Cecelia Ahern Die Liebe deines Lebens

(683)

Lovelybooks Bewertung

  • 635 Bibliotheken
  • 56 Follower
  • 19 Leser
  • 108 Rezensionen
(337)
(246)
(79)
(15)
(6)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe deines Lebens“ von Cecelia Ahern

Christine & Adam: eine Geschichte voll Schmerz, Glück und Lachen – von einer Liebe, die Leben rettet.

Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten … aber wie lange?

Das erste Buch, das ich von Cecelia Ahern gelesen habe - und es hat mich wirklich verzaubert! Adam und Christine sind wundervoll!

— Plovesreading

Soo schön :D

— Schnapsprinzessin

Schön

— StephanieBroeckl

Ein Buch, was mich durch eine schwere Zeit begleitet hat und mir Mut gegeben hat, den nächsten Schritt ins Unbekannte zu wagen ♥

— Symphonia98

Genauso interessant und verdreht wie der Titel klingt ist auch das Buch. Eine schöne Geschichte!

— Vanessa_Wittig

Einfach ein HIT und ein TOP zusammen.

— alinaschen

Wunderschöne Geschichte

— cat10367

Ein Wohlfühlroman für eine Auszeit im Liegestuhl - leicht zu lesen, streckenweise amüsant, aber ohne besonderen Tiefgang

— petrahillebrand

Nett für zwischendurch. Leicht zu lesen. Für dieses eigentlich intensive Thema (für mich) zu wenig Tiefgang.

— AnaBanana

Leichte Lektüre für zwischendurch

— Bea_Me

Stöbern in Liebesromane

Das Glück an Regentagen

Eine wunderschöne Geschichte mit Tiefgang.

Wonni1986

Wintersterne

Bewegende Spaziergänge durch Prag mit drei Paaren…?!

Minangel

Zuckerkuss und Mistelzweig

Netter Unterhaltungsroman, der einen schön auf die Weihnachtszeit einstimmt

jojo86

Zwei fast perfekte Schwestern

warmherziges Wohfühlbuch mit sympathischen Charakteren

bine174

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1193
  • Eine nicht ganz unbekannte Geschichte neu verpackt

    Die Liebe deines Lebens

    Nelly87

    25. August 2017 um 11:25

    Christine hat eine wirklich bescheidene Woche hinter sich. Auf der Suche nach einem neuen Lieblingsort hat es sie nachts in eine verlassene Siedlung verschlagen, in der sie sich allein wähnte. Doch sie trifft auf einen Mann mittleren Alters. Irgendwelche Probleme haben ihn dorthin getrieben – gemeinsam mit einer geladenen Waffe in der Hand. Auf den ersten Blick scheint es so, als könnte Christine ihn von dem abhalten, was er für diesen Abend geplant hatte, nämlich sich das Leben zu nehmen. Doch innerhalb eines kurzen Augenblickes ändert sich etwas, der Mann trifft eine Entscheidung – und stirbt vor Christines Augen. Da wird ihre Stimmung auch nicht unbedingt besser, als sie kurz darauf über eine Brücke gehen möchte, auf der schon der nächste Selbstmordanwärter seinem Leben ein Ende setzen will. Doch dieses Mal will Christine alles richtig machen. Immerhin hat sie ein nützliches Hobby: sie verschlingt Ratgeberbücher und nun soll das theoretische Wissen auch mal praktischen Nutzen haben. Diesen Mann will Christine retten. Und tatsächlich bekommt sie ihn von der Brüstung, doch Adam ist nicht so überzeugt davon wie die junge Frau, dass sein Leben auch weiterhin lebenswert ist. Er gibt ihr bis zu seinem Geburtstag Zeit, ihm zu beweisen, dass sein Leben nicht für die Katz ist – andernfalls lässt es sich das nächste Mal nicht vom Selbstmord abhalten. Dieses Buch hat mich doch erst einmal sehr an Ein ganzes halbes Jahr erinnert. Ein Mann, der nicht mehr leben will (wenn auch aus unterschiedlichen Gründen), der sich dazu überreden lässt, dem Leben noch eine Chance zu geben und schließlich eine Frau, die alles gibt, um die schönen Seiten des Lebens aufzuzeigen. Der größte Unterschied dabei war wohl der Beweggrund des Mannes. Während Will in Ein ganzes halbes Jahr als früher sportlicher Mensch plötzlich im Rollstuhl sitzt, hat Adam Probleme ganz anderer Art. Er soll die Firma seines Vaters übernehmen, mit der er gar nichts anfangen kann. Ablehnen kommt nicht in Frage, denn dann würde die Firma entweder in die Hände seiner Schwester, die wegen kleinerer bis mittelschwerer Delikte das Land verlassen hat, oder in die seines Cousins, zu dessen Familie seit Jahren ein Krieg herrscht. Hinzu kommt, dass ihn erst vor kurzem auch noch seine Traumfrau verlassen hat. Adam ist unglücklich und sieht keinen Weg, je wieder glücklich zu werden. Und da trifft er ausgerechnet Christine. Denn die steht auch nicht unbedingt mit beiden Beinen fest im Leben. Ihr Liebesleben liegt quasi brach, ihre kleine Agentur läuft schlecht und Zuflucht findet sich lediglich in den genannten Selbsthilfebüchern. Denn die bieten für jede Lebenslage einen Ausweg. Beispielsweise wie man auf schonende Art und Weise seine Lieblingsangestellte kündigen. Leider helfen die Bücher meist nicht so wie sie sollen. Vielmehr kann Christine einfach nicht selbständig auf auftretende Situationen reagieren. Und wenn sie es tut, dann hadert sie mit ihrer Entscheidung bis sie in einem entsprechenden Buch nachgeschlagen hat. Dass es da zu teils skurilen, teils komischen und teils auch emotionalen Begegnungen zwischen Christine und Adam kommt, bringt wohl die Natur der Sache schon mit sich. Und tatsächlich wird es einem mit den beiden nicht langweilig. Und noch ein ganz gravierender Unterschied zu Ein ganzes halbes Jahr“>Ein ganzes halbes Jahr ist mir immer wieder aufgefallen. Denn dort hat man immer mal wieder das Gefühl, als könnte Will wirklich überzeugt werden. Dagegen hat Christine wirklich die richtigen Motive, doch irgendwie steht sie sich selbst im Weg. Dieses Mal mochte ich auch Aherns Schreibstil wieder sehr gerne. Sie verliert sich nicht in jeder kleinsten Einzelheit, wie ich das von einigen ihrer anderen Liebesromane kannte. Unwichtiges wird einfach weggelassen und Ahern konzentriert sich auf das, was sie wirklich erzählen will. Dadurch findet man einen guten Einstieg in die Geschichte und wird nicht ständig von irgendetwas abgelenkt. Der Lesefluss wird nicht unterbrochen und man gleitet angenehm durch die Story. Etwas überstürzt war allerdings das Ende. Natürlich konnte man ahnen, wie das ganze Buch endet. Doch das eigentliche Finale war etwas knapp. Der Weg dorthin war genau ausführlich genug und dann bekommt man allerdings kein passendes Ende. Leider bleibt der letzte Eindruck aber halt haften… Nachdem die letzten Bücher von Cecelia Ahern mich nur mäßig begeistern konnten und ich schon befüchtet habe, dass sie das Schreiben vielleicht verlernt hat oder ich einfach nichts mehr mit ihren Bücher anfangen kann, trifft sie mit Die Liebe deines Lebens wieder in mein Leserherz. Der Schreibstil war endlich wieder etwas angezogen und die Charaktere waren mit einer solchen Tiefe ausgestaltet, dass man sie einfach mögen musste. Kann ich also wieder einmal empfehlen… © Nellys Leseecke - Lesen bedeutet durch fremde Hand träumen

    Mehr
  • Die Liebe deines Lebens...

    Die Liebe deines Lebens

    StephanieBroeckl

    08. August 2017 um 09:13

    Dieses Buch von Cecilia Ahern war sehr schön zu lesen. Ich mag die Bücher von ihr! Nur dieses hat mich nicht zu 100 Prozent "gefangen". Deswegen nur 4 von 5 Sternen. 

  • Eine Liebesgeschichte mit einem düsteren Anfang

    Die Liebe deines Lebens

    Symphonia98

    29. July 2017 um 20:25

    Adam will einfach nur, dass sein Leben ein Ende findet und will sich das Leben nehmen.Christine kann Adam von einem Deal überzeugen, welcher Adam fürs Erste das Leben rettet - fragt sich nur für wie lange?Die Geschichte um Christine und Adam ist eine wunderschöne, mitreißende Liebesgeschichte und dem Versuch, dem Leben wieder etwas lebenswertes zu geben.Eine rundum schöne Liebesgeschichte um zwei Menschen, die sich begegnen und den Sinn des Lebens neu entdecken.Guter Schreibstil und tolle Charaktere.Nur konnte ich zum Teil nicht nachvollziehen, wieso sich Christine wie eine Psychologin benahm, obwohl sie keine war und in dem Bereich eigentlich keinerlei Erfahrung hatte... 🤔Trotzdem eine schöne Geschichte, die einem selbst in schwierigen Situationen neuen Mut geben kann und zeigt, dass jeder Tag wertvoll ist und geschätzt werden sollte. 

