Neuer Beitrag

Woelfchen_Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Am 28.2.2013 erschien die dritte Anthologie des Wölfchen Verlags.

Der Verlag verlost unter allen Bewerbern 10 gedruckte Exemplare. Jeder Bewerber der kein gedrucktes Exemplar gewinnt, bekommt auf jedenfall ein personalisierte PDF -E-Book

Folgende Punkte solltet ihr beachten:
1) Teilt uns mit, welche Welt der nordischen Mythologie eure liebste ist.
2) Auch wüssten wir gern, wenn ihr ein übernatürliches Wesen aus der nordischen Mythologie sein könntet, welches dies wäre.
3) Jeder Gewinner schreibt eine Rezension und veröffentlicht diese auf lovelybooks.de (nach Wunsch auch auf anderen Plattformen).


Bis zum 17.06.2013 23:59 könnt ihr euch bewerben.

Am 18.06.2013 werden die Gewinner bekannt gegeben und erhalten ihr Buch dann in den darauffolgenden Tagen. Die Leserunde startet am 22.06.2013.
Viel Erfolg!

Autoren: diverse weitere Autoren,... und 4 weitere Autoren
Buch: Yggdrasil der Weltenbaum

Woelfchen_Verlag

vor 4 Jahren

Am 28.2.2013 erschien die dritte Anthologie des Wölfchen Verlags.

Der Verlag verlost unter allen Bewerbern 10 gedruckte Exemplare. Jeder Bewerber der kein gedrucktes Exemplar gewinnt, bekommt auf jedenfall ein personalisierte PDF -E-Book

Folgende Punkte solltet ihr beachten:
1) Teilt uns mit, welche Welt der nordischen Mythologie eure liebste ist.
2) Auch wüssten wir gern, wenn ihr ein übernatürliches Wesen aus der nordischen Mythologie sein könntet, welches dies wäre.
3) Jeder Gewinner schreibt eine Rezension und veröffentlicht diese auf lovelybooks.de (nach Wunsch auch auf anderen Plattformen).

Bis zum 17.06.2013 23:59 könnt ihr euch bewerben.

Am 18.06.2013 werden die Gewinner bekannt gegeben und erhalten ihr Buch dann in den darauffolgenden Tagen. Die Leserunde startet am 22.06.2013.
Viel Erfolg!

Woelfchen_Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Am 28.2.2013 erschien die dritte Anthologie des Wölfchen Verlags.

Der Verlag verlost unter allen Bewerbern 10 gedruckte Exemplare. Jeder Bewerber der kein gedrucktes Exemplar gewinnt, bekommt auf jedenfall ein personalisierte PDF -E-Book

Folgende Punkte solltet ihr beachten:
1) Teilt uns mit, welche Welt der nordischen Mythologie eure liebste ist.
2) Auch wüssten wir gern, wenn ihr ein übernatürliches Wesen aus der nordischen Mythologie sein könntet, welches dies wäre.
3) Jeder Gewinner schreibt eine Rezension und veröffentlicht diese auf lovelybooks.de (nach Wunsch auch auf anderen Plattformen).

Bis zum 17.06.2013 23:59 könnt ihr euch bewerben.

Am 18.06.2013 werden die Gewinner bekannt gegeben und erhalten ihr Buch dann in den darauffolgenden Tagen. Die Leserunde startet am 22.06.2013.
Viel Erfolg!


Informationen zum Buch:
Klappentext

Weltenbaum, Lebensbaum, Weltesche - Yggdrasil hat viele Namen im Laufe der Jahrhunderte erhalten. Und Legenden, eine fantastischer als die andere, haben sich in und um ihn abgespielt.
... Ist die Geschichte um Thor und die Midgardschlange wirklich so abgelaufen? Was macht Nidhögg, falls er nicht gerade an den Baumwurzeln nagt? Hat Loki noch weitere Eigenschaften, außer seine Mitmenschen auszutricksen? Können die nordischen Götter in unsere Welt eingreifen? Was passiert, wenn ein Krieger nicht im Kampf fällt, sondern auf andere Art ums Leben kommt? Sind Hugin und Munin wirklich Raben? Und wo verstecken sich die Drachen auf Yggdrasil?
Siebzehn Autoren gehen dem Mythos Lebensbaum auf den Grund und erzählen Geschichten, die niemandem bislang bekannt waren.

Die Autorinnen und Autoren und ihre Geschichten:
1. Hymir
Enzo Asui
2. Nidhögg
Bianca Schläger
3. Winterherz
Ingrid Pointecker
4. Die Herausforderung
Manfred Lafrentz
5. Das Blatt von Yggdrasil
Bianca Braunstein
6. Der Runendieb
Chloé
7. Das Hödurlied
Anna Eichinger
8. Die besten Zutaten
Theresa Winkler
9. Die ewigen Schlachtfelder
Linda Sack
10. Ein Drachenmärchen
Maria Stamm
11. Donner
Maximilian K. Kron
12. Die verlorene Tochter
Rebecca Martin
13. Der letzte Tag
Ariane Hof
14. Rabenmal
Nina Vaziry
15. Der Gärtner
Fabian Dombrowski
16. Yggdrasils Quelle
Cathrin Kühl
17. Fenrirs Tochter
Alfons Th. Seeboth

Weitere Informationen und eine Leseprobe findet ihr hier:
http://www.woelfchen-verlag.de/yggdrasil-der-weltenbaum/

Beiträge danach
265 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Woelfchen_Verlag

vor 4 Jahren

Fazit & Kurzmeinungen & Rezensionen

Liebe Teilnehmer der Leserunde,

wir möchten uns für eure Meinungen und Rezensionen bedanken.
Leider haben sich von 16 Lesern nur 10 wirklich beteiligt und am Ende eine Rezension geschrieben. Das finden wir sehr schade!

Künftig müssen wir für unsere Autoren genauer hinschauen, denn das reine Auslosen via Zettelchen im Topf funktioniert leider so nicht.

Natürlich würden wir und besonders unsere Autoren, uns freuen, wenn der eine oder andere die Leserunde nur vergessen hat und noch eine Rezension schreibt.

Offizielle jedoch ist die Leserunde beendet.

TheOak

vor 4 Jahren

3. Teil: Seite 141-207

Herrje, es tut mir leid, irgendwie habe ich das Buch vor den Ferien ausgelesen, dann war ich unterwegs und habe ganz vergessen, den dritten Teil der Rezension zu schreiben.

Es ist jetzt zwar schon etwas länger her, aber im dritten Teil hatte ich einen ganz großen Gewinner und zwar Rabenmal. In dieser Geschichte wird vieles eher angedeutet und der Fantasie überlassen. Das gefällt mir sehr gut an einer Geschichte. Außerdem wird hier schön eine Überleitung in die heutige Zeit geschaffen und die Probleme dargestellt, auf die der Gott von heute treffen könnte.

Sowohl beim letzten Tag als auch bei Yggdrasils Quelle störte mich die wenig logischen Handlungsstränge. Vor allem im letzteren Fall wurde die Enttäuschung meiner Meinung nach schwach wiedergegeben und das plötzliche Graben im Boden war auch recht unmotiviert.

Der Gärtner hat mir zwar besser gefallen als die beiden vorherigen, da er sehr stimmungsvoll beschreibt, aber auch hier waren mir zu viele Ungereimtheiten (warum hilft er den Menschen am Ende denn doch noch?).

Fenrirs Tochter war handwerklich sehr gut erzählt und beschreibt auch thematisch ähnliches wie das Rabenmal (alte Götter in die Gegenwart transferiert), für die Kürze des Textes wollte der Erzähler aber meiner Meinung nach zu viel erzählen. Außerdem fand ich interessant, dass sich die Menschen über Fenrir freuen, laut Mythologie soll er ja ein eher unangenehmer Zeitgenosse sein, sollten sie dem Wolf nicht eher die Schuld für ihre Misere geben, denn durch ihn Rettung erwarten?

Als Fazit kann ich sagen das Rabenmal ausgezeichnet war, der Gärtner und Fenrirs Tochter waren durchwegs gute Geschichten, und wahrscheinlich wären die beiden letzten auch ganz gut geworden, wenn sich die Autorinnen etwas mehr Zeit genommen hätten die Handlung und Gefühle der Protagonisten zu ergründen.

Liebe Grüße
Oak

AnnaFlora

vor 4 Jahren

Ich möchte mich bei allen Lesern dieser Leserunde herzlich bedanken. Die viele konstruktive Kritik und tollen Vorschläge haben mir sehr geholfen, meine Geschichte im ganz neuen Licht zu sehen und auch aus ganz anderen Blickwinkeln zu betrachten. Zeit ist das Wertvollste, das man geben kann. In diesem Sinne freut es mich ganz besonders, dass sich so viele in diesem Forum Zeit genommen haben ein Buch zu lesen, sich Gedanken zu jeder einzelnen Geschichte zu machen und diese mit uns Autoren, unserer Lekrotin und unserem Herausgeber zu teilen.
(Das wollte ich noch los werden und jetzt akzeptiere auch ich, dass diese Leserunde beendet ist. :-))

LG
Anna

Starlet

vor 4 Jahren

2. Teil: Seite 79-140
Beitrag einblenden

Leider ist diese Leserunde etwas bei mir in Vergessenheit geraten - wie schon oben geschrieben kann ich mich leider gar nicht mit den nordischen Sagen anfreunden.
Trotzdem schreibe ich natürlich noch meine Meinung zu den Geschichten - ich habe heute einen großen Teil gelesen und mir für morgen das restliche Buch vorgenommen, damit ich auch endlich meine Rezension schreiben kann.

Die besten Zutaten - Theresa Winkler
Eine nette Geschichte, allerdings hat mir hier etwas Spannung gefehlt.

Die ewigen Schlachtfelder - Linda Sack
Obwohl ich mich gerade mit den ganzen Kämpfen in den Sagen nicht anfreunden kann, hat mir diese Geschichte wirklich gut gefallen. Der letzte Kampf des Kriegers, um in Walhalla einzuziehen. Ich fand den Übergang zwischen Leben und Tod sehr gut, auch die kursive Schrift war gut gewählt.

10. Ein Drachenmärchen - Maria Stamm
Ein nettes Märchen, das mich wirklich gut unterhalten hat. Und am Ende gab es noch ein Happy End für die beiden sehr unterschiedlichen Drachen, worüber ich mich natürlich gefreut habe.

11. Donner - Maximilian K. Kron
Die Geschichte hat mich bewegt - einfach schrecklich, wie den Menschen der Glaube aufgezwungen wurde. Und dann noch der Schwager, der ihn tatsächlich verraten hat.

12. Die verlorene Tochter - Rebecca Martin
Meine Lieblingssage in diesem Abschnitt - die Protagonistin wusste genauso wenig wie ich über die Götterwelt und so konnte ich die Geschichte auch flüssig lesen :)
Aber auch der Erzählstil und die Handlung haben mir sehr gut gefallen.

Vitani

vor 4 Jahren

Hallo liebe Leser,
wir würden uns sehr freuen, wenn ihr auch für "Yggdrasil der Weltenbaum" in der Liste Voten würdet.

Vielen Dank schon einmal im voraus.

http://www.lovelybooks.de/buecher/romane/Die-sch%C3%B6nsten-Kurzgeschichten-2013-998614977/

Starlet

vor 4 Jahren

3. Teil: Seite 141-207
Beitrag einblenden

Nun bin ich auch endlich mit dem letzten Teil fertig. Nochmals Entschuldigung, aber bei dieser Anthologie habe ich mich einfach selbst falsch eingeschätzt, was meinen Lesegeschmack angeht.

Der letzte Tag – Ariane Hof
Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen, weil ich von Anfang an mitten im Geschehen war. Der Schreibstil war auch sehr locker und lebendig, es war sehr flüssig zu lesen. Außerdem war alles in der Geschichte vorhanden – anfangs witzig, dann traurig und ein irgendwie positives Ende.

Rabenmal - Nina Vaziry
Die Geschichte zwar an sich ganz nett, aber dass die Beiden ein Liebespaar sind war mir am Ende wirklich zu ungewöhnlich. Ich bin von einem Vater/Tochter Verhältnis ausgegangen, denn am Anfang wird von dem Mann gesprochen und das kleine Mädchen, und das hört sich doch nicht nach einem Liebespaar an!

Der Gärtner - Fabian Dombrowski
Der Gärtner hatte am Ende den Kindern doch geholfen, und obwohl er hätte fliehen können, hat er sich seinem Schicksal gestellt. Ich hätte gerne erfahren, was aus dem Jungen und dem Mädchen geworden ist.

Yggdrasils Quelle - Cathrin Kühl
Hat mir gut gefallen, vor allem das Ende – nicht umsonst hat er versagt, es war einfach nur ein anderes Schicksal für ihn bestimmt.
Fenrirs Tochter - Alfons Th. Seeboth
Die Geschichte hat mich berührt, ich habe richtig Mitgelitten. Ich bin nicht immer begeistert, wenn man in einer Geschichte viele Sequenzen der Vergangenheit liest und ab und an in der Gegenwart ist. Das verwirrt oft. Aber hier war es richtig gut zu lesen. Ein schönes Ende und damit auch ein schöner Abschluss der Anthologie.

Starlet

vor 4 Jahren

Fazit & Kurzmeinungen & Rezensionen

Hier ist nun auch endlich meine Rezension:

http://dagmar.blog.de/2013/11/22/buchrezension-yggdrasil-weltenbaum-cathrin-kuehl-hrsg-17023559/

Ich habe sie natürlich auch auf lovelybooks und amazon veröffentlicht.

Neuer Beitrag