Cayla Kluver

 4 Sterne bei 219 Bewertungen
Autor von Alera - Geliebter Feind, Alera - Zeit der Rache und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Cayla Kluver

Cayla KluverAlera - Geliebter Feind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alera - Geliebter Feind
Alera - Geliebter Feind
 (142)
Erschienen am 06.10.2011
Cayla KluverAlera - Zeit der Rache
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Alera - Zeit der Rache
Alera - Zeit der Rache
 (72)
Erschienen am 14.05.2012
Cayla KluverSacrifice
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sacrifice
Sacrifice
 (5)
Erschienen am 23.10.2012
Cayla KluverLegacy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Legacy
Legacy
 (0)
Erschienen am 28.06.2011
Cayla KluverThe Empty Throne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Empty Throne
The Empty Throne
 (0)
Erschienen am 27.01.2015
Cayla KluverAllegiance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Allegiance
Allegiance
 (0)
Erschienen am 28.02.2012
Cayla KluverLegacy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Legacy
Legacy
 (0)
Erschienen am 21.06.2011

Neue Rezensionen zu Cayla Kluver

Neu
Alondrias avatar

Rezension zu "Sacrifice" von Cayla Kluver

[Rezension] Cayla Kluver: Sacrifice
Alondriavor einem Jahr

Das Buch

The Captain of the Guard instinctively glanced behind, scanning the palace's third-floor corridor for enemies who might be monitoring him.

This is not the time for the fight to end.
Now is when the fight will begin.
This is the time to regain what has been lost.

Alera
Queen of a fallen kingdom, secretly in love with the enemy.

Shaselle
Daughter of a murdered father, rebel with a cause.
One lives behind the former Hytanican palace walls and walks the razor's edge to keep the fragile peace in her beloved homeland. The other slips through the war-torn streets, seeking retribution for her family's tragedy, following whispers of insurgency.

Both face choices that will separate them from those they cannot help but love. As their stories intertwine, a conspiracy ignites that may end in slavery or deathor lead to freedom anew, if only each can face what must be sacrificed.


Meine Meinung

Vor einigen Jahren habe ich die deutschen Bücher der Trilogie "Alera - Geliebter Feind" und "Alera - Zeit der Rache" gelesen und sehnsüchtig auf die deutsche Erscheinung des 3. Teiles gewartet. Da sich die Romane offenbar nicht gut verkauft haben, sollte es den letzten Teil aber nicht mehr in deutscher Sprache geben. Was macht man in einem solchen Fall? Genau, man greift nach der englischen Originalausgabe!

Cayla Kluver war die erste Autorin, die mich tatsächlich von sogenannter "Mädchen"-Fantasy überzeugen konnte: mit einem fesselnden Schreibstil und einer Art, sich auszudrücken, die einem unter die Haut geht. In deutschen Übersetzungen geht immer viel verloren, daher hat mich der letzte Teil der Trilogie noch mehr überzeugt, als die ersten beiden Teile. Die Autorin packt einen vom ersten Satz an und lässt bis zum Schluss auch nicht mehr los.

Ihre Protagonisten sind wie aus dem echten Leben gegriffen und entwickeln sich von Kapitel zu Kapitel weiter. Ihre Handlungen wirken authentisch, Zugang zu ihnen zu finden stellt kein Problem dar. Sowohl mit Alera als auch mit Shaselle konnte ich mich im Laufe der Geschichte immer mehr identifizieren, was das Lesen umso schöner machte.

Einem bleibt nichts anderes übrig, als mitzufühlen, mitzufiebern und bei der gut aufgebauten Spannung immer wieder den Atem anzuhalten.

Fazit

Tatsächlich finde ich es sehr schade, dass es den dritten Teil nicht in deutscher Ausgabe gibt, da ich diese Trilogie jedem wirklich gerne empfehlen möchte! Für die, die nicht gerne auf Englisch lesen, macht es nur keinen Sinn, die Reihe anzufangen - sie würden nie erfahren, wie es ausgeht. Für alle anderen: Lest die Reihe um Alera! Es macht einfach Spaß und hier und da fließt dann auch mal ein Tränchen.

Kommentieren0
2
Teilen
T

Rezension zu "Alera - Zeit der Rache" von Cayla Kluver

spannende Fortsetzung
theresa_stvor einem Jahr

Das Cover gefällt mir gut und es passt sehr gut zum Vorgängerband. Das Schwert passt sehr gut zum Kriegsthema und die Ornamente passen sehr gut zum höfischen Aspekt.

Der Schreibstil war sehr angenehm. Es gibt ein paar Kapitel aus der Sicht des Erzählers, der Großteil ist aber aus der Ich-Perspektive von Alera geschrieben.

Alera entwickelt sich in diesem Band ziemlich weiter und zeigt was in ihr steckt. Die Eheschließung mit Steldor ist ihr nicht leicht gefallen und ihr Leben als Königin gefällt ihr nicht wirklich. Viel lieber würde sie selbst herrschen. Aber leider hat sich in ihrem Land nichts geändert und Frauen herrschen hier nunmal nicht. Als dann aber Krieg ausbricht, wird sie doch bald gefordert - vermutlich sogar mehr als sie jemals gedacht hätte.
Von Narian bekommt man in diesem Band leider nicht soviel zu sehen. Trotzdem erkennt man, das ihm etwas an Alera liegt. Zudem erkennt man in diesem Band auch wie schrecklich der Overlord wirklich ist und wie sehr Narian unter ihm leidet.
Steldor mochte ich in Band 1 ja eigentlich garnicht. Auch zu Beginn des Bandes verhält er sich nicht wirklich toll. Im Laufe der Geschichte entwickelt er sich aber weiter und ich habe begonnen ihn zu mögen.

Die Geschichte ist in diesem Band sehr actiongeladen. Zudem gibt es nun auch endlich mal etwas mehr Magie. Weiters ist es oft auch sehr emotional, da einige Personen sterben und andere verletzt werden. Der Schluss war sehr versöhnlich und ich habe Hoffnung, das in Band 3 dann wirklich alles gut ist für Alera und Narian.

Fazit:
Spannende Fortsetzung mit viel mehr Action als Band 1 - von mir 4 von 5 Sternen ;)

Kommentieren0
1
Teilen
T

Rezension zu "Alera - Geliebter Feind" von Cayla Kluver

anders als erwartet
theresa_stvor 2 Jahren

Das Cover finde ich total schön. Die Schrift vom Titel in Kombination mit den Ornamenten ist total ansprechend.

Der Schreibstil war flüssig. Teilweise war es mehr wie in einem historischen als in einem reinen Fantasy-Roman. Hat aber sehr gut gepasst. Das Buch ist aus Aleras Sicht geschrieben und man sieht oft nur ihren Blickwinkel einer Situation.

Ich muss sagen, es ist schwer dieses Buch zu beurteilen. Beim Lesen des Klappentextes habe ich mir nämlich eigentlich etwas anderes erwartet. Ich habe mit einigem an Fantasy und auch einigem an Action gerechnet. Das gab es so leider nicht. Viel Fantastisches passiert in diesem Band nicht. Ja, es ist High Fantasy und spielt in einer anderen Welt. Die Welt erinnert aber stark an unsere Vergangheit. In Aleras Reich gibt es ein starkes Patriachat. Obwohl, sie Kronprinzessin ist, wird sie später einmal nicht regieren, sondern ihr Mann. Frauen dürfen z.B. auch keine Hosen tragen und man traut ihnen nicht wirklich zu, sich auch in Politik auszukennen. Daneben gibt es dann dieses total gegenteilige Nachbarreich, in dem Narian aufgewachsen ist. Dort führen Frauen die Geschäfte.Diesen Konflikt zu sehen war sehr spannend.

Leider gibt es aber, wie erwähnt nicht so viel Action. Es geht mehr um Alera und wie sie sich entscheiden soll in Hinblick auf ihr Herz und ihre Verantwortung als Kronprinzessin einen würdigen Königen zu ehelichen.

Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Alera hat stets ihren eigenen Kopf und versucht sich über die herrschenden Gesetze hinwegzusetzen und ihren eigenen Weg zu gehen. Man merkt, dass sie mal eine gute Königin wäre, wenn die Tradition sie nicht zu einem Schmuckstück des Königs degradieren würde. Ihre Faszination für Narian finde ich total nachvollziehbar. Er ist so anders, als die Männer von ihrem Reich. Denn er hört ihr wirklich zu und nimmt ihre Meinung ernst. Das ist ein ganz neues Gefühl für Alera.
Narian bleibt die ganze Zeit ziemlich geheimnisvoll und man erfährt nur wenig über seine Vergangenheit. Man merkt aber bald, dass er wohl eher kein Spion ist. Was ich ziemlich ungewöhnlich finde (zumindest ist mir das bsiher eher selten untergekommen) ist, dass Narian jünger als Aria ist. Sie bezeichnet ihn sogar einmal als Junge.
Dann gibt es da noch Steldor, den Aleras Vater sich als Aleras Zukünftigen wünscht. Man lernt ihn nur aus Aleras Sicht kennen, die ihn von Anfang an ablehnt. Er wirkt ziemlich arrogant und selbstverliebt. Im Laufe des Buches ändert er teilweise sein Verhalten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nur zur Show diente, oder er wirklich über sein Verhalten reflektiert hat. Am Schluss ähnelt er nämlich wieder mehr seinem alten Ich, wobei er auch noch schlimmer reagieren hätte können.
Lustig waren auch Aleras wechselnde Leibwächter, die alle sehr unterschiedlich sind. London zum Beispiel ist teilweise eine Vaterfigur für sie. Aber er hat Geheimnisse vor ihr und man wird nicht immer ganz schlau aus ihr. 

Der Schluss des Buches kommt ziemlich abrupt und lässt Alera in einer ziemlich hoffnungslosen Situation zurück. Also werde ich natürlich Band 2 lesen.

Fazit:
Etwas ganz anderes als ich erwartet hatte, aber trotzdem gut - von mir 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
Lesengefaehrdetdiedummheit
Hi Leute ,
Ich habe auf meinem Blog eine Wanderbuchaktion fürs neue Jahr gestartet. Mitmachen könnt ihr hier :
http://LesenGefaehrdetDieDummheit.blog.de/2012/12/25/wanderbuchaktion-15353980/
....
Ihr könnt auf meinem Blog unter den angegebenen Büchern abstimmen welches ihr als Wanderbuch wollt : )


Ich hoffe es wollen viele Leute mitmachen !! :- )
Zum Thema
DCLadys avatar
Hallo Leute, weiß jemand wann der dritte Teil von Alera (Cayla Kulver) beim Piper Verlag erscheint? Danke sehr. :)
Lilitus avatar
Letzter Beitrag von  Lilituvor 7 Jahren
Der Original-Titel wird wohl "Redemption" sein, einen deutscher Titel oder gar ein Erscheinungstermin konnte ich nicht finden. (http://www.phantastik-couch.de/cayla-kluver.html) Da aber "Zeit der Rache" gerade erst dieses Jahr veröffentlicht wurde, würde ich vor 2012 nicht mit einem neuen, deutschen Band rechnen.
Zum Thema
P
Hallo, ich suche ein Buch, wo es um eine Prinzessin geht. Am liebsten mit einem Schuss Fantasy wie Alera: Geliebter Feind. Und bitte nicht "Plötzlich Prinzessin" Danke und lg
Heldin-mit-Happy-Ends avatar
Letzter Beitrag von  Heldin-mit-Happy-Endvor 8 Jahren
Wollte ich auch vorschlagen...
Zum Thema

Community-Statistik

in 318 Bibliotheken

auf 60 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks