Cathy LaGrow

 4.9 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Cathy LaGrow

Cathy LaGrowAll die Jahre
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
All die Jahre
All die Jahre
 (18)
Erschienen am 18.01.2016
Cathy LaGrowThe Waiting: The True Story of a Lost Child, a Lifetime of Longing, and a Miracle for a Mother Who Never Gave Up
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Waiting: The True Story of a Lost Child, a Lifetime of Longing, and a Miracle for a Mother Who Never Gave Up
Cathy LaGrowThe Waiting: The True Story of a Lost Child, a Lifetime of Longing, and a Miracle for a Mother Who Never Gave Up
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Waiting: The True Story of a Lost Child, a Lifetime of Longing, and a Miracle for a Mother Who Never Gave Up

Neue Rezensionen zu Cathy LaGrow

Neu
R

Rezension zu "All die Jahre" von Cathy LaGrow

sehr berührend
robbylesegernvor einem Jahr

Wer das Buch " All die Jahre " von Cathy LaGrow liest, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es sich bei dem Verlag, der dieses Buch herausgegeben hat , um einen christlich geprägten Verlag handelt. Dementsprechend wird auch viel über den Glauben und alles was damit zusammenhängt, in diesem Buch berichtet. Die Geschichte , die hier erzählt wird, ist aber eine Geschichte, die es zu lesen lohnt.

Minka, die Protagonistin dieses Buches , ist die Tochter holländischer Einwanderer, die Anfang des letzten Jahrhunderts in Amerika leben. Ihr Vater stirbt früh bei einem Unfall und ihre Mutter heiratet später einen Milchbauern , der von Minka und seinen Geschwistern viel Arbeitseinsatz auf dem Hof fordert. Schulbildung für Mädchen ist zu dieser Zeit noch kein Thema.Nach einigen Jahren Schule werden die Kinder auf dem Hof als Arbeitskraft gebraucht.
Minka wird mit 16 Jahren , als unaufgeklärtes Mädchen von einem Mann vergewaltigt und verlässt dann das Elternhaus , bevor man ihr ihre Schwangerschaft ansieht. Nach der Geburt bleibt sie noch einige Wochen in einem Mutter,- Kindheim , bevor sie ihr Kind zur Adoption frei gibt.Entscheiden tun die Eltern, Minka hat wenig Mitspracherecht. Doch Minka vergisst ihre Tochter nie und hält noch lange den Kontakt zur Leiterin des Hauses und hofft auf weitere Informationen über ihr Kind, die ihr aber nicht erteilt werden, da dies rechtlich nicht möglich ist. Der Leser erfährt nun viel über ihr weiteres Leben, das von einem christlichen Konsenz geprägt ist.

Dieses Buch liest sich wie ein spannender Roman. Ich konnte mich nicht von den Seiten dieses Buches lösen, weil ich einfach wissen wollte, wie Minkas Leben weitergeht, ob sie ihre Tochter noch einmal wiedersieht oder nicht. Es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen , da es sehr überzeugend und empathisch geschrieben wurde. Die Geschichte berührt und hat mich mehr als einmal zum Weinen gebracht, zumal es sich ja auch nicht um einen Roman, sondern um eine reale Geschichte handelt.

Kommentieren0
0
Teilen
cho-ices avatar

Rezension zu "All die Jahre" von Cathy LaGrow

Absolut ergreifend und wunderschön, weil die Geschichte wahr ist!
cho-icevor einem Jahr

Minka ist 16, als ihr im Jahr 1928 Schreckliches widerfährt. Ein fremder Mann vergeht sich an ihr, noch bevor sie überhaupt richtig aufgeklärt wurde. Sie verschließt dieses grauenvolle Erlebnis tief in ihrem Herzen, bis wenige Monate danach ihre Mutter aufgrund der deutlichen Anzeichen für eine Schwangerschaft dahinterkommt. Nach dem ersten Schock entschließt sich Minka, ihr Baby zur Adoption freizugeben. Doch sie vergisst ihre kleine Tochter Betty nicht und betet all die Jahre für sie, während sie selbst ihr Leben lebt, heiratet, weitere Kinder bekommt.
 
Im Jahr 2006 kommt schließlich durch einen (ihr da noch unbekannten) Enkel von Minka die Suche nach der leiblichen Mutter seiner Mutter ins Rollen. Wie die Begegnung der beiden Frauen und Familien nach fast 80 Jahren Trennung ausfällt, ist absolut ergreifend, so wie das ganze Buch. Diese wahre Geschichte geht zu Herzen und zeigt, dass es sich lohnt, niemals die Hoffnung und den Glauben an die Kraft des Gebets aufzugeben.

Kommentare: 1
6
Teilen
LEXIs avatar

Rezension zu "All die Jahre" von Cathy LaGrow

Das Verbrechen am See
LEXIvor 2 Jahren

„Niemand wird jemals erfahren, was war. Du kannst dein Leben so weiterführen, als ob nichts gewesen wäre…“

Nachdem das junge Bauernmädchen Minka bei einem Nähausflug an den See von einem Fremden mit Cowboyhut vergewaltigt und damit brutal aus ihrer jungmädchenhaften Naivität gerissen wird, muss sie gemeinsam mit ihrer Familie eine schwere Entscheidung treffen. Voller Anteilnahme und Mitleid wird Minka von ihren Eltern und dem Pfarrer ihrer Gemeinde unterstützt. Sie findet im Evangelischen Haus der Barmherzigkeit nicht nur Aufnahme und fürsorgliche Zuwendung, sondern in deren Leiterin Bertha Bragstad auch eine gute Freundin. Im Bewusstsein, das Beste für ihr neugeborenes Kind zu tun, gibt sie es wenige Wochen nach der Geburt nach hartem inneren Ringen zur Adoption frei. Minkas Herz ist jedoch gebrochen, und sie trauert ihr ganzes Leben lang um ihre kleine Betty Jane. Trotz unzähliger Briefe erhält sie kaum Informationen über das Leben ihrer Tochter, ihre Gebete schließen das kleine Mädchen dennoch immerfort ein.

Bereits im Prolog dieses Buches wird offenkundig, dass Minka Disbrows Geschichte ein gutes Ende gefunden hat. Eine lebenslange Sehnsucht, die sich letztendlich nach so vielen Jahren im hohen Alter erfüllt hat, eine Suche, die endlich zu Ende war. Minka söhnte sich endlich mit ihrer Vergangenheit aus, als sie „ihr kleines Mädchen“ nach 77 Jahren zum ersten Mal in ihre Arme schließen durfte.

Ich muss gestehen, dass bereits das Coverfoto mich für dieses Buch eingenommen hat. Das in Schwarz-Weiß gehaltene Foto von Minkas gefalteten, von lebenslanger schwerer Arbeit gezeichneten Händen, die ihren kostbarsten Besitz, nämlich das einzige Foto ihres Babys, hüten, hat meine Seele berührt. Die in wundervollem Schreibstil erzählte Geschichte stellt nach Aussage der Autorin ein Projekt dar, das aus Liebe entstanden ist. Cathy LaGrow, die Enkelin von Minka, ist sehr detailliert auf die Lebensgeschichten aller Betroffenen eingegangen. Zwar konzentrierte sie sich in erster Linie auf das Leben der Großmutter, vermittelte ihren Lesern aber auch eine Fülle von Informationen über Minkas Eltern, Geschwister und Nachkommen. Auch Ruths (Betty Lees) Familie wird große Aufmerksamkeit zuteil. Auf diese Art und Weise wird man unweigerlich in diese Familiengeschichte mit einbezogen, die von großer Herzlichkeit, Liebe und tiefem Glauben erzählt. Cathy LaGrow erzählt die Fakten ohne Schuldzuweisungen, die Motive und Gedanken, das Abwägen für und wider eine Adoptionsfreigabe des Kindes werden sehr berührend dargestellt. Es ist lange her, seit mich eine Biografie dermaßen zu Tränen rührte, und ich kann Minkas und Ruths Geschichte wirklich jedem ans Herz legen.

Im Nachwort schreibt Cathy LaGrow: „Für uns alle ist es tröstlich zu sehen, wie die Menschen auf die Geschichte von Minka reagieren. Omas Geschichte bewegt viele Leser und ermutigt sie, zu leben, fleißig zu sein und zu vergebe. So kann eine einfach Person, die integer lebt, gerne gibt und Gott und die Menschen liebt, viele andere berühren.“



Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Unter den Neuerscheinungen vom Gerth Medien Verlag gibt es auch diese berührende wahre Geschichte. Ich danke dem Gerth Medien Verlag für die Unterstützung der Leserunde



All die Jahre von Cathy LaGrow mit Cindy Coloma







Zum Inhalt:


Es ist fast achtzig Jahre her, seit sie ihre Tochter in fremde Hände geben musste. Geblieben war Minka all die Jahre nur ein einziges Foto. Muss sie nun endgültig die Hoffnung auf ein Lebenszeichen begraben?

Alles beginnt im Sommer 1928, als die 16-jährige Minka mit anderen Mädchen einen Ausflug ins Grüne unternimmt. Für ein paar Stunden kann sie der schweren Arbeit auf dem elterlichen Hof entkommen. Doch was dann geschieht, verändert ihr ganzes Leben. Unbemerkt von der Gruppe vergeht sich ein fremder Mann an ihr. Ein paar Monate später stellt sich heraus, dass sie schwanger ist. Da sie dem Baby keine Zukunft bieten kann, gibt sie es schweren Herzens zur Adoption frei. Allerdings vergeht kaum ein Tag, an dem Minka nicht in Gedanken bei ihrer Tochter ist. Ob es ihr gut geht? Und ob es jemals zu einem Wiedersehen kommt?

Diese wahre Geschichte erzählt von festem Glauben, befreiender Vergebung und der Liebe einer Mutter, die über viele Jahrzehnte nicht an Kraft verliert.



Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817086



Infos zu den Autorinnen:



Cathy LaGrow ist Minkas Enkelin. Nachdem sie erst im Jahr 2006 alle bis dahin geheim gehaltenen Teile aus dem Leben ihrer Großmutter erfahren hat, entschied sie sich 2012, diese in einer Biografie aufzuschreiben. Cathy lebt mit ihrer Familie in Oregon.

(c) Foto: Michael C. Harris


und

Cindy Coloma ist eine amerikanische Bestseller-Autorin. Sie hat zwölf eigene Romane verfasst und als Koautorin bei zahlreichen Biografien mitgewirkt. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien.



Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 19. Januar 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Was hättet ihr an Minkas Stelle getan?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.




Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.





LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 28 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks