engelsschlaf" von Catherine Shepherd

    Engelsschlaf
    dorli

    dorli

    26. July 2017 um 20:37

    Berlin. In einem Park wird der sorgsam auf eine Bank gebettete Leichnam einer jungen Frau gefunden. Als der Rechtsmediziner die Frau genauer in Augenschein nehmen will, erwacht diese plötzlich wieder zum Leben… Isabell Wittmann soll nicht der einzige Fall dieser Art bleiben. Spezialermittlerin Laura Kern vom LKA Berlin steht vor einem Rätsel…„Engelsschlaf“ ist bereits der zweite Fall für Laura Kern und ihr Team – für mich war dieser Einsatz der erste, bei dem ich den Berliner Ermittlern über die Schulter geschaut habe. Auch ohne Kenntnis des vorhergehenden Bandes ist mir der Einstieg leicht gefallen und ich hatte schon nach kurzer Zeit das Gefühl, mit den Akteuren gut vertraut zu sein.Catherine Shepherd hat mir mit „Engelsschlaf“ alles geboten, was für mich zu einem fesselnden Thriller dazugehört: eine flüssig und spannend erzählte Geschichte, die mich ruckzuck ins Geschehen gezogen hat, deren Spannungskurve durchweg auf einem hohen Niveau bleibt, die schlüssig aufgebaut ist und die mir durch offene Fragen und unerwartete Wendungen viel Platz zum Miträtseln und Mitgrübeln über Motiv und Täter gegeben hat.Der Aufbau des Thrillers hat mir besonders gut gefallen. Mehrere locker in den Handlungsverlauf eingestreute Rückblenden lassen den Leser einen Blick auf die Entwicklung des Täters werfen – man bekommt nach und nach eine Vorstellung davon, was hinter seinem Tun steckt, kann aber dennoch keine Rückschlüsse auf seine Identität ziehen, im Gegenteil, die wenigen Angaben zu seiner Person treffen auf mehrere Verdächtige zu, so dass man bis zum Schluss keine Ahnung hat, wer nun wirklich hinter den Entführungen der Frauen steckt.„Engelsschlaf“ hat mir sehr gut gefallen - ein fesselnder, temporeicher Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilige, spannende Unterhaltung bietet.

    Mehr
  • Auch diese Serie gefällt mir sehr gut!

    Engelsschlaf
    tigerbea

    tigerbea

    26. July 2017 um 10:28

    Laura Kern wird zu einem ungewöhnlichen Fall gerufen. Auf einer Parkbank wird eine angeblich tote Frau gefunden. Doch sie ist nur bewußtlos und weist keinerlei Verletzungen auf. Laura ist schnell klar, daß dies nicht der letzte Fall dieser Art sein wird und sie nicht viel Zeit hat um diesen Fall aufzuklären.... Auch diese Serie aus der Feder von Catherine Shepherd begeistert mich. Sie beschreibt hier zwei Handlungen, die parallel verlaufen und zum Schluß  ein stimmiges Bild ergeben. Durch diese beiden Handlungen wird die Spannung, die schon durch den aktuellen Fall erheblich ist, noch gesteigert und man liest das Buch atemlos durch und bedauert jede Störung. Die Charaktere werden sehr schön dargestellt, Laure selbst ist absoluter Sympathieträger und wird dem Leser nahe gebracht, indem er sehr viel, aber halt nicht nervend zu viel, über ihre Privatleben erfährt. Es ist schön, dies zu erfahren, man wird aber damit nicht überfrachtet, wie es sehr schnell passieren kann. Durch dieses Wissen fühlt man sich Laura verbunden und fiebert mit ihr. Was ich bei Catherine Shepherd so mag ist ihre Art und Weise einen spannenden Krimi zu schreiben, der ohne Massaker und Actionszenen auskommt. Sie schafft es auch so ihre Leser zu begeistern und an ihre Bücher zu binden! 

    Mehr
  • Ruhe sanft

    Engelsschlaf
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    23. July 2017 um 14:50

    Engelsschlaf ist ein Thriller der Autorin Catherine Shepherd, sie lässt die Ermittler Laura Kern, Max Hartung und Taylor Field im mysteriösen Fall einer jungen Frau ermitteln die quasi tot aufgefunden wird und die kurz nach dem Auffinden Lebenszeichen zeigt. Die junge Frau wurde von einem Unbekannten entführt und kann sich an nichts mehr erinnern. Im Zuge der Ermittlungen trifft es noch weitere Frauen die so aufgefunden werden. Für Laura und ihren Partner Max beginnt ein Wettlauf mit der Zeit als eine weitere Frau vermisst wird. Die Autorin entwirft ein spannendes Szenario in dessen Verlauf immer wieder andere Personen in den Fokus als Verdächtige geraten. Die Indizien belasten diese schwer, aber immer wieder gibt es neue Wendungen, welche die Geschichte wieder drehen. Der Schreibstil ist flüssig und schnörkellos und der Thriller lässt sich gut lesen. Die Charaktere werden gut aufgebaut und zeigen auch immer wieder ihre sehr menschliche Seite. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit, welche gut und deutlich abgesetzt werden. Das Finale ist gut gestaltet und wirkt realistisch wobei der Täter letztendlich eine Überraschung für mich war. Es gab viele Pfade die zu einem potentiellen Täter führen konnten, aber zum Schluss blieb nur einer übrig. Ein spannender Thriller der ohne blutrünstige Szenen auskommt und der mir einige Stunden Spannung beschert hat.

    Mehr
  • Die Unvergänglichkeit

    Engelsschlaf
    Maddinliest

    Maddinliest

    23. July 2017 um 08:20

    Ein außergewöhnlicher Fall beschäftigt das Ermittler-Duo Laura Kern und Max Hartung. Ein anonymer Anrufer hat auf eine leblose Frau im Park hingewiesen. Bei dem vermeintlichen Opfer werden aber kurz vor der Überführung in die Autopsie Lebenszeichen festgestellt und die Frau kann gerettet werden. Kurze Zeit später ereignet sich das gleiche  Szenario mit einem weiteren Opfer, auch sie kann auf der Intensivstation ins Leben zurückgeholt werden. Was beabsichtigt der Täter mit der Aufbahrung im Park? Wollte er, dass die Opfer eingeschlossen in einer Kühlkammer oder einem Sarg sterben? Laura Kern steht vor einem Rätsel und es will einfach nicht gelingen, Gemeinsamkeiten der beiden Opfer zu finden. Wie soll sie den Täter aufhalten? Denn eines scheint ihr klar, er wird nicht aufhören, neue Opfer auszuwählen...Catherine Shepherd hat mittlerweile schon einige erfolgreiche Thriller geschrieben und mit Mooresschwärze konnte sie mich bereits im Vorfeld begeistern. Meine Erwartungen an Engelsschlaf waren daher sehr hoch und die Autorin konnte sie in allen Belangen erfüllen. Ihr gelingt es mit ihrem sehr lebendigen und temporeichen Schreibstil den Leser an die Geschichte zu fesseln. Es fiel mir schwer das Buch zwischendurch zur Seite zu legen, da die Story mich wirklich gepackt hatte. Die Spannung wird direkt zu Beginn des Buches mit dem Auffinden des ersten Opfers aufgebaut und mit der anhaltenden Unkenntnis in Richtung Täter und Motiv der Taten auf hohem Niveau gehalten. Der Autorin gelingt es hervorragend falsche Fährten zu legen, so dass ich immer wieder meine Theorien bezüglich Täterschaft neu überdenken musste, ohne jemals einen wirklichen Kandidaten vorweisen zu können. Die clever konzipierte Geschichte endet dann mit einem fulminanten und überraschendem Finale. Catherine Shepherd behandelt in "Engelsschlaf" mit dem Scheintod ein brisantes Thema, welches auch in der heutigen weit entwickelten Zeit noch realen Bezug findet. Diese Tatsache haucht dem Thriller noch einmal eine zusätzliche Portion Gänsehaut ein. Es bleibt zu hoffen, dass die sympathischen Ermittler noch den ein oder anderen Fall lösen dürfen.Insgesamt ist "Engelsschlaf" ein rundum gelungener Thriller, der den Leser packt und ihm ein paar spannende und fesselnde Stunden beschert. Ich empfehle das Buch sehr gerne weiter und bewerte es mit völlig verdienten fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Der Schlaf ist ein kurzer Tod

    Engelsschlaf
    camilla1303

    camilla1303

    20. July 2017 um 11:02

    Der Thriller „Engelsschlaf“ von Catherine Shepherd ist 2017 im Kafel Verlag erschienen und ist bereits das zweite Buch der Reihe um die Spezialermittler Laura Kern und Max Hartung. Laura Kern und Max Hartung werden in den Park zu einer vermeintlichen Leiche gerufen, die körperlich unversehrt auf einer Parkbank drapiert wurde, liebevoll auf ein Kissen gebettet. Doch als die Leiche zum Abtransport freigegeben wurde, erwacht diese plötzlich zum Leben. Der Fall scheint wenig Aufmerksamkeit zu erlangen, nur Laura Kern ist sich sicher, dass bald ein weiteres Opfer folgen wird und sie soll Recht behalten. Das Opfer kann nur noch tot geborgen werden und schon wird die nächste Frau vermisst, auf die das Opferprofil passt. Doch was ist das Motiv des Täters? Catherine Shepherd ist es mit ihrem flüssigen Schreibstil gelungen mich vom Anfang des Buches bis zum Ende zu fesseln und hat mich dabei mehrmals auf eine falsche Spur geführt. Jedes Mal, wenn ich gedacht habe, dass ich den Täter überführt habe, hat sich mein Verdacht wieder in Luft aufgelöst. Ganz nebenbei schafft es die Autorin auch, dass ich mich beim Lesen des Buches dabei ertappe, Hintergrundinformationen über die Mumie eines Mädchens aus Palermo zu recherchieren, ohne dabei den Fokus auf das Buch zu verlieren. Da einige Passagen des Buches auch aus der Sicht der Opfer geschrieben sind, bekommt man beim Lesen immer wieder selbst ein bedrückendes Gefühl und kann sich so gut in die Lage des Opfers versetzen. Durch Rückblicke in die Kindheit des Täters mit seiner tragischen Familiengeschichte lernt man auch dessen Handeln zu verstehen und kann an manchen Stellen des Buches sogar mit ihm sympathisieren. Catherine Shepherd schildert auf sehr eindrucksvolle Weise, dass auch hinter dem vermeintlichen „Bösen“ ein Mensch mit eigenen Gefühlen steckt. Ich habe vor „Engelsschlaf“ ein weiteres Buch der Autorin gelesen und muss betonen, dass Catherine Shepherd mein eindeutiger Geheimtipp unter den Thriller-Autoren ist. Absolute Leseempfehlung meinerseits. Ich freue mich schon auf viele weitere Bücher der Autorin und bin schon ganz gespannt mit welcher Thematik sie als nächstes überrascht und beeindruckt.

    Mehr
  • Unglaublich spannend!

    Engelsschlaf
    Starry-sky

    Starry-sky

    20. July 2017 um 10:58

    Der Thriller "Engelsschlaf" von Catherine Shepherd ist ein Teil der Reihe mit Ermittlerin Laura Kern als Hauptfigur. Um der Handlung folgen zu können ist es nicht nötig, den vorherigen Band gelesen zu haben, was in meinen Augen einen großen Vorteil darstellt. Wenn man den ersten Band kennt, hat man allerdings den Vorteil, dass Laura Kern schon bekannt ist und man somit weiß, wie sie tickt.  Den Einstieg in die Handlung ist eine Frauenleiche, die in einem Krankenhauspark aufgefunden wird. Laura Kern und ihre Kollegen nehmen sich diesem Fall an. Als die Ermittler merken, dass die Leiche gar nicht tot, sondern lebendig ist, steigt die Spannung. Während die Ermittler versuchen herauszufinden, was hinter der Entführung dieser jungen Frau steckt, werden in dem Park weitere Frauen gefunden, die scheinbar tot sind. Letztendlich sind die Opfer, ebenso wie die erste junge Frau, nicht wirklich tot, was die Ermittler vor Rätsel stellt.  Es beginnt eine spannende Suche nach dem Täter, der hinter diesen mysteriösen Machenschaften steckt. Obwohl einige Verdächtige im Visier der Ermittler stehen, scheint keine der Personen der wahre Täter zu sein. Die Ermittlungen sind sehr spannend beschrieben und es ist absolut nicht vorhersehbar, wer der Täter ist. Das hat mir ganz besonders gut gefallen, denn so bestand über das gesamte Buch hinweg eine unglaubliche Spannung. Die Spannung wird außerdem dadurch verstärkt, dass der Leser immer wieder Dinge aus der Vergangenheit erfährt, bei denen nicht offensichtlich ist, wie sie mit dem aktuellen Geschehen zusammen hängen. Mir hat sowohl die Idee hinter diesem Buch als auch die sprachliche Umsetzung sehr gut gefallen, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. 

    Mehr
  • Gänsehaut garantiert

    Engelsschlaf
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    18. July 2017 um 09:48

    Reiheninformation:Die Reihe dreht sich um die Ermittlerin Laura Kern.Band 1: KrähenmutterBand 2: EngelsschlafBeide Bücher können völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Inhalt:Das Ermittlerteam wird in einen Park gerufen. Dort liegt eine tote Frau, doch kurz bevor sie abtransportiert wird, „erwacht“ die Frau wieder zum Leben. Das ganze Team steht vor einem Rätsel. Die Frau hatte keinen Puls mehr und auch nicht mehr geatmet. Sie hat keine Verletzungen, die auf Gewalteinwirkungen hinweisen. Aber warum lag sie in diesem totenähnlichen Schlaf auf der Parkbank? Noch bevor die erste Scheintote wieder richtig genesen ist, wird bereits die zweite Frau gefunden. Für Laura Kern beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn sie ist sich sicher, dass da noch viel mehr dahintersteckt. Meine Meinung:Obwohl ich das eigentlich bei fast jedem Buch von Catherine Shepherd sage, muss ich es hier einfach wieder tun: „Das ist das beste Buch, das bisher von ihr erschienen ist.“ Catherine Shepherd scheint die unfassbare Gabe zu haben mit jedem Buch, das sie schreibt einfach noch besser zu werden. Diese Geschichte -lebendig beerdigt zu werden ist schon alleine eine furchtbare Horrorversion- ist unglaublich spannend. Ich hatte ganz, ganz lange absolut keine Idee in welche Richtung das ganze führen wird, obwohl es neben der Perspektive aus der Gegenwart auch wieder Einblicke in die Vergangenheit aus einer anderen Perspektive gibt.Neben dem Thriller-Anteil in diesem Buch lernt man die Ermittlerin Laura Kern noch etwas näher kennen und auch die anderen Charaktere aus dem ersten Band „Krähenmutter“. Das ist schön, aber man muss den ersten Band nicht unbedingt kennen, um „Engelsschlaf“ zu lesen. Beide Bände sind unabhängig voneinander lesbar. Mein Fazit:Ein spannender Thriller, der es mir nicht erlaubt hat, das Buch zur Seite zu legen, bis ich das letzte Wort gelesen habe. Meine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Grandiose Autorin

    Engelsschlaf
    moni_loves

    moni_loves

    16. July 2017 um 15:05

    Wieder einmal eine absolute Leseempfehlung von mir!  Ich konnte den Erscheinungstermin dieses Thrillers kaum erwarten! Wir treffen wieder auf Spezialermittlerin Laura Kern, die sich hier mit einem Täter konfrontiert sieht, der seine Opfer scheinbar ohne Verletzungen wieder frei gibt. Anfangs bekommt der Fall nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt, die Laura für nötig hält. Denn sie glaubt schon beim zweiten Opfer nicht mehr daran das die Sache ein gutes Ende nimmt.  Gemeinsam mit Kollege Max versucht sie jedes Detail ins Auge zu fassen und erkennt dabei sehr spät eine Kleinigkeit die sie übersehen hatte und vielleicht den Täter überführt.  Es ist wieder rasant, spannend und realistisch geschrieben. Der Leser springt auf zwei Erzählsträngen zwischen Ermittler und Täter hin und her und bekommt so auch ein Gespür für die Beweggründe der Taten.  Ich liebe den Schreibstil der Autorin seit meinem ersten Buch von ihr! Sie schafft es den Leser gleich auf den ersten Seiten vollends aus seiner Realität zu locken und in den Tiefen des Thrillers versinken zu lassen. Die Kindheit des Täters verfolgt man ebenso gebannt, wie die Gedankengänge der Ermittler oder die Gefühlslage der Opfer. Als Leser steht man immer in der ersten Reihe und baut auch zum Täter eine enge Verbindung auf, da wir ihn schon seit seiner Kindheit begleiten und all seine tragischen Schicksalsschläge miterleben, die ihn letztendlich zu dem Mann machten der er heute ist und seine Vorgehensweise "nachvollziehbar" machen.  Erschreckend finde ich ja die Vorstellung, das dies wieder ein absolut vorstellbares Szenario ist. Durchaus umsetzbar und so beängstigend, wenn man genau darüber nachdenkt. Entführt zu werden; ohne scheinbare Verletzungen wieder ausgesetzt; keine Erinnerungen an den Täter oder was dieser mit ihnen anstellte; eine wohl lebenslang bleibende Angst vor dem Unbekannten, die einen immer wieder heimsuchen wird.  Auch die Hauptprotagonistin Laura Kern gewährt uns weitere Einblicke in ihre Vergangenheit und wie diese sie beeinflussen, nicht nur auf beruflicher, sondern auch privater Ebene.Hierbei treffen wir auch wieder auf den Kriminalpolizisten Taylor Field, dem Laura sich verbunden fühlt, aber der es schwer hat ihre errichteten Mauern zu durchbrechen. 

    Mehr
  • weitere