    Mehr
  • Ein lesenswerter Roman

    Die Liebe deines Lebens

    VoiPerkele

    04. June 2017 um 15:35

    "Die Liebe deines Lebens" ist ein berührender Roman von Cecilia Ahern.Spätestens nach "P.S. Ich liebe dich", wissen wir, dass die Irin eine hervorragende Autorin ist.Kurz zum Inhalt:Adam möchte einfach alles beenden und steht auf einer Brücke, als gerade Christine zur selben Zeit am selben Ort eintrifft. Sie redet mit Adam und hindert ihn am Springen. Die beiden einigen sich, dass Chrisitine Adam zeigt, dass das Leben lebenswert ist. Wenn sie versagt, kann er von der Brücke springen. Aber wenn Christine ihn bin zu seinem Geburtstag überzeugen kann, dass das Leben lebenswert ist, bleibt er am Leben.Am besten hat mir an der Geschichte die Charaktere gefallen. Beide Protagonisten sind sehr authentisch und kommen sympathisch rüber. Cecilia Ahern kann den Spannungsbogen über das ganze Buch aufrecht erhalten und man kann den Roman kaum zu Seite legen. Es ist einfach so erheiternd, und schön, wie Christine alles gibt und sei es noch so banal, um Adam zu überzeugen, dass er ein schönes Leben hat und es keinen Grund gibt von der Brücke zu springen.Beide Charaktere machen in dem Buch eine Entwicklung durch, was ich an Geschichten immer besonders mag.Definitiv eine Kaufempfehlung für alle, die Liebesromane lieben!

    Mehr
  • Die Liebe deines Lebens - ein Wohlfühlroman ohne besonderen Tiefgang von Cecelia Ahern

    Die Liebe deines Lebens

    petrahillebrand

    09. May 2017 um 22:57

    Wer einen Wohlfühl-Roman für die Badewanne oder eine Auszeit im Liegestuhl sucht, ist mit "Die Liebe deines Lebens" vermutlich gut bedient. Im gewohnt flüssigen Schreibstil hat Cecelia Ahern hier wieder einen unterhaltsamen Liebesroman produziert, der sich gut verfilmen ließe. Viele Stellen sind amüsant und zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht. Allerdings ist das Handeln der beteiligten Personen nicht immer nachvollziehbar und schon gar nicht logisch, weshalb ich auch nur vier von fünf Sternen vergebe. Zum Inhalt: Christine, eine junge Irin, die selbständig als Jobvermittlerin arbeitet, ist auf der Suche nach ihrer persönlichen Glücksbalance, die sie in ihrer Ehe bisher leider vergeblich suchte. Als sie zufällig Zeugin eines Suizidversuchs wird und den zweifachen Familienvater Simon nicht davon abhalten kann, sich eine Kugel in den Kopf zu schießen, beendet sie ihre freudlose Ehe, was ihren Noch-Ehemann zu allerlei schikanösen Handlungen bewegt. Der zweite Protagonist dieses Buches ist der bald 35-jährige Adam Basil. Mit einem Sprung von der Ha'penny Bridge möchte auch er seinem Leben ein Ende setzen. Gründe dafür gibt es einige. Einerseits hat er seine langjährige Freundin Maria händchenhaltend mit seinem besten Freund Sean erwischt - ausgerechnet an dem Abend, wo er Maria einen Heiratsantrag machen wollte. Andererseits soll er die Schokoladenmanufaktur seines schwerkranken Vaters übernehmen, obwohl er viel lieber weiter in seinem Beruf als Hubschrauberpilot arbeiten würde. Keinen scheint zu interessieren, was er wirklich möchte, weshalb er mehr als überrascht ist, als Christine mit ihm auf der Ha'penny Bridge ins Gespräch zu kommen versucht. Christine, die den Selbstversuch von Simon nicht vereiteln konnte, setzt nun alles daran, das Leben von Adam zu retten. Dass ihre Mutter sich das Leben genommen hat, als Christine erst vier Jahre alt war, und ihr Vater damals nichts tat, um seine Frau zu retten, gibt dem Handeln von Christine eine ganz besondere Dringlichkeit. Sie zieht mit Adam zusammen, weil sie ihn dann Tag und Nacht bewachen und sich einen Rettungsplan für ihn ausdenken kann. Die Zeit eilt, denn Adam hat sich eine Deadline gesetzt. Entweder er findet sein Leben bis zu seinem Geburtstag wieder lebenswert oder er setzt sein Vorhaben zeitverzögert endlich in die Tat um. Christine, die sich allerlei Ratgeber bedient, verfolgt das Ziel, die Liebe zwischen Adam und Maria neu aufflammen zu lassen. Sie geht dabei äußerst kreativ vor und bringt sich und Adam dabei immer wieder in kuriose Situationen, die zum Lachen einladen. Ihr Vorhaben scheint Erfolg zu haben. Dass sie sich dabei jedoch selbst in Adam verliebt, führt zu ungeplanten Komplikationen... Und nun zu den Ungereimtheiten, über die ich beim Lesen gestolpert bin: Die gesamte Familie von Christine ist mit einem höchst eigenwilligen Humor ausgestattet. Das mag die Familienmitglieder individuell erscheinen lassen. Aufgrund des tragischen Verlustes von Christines Mama ist die gefühlskalte Art, mit der Christines Vater oder ihre beiden älteren Schwestern in emotionalen Situationen reagieren, für mich jedoch nicht nachvollziehbar und deshalb unglaubwürdig. Adams Verhalten nach dem Tod seines Vaters und dem Auftauchen seiner intriganten Schwester war für mich ebenfalls schwer zu durchschauen. Warum plötzlich dieses Umdenken? Diese Antwort blieb mir Cecelia Ahern leider bis zu Schluss schuldig. Auch das Agieren des Detektives Maguire erschien mir als Leserin weit hergeholt. Erst verletzt er seine Verschwiegenheitspflicht, indem er Christine erzählt, dass Simon überlebt hat und in welchem Krankenhaus er liegt. Und später, als seine Tochter Caroline sich die Pulsadern aufzuschneiden versucht, ruft er Christine auf ihrer Privathandynummer an, um sie zu bitten, sofort ins Krankenhaus zu kommen. Denn mit einem Mal scheint er anzunehmen, dass Christine über die Kompetenz verfügt, seine Tochter zum Reden zu bringen und ihr so aus der Krise zu helfen. Davon abgesehen, dass die Autorin mit diesem Exkurs das Thema "Suizid" mehr als ausgereizt hat, war er für die Romanhandlung, in der es ja vor allem um die Liebesgeschichte zwischen Christine und Adam geht, überhaupt nicht notwendig. Meiner Meinung nach hätte Cecelia Ahern besser daran getan, sich mehr auf die Liebesgeschichte der beiden einzulassen, anstatt die Leserschaft zum Schluss noch mit dem Thema Cybermobbing bei Jugendlichen zu überfordern. Fazit: Trotz meiner Kritikpunkte habe ich das Buch gerne gelesen und einige Male herzlich gelacht. Dass Cecelia Ahern schon einige Bücher geschrieben hat, merkt man dem Gesamtwerk an. Nur weil sie so ein Schreibprofi ist, kann man über die eine oder andere Ungereimtheit großmütig hinwegsehen und verzeiht ihr auch die oberflächliche Auseinandersetzung mit dem Thema Suizid.

    Mehr
  • Wunderschön und humorvoll

    Die Liebe deines Lebens

    Zeilentraumfaenger

    09. May 2017 um 12:49

    Die Liebe deines Lebens gehört nicht zu den Büchern, die ich normalerweise so lese, aber ich hatte es als Mängelexemplar gefunden und weil es so schön klang, wollte ich ihm eine Chance geben und bereue es nichtSchon nach den ersten Seiten habe ich mich wieder in den Schreibstil von Cecilia Ahern verliebt. Sie hat eine total eigene Art, einen ins Geschehen zu lenken und besonders in diesem Buch ist das super gut gelungen.Danach habe ich mich in die Charaktere verliebt. Ich liebe es, wenn Charaktere eine eigene Persönlichkeit haben und nicht einfach nur da sind und halt tun, was sie wollen. Vor allem in Adam hab ich mich ein bisschen verknallt. Auf der einen Seite tat er mir total leid, aber irgendwie kam ich nicht so richtig dazu ihn zu bemitleiden, weil ich so oft lachen musste. Schwarzer Humor ist einfach voll mein Ding und ich liebe schlechte Witze in unangemessenen Situationen. Das hat er auf jeden Fall super hinbekommen, genau wie Christines Eltern. Ich hätte nicht gedacht, dass ich in einem Buch mit einem ernsten Thema so viel Lachen würde. Aber natürlich waren nicht alle Charaktere so lustig. Christine selbst hat das alles viel ziemlich ernst genommen und ich weiß immer noch nicht ganz, ob ich sie lieben oder hassen soll. Sie ist komisch, aber auf eine ziemlich coole Art. Leider hatte ich zwischendurch das Gefühl, dass sich das Buch ein bisschen zieht. Die Geschichte an sich ist ja eher darauf ausgelegt, zu berühren, als wirklich spannend zu sein, das verstehe ich. Aber zwischendurch war ich trotzdem ein bisschen gelangweilt. (SPOILERWARNUNG)Das Ende war ziemlich vorhersehbar, aber das ist total okay. Ich hätte kein anderes Ende akzeptiert! Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob dieses letzte Drama nötig war. Also dieses 'Ich dachte, du willst nicht' von beiden, nach dem Sex. Das ist irgendwie total typisch in den meisten Büchern und ich finds einfach ein bisschen nervig, wenn Erwachsene es nicht hinbekommen, da einfach mal direkt drüber zu reden. aber das ist wohl wieder etwas persönliches. Süß war das Drama am Ende ja trotzdem.

    Mehr
  • Die Liebe deines Lebens...

    Die Liebe deines Lebens

    adore_u

    31. March 2017 um 12:13

    Klappentext: „Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Christine & Adam: eine Geschichte voll Schmerz, Glück und Lachen – von einer Liebe, die Leben rettet.“ Der Inhalt: Christine begegnet Adam, der sich das Leben nehmen und von einer Brücke springen will. Und das, obwohl sie erst vor einigen Tagen miterlebt hat, wie ein anderer Mann sich umgebracht hat. Doch dieses Mal muss sie den Mann retten, sie kann nicht zulassen, dass sie wieder nicht helfen kann. Christine schafft es, Adam zu einem Deal zu überreden. Bis zu seinem Geburtstag hat sie Zeit ihm zu zeigen, dass das Leben schön ist. Sie tut alles dafür Adams Leben wieder in Ordnung zu bringen und hilft ihm, seine große Liebe zurück zu erobern. Meine Meinung: Leider tat ich mich die ersten 100 Seiten sehr schwer. Ich kann nicht mal genau sagen warum, aber irgendwie hat mich das Buch nicht von Anfang an gepackt. Da ich aber von allen anderen Büchern von Cecelia Ahern, die ich bisher gelesen habe, begeistert war, konnte ich nicht abbrechen. Und zum Glück habe ich weitergelesen! Im laufe der Geschichte kam ich immer besser rein und besonders Christines Versuche Adam aufzuheitern verfolgte ich gespannt. Sowohl Christine als auch Adam fand ich sympathisch und vor allem sehr authentisch. Das Ende der Geschichte war vorhersehbar. Alles in allem eine sehr gefühlvolle Geschichte. Fazit: Nicht das beste Buch von Cecelia Ahern, dennoch lesenswert!

    Mehr
  • Einfach wunderbar!

    Die Liebe deines Lebens

    Na_Nox

    02. February 2017 um 09:21


    Ein Buch über die wahre Liebe und ob man sie erkennt wenn sie vor einem steht.
    Ein Meisterwerk von Cecelia Ahern welches ich vorbehaltlos empfehlen kann.  




  • So schön

    Die Liebe deines Lebens

    EmilyTodd

    16. January 2017 um 10:23

    Cecelia Ahern ist meine absolute Lieblingsautorin. Ich habe fast jedes Buch von ihr gelesen. Ja bis auf eins, mit dem ich einfach nicht warm geworden bin. Ich habe alle ihre Bücher verschlungen und in nur wenigen Tagen durchgelesen. Aber ich muss sagen, mit jedem neuen Buch habe ich immer länger gebraucht. Und so war es auch mit diesem Buch.In einem abbruchreifen Wohnviertel findet Christine einen Mann namens Simon. Simon ist festentschlossen sich um zu bringen. Christine versucht ihn davon abzuhalten. Jedoch hat sie dabei leider keinen Erfolg.Dieser Moment ist für Christine ein Schlüsselerlebnis. Kurz darauf trennt sie sich von ihrem Mann.Bei einem Spaziergang durch Dublin sieht sie einen Mann auf einer Brücke stehen der springen will. Mit viel guten zu Reden schafft es Christine ihn vom Springen abzuhalten.An diesem Punkt beginnt die Geschichte erst zu richtig. Christine die Hobbytherapeutin versucht Adam mit ihren Selbsthilfebüchern wieder "hinzukriegen". Dabei hat sie eigentlich selber sehr viel Hilfe nötig. Denn ihr zuküntiger Ex-Mann ist ein ziemlicher Tyrann. Nebenbei hat Christines beste Freundin auch noch so ihre Probleme und natürlich versucht Christine Adam wieder mit seiner Freudin zusammen zu bringen. Christines Familie ist auch nicht grad immer hilfreich. Und die Liebe darf man natürlich nicht vergessen. Die spielt wie in allen Büchern von Cecelia Ahern eine große Rolle.Die Liebe Deines Lebens ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die aber leider sehr vorhersehbar ist. Zum Schluss wird das Buch aber noch mal richtig gut, so das ich es kaum aus der Hand legen konnte und auch ein paar Tränchen geflossen sind. Aber zwischendrin ist leider doch manchmal etwas langatmig. Aber im großen und ganzen hat es mir echt gut gefallen.Somit vergebe ich 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2493
  • Hinter jeder Liebe verbirgt sich eine andere Geschichte...

    Die Liebe deines Lebens

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. December 2016 um 10:29

    Inhalt "Christine erlebt, wie ein Mann sich umbringt. Ihr ganzes Leben gerät aus den Fugen - ihre Ehe, ihr Bild von sich selbst, ihre Überzeugungen. Und obwohl der Blitz eigentlich nie zweimal an derselben Stelle einschlägt, gerät sie kurz darauf noch einmal in eine ähnliche Situation: Ein junger Mann, Adam, will sich von der Ha`penny Bridge in Dublin stürzen. Christine hat nur einen Gedanken: Diesmal muss sie es schaffen zu helfen! Christine schlägt Adam einen Deal vor: Sie wird ihm zeigen, dass er sein Leben ändern kann. Adam lässt sich darauf ein - doch nur für zwei Wochen. Aber ist Christine mit ihren eigenen Zweifeln überhaupt die Richtige, um ihm zu helfen? Schnell wird klar, dass sie Adam nur retten kann, wenn sie ihn mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Meine Meinung Ich bin zufällig auf diesen Roman von Cecelia Ahern gestoßen. Das Cover hat mich angesprochen und der Klappentext hat mir ebenfalls gefallen und mich neugierig gemacht. Ich finde es echt faszinierend, wie sich Liebe entwickelt. Man kennt sich nicht lang und schon weiß man dass eine Person die richtige ist. Nachdem Christine miterlebt hat, dass sich jemand vor ihren Augen umgebracht hat, war sie fertig mit ihren Nerven. Sie hat versucht ihm zu helfen, aber der Versuch schluf leider fehl. Sie tat mir in dem Moment echt leid. Sie hat alle ihre bisherigen Entscheidungen in Frage gestellt. Dann trifft sie auf Adam und alles beginnt von vorne. Ihre Bemühungen und Versprechen ihm vom Selbstmord abzuhalten, fand ich bewundernswert. Nicht viele würden so handeln wie sie. Ich weiß nicht wie ich handeln würde. In so einem Moment.. Jedenfalls erleben die beiden eine Menge in den zwei Wochen und lernen sich richtig kennen. Ich habe viel gelacht und ich fand die beiden Protagonisten sofort sympathisch. Christine ist eine sehr gute Freundin. Die Art und Weise, wie sie Adam geholfen und wie sehr sie sich darein gehängt hat, war echt rührend. Adam hingegen hat Christine tiefe Blicke in sein Privatleben gewährt. Er hat ihr von Anfang an vertraut! Der Roman war nicht zu kitschig, aber irgendwie doch vorhersehbar. Ich habe mich nicht gelangweilt und das Buch schnell durchgelesen. Es treffen viel Herzschmerz und rührende Momente aufeinander. Kreativität und Einfallsreichtum. Der Schreibstil von Cecelia Ahern ist angenehm. Das Buch lässt sich gut lesen und man erhält übersichtliche Einblicke in die Gedanken der Protagonisten. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Nach "P.S. Ich Liebe dich", ist dieser Roman mein zweitliebster von Cecelia. Ich werde ihn definitiv noch viele Male lesen!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern

    Die Liebe deines Lebens

    steffi herberich

    via eBook 'Die Liebe deines Lebens'

    ich konnte nicht aufhören zu lesen! war super !

    • 20
  • Die unwahrscheinlichsten Zufälle "Die Liebe deines Lebens" zu finden (in 27 einfachen Schritten)

    Die Liebe deines Lebens

    Winterglanz

    09. November 2016 um 20:13

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...Nach "P.S. Ich liebe Dich" war "Die Liebe deines Lebens" das zweite Buch, das ich von Cecelia Ahern gelesen habe und genau wie bei dem ersten, spielte es sich auf einer unglaublichen Gefühlsebene ab, die den Leser sofort mit sich zieht.(Achtung: Spoiler!)Direkt zu Beginn des Romans wird der Leser in das Leben der 33-jährigen Christine geworfen, ohne viel von ihr und ihrer Vergangenheit zu wissen; und begleitet sie durch das Buch hinweg durch ihre wohl ereignisreichste Zeit ihres bisherigen Lebens. Sofort nimmt sie einen mit, auf ihrem Weg des Perfektionismus, der über die ein- oder anderen Umwege führt. Wie wahrscheinlich ist es, in seinem Leben jemandem zu begegnen, der einen Selbstmordversuch startet? Genau das fragt sich auch Christine, die Protagonistin des Buchs, als sie gleich am Anfang Zeugin einer solchen Handlung wird, die sie nicht verhindern kann. Natürlich überhäuft sie sich nur so mit Schuldgefühlen und Vorwürfen und sucht wie immer Hilfe in ihren Selbsthilfe-Büchern, die sie Schritt für Schritt befolgt. So nimmt sie sich vor, sich für einen erneuten Vorfall wie ihre "Simon-Conway-Erfahrung" vorzubereiten und wie es der unwahrscheinliche Zufall so will, trifft sie in einer Nacht, eigentlich auf der Suche nach ihrem neuen Wohlfühlplatz (auch ein Tipp aus einem ihrer Bücher), auf einen Mann der sich an das Geländer einer Brücke klammert - allerdings auf der völlig falschen Seite.Sie und der verwirrte, vielleicht auch depressive Fremde, Adam, vereinbaren einen Deal, nachdem er vom Leben eingeholt, wohlbehalten zurück auf der Brücke steht. Christine hat sich geschworen, nicht wieder zu versagen, das würde sie nicht verkraften, also schlägt sie ihm aus der Verzweiflung heraus vor, ihm zu zeigen, dass das Leben schön und vor allem lebenswert ist - allerdings hat sie bloß zwei Wochen als Bedingung und zwar bis zu Adams Geburtstag. Und hier beginnt die seltsame Reise.Als ihr bewusst wird, was sie ihm versprochen hat, kommt sich Christine ziemlich hilflos vor und tut das, was sie immer in solchen Momenten tut: sie besorgt sich ein Buch, mit einer einfachen Anleitung, die gewisser Maßen die Freude am Leben wieder erwecken soll.Im Laufe der Handlung muss Christine nicht nur damit auskommen, dass alle Schritte, die sie versucht hat, um ihn zu überzeugen allesamt fehlgeschlagen sind, sondern muss auch mit eigenen Problemen auskommen - ihr Ehemann, den sie kurzerhand verlassen hat, nach der "Simon-Conway-Erfahrung", ein schwieriger Klient ihrer Arbeit bei der Jobvermittlung, ihre eigene Familie, die aus allem etwas heiteres zu ziehen scheint, ihre beste Freundin, die selbst eine erschütternde Zeit durchmacht und zu guter letzt natürlich Simon Conway selbst, der seit seinem fehlgeschlagen Versuch sich umzubringen, im Koma liegt und seine Frau, die Christine die ganze Schuld auflädt. Dazu kommt, dass sie sich die Probleme von Adam zu eigen gemacht hat und sich nun auch mit dessen Firmenerbe, der Schokoladenfabrik seines Vaters, und Adams (Ex)Freundin Maria auseinandersetzen muss.Mit vielen aufheiternden Stellen gewinnt Cecelia Ahern der Geschichte und dem ernsten Thema des Selbstmordes etwas der düsteren Stimmung ab und schafft eine mitreißende Roadtrip Atmosphäre, bei der Christine ständig in Zwiespalt gerät: ihre Gefühle für Adam, die merklich immer öfter auftauchen, die sie sich aber erst später eingesteht und zulässt, aber gleichzeitig laut ihrem abgemachten Plan, Adam mit seiner Freundin wieder zusammenbringen muss und gerade aus Liebe entscheidet sie, Adam zu helfen, auch wenn sie Maria immer weniger ausstehen kann. Es ist besser, ihn aus der ferne lieben zu können, als ihn nie wieder zu sehen. Auch wenn die Eifersucht zu ihrem ständigen Begleiter wird, wird sie auch permanent von Sorge um Adam und die damit verbundenen Schuldgefühle, dass sie das Schlimmste vielleicht doch nicht verhindern kann, verfolgt. Dennoch merkt man immer wieder, wie auch Adam seinen Gefühlen nicht länger standhalten kann und etwas an Christine zu liegen scheint.Gegen Ende des Romans scheint sich plötzlich alles zu wenden und man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen. Christine verschwindet eines eigentlich wunderschönen Morgens mit Adam, alleine ins Krankenhaus, in dem Simon liegt, weil sie sich wieder erinnert und nun felsenfest der Überzeugung ist, dass ihre immer währenden Schuldgefühle ihm gegenüber berechtigt seien. An diesem Morgen stirbt aber Simon und als Christine wieder in das Hotel und zu Adam zurück kehrt, keimt das wohl größte Missverständnis auf, das es in dem Buch geben kann.Erst auf seiner Geburtstagsparty sehen sie sich also wieder und Christine klärt beiläufig, wieso sie so fertig aussieht, verschwindet aber auf die Party, als Maria dann auftaucht. Immerhin will sie ja, dass der ursprüngliche Plan aufgeht und nicht, dass Adam, weil er nicht mit Maria zusammen kommen könnte, doch noch entschließen könnte, zur Brücke zurück zu kehren und das zu vollenden, was er eigentlich schon vor zwei Wochen angefangen hatte. Nach einer kleinen Rede von Adam auf seiner Party verschwindet Christine und versteckt sich vor aller Augen der Gäste und erst von Panik angetrieben, weil etwas mit Adam wohl nicht stimmte, kommt sie aus dem Versteck und weiß sofort, wo sie suchen muss. Sie ist wieder auf der Brücke, wie zu Beginn des Romans und Adam steht am Geländer, allerdings auf der richtigen Seite und endlich kommt Christine dazu, ihm ihr Herz und ihre Seele auszuschütten, in der Angst er würde doch noch springen. Im fortlaufenden klärt sich dann doch die Situation über das Missverständnis und endlich kann auch Christine aufatmen und braucht sich in Zukunft keine Sorgen mehr um ihn zu machen. Denn von da an wird sie immer in seiner Nähe sein. Die Charaktere scheinen zu Anfang das absolute Gegenteil zu sein. Christine wird im Roman als eher Ideenreiche "Denkerin" beschrieben, die mit allem fertig werden kann und zielstrebig das verfolgt, was sie sich vornimmt, vor allem wenn es darum geht jemandem zu helfen. Sie ist in der Hinsicht sehr perfektionistisch veranlagt, was nicht immer das beste für alle ist. Sie vertraut sehr auf ihre Bücher, doch da muss sie selbst zum Ende hin die Erfahrung eingestehen, dass es eben nicht für alles die eine perfekte Anleitung gibt, nach der, wenn man alles genauestens befolgt, einfach alles perfekt sein wird. Christine hat ihr bisheriges Leben, so scheint es, nach ihren Selbsthilfebüchern geordnet. Doch statt, dass Adam tatsächlich ihre Hilfe gebraucht hat, was er im Grunde auch getan hat, war es teilweise tatsächlich auch Christine, die ihn ganz einfach gebraucht hat. Durch ihn hat sie erst erfahren, was Liebe überhaupt ist, nicht etwa durch ihren langweiligen (Ex)Mann Barry. Adam dagegen scheint ein instabiler, sensibler Mann zu sein. Es wird direkt klar, dass er sein Leben nicht allein auf die Reihe kriegen kann, doch durch die vielen Aktionen, die Christine plant, kommt er in Bewegung, wird durch sie abgelenkt und muss gezwungener Maßen am Leben teilnehmen, was er immer offener tut. Erst durch Christine scheint er wieder Freude am Leben zu haben, nicht etwa durch ihre, nun ja, schon teilweise lächerlichen, aber lustigen Versuche ihn aufzuheitern. Christine hat ihn zum ersten Mal wieder richtig zum Lachen bringen können und das war angesichts dessen, was man als Leser über ihn bisher kennt, ein schöner Moment.Im Laufe des Romans werden sich die beiden Protagonisten allerdings immer ähnlicher, nicht zuletzt wegen ihrer Vergangenheit, die nach und nach aufgelöst wird und sich gar nicht mal so unähnlich zueinander stehen: beide haben ihre Mutter verloren, beide haben offensichtliche Beziehungsprobleme und beide machen eine ungefähr gleichschlimme Zeit durch, beide wieder verbunden durch Selbstmordversuche. Es wird in der Handlung auch deutlich, dass nur Christine für Adam die beste Medizin ist, so wie sie sich um ihn kümmert und wie er sich in ihrer Gegenwart fühlt und verhält. Wenn Christine mal nicht in seiner Nähe ist, scheint alles schief zu gehen, was wieder ein Wink ist, dass sie wohl oder übel für einander bestimmt sein sollen.Fazit:Ich habe den Schreibstil von Cecelia Ahern wirklich genossen. Sie hat die Figuren so anschaulich beschreiben können, ihre Gefühle wunderbar zum Ausdruck gebracht und den Leser einfach nur mitgerissen. Es war kein sehr spannendes Buch, zugegeben bis auf das Ende, zur Zeit des Wendepunkts, der eine tiefe Erschütterung in mir wach rüttelte. Doch das Ende war ein großartiger, herzerwärmender Auftritt.Es war sehr unterhaltsam, ich würde es für jeden empfehlen, der ein Buch zum verlieben für zwischendurch sucht oder gerade selbst eine eher nicht so schöne Zeit durchmacht. Christine versteht euch und sie hilft, allein durch ihre... nennen wir es "liebgemeinten Versuche" zumindest etwas aufzuheitern. Es kommen auch wieder bessere Zeiten.Ich mochte die Charaktere Christine und Adam wirklich sehr, wohingegen Barry (der unsympathische Ehemann, der mit der Trennung und seinem Leben nicht klarkommt) sich gegen letztes Drittel des Buches endgültig in meinen bedingungslosen Hass geredet hat, so aber Christine und generell sonst alle anderen Charaktere in ein deutlich besseres Licht stellt. Nichts desto trotz hat mich das Buch an manchen Stellen total gefesselt, nicht zuletzt an meiner Lieblingsstelle, als die beiden einen Kochkurs, bzw. einen Backkurs belegen, mit dem Ziel einen Kuchen für Marias Geburtstag zu backen, der wohl schrecklichste Kuchen der Welt, mit einer wirklich lustigen Geschichte. "Die Liebe deines Lebens" erhält daher 4 - 4,5 Sterne, da sich die Handlung zur Mitte hin immer öfter gezogen hat und dort die Spannung etwas nachgelassen hat, aber dann zum Ende hin wieder "einen drauf gesetzt hat" und ein wirklich schönes Ende erzählt (und ich bin wirklich kritisch, was Enden in Büchern angeht!). Ganz klar empfehlenswert.

    Mehr
  • Die Liebe deines Lebens

    Die Liebe deines Lebens

    ILBooks

    29. September 2016 um 16:06

    Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt …

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks