Catherine St.John

 4.3 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Catherine St.John

Catherine St.JohnEine erfolgreiche Saison. Historischer Roman: Historischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine erfolgreiche Saison. Historischer Roman: Historischer Roman
Catherine St.JohnDie Cousine aus Frankreich: Historischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Cousine aus Frankreich: Historischer Roman
Catherine St.JohnRätselhafte Nachbarschaft: Historischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rätselhafte Nachbarschaft: Historischer Roman
Catherine St.JohnFamiliengeheimnis: Historischer Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Familiengeheimnis: Historischer Roman
Familiengeheimnis: Historischer Roman
 (0)
Erschienen am 24.07.2018

Neue Rezensionen zu Catherine St.John

Neu
Tinkens avatar

Rezension zu "Eine erfolgreiche Saison. Historischer Roman: Historischer Roman" von Catherine St.John

Hat unendlich viel Spaß gemacht
Tinkenvor einem Jahr

"Eine erfolgreiche Saison" von Catherine St. John ist ein Regency-Roman, erschienen am 22.06.17 bei epubli. Eine Hommage an Jane Austen? Oh ja! Wer Miss Austens Romane kennt, wird hier viele Charaktere ihrer, uns liebgewordenen Figuren, wiederfinden.

Dorothy, einer verarmten Adelsfamilie abstammend, soll in London ihr Debüt geben, um einen reichen Mann zu ehelichen. Ihre Mutter hat da so ihre eigenen Vorstellungen, die nicht unbedingt konform mit Dorothys gehen. Schicksalsergeben macht sie sich mit ihrer Mutter auf den Weg nach London, wo sie die "Saison" bei einem Cousin ihrer Mutter verbringen wird. Dieser ist reich, aber gehört der Geschäftswelt an, nicht gerade gesellschaftsfähig...

Der Heiratsmarkt ist eröffnet! In der personalen Erzählform begleiten wir Dorothy hauptsächlich auf die verschiedensten Bälle. Das empfand ich aber nicht als ermüdend, der Roman kommt leichtfüßig daher, amüsiert und zieht uns in vergangene Zeiten. Auf einem Ball kann viel passieren. Dorothy trifft auf Tunichtgute, Lackaffen, Mitgiftjäger, aber ihr auch durchaus sympathische Männer.

Wie komme ich dazu, den Roman als Hommage zu bezeichnen? Fühlt Euch hier nicht gespoilert, die Charakterzüge sind unverkennbar, aber die Handlung ist keinem Jane Austen Roman nachempfunden.

Dorothy erinnert an Elisabeth Bennet, ihre Scharfzüngigkeit, ihre feine Ironie und kritische Betrachtungsweise der damaligen Gesellschaft. Ihre Freundin ließ mich an Elisabeths Schwester Lucy denken. Auch der Versuch Dorothys als Heiratsvermittlerin ("Emma"), die subtile Erwähnung von der Popularität von Gruselromanen bei jungen Mädchen ("Northanger Abbey") oder die Herabschätzung des Adels gegenüber der Geschäftswelt (Elisabeth Gaskells "Norden und Süden") hatten für mich Erkennungswert.

Nichts destotrotz ist die Welt Dorothys dermaßen charmant erzählt, dass sie mich hat in ihren Bann ziehen und hat unterhalten können.

Ich kann nur eine Leseempfehlung aussprechen.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks