Cathy Marie Hake Ein Wirbelwind namens Millie

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Wirbelwind namens Millie“ von Cathy Marie Hake

Millicent Fairweather liebt Kinder und das Leben. Doch als sie über Nacht ihre langjährige Stellung als Kinderfrau verliert, hält sie nichts mehr in London. Zusammen mit ihrer Schwester Isabelle und deren Mann reist sie mit dem Schiff nach Amerika. Früher, als ihr lieb ist, muss sie ihre Kompetenz wieder unter Beweis stellen: Witwer Daniel Clark, Passagier erster Klasse, sucht verzweifelt nach einem Kindermädchen für seinen Sohn. Millicent akzeptiert die Stellung und bringt Daniels Leben gründlich durcheinander. In Amerika überstürzen sich die Ereignisse auf tragische Weise. Und mit einem Mal sind Millie und Daniel verheiratet. Doch kann das gut gehen? Werden die energiegeladene, kreative Millie und der strukturierte, spröde Daniel lernen können, einander zu vertrauen - und sich zu lieben?

Ein unglaublich sympathisches Buch über das man nach dem Lesen darüberstreicht und seufzend den Deckel zuschlägt, traurig, dass die Geschich

— Buchraettin

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mehr Charme als Etikette" von Cathy Marie Hake

    Mehr Charme als Etikette

    Arwen10

    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer weiteren Leserunde aus dem Francke Verlag einladen. Der Verlag stellt für die Leserunde 5 Exemplare von "Mehr Charme als Etikette" von Cathy Marie Hake zur Verfügung. Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Zum Inhalt: Kalifornien 1859: Wenn sie nicht über ihre eigenen Füße stolpert, bringt sie garantiert ihr schnelles Mundwerk in Schwierigkeiten. Dabei hat Ruth Caldwell die besten Absichten. Seit Jahren versucht sie, eine echte Lady zu werden. Doch es will ihr einfach nicht gelingen. Als Josh McCain Ruth das erste Mal sieht, verschlägt es ihm die Sprache. Nicht nur, weil sie so aussieht, als hätte sie wochenlang in ihrer Kleidung geschlafen, sondern auch, weil ihre wilden Locken und die hinreißenden grünen Augen ihn auf Anhieb faszinieren. Doch dann erhebt Ruth Anspruch auf Joshs Erbe – und schon bald fliegen zwischen ihnen eher die Fetzen als die Funken. Noch nie in seinem Leben hat Josh eine so halsstarrige, unbeholfene und ungeschickte Person wie Ruth kennengelernt. Als ihre »Unfälle« gefährliche Ausmaße annehmen, muss er eine Entscheidung treffen ... Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-2108-0@cathy-marie-hake-mehr-charme-als-etikette.html?PHPSESSID=b1b64f69bb04a04b5806896c9284a4c0 Zur Autorin: Cathy Marie Hake Die erfahrene Krankenschwester Cathy Marie Hake hat sich - auch auf der Krebsstation – eine gesunde Portion Humor bewahrt. Der schimmert immer wieder in den zahlreichen Büchern durch, die sie geschrieben hat. Sie lebt mit ihrem Mann und 2 Kindern in Anaheim/Kalifornien. Bitte bewerbt euch bis zum 28. Februar 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Welche Bücher der Autorin kennt ihr bereits ? Der Verlag freut sich auch, wenn ihr euch zum Cover äußert. Bitte Beachten !: Am 1.März erfolgt die Gewinnerbekanntgabe. Wer von den Gewinnern sich nach 48 Stunden nicht gemeldet hat, hat leider keinen Anspruch auf den Gewinn, da zeitnah Ersatzgewinner gezogen werden. Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage von Francke…) veröffentlicht. Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle. Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

    Mehr
    • 108
  • Leserunde zu "Rose der Prärie" von Cathy M. Hake

    Rose der Prärie

    Starlet

    Heute darf ich Euch zu einer Leserunde zu "Rose der Prärie" von Cathy M. Hake aus dem Francke Verlag einladen.   Zum Inhalt (Quelle: Verlagsangabe) Maggie Rose ist Händlerin und stellt Seifen, Lotionen und Parfüms her. Grundlage für ihre Produkte ist ein geheimes Rosenrezept, das in ihrer Familie seit Generationen von der Mutter an die Tochter weitergegeben wird. Eigentlich will sie nicht heiraten – doch dann tritt der attraktive Texaner Todd Valmer in ihr Leben und erobert ihr Herz im Sturm. Schneller als Maggie schauen kann, ist sie verheiratet. Aber was als die große Liebe begann, verliert bald jeden Glanz. Todd und sie haben ganz unterschiedliche Pläne und Träume für ihr Leben. Werden die Dickschädel erkennen, wofür es sich zu kämpfen lohnt? Kann es ihnen gelingen, sich eine gemeinsame Zukunft aufzubauen? Es handelt sich um einen christlichen Roman, in dem das Thema Religion und Glaube eine Rolle spielt.   >Auf der Verlagsseite des Buches< findet Ihr eine Leseprobe dazu.   Für die Leserunde hat der Francke Verlag freundlicherweise 4 Freiexemplare zur Verfügung gestellt, die unter den Bewerbern verlost werden. Bedingung für die Teilnahme an der Verlosung sind das zeitnahe Lesen und eine aktive Teilnahme an der Leserunde sowie eine Rezension hier auf Lovelybooks, nach Möglichkeit auch auf Verkaufsplattformen, sowie beim Francke Verlag. Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum Samstag, 4. Mai 2013, 24.00 Uhr. Bitte verratet bei der Bewerbung, warum euch das Buch anspricht und ihr es lesen wollt. Die Auslosung erfolgt voraussichtlich am Sonntag, 05. Mai 2013, die Gewinner werden dann hier bekannt gegeben. Die Leserunde beginnt, wenn alle Gewinner ihr Freiexemplar erhalten haben. An dieser Stelle herzlichen Dank an den Francke Verlag für die Bereitstellung der Leseexemplare.  

    Mehr
    • 140

    Buchraettin

    26. April 2013 um 20:41
  • Rezension zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    booksandthemusic

    29. December 2012 um 21:34

    Dieses Buch spielt im Jahre 1892. Millicent Fairweather ist ein Kindermädchen von zwei kleinen Mädchen die sie über alles liebt. Doch dann kommen die Mädchen in ein Internat und Millicent verliert ihre Arbeit. Deshalb reisen ihre Schwester mit ihrem Mann und sie selbst mit einem Schiff nach Amerika. Auf dem Schiff ist ein Mann namens Daniel Clark, der mit seinem Sohn in der ersten Klasse mitfährt. Er braucht ein Kindermädchen und so kommt es, dass Millicent für ihn arbeitet. Daniel lernt auch ihre Schwester mit dem Mann kennen und gemeinsam planen sie, was sie in Amerika machen wollen. Doch dann passiert ein Unglück und stellt alle auf eine harte Probe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Wie man ja schon im Titel liest, ist Millie ein richtiger Wirbelwind, der überall Leben reinbringt. Das Buch lässt sich sehr leicht lesen und ist amüsant. Man lernt die Charaktere sehr gut kennen und lebt richtig mit ihnen mit. Es werden öfters die Perspektiven gewechselt. Die Autorin hat es aber sehr gut hinbekommen, dass das nicht so abrupt ist, sondern in einander verfliest und es sehr angenehm ist mal die Situation aus Daniel's oder Millie's Sicht zu sehen. Ein sehr schöner Roman, der zeigt, dass es sehr gut ist auf Gott zu vertrauen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    Arwen10

    11. July 2012 um 08:22

    Millicent Fairweather liebt Kinder über alles. Als sie ihre letzte Stellung verliert, weil die zwei Mädchen, die sie betreut ins Internat kommen, schließt sich Millie ihrer Schwester Isabelle und ihrem Schwager auf der Reise nach Amerika an. Auf der Überfahrt sind ihre Dienste wieder gefragt, der Witwer Daniel Clark, ein Erster Klasse Pasagier, sucht ein Kindermädchen für seinen Sohn Arthur. Millie kann durch ihre Arbeit ihre Schwester und ihren Schwager unterstützen, die in der dritten Klasse reisen müssen. In Amerika angekommen überstürzen sich die Ereignisse und plötzlich ist Millie mit Daniel Clark verheiratet... Dieses Buch habe ich geradezu verschlungen ! Es ist wunderbar geschrieben ! Sehr unterhaltsam , emotional und trotzdem noch tiefgründig. Millie finde ich ein schönes Beispiel dafür, dass man auch in Situationen, die traurig sind oder hoffnungslos scheinen, nicht den Mut verliert und das Leben immer wieder mit neuer Kraft anpackt. Eine Kraft, die man im Glauben finden kann, die Gott uns schenkt, wenn wir sie annehmen. Gleichzeitig kann man auch sehen, was eine Ehe bedeutet. Das ein Aufeinandereingehen und Gespräche sehr wichtig sind. Auch Millies Umgang mit Kindern ist einfach wunderbar und man wünscht sich, es doch auch so gut zu machen wie Millie. Ein wunderschöner Roman, unbedingt lesen !

    Mehr
  • Leserunde zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    Arwen10

    Ich freue mich, euch heute zusammen mit dem Francke Verlag zu einer gerade erschienen Neuerscheinung einladen zu können: Ein Wirbelwind namens Millie von Cathy Marie Hake Und darum geht es: Millicent Fairweather liebt Kinder und das Leben. Doch als sie über Nacht ihre langjährige Stellung als Kinderfrau verliert, hält sie nichts mehr in London. Zusammen mit ihrer Schwester Isabelle und deren Mann reist sie mit dem Schiff nach Amerika. Früher, als ihr lieb ist, muss sie ihre Kompetenz wieder unter Beweis stellen: Witwer Daniel Clark, Passagier erster Klasse, sucht verzweifelt nach einem Kindermädchen für seinen Sohn. Millicent akzeptiert die Stellung und bringt Daniels Leben gründlich durcheinander. In Amerika überstürzen sich die Ereignisse auf dramatische Weise. Und mit einem Mal sind Millie und Daniel verheiratet. Doch kann das gut gehen? Werden die energiegeladene, kreative Millie und der strukturierte, spröde Daniel lernen können, einander zu vertrauen - und sich zu lieben? Eine Leseprobe gibt es hier: http://www.francke-buch.de/leseproben.html Bewerbt euch bitte bis zum 11. Juni 12 Uhr, danach verkünde ich die Gewinner. Vorraussetzung wie jedes Mal, Mitarbeit in der Leserunde und das anschließende Schreiben einer Rezension, besonders wichtig auch bei amazon. Da es eine Neuerscheinung ist, sind die Rezensionen besonders wichtig für den Verlag ! Beantwortet mir bitte noch die Frage, ob ihr schon das andere Buch der Autorin kennt oder was euch an diesem Buch anspricht ? Start der Leserunde: Sobald die Bücher bei den Gewinnern sind Hier die 3 anderen Bücher der Autorin: und und

    Mehr
    • 133
  • Rezension zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    Kiwi33

    02. July 2012 um 09:23

    Als Millicent Fairweather, genannt Millie, ganz plötzlich ihre Stellung als Kindermädchen verliert da ihre geliebten Schützlinge ganz überstürzt ins Internat geschickt werden, entschließt sie sich gemeinsam mit ihrer Schwester Isabelle und ihrem Schwager Frank nach Amerika auszuwandern. Die Überfahrt in der 3. Klasse gestaltet sich alles andere als angenehm, daher nimmt Millie, wenn auch widerwillig, an, als der Witwer Daniel Clark ihr eine Stelle als Kindermädchen für seinen kleinen Sohn anbietet. Was eigentlich nur für die Zeit der Reise geplant war, entwickelt sich zu einer neuen Festanstellung, da die Zeit auf dem Schiff für weitere gemeinsame Zukunftspläne genutzt wird. Isabelle und Frank planen eine Schneiderei zu eröffnen uns suchen die passenden Räumlichkeiten, die Daniel bereits vorweisen kann. So werden die vier sich schnell einig. Doch in Amerika angekommen überschlagen sich die Ereignisse und nichts verläuft mehr nach Plan. Weder bei ihrer Ankunft in Amerika, noch am Zielort. Millie ist trotz ihres quirligen Charakters eine starke Frau und meistert jede Hürde... Millie ist eine liebenswürdige Frau, die ich direkt lieb gewonnen habe. Wie liebevoll sie auch in schwierigen Situationen mit den ihr anvertrauten Kindern umgeht ist einfach himmlisch! Manchmal erinnerte sie mich sogar ein wenig an Mary Poppins. Keine Hürde ist zu groß, keine Krankheit zu schlimm... das Wohl der ihr anvertrauten Kinder steht ihr immer an höchster Stelle. Einfach bewundernswert! Auch als in Amerika nicht alles nach Plan verläuft lernt man ungeahnte Seiten an ihr kennen. Trotz allem hat sie ihren eigenen Kopf, den sie jederzeit durchzusetzen versucht. Sie lässt sich nicht unterkriegen! Auch die anderen Charaktere sind toll beschrieben und man fühlt sich zu ihnen hingezogen. Isabelle, die zu Beginn so stark erschien, mag man am liebsten in den Arm nehmen und trösten und Daniel Clark ist ein Mann wie aus dem Bilderbuch! Ihm fehlt nur noch das Schloss und der Schimmel. Was sich jetzt vielleicht ein bisschen kitschig anhört, ist es gar nicht. Das Buch ist voller verschiedener Probleme, aber die Autorin schafft es, dass man nicht länger als ein oder zwei Sätze lang traurig ist, sondern sich mit anderen Dingen ablenkt. So z.B, hat Millie, als sie erfahren hat, dass die Mädchen ins Internat müssen kein Trübsal geblasen sondern ihnen einen unvergesslichen Nachmittag beschert. Sie haben Dinge getan, die Spaß machen, aber in feinen Kreisen nicht unbedingt gerne gesehen sind. Wie z.B. auf den Silbertabletts die Treppe herunterrutschen. Dieses Buch ist einfach herrlich zu lesen und richtig herzerwärmend. Als ich es am Ende zugeklappt habe, war ich richtig glücklich! Von dieser Autorin muss ich unbedingt mehr lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    heaven4u

    30. June 2012 um 21:26

    London 1892: Gerade hat Millicent Fairweather ihre Stellung als Kindermädchen verloren, weil der Vater der beiden Mädchen beschlossen hat, dass sie alt genug für das Internat sind. Der Abschied fällt ihr sehr schwer, aber ihre Aussicht, ein Modegeschäft in Amerika mit ihrer Schwester Isabelle und ihrem Mann Frank zu eröffnen, gibt ihr neue Hoffnung. So reist sie mit den beiden per Schiff in ihre neue Heimat Amerika. Auch an Bord ist Daniel Clark mit seinem Sohn Arthur. Seine Frau ist vor 9 Monaten verstorben und nun will er in Texas in der Stadt Gooding ein Geschäft übernehmen und so sesshaft werden. Kurz vor Auslaufen des Schiffes flüchtet die Kinderfrau seines Sohnes und lässt ihn allein. Also sucht er unter den Passagieren der dritten Klasse eine neues Kindermädchen und seine Wahl fällt auf Millicent, weil sie so liebevoll mit Arthur umgeht. Als sie in New York ankommen, ist nichts mehr so, wie sie es geplant hatten. Kurzerhand heiraten Daniel und Millicent, weil alleinstehende Frauen nicht einreisen dürfen. Wird Millicent in der neuen Heimat glücklich werden? Wie kommt sie mit der neuen Rolle als Ehefrau und Mutter klar? Wird Daniel trotz der Zweckehe liebevoll mit ihr umgehen? Ich muss zugeben, dies ist mein erster Roman von Cathy Marie Hake. Als ich das Buch ausgelesen hatte, merkte ich, ich hätte wohl lieber mit 'Kein Job für eine Lady' beginnen soll. Man begegnet einigen Personen, die auf dem Klappentext der anderen Bücher vorkommen. Dennoch ist die Geschichte in sich abgeschlossen, so dass es nicht so sehr dramatisch ist. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Gedanken der Protagonisten sind kursiv gedruckt, das hat mir sehr gut gefallen. Es gibt zwar viele Wendungen im Buch mit denen man nicht gerechnet hat, dennoch wird man nicht von einer Seite auf die nächste gehetzt, es ist eher wie ein Spaziergang und trotzdem nicht langweilig zu lesen. Die Charaktere - vor allem Daniel und Millicent - sind sehr ausführlich dargestellt, man kann sie sich fast bildlich vorstellen. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, allerdings entwickelt sie sich sehr langsam und man kann die Entwicklung gut mitverfolgen, so dass die Auflösung auch nicht zu abrupt kommt. Ein sehr schöner christlicher Schmöker bei dem der Glaube und die Lesefreude nicht zu kurz kommt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Wirbelwind namens Millie" von Cathy Marie Hake

    Ein Wirbelwind namens Millie

    Nik75

    28. June 2012 um 05:38

    Heute möchte ich euch das Buch Ein Wirbelwind namens Millie von Cathy Marie Hake vorstellen. In dem Buch geht es um Millie, die bei einer reichen Familie als Kindermädchen angestellt. ist. Als ihr Arbeitgeber jedoch die Kinder auf ein Internat schickt, verliert sie ihre Stelle. Sie beschließt mir ihrer Schwester Isabell und ihrem Schwager Frank in die USA auszuwandern. Bei der Überfahrt auf dem Schiff lernt sie den Witwer Daniel kennen, der für seinen Sohn ein Kindermädchen sucht. Sie nimmt die Stelle an und wirbelt so Daniels Leben ganz schön durcheinander. Wie wird es zwischen Millie und Daniel weitergehen? Lest diesen wunderschönen historischen Roman, dann werdet ihr es erfahren. Meine Meinung: Als ich begonnen habe das Buch zu lesen, habe ich mich sofort in die Hauptprotagonistin Millie verliebt. Sie ist ein so herzensguter Mensch, gläubig, liebevoll, fürsorglich, warmherzig und ein Wirbelwind. Millie kann man einfach nur in sein Herz schließen. Auch Daniel mochte ich von Anfang an, denn er kümmert sich so liebevoll um seinen kleinen Sohn, was zur damaligen Zeit eher ungewöhnlich war. Auch Daniel ist gläubig und immer bedacht darauf, dass alles seine Ordnung und Richtigkeit hat. Die Autorin hat diese zwei wundervollen Menschen so schön beschrieben und ihre Geschichte so lebhaft geschildert, dass ich von der ersten Seite an in Millies Welt eingetaucht bin. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn ich wollte einfach wissen wie sich die „Beziehung“ zwischen Millie und Daniel entwickelt. Nicht nur das fand ich faszinierend am Buch. Mir hat auch sehr gut gefallen, wie ihr Leben in Amerika beschrieben wurde und wie sie sich in ihrer neuen Heimat mit allen Höhen und Tiefen eingelebt haben. Es ist eine wunderbare romantische aber auch spannende Geschichte zweier Menschen, deren Leben emotional oft alles andere als rosig ist und die doch das Beste draus machen, weil sie an Gott und sich selber glauben. Der Roman ist zwar sehr religiös angehaucht, aber mich hat das beim Lesen überhaupt nicht gestört, sondern mich dazu gebracht auch mal wieder öfters auf Gott zu vertrauen. Ich war gefesselt von diesem schönen Roman und bin mir sicher, dass es nicht das letzte Buch der Autorin ist, das ich lesen werde. Es gibt nämlich noch weitere Romane der Autorin, die sich alle im gleichen Ort abspielen, wo sich auch Daniel und Millie niedergelassen haben. Der Roman bekommt von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks