Das Jahr, in dem ich dich traf

(259)

Lovelybooks Bewertung

  • 253 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 15 Leser
  • 87 Rezensionen
(51)
(82)
(79)
(34)
(13)

Inhaltsangabe zu „Das Jahr, in dem ich dich traf“ von Cecelia Ahern

Das Jahr, in dem sich mein Leben veränderte – das Jahr, in dem ich zu mir fand – das Jahr, in dem ich dich traf. Der Spiegel-Top-Bestseller von Cecelia Ahern jetzt im Taschenbuch: Vier Jahreszeiten voller Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.

Langeweile at its best!

— QueenDebby
QueenDebby

Untypisches C. Ahern Buch

— yana27
yana27

Kein klassischer Ahern

— nicekingandqueen
nicekingandqueen

Leider gab es einige Punkte die mich wirklich gestört haben

— EmilyTodd
EmilyTodd

Ein sehr schöner Roman über Freundschaft und Liebe.

— Chiaramaus2
Chiaramaus2

Langatmige Selbstfindungsstory mit Happy-End - für mich ein Fehlgriff.

— Lese-72-Ratte
Lese-72-Ratte

Zuerst seeeehr zäh, dann interessant und dann war es das was ich nicht erhoffte! Der AntiCharakter war mir der Liebste!

— m0na1991
m0na1991

Normalerweise berühren mich Bücher von cecelia ahern mehr. Es war nicht schlecht aber so, nichtssagend für mich

— Zara89
Zara89

War nett aber ich habe schon spannendere Bücher von Cecilia Ahern gelesen!

— Nina_1986
Nina_1986

Guter Schreibstil. Habe aber mehr Romantik zwischen den beiden erwartet.

— PoetrySlam15
PoetrySlam15

Stöbern in Liebesromane

Verliebt in Mr. Daniels

Ein absolutes Highlight :-) Sollte man gelesen haben

kati_liebt_lesen

Frigid

Das schwächstes Buch von J.Lynn! 3/5

divergent

Rock my Body

Tolle Fortsetzung, die vor allem durch Dees und Joels Mundwerk begeistert!

book_lover01301

The Mistake – Niemand ist perfekt

Tolle Fortsetzung mit dem sexy Rumtreiber Logan :)

book_lover01301

The Deal – Reine Verhandlungssache

Ich liebe es! Für alle Fans von Mona Kasten wärmstens zu empfehlen!

book_lover01301

Bourbon Kings

Ziemlich mitreißend. Eine Soapopera zum lesen.

steffis_bookworld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plauderecke zum FISCHER Leseclub 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Willkommen im FISCHER Leseclub! Nach dem fulminanten Start 2016 geht der FISCHER Leseclub 2017 in die zweite Runde! Wir freuen uns sehr, dass ihr uns auch in diesem Jahr wieder durch ein spannendes Jahr mit vielen tollen Aktionen aus den S. FISCHER Verlagen begleiten möchtet! Der FISCHER Leseclub bietet euch einen gemütlichen Platz, um gemeinsam Bücher zu lesen, darüber zu diskutieren und neue Bücher zu entdecken!Alle Infos zum FISCHER Leseclub findet ihr hier.Mitglied werden ist ganz einfach und bringt euch viele großartige Vorteile!Da gibt es zum einen das Buch des Monats. Jeden Monat stellen wir eine ganz besondere Neuerscheinung aus den S. FISCHER Verlagen vor, die ihr mit anderen begeisterten Lesern entdecken könnt. Außerdem gibt es das ganze Jahr über viele verschiedene Community-Aktionen und Leserunden im FISCHER Leseclub, bei denen ihr neue Abzeichen für eure Abzeichenwand sammeln könnt.Und diese Abzeichen sehen nicht nur besonders großartig aus, mit etwas Glück verhelfen sie euch auch im Laufe des Jahres zu ganz besonderen Gewinnen! Sammeln und mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall!In unserer Plauderecke könnt ihr euch mit anderen Mitgliedern des FISCHER Leseclubs austauschen, Fragen stellen oder einfach nur in gemütlicher Runde plaudern. Wir wünschen euch ganz viel Spaß im FISCHER Leseclub!Ein kleiner Hinweis: Für die Rezensions-Abzeichen gelten Bücher, die 2017 erschienen sind und aus folgenden Verlagen stammen:S. FISCHERFISCHER TaschenbuchFISCHER TORFISCHER KrügerFISCHER ScherzFISCHER FJBFISCHER KJBFISCHER Kinder- und Jugendbuch-VerlagFISCHER SauerländerFISCHER Duden KinderbuchFISCHER Meyers KinderbuchIhr erkennt die Bücher auch am entsprechenden FISCHER Leseclub Baumler auf der Buchseite.

    Mehr
    • 1075
  • Finger weg von diesem nicht Ahern-würdigen Buch

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    QueenDebby

    QueenDebby

    27. February 2017 um 12:11

    Wie kann man so ein Buch schreiben? Es zieht sich wie Kaugummi und Spannung kommt gar nicht vor. Das gedankliche Gespräch zwischen der PRotagonistin und "IHM", den sie immer nur "SIE" nennt, nervt zusehends. Eine Handlung lässt auf sich warten. Dieses Buch kann ich keinem weiter empfehlen. Anmerkung zum Hörbuch: Die Sprecherin Stefanie Stappenbeck schafft es an keiner Stelle Emotionen rüberzubringen. So gleicht jeder Satz tonal dem anderen. Ein monotoner Singsang über 6CDs! Finger weg!!!

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBookscrimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegoldDarcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalannihappytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinThkingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymrc0Mrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611SteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeu V Valabevalle87vb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 3632
  • The year I met you

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    PoetrySlam15

    PoetrySlam15

    09. February 2017 um 17:12

    --Info-- Ich habe vor diesem Buch schon ein anderes von ihr gelesen ("Die Liebe deines Lebens"). Mich hat das erste Buch richtig umgehauen. Es war emotional und voller Liebe. Bei diesem Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich gedacht hatte das es genauso toll wie das erste Buch wird. --Inhalt-- Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert. --Cover-- Das Cover gefällt mir sehr gut, da ich an sich den Stil solcher Bilder total schön finde. Die meisten Covers die richtig toll sind, haben eigentlich auch eine tolle Handlung. Doch dieses Mal war es leider nicht ganz so wie gehofft. --Mein Fazit-- Ich bin mit einer gewissen Erwartung an dieses Buch gegangen und war sehr enttäuscht, als ich dann das Ende dieses Buches gelesen hatte. Das Buch war sehr zäh zu lesen und ich hatte auch ungewöhnlich lange für diese Lektüre gebraucht. Ich bin ein wirklicher Fan von Happy Ends. In gewisser Maßen hat dieses Buch es auch erfüllt, nur nicht so wie ich es mir erhofft hätte. Der Schreibstil war auch etwas anders als der von "Die Liebe deines Lebens". Zum Ende hin, haben sich die beiden Protagonisten sehr gut verstanden. Doch leider kam es nicht so, wie es sich einige gewünscht hätten. Deswegen bekommt das Buch von mir 3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Eher ein Selbstfindungsbuch

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    yana27

    yana27

    07. February 2017 um 14:40

    Die Handlung ist eigentlich ganz einfach: Arbeitslose beobachtet den verhassten  alkoholkranken Nachbarn.  Cecelia Ahern wäre nicht Cecelia Ahern, wenn sie die Geschichte kunstvoll ausschmückt. Dieses Buch  ist in erster Linie eine Geschichte über die Selbstfindung. Jasmine wird von ihrem letztem Arbeitgeber gezwungen, ein Jahr bei voller Bezahlung zu pausieren , damit sie in der Zwischenzeit  nicht zur Konkurrenz läuft. Was passiert, wenn man gezwungen wird, inne zu halten und mal gar nichts tut? Wenn man sich nicht mehr durch die Arbeit definieren kann, wie entwickelt man sich dann? Die Entwicklung von Jasmine hat mich schon berührt. Als sie noch gearbeitet hat, hat sie von ihren Nachbarn kaum Notiz genommen. Jetzt beobachtet sie  ihre Umgebung. Vor allem Matt, der selber eine Krise durchsteht und den Jasmine nicht ausstehen kann, fällt unter ihrer Beobachtung. Natürlich gibt es hier in diesem Buch auch eine Romanze, die ist meiner Meinung nach eher zweitrangig.  Trotzdem gebe ich dieses Buch nur 4 Sterne, weil ich die Hauptfigur nicht 100 % sympathisch finde. Jasmine ist für meinen Geschmack bei manchen Situationen zu stalkerhaft und manchmal konnte ich ihre Handlungsweise nicht nachvollziehen. 

    Mehr
  • Hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen ...

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    Die-wein

    Die-wein

    21. January 2017 um 09:00

    Jasmine wird für ein ganzes Jahr von der Arbeit freigestellt und hat bereits nach wenigen Wochen das Gefühl, die Decke würde ihr auf den Kopf fallen. Ihre Freunde haben alle bereits eine eigene Familie, während sie bisher hauptsächlich für ihren Job lebte. Sie beginnt ihren Nachbarn Matt zu beobachten, den sie absolut nicht ausstehen kann und der jeden Abend betrunken nach Hause kommt. Dennoch denkt sie viel über ihn nach und beginnt in Gedanken zu ihm zu sprechen. Gleichzeitig versucht sie ihrem Garten neues Leben einzuhauchen, was ihr anfangs sehr schwer fällt, doch dann fängt sie an, die Wechsel der Jahreszeiten mit völlig neuen Augen zu sehen und erfreut sich an den ständigen Veränderungen. Es folgen viele Gespräche mit ihren Nachbarn, insbesondere mit Matt, sowie jede Menge Chaos, Probleme und Streitigkeiten. "Das Jahr, in dem ich dich traf" hat mich wahnsinnig positiv überrascht, da ich eigentlich immer der Meinung war, die Autorin schreibt hauptsächlich seichte Liebesgeschichten und auch die vielen Cover, die sich so stark ähnelten, schreckten mich mich bisher eher ab. Hinzu kamen die eher durchwachsenen Rezensionen bisher zum Buch, sodass ich mir gar nicht allzu viel erhoffte davon. Tja, was soll ich sagen: Da lag ich komplett verkehrt und diese Geschichte, die eher von Freundschaft und Familie handelte, übertraf meine Erwartungen bei weitem! Jasmina war bisher ein regelrechter Workaholic und schenkte ihren Nachbarn überhaupt keine Beachtung. Sie war ja ohnehin die meiste Zeit auf Arbeit und falls nicht, dann traf sie Freunde, kümmerte sich um ihre ältere Schwester, die mit dem Down-Syndrom geboren wurde, oder besuchte ihren Vater, der erneut geheiratet hatte und inzwischen eine weitere kleine Tochter hat. Ich habe Jasmina bereits nach den ersten Seiten, auf denen sie von ihrer Kindheit im großelterlichen Garten schwärmt sowie ihrem wundervollen Großvater, direkt ins Herz geschlossen. Außerdem fand ich sie so herrlich chaotisch und mit einer gehörigen Portion Selbstironie ausgestattet, dass es Spaß machte sie durch dieses Garten-Jahr zu begleiten. Ihr Nachbar Matt ist seit vielen Jahren Moderator beim Rundfunk und nachdem er sich Jahre zuvor über Menschen wie ihre Schwester lustig machte, verabscheute Jasmina diesen regelrecht. Nach und nach stellt sie jedoch fest, dass sie beide eigentlich viel mehr verbindet. Während sie immer wieder versucht Matt den Abschiedsbrief seiner Ehefrau zu übergeben, dieser sich jedoch weigert ihn selber zu lesen, und daraufhin urkomische Streitgespräche entstehen, entwickelt sich zwischen ihnen eine innige Freundschaft und sie beginnt ihre Nachbarschaft mit anderen Augen zu sehen. Während des Lesens konnte ich mir Jasminas Garten sowie die Straße, in der sie wohnt, Dank der bildhaften Beschreibungen nur allzu gut vorstellen. Zudem strotzt dieses Buch vor Sarkasmus, Humor und wundervollen Momenten und Beschreibungen, sodass mich diese Geschichte komplett fesselte. Ich habe mich jeden Tag darauf gefreut, es endlich weiterzulesen und würde nun am liebsten direkt zum nächsten Ahern-Buch greifen. Die innige Beziehung zwischen Jasmina und ihrer Schwester beeindruckten mich sehr und ich konnte viel erfahren über das Down-Syndrom, sodass ich diesen Gen-Deffekt jetzt mit völlig anderen Augen sehe. Ich fand das beeindruckend, wie selbständig die Schwester ist und wie sie ihren Alltag meistert. Auch die auftretenden Probleme dabei konnte man prima nachvollziehen. Mein Fazit: "Das Jahr, in dem ich dich traf" hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen und die Autorin Cecelia Ahern konnte mit mir nun einen neuen begeisterten Leser begrüßen. Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft und Familie, die gespickt ist mit jeder Menge Sarkasmus, Tiefgründigkeit und Liebe zur Natur. Ich kann es euch nur empfehlen!

    Mehr
  • Ganz schön

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    EmilyTodd

    EmilyTodd

    16. January 2017 um 11:17

    Cecelia Ahern ist meine Lieblingsautorin. Ich liebe alle ihre Bücher. Jedes ihrer Bücher steht in meinem Regal und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch alle ihre zukünftigen Bücher in mein Regal wandern werden. Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut und kaufte es auch gleich am Erscheinungstag aber gelesen habe ich es erst jetzt.Ich mag den Schreibstil von Cecelia Ahern. Die Geschichten lesen sich alle flüssig und es gibt keine langweiligen Längen. Man lernt die Charaktere kenne auf eine Weise, dass es einem leicht fällt sich in die einzelnen Personen hinein zu versetzen. Man fühlt mit ihnen, man leidet und freut sich mit ihnen und das finde ich einfach schön, an allen Büchern von Cecelia Ahern.Aber in diesem Buch gibt es wirklich einen Punkt der mich erheblich stört und auch nervt. Wenn Jasmine von Matt redet, dann tut sie das in der Sie-Form. Das liest sich eher so, als wäre es ein Übersetzungsfehler. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so von der Autorin gewollt ist. Im Englischen gibt es diese Form der Anrede doch gar nicht. Das stört leider wirklich sehr.Ich mag das Buch und für Cecelia Ahern Fans ist es natürlich ein Muss. Wenn man noch nichts von der Autorin gelesen hat, würde ich dieses als Einstieg jedoch nicht empfehlen, denn es ist wirklich nicht ihr bestes und so könnte ein falscher Eindruck entstehen von dem wirklichen Können der Autorin.Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Das Jahr in dem ich dich traf...

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    Chiaramaus2

    Chiaramaus2

    09. January 2017 um 15:41

    Vier Jahreszeiten voller Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.Das Buch ist sehr sehr schön geschrieben. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, da die Geschichte wundervoll ist. Es geht um Freundschaft und Liebe und wie das Leben manchmal so spielt.

    Mehr
  • Im allgemeinen ist das Buch okay, aber kein Reiser.

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    m0na1991

    m0na1991

    31. December 2016 um 00:03

    (HIER ist mein Review auf meiner HomePage)
    Ich muss sagen, dass sich die ersten Kapitel für mich wahnsinnig gezogen haben. Ja, man lernt Jasmine kennen, wie sie tickt was ihre Gedanken sind, denn offensichtlich ist ihr das Thema Tot sehr wichtig. Aber mir war das zu viel des Guten... außerdem vermittelte mir das Buch nicht das, was es wohl sollte - es vermittelte mir Langeweile!

  • War ok...

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    Nina_1986

    Nina_1986

    29. December 2016 um 15:14

    Jasmine wird ihr Job gekündigt und sie weiß auf einmal nichts mehr mit ihrer Zeit anzufangen.Heimlich beobachtet sie immer öfter ihren Nachbar, der ständig betrunken nach Hause kommt. Die beiden werden im Laufe der Zeit Freunde.Sie erkennt auch ihre Liebe zur Gartengestaltung und lernt, dass das Leben nicht rund um die Uhr verplant und stressig sein muss.Im Vergleich zu anderen wirklich romantischen und guten Büchern von Cecilia Ahern, hat mir dieses nicht so gut gefallen.

    Mehr
  • Bodenständiger Frauenroman

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    BookfantasyXY

    BookfantasyXY

    18. December 2016 um 14:10

    Gerade ist Winter als Jasmine ihren Job verliert. Jasmine gründete mit ihrem ehemaligen Geschäftspartner Larry eine kleine Firma. Als sie die Firma verkaufen will, Larry aber nicht, stellt Larry sie für ein Jahr frei, damit sie nicht zur Konkurrenz gehen kann. Was soll Jasmine mit ihrer freien Zeit anfangen? Ihr Nachbar Matt geht es derzeit nicht anders. Er wurde ebenso freigestellt als Radiomoderator bei einem Dubliner Radiosender. Jasmine und Matt verarbeiten ihre jeweilige Freistellung anders. Matt sitzt lieber nachts auf einem Gartenstuhl vor seinem Haus mit oder ohne Alkohol. Jasmine buddelt lieber ihren Garten von links nach rechts um. Jasmines Mutter starb vor einigen Jahren, seitdem ist sie für ihre Schwester Heather umso mehr zuständig. Heather ist zwar geistig eingeschränkt, kann aber ihr Leben ganz gut selbst regeln. Bis Heather mit ihrem Freund auf eine Reise gehen will. Jasmine kümmert sich fürsorglicher um ihre Schwester als um ihre freie Zeit, die ihr manches Mal Kopfzerbrechen macht. Die weltbekannte irische Autorin Cecelia Ahern schreibt seit einigen Jahren (Frauen-)Romane. Wenn man das Buchcover betrachtet, denkt man, es handelt sich um einen sommerlichen Roman, allerdings handelt die Geschichte von November bis November des Folgejahres. Es geht um die zwölf Monate, in denen Jasmine freigestellt ist. Ihre Hauptaufgaben in dieser Zeit sind ihr Garten, die Suche beziehungsweise die Angebote neuer Jobs, die Betreuung ihrer Schwester Heather und die Gespräche und Beobachtungen ihres Nachbarn Matt. Jasmine wirkt wie eine junge Mittdreißigerin, die bisher erfolgreich in ihrer Firma war. Aber die freie Zeit stellt sie vor Herausforderungen, denn so viele freie Zeit kannte sie bisher nicht. Ihr Nachbar Matt nervt sie meistens ganz schön. Matt stellt eher den Loser dar, den Alltag nicht in den Griff bekommt. Seine Frau ist ausgezogen, die Kinder kommen das eine oder andere Wochenende. Erst der Headhunter Monday krempelt das Leben der beiden Freigestellten um. Manchmal hatte ich bei diesem Roman so meine Tiefen erlebt, weil er an manchen Stellen zu langatmig erscheint. Im Nachhinein denke ich aber, dass die Situation der beiden Hauptprotagonisten Jasmine und Matt dazu beitragen, denn viel freie Zeit kann schon mal langweilig werden. Emotionen tauchen eher oberflächlich auf, erst zum Ende hin wird die Geschichte emotional und romantisch. Dennoch bleiben höhere Herausforderungen in dieser Geschichte aus. Ein nachvollziehbarer leicht geschriebener Roman, den man ganz gut zwischen Spannungsliteratur lesen kann.

    Mehr
    • 8
  • eBook Kommentar zu Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    Anita Theodor

    Anita Theodor

    via eBook 'Das Jahr, in dem ich dich traf'

    Wieder ein gelungenes Lesewerk,welches gerade einmal 24 Stunden gefesselt hat... 24 Stunden nur, da ich es nicht mehr weglegen konnte, bis ich es durchgelesen hatte...

    • 7
  • Gelungenes Buch

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    MishaleLiest

    MishaleLiest

    24. November 2016 um 23:10

    Sehr schön geschrieben , doch durch den Titel habe ich eine romantische Liebesbeziehung erwartete. War leider nicht der Fall, aber trotzdem tolle Geschichte.

  • Leider nicht Cecelia Aherns bestes Buch, aber lesbar

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    Jule_liest

    Jule_liest

    09. November 2016 um 17:46

    Rezension zu „Das Jahr in dem ich dich traf“ von Cecelia AhernInhalt:Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll- und wer sie eigentlich ist.Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.An Silvester kreuzen sich die Wehe von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen. Meinung:„Das Jahr in dem ich dich traf ist, wie jedes Buch von Cecelia Ahern, ein vielverkauftes. Dieses Mal geht es wieder um Freundschaft und Liebe, jedoch auch um den Umgang mit Menschen mit Behinderung. Die Schwester des Hauptcharakters Jasmin kam mit dem Down-Syndrom zur Welt. Dass Matt sich in seiner Radiosendung über diese Behinderung lustig macht, vereinfacht die Begegnung zwischen Jasmine und Matt daher nicht gerade. Das Thema macht die Geschichte zu etwas Besonderem, da dies ein Thema ist, dass nicht oft Verwendung in Romanen findet. Das Buch ist in die vier Jahreszeiten eingeteilt. Dies gefällt mir sehr gut, da die Entwicklung der Charaktere am Zustand von Jasmines Garten wiedergespiegelt wird und dies durch die Jahreszeiten noch besser zur Geltung kommt. Cecelia Ahern schreibt wie immer berührend, allerdings nicht so spannend, wie ich es aus anderen ihrer zahlreichen Bücher kenne. Einige Abschnitte wirkten doch recht langatmig. Außerdem bin ich mit dem Charakter Matt nicht warm geworden. Ich habe ihn aufgrund seines Verhaltens (ständig betrunken, verantwortungslos gegenüber seiner Familie) nicht lieben gelernt, wie es sonst bei den Figuren Cecelia Ahern passiert. Fazit:Dadurch, dass mir Matt recht unsympathisch war, hatte ich auch mit einigen Abschnitten der Geschichte meine Probleme, obwohl Cecelia Ahern einen fantastischen, berührenden Schreibstil hat und auch das Thema des Down-Syndroms gut verarbeitet. Dennoch würde ich das Buch allen empfehlen, die berührende Geschichten mögen, in denen es nicht nur um die Liebe, sondern auch um das Leben und das Wiederaufstehen nach Schicksalsschlägen geht. Mein Lieblingsbuch dieser sonst tollen Autorin ist es allerdings lange nicht.

    Mehr
  • Pageturniger Chick-Lit-Roman

    Das Jahr, in dem ich dich traf
    DaniB83

    DaniB83

    03. November 2016 um 22:07

    Eigentlich war dieses Buch ja gar nicht auf meiner Leseliste, aber da ich auch mal was einfacheres lesen wollte, kam mir ein Cecelia Ahern-Werk gerade recht. Eines habe ich ja schon gelesen ("Der Glasmurmelsammler") und es war gar nicht mal so schlecht. Dieses hier, ein Pageturner, war ein wenig ärgerlich zu Beginn, da die Protagonistin in Gedanken mit ihrem Nachbarn spricht und ihn direkt mit „du“ anredet. Allerdings legt sich das befremdliche Lesegefühl später und ich habe einige entspannende Stunden damit verbringen können.Worum es geht? Jasmine hat eine Schwester namens Heather, um die sie sich kümmern möchte, da diese das Down-Syndrom hat. Dann verliert Jasmine ihren Job und hat nun ein Jahr lang Zeit, ihren Nachbarn Matt zu beobachten, denn so lange darf sie für keinen anderen Arbeitgeber werken. Doch plötzlich kommt der Headhunter Monday (weil er an einem Montag geboren wurde) auf sie zu – und der sieht auch noch verdammt gut aus!Cecelia Ahern ist sicher für viele ein Begriff, spätestens nach der Schnulze „P.S. Ich liebe dich“, bei der sogar meine Schwestern Rotz und Wasser geheult haben. Ich für meinen Teil habe beschlossen, dass dieser Roman der letzte der irischen Autorin war, es ist doch ein bisschen zu sehr Chick-Lit. Allerdings gibt’s jetzt auch eine Dystopie von ihr („Flawed“, Fischer FJB), die es sich vielleicht lohnt zu lesen. Mal schaun, wie sich die nächsten Tage lesetechnisch entwickeln 😉 

    Mehr
  • weitere