Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

von Cecelia Ahern 
3,2 Sterne bei19 Bewertungen
Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
Kleine1984s avatar

Coole Kurzgeschichten, die oft symbolischen Charakter haben.

Kritisch (6):
Sternchen_liests avatar

Le mich haben die Geschichten kaum etwas mit dem Buchtitel gemein ... ich musste nach ca. 50% abbrechen

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar."

'Dieses Buch ist für mich ein Herzensprojekt. Es geht um unsere eigene Stimme – um all die Momente, in denen Frauen sich erheben.' Cecelia Ahern

'Geistreich und anregend! Cecelia Ahern ist eine der besten Schriftstellerinnen, die wir haben.' John Boyne, Autor von 'Der Junge im gestreiften Pyjama'

Dreißig Frauen, dreißig Storys: 350 Seiten voller Überraschungen, Gefühl und Aha-Erlebnisse.

Da ist die Frau, die im Boden versinkt und dort auf jede Menge anderer Frauen trifft. Oder die Frau, die auf ihrem Grundstück Zweifel sät. Eine andere Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann, und eine, die aus ihrer Schublade herausklettert. Lauter Frauen, denen gerade dann Flügel wachsen, wenn sie es gar nicht erwarten. So wie es für uns alle in jedem Moment möglich ist, wenn wir nur auf uns selbst hören.

In ihren Romanen berührt Cecelia Ahern Millionen Leserinnen und Leser. Mit diesem besonderen Story-Projekt stellt sie mit sprudelnder Phantasie und liebevollem Humor die Fragen, die uns bewegen: Wer bin ich in dieser Welt? Und wer bestimmt das eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Und was ist für Frauen alles möglich?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783810530615
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:FISCHER Krüger
Erscheinungsdatum:22.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 22.08.2018 bei Argon erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    LadyIceTeas avatar
    LadyIceTeavor 4 Tagen
    Besondere Frauen, besondere Geschichten

    Da ist die Frau, die im Boden versinkt und dort auf jede Menge anderer Frauen trifft. Oder die Frau, die auf ihrem Grundstück Zweifel sät. Eine andere Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann, und eine, die aus ihrer Schublade herausklettert. Lauter Frauen, denen gerade dann Flügel wachsen, wenn sie es gar nicht erwarten. So wie es für uns alle in jedem Moment möglich ist, wenn wir nur auf uns selbst hören.

    Als ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, war ich mir unsicher. Was sollte das für ein Buch sein? Cecelia Ahern, die über starke Frauen schreibt? Noch eine Autorin, die die gleichen bekannten Frauen aus unserer Gesellschaft hervorhebt? So richtig konnte ich mir das bei dieser wundervoll kreativen Autorin nicht vorstellen und habe mich an die Geschichten gewagt.
    Ich wurde mit 30 fantasievollen Kurzgeschichten überrascht, in denen es nicht um bekannte Frauen geht, sondern immer um „die Frau“. Also irgendwie uns alle. Also doch irgendwie bekannte Frauen.
    Die Geschichten sind alle samt ein bisschen verrückt und tanzen irgendwie aus der Reihe. Sie nehmen Redewendungen und Ereignisse im Leben einer Frau wörtlich und machen diese Dinge greifbar. So hört die eine Frau nicht einfach nur ihre innere Uhr ticken, sie hat tatsächlich eine Uhr und jeder kann es hören. Oder bei der Frau, die wünscht, dass sich der Boden auftut, passiert genau dies und sie trifft dort viele weitere Frauen.
    Ich konnte mich in vielen Situationen wiederentdecken und musste das ein ums andere Mal schmunzeln, um anschließend doch ins Nachdenken zu geraten, über das grade gelesene.
    Die Geschichten berühren auf verschiedenen Ebenen und ich denke, sie werden jede Leserin und jeden Leser auf ihre eigene Art berühren, denn jeder hat seine eigenen Erfahrungen, mit den dort geschilderten Themen, gemacht.
    Ich bin unglaublich positiv überrascht und fand das Buch einfach nur toll. Ich werde es noch oft weiterempfehlen und verschenken.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 21 Tagen
    Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.

    Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar. ist eine Kurzgeschichten Sammlung, die stolze 30 Geschichten umfasst und dies auf 350 Seiten. Ja ich war da auch skeptisch, so kurze Geschichten, ob man da überhaupt in die Geschichte kommt. Kaum hat man Angefangen zu lesen, sind sie doch auch schon wieder vorbei. Was das angeht waren meine Befürchtungen unbegründet, ich hatte nie das Gefühl, dass eine Geschichte noch nicht abgeschlossen sei.

    Ich habe länger gebraucht um das Buch zu lesen, da ich die einzelnen Kurzgeschichten zunächst verdauen müsste. Die Autorin gibt dem Leser da viel zum Nachdenken und reflektieren. Jede Geschichte hat ihre Gedankenanstöße und sie gehen alle in die gleiche Richtung, betreffen das Frau sein. Sei du selbst, ist die Botschaft, steh zu dir, mach dich nicht klein. Hab kein schlechtes Gewissen, weil du Mutter und berufstätig sein möchtest. Verkrieche dich nicht, nur weil etwas mal schief läuft. Und so weiter, es gab da wirklich viele Botschaften.

    Die Geschichten sind eher skurril, oft in Metaphern gehalten. So was muss man mögen und es geht in eine andere Richtung wie die gewöhnlichen Romane der Autorin. Ich verstehe aber sehr gut, wieso dieses Buch ein Herzensprojekt von ihr war. Denn da steckt sehr viel Wahres drinnen, und auch wenn mich manche Geschichten nachdenklich und auch etwa melancholisch gestimmt haben, haben sie doch etwas Positives. Denn all diese Frauen streben auch Veränderung an oder lernen etwas über sich selbst.


    Fazit:
    30 Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen.
    Ich konnte das Buch nur Stück für Stück lesen, da ich die einzelnen Geschichten zunächst verdauen musste.
    Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar. von Cecelia Ahern ist kein typisches Buch von ihr.
    Deswegen würde ich Fans ihrer Bücher die Leseprobe empfehlen, damit es da nicht zu Enttäuschungen kommt.
    Ich persönlich empfand einige Kurzgeschichten als bereichernd.
    Und die Stimmen der Frauen hallen immer noch nach.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    buchundtees avatar
    buchundteevor einem Monat
    Kurzmeinung: Cecelia Ahern hat es geschafft, sie hat mit wenigen Worten zu Tränen gerührt...
    Ein wunderbares Buch!




    "All das ist unbeholfen und überhaupt nicht perfekt.

    Aber es ist real und aufrichtig, und es ist alles, was sie will."


    ----------------------------------------------



    Autorin: Cecelia Ahern

    deutsche Übersetzerin: Christine Strüh

    Verlag: Fischer Krüger

    Seitenzahl: 352

    Preis: 18,00 € (gebundene Ausgabe, HC)
    13,99 € (ePUP)

    ISBN 978-3-8105-3061-5

    Hier geht's zum Buch

    ---Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.




    An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an den Fischer Verlag!


    Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung!---


    I N H A L T

    Da ist die Frau, die im Boden versinkt und dort auf jede Menge anderer Frauen trifft. Oder die Frau, die auf ihrem Grundstück Zweifel sät. Eine andere Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann, und eine, die aus ihrer Schublade herausklettert. Lauter Frauen, denen gerade dann Flügel wachsen, wenn sie es gar nicht erwarten. So wie es für uns alle in jedem Moment möglich ist, wenn wir nur auf uns selbst hören.

    In ihren Romanen berührt Cecelia Ahern Millionen Leserinnen und Leser. Mit diesem besonderen Story-Projekt stellt sie mit sprudelnder Phantasie und liebevollem Humor die Fragen, die uns bewegen: Wer bin ich in dieser Welt? Und wer bestimmt das eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Und was ist für Frauen alles möglich?



    30 Kurzgeschichten, 30 Frauen, die über sich hinauszuwachsen, die über ihren Schatten springen, die lernen sich selbst zu lieben.




    M E I N E M E I N U N G

    Mit diesem Buch hat es Cecelia Ahern mal wieder geschafft zu zeigen, was für ein unheimlich großes Schreibtalent sie besitzt. In jeder einzelnen Geschichte steckte etwas Magisches und eine Botschaft, die sie wie ein kleines Päckchen verpackt hat.

    --------

    Jede Kurzgeschichte besitzt einen Titel, meist skurril, wie beispielsweise "Die Frau, die man ins Regal gestellt hat" oder "Die Frau, die von einer Ente gefüttert wurde". Dies ist meiner Meinung nach großer ein Pluspunkt, da die Autorin so meine Aufmerksamkeit erlangt und mich zum Lesen bewegt hat. Außerdem beginnt jeder Titel mit "Die Frau,...", was ich sehr schön fand, da dadurch noch eine kleine Besonderheit geschaffen wurde.



    Ich glaube, dass sich jede Frau oder jedes Mädchen in einer dieser Geschichten wiedergefunden hat. Sei es die Selbstzweifel, fehlende Selbstakzeptanz oder das ständige Gefühl es jedem und immer recht zu machen. Auch Themen wie Frauenfeindlichkeit von Männern kommen zur Sprache.

    Die Vielfalt, der angesprochenen Themen hat mir wahnsinnig gut gefallen.
    Wie schon erwähnt, ist in jeder Kurzgeschichte eine Botschaft versteckt.
    Cecelia Ahern hat es geschafft, sie perfekt einzubauen und mich zum Nachdenken bewegt.

    Sie hat es mal wieder geschafft!
    Mit wenigen Worten zu berühren.

    Ich habe auch dieses Mal besonders eine Sache bewundert.
    Die Übersetzerin Christine Strüh hat es geschafft, obwohl das Buch in englischer Sprache verfasst wurde, großartige Geschichten und Gefühle zu überbringen.



    F A Z I T

    Mich konnten alle 30 verschiedene Frauen zum Nachdenken
    und Lächeln bringen.
    Ein Buch, das mich verzaubert hat.
    Cecelia Ahern hat ein einzigartiges Werk geschaffen.


    "ROAR!" EINE ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MelEs avatar
    MelEvor einem Monat
    Kurzmeinung: Jede Frau wird sich irgendwo und irgendwie wiederfinden. Dies kann ich mit einer ganz großen Bestimmtheit behaupten.
    Jede Menge Selbsterkenntnisse

    "Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar" ist definitiv anders als die Romane, die man normalerweise der Autorin Cecelia Ahern zuordnen würde. In zahlreichen Kurzgeschichten offenbart uns die Autorin Frauen, die tatsächlich ihre Stimme erheben und wer ehrlich zu sich selbst ist, wird sich in der einen oder anderen Geschichte selbst entdecken. Da ist die Frau, die Frau, die sehr laut tickt, da sie merkt, das für manche Dinge die Lebensuhr zu schnell läuft oder die Frau, die das Älter werden nicht akzeptieren kann und daher ihren Spiegel in die Reparatur gibt. Jede noch so kurze Geschichte hat einen kleinen Funken Wahrheit in sich und auch, wenn es auf amüsante Art und Weise geschildert wird, identifiziere ich mich hier und da. Wo ist das Loch, wenn ich einer peinlichen Szene entweichen möchte? Es ist oftmals unbefriedigend mit dem Mainstream mitzuschwimmen, nur um anerkannt zu werden. Warum also nicht gegen den Strom schwimmen lernen? Auch der Kaufrausch, der mich überfällt, um immer Trendy zu sein. Ist es wirklich nötig? Auch die Frage, ob es mir reicht auf ein Podest (in dieser Geschichte ein Regal) gestellt zu werden, damit ich mein Leben lang bewundert werden kann, ist für mich nicht hinreichend geklärt. Es benötigt viel Fantasie, um Frauen zum Leben zu erwecken, die dann sozusagen "brüllen" und sich den Gegebenheiten nicht mehr hingeben wollen, sozusagen aus der Routine ausbrechen. Mir hat es sehr gefallen mich den Kurzgeschichten zu widmen. Manches hat mich schmunzeln lassen, während anderes sehr nachdenklich stimmen konnte. Im Gesamtergebnis vergebe ich "Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar" eine absolute Leseempfehlung, da ich mich innerlich zurücklehnte, um anderen Frauen Raum zu geben, die ihre Stimmen soweit erheben, um mitunter auch zum Umdenken zu bewegen. Jede Frau wird sich irgendwo und irgendwie wiederfinden. Dies kann ich mit einer ganz großen Bestimmtheit behaupten. Abwechslungsreich von der Stimmung her und für mich ein Buch, welches genau im richtigen Moment kam, um für Abwechslung in meiner normalen Leseroutine zu sorgen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Librabookss avatar
    Librabooksvor einem Monat
    Habe besseres erwartet

    Nachdemich so lange nichts von Cecelia Ahern gelesen habe, wollte ich dem neuen Buch aus ihrer Feder eine Chance geben. Denn der Titel klingt ja schon irgendwie interessant. Und gerade das verführt uns Leser zumindest schon mal soweit, das Buch in die Hand zu nehmen und anzulesen. 

    Gesagt, getan. Ich lese also die ersten paar Seiten und frage mich prompt: "Worum geht es nochmal?" Ich war verwirrt. Denn die erste Kurzgeschichte hab ich nicht wirklich verstanden. Aber gut. Manchmal braucht es einen Moment länger, um in eine Geschichte reinzukommen. Allerdings sollte man anmerken, dass es sich bei diesem Buch um einfache, mehrere Kurzgeschichten handelt, wo also jedes Kapitel in sich abgeschlossen ist. Nicht dass man nicht schon vorher davon wusste. Denn die Buchbeschreibung lese ich für gewöhnlich nach dem Buchtitel schon. Aber ich wollte dem eine reelle Chance geben, weil mir schon lange kein Buch mehr von ihr gefiel, seit ich "P.S.Ich liebe dich" und "Für immer vielleicht" gelesen hatte.
    Ich wollte diesem Buch so gerne eine Chance geben. Schlichtes Buchcover, schöne, sanfte Farben, ein Titel, der irgendwie verlockend klingt. Aber spätestens nach der Hälfte musste ich einfach aufhören. Ich sah darin definitiv keine Chance, weiter durchzuhalten und es zuende zu lesen. 
    Kurzum gesagt: Einige Geschichten haben meiner Meinung nach mit diesem Titel nichts gemein und das Thema irgendwie verfehlt. Zumindest soweit ich es mir vorgestellt habe. 
    Für mich stellte sich gar nicht erst die Frage weiter zu lesen und abzuwarten, wie die übrigen Geschichten sind. Vielleicht waren sie gut, vielleicht genauso schlecht. Ich möchte darüber im Nachhinein nicht mutmaßen. Denn wenn mir schon der Anfang eines Buches nicht zusagt, fällt es mir schwer, mich weiter dafür zu begeistern bzw es zuende zu lesen. 

    Sehr schade. Denn Cecelia Ahern ist eine tolle Autorin, die es durchaus geschafft hat, immer wieder mit ihren Geschichten zu begeistern. Mir fällt es daher sehr schwer, dieses Buch auch nur annähernd gerechtfertigt zu beurteilen. Aber auch als Leser hat man die Aufgabe, ehrlich zu sein und konstruktive Kritik abzugeben. Geschmäcker sind verschieden. Und man kann ja nur nach eigener Meinung urteilen. Für mich war es nicht das, was ich mir erhofft bzw erwartet habe. 
    Ich hätte dem Buch sowie der Autorin gern eine erneute Chance gegeben, mich zu überzeugen auch weiterhin ihre Bücher zu lesen. Aber ich fürchte, dass ich aus diesem Teil der Literatur "rausgewachsen" bin und einfach anspruchsvolleres brauche.

    Für anspruchsvolle Leser, die sich intensiv mit dem Feminismus befassen und Frauenrechte stark machen, ist dieses Buch sicher nicht das richtige. Außer man möchte vielleicht tatsächlich mehr seichtere Kurzgeschichten lesen, die eher an diesen Themen vorbei gehen, statt sich richtig damit befassen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    101Elena101s avatar
    101Elena101vor einem Monat
    Kurzmeinung: Haut mich nicht vom Hocker aber manche Geschichten sind ganz gut durchdacht oder witzig.
    Haut mich nicht vom Hocker

    Inhalt:
    Eine Frau versinkt im Boden, als sich ein Loch vor ihr auftut und trifft dort auf andere, sich schämende Frauen. Eine Frau wacht eines morgens voller Bisse am ganzen Körper auf und eine andere steigt von ihrem Regal hinunter. Einer weiteren wachsen Flügel, als sie ihre Kinder beschützen möchte. Und so gibt es viele Geschichten von Frauen, die Mut und ihre innere Stärke zurückfinden und das meist dann, wenn sie es nicht erwarten.

    Meine Meinung:
    Cecelia Ahern probiert sich wieder neu aus und liefert hier ein Buch voller Kurzgeschichten ab, die von Frauen handeln. Es gibt 30 Geschichten in diesem Buch, die die Stärke von Frauen aufzeigen und ihnen Mut machen sollen.

    Manche dieser Geschichten sind gut durchdacht und beinhalten Wortspiele, die einen guten Anreiz für die Story einer der Frauen bieten, andere sind so betont bedeutungsschwanger, dass ich die Augen verdrehen musste.
    Nicht alle Kurzgeschichten haben mir gefallen, auch wenn der Schreibstil der Autorin gewohnt solide ist und einen eigentlich zum Lesen anregt. Andere haben mich wiederum dazu angeregt, über mein Leben und mein Verhalten als Frau nachzudenken und ich konnte mich mit der Frau in der Geschichte identifizieren.
    Die Protagonistinnen der Kurzgeschichten haben übrigens nie einen Namen, zumindest wird dieser nicht erwähnt, sodass es möglich ist, sich selbst in sie hinein zu versetzen und seine eigene Geschichte daraus zu machen. Mich hat das jedoch teilweise gestört, da ich darüber dann keinen Bezug zu den Charakteren aufbauen konnte.
    Durch die kleinen Kapitel und die etwa 10-seitigen Geschichten, kann man sich das Buch gut einteilen und auch mal zwischendurch schnell ein Kapitel lesen.

    Fazit: 
    Haut mich nicht vom Hocker aber manche Geschichten sind recht unterhaltsam.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Angie_Nbbs avatar
    Angie_Nbbvor einem Monat
    Unglaublich

    ...ergreifend! Ich fand das Thema schon sehr spannend und das Buch hat meine Erwartungen wirklich erfüllt. Ich bin begeistert. Es ist mal was andere von ihr, eine andere Seite aber über ein wichtiges Thema!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    T
    Tami111vor einem Monat
    Kurzmeinung: Mit dem Buch "Roar" hat Cecelia Ahern den Nerv der Zeit getroffen. Die interessanten Kurzgeschichten regen zum Nachdenken an.
    Wieder etwas Neue von Cecelia Ahern

    Cecelia Ahern ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Das einzige Mal, wo ich ihr Buch nicht mochte, war der "Ghostwriter" mit Kurzgeschichten. Deshalb war ich zuerst skeptisch und las die Leseprobe bevor ich schliesslich das Buch "Roar" voller Begeisterung kaufte. Denn ich mag die Idee, viele Kurgeschichten über die Rolle der Frau zu lesen. Gerade in der heutige Zeit sind solche Bücher wichtig um Diskussionen anzuregen.

    Und ich wurde nicht enttäuscht. Cecelia Ahern hat tolle Kurgeschichten geschrieben. So wie ich es von ihren anderen Büchern kenne, ist ihr Schreibstil gut aber speziell. Man muss den Hang zum Fantastischen mögen, wie zum Beispiel bei der Frau, die im Boden versank. Wer gerne solche Geschichten liest, wird Freude daran haben, die Message dahinter zu verstehen.

    Weil der Titel schon das Thema der jeweiligen Geschichte verrät, ist er mir leicht gefallen in die Geschichte einzutauchen und auch vom Ende wird man nicht enttäuscht. Wie es so ist sind manche Geschichten spannender als andere, aber da es so viele sind, hat es sicherlich ein paar für Dich dabei. Der einzige Kritikpunkt ist die unpersönlich Bezeichnung "Die Frau", die Cecelia Ahern oft benutzt.

    Nicht immer geht es um das Thema Emanzipation, manche Geschichten könnten genauso gut von Männern handeln. Dennoch kann ich "Roar" vor allem Frauen empfehlen, die sich für die Rechte von Frauen einsetzen. Auch Lesemuffel können ohne Mühe jeden Abend eine kurze Geschichte lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EmilyTodds avatar
    EmilyToddvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich wundervolles Buch
    EIn Highlight

    Ich hatte mich schon weit bevor das neue Buch erscheinen sollte darüber informieren können, was als nächstes für ein Buch von meiner Lieblingsautorin erscheinen soll. Ich war eigentlich sogar ziemlich überrascht wieviel schon im vorwege möglich war in Erfahrung zu bringen. Es war von Anfang an kein Geheimnis, woran Cecelia Ahern aktuell arbeitete und eben auch nicht, dass es sich nicht um einen klassischen Roman handeln wird. Deswegen verstehe ich nicht, dass man vor dem Kauf darüber nicht Bescheid wissen kann und es erst beim Leben merkt und das dann auch als Kritikpunkt auffasst.

    Mich haben diesen 30 Geschichte wirklich verzaubert. Sie haben mich zum nachdenken angeregt, mich zum lachen gebracht und mich zum weinen gebracht. Diese 350 Seiten löste in mir ein Wechselbad der Gefühle aus, wie es eben nur Cecelia Ahern mit ihren Worten schafft. Ich bin der Meinung, dass dieses Buch ihr ganz hervorragendes Potenzial zeigt. Durch diese vielen unterschiedlichen Geschichten, zeigt die Autorin, dass sie eben die Fähigkeit hat gekonnt und fantansievoll in jedes Genre einzusteigen.

    Ein wirklich ganz wundervolles Buch.

    5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ayleen256s avatar
    Ayleen256vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch, das die Leser spalten wird
    Ein Buch, das die Leser spalten wird

    30 Frauen, jede mit ihrer ganz eigenen Geschichte. Sei es die Frau, die vor Scham im Boden versinkt, die Frau, die Zweifel auf ihrem Grundstück sät oder die Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann. Alle haben eins gemeinsam: Sie reißen aus ihrer Situation aus und wachsen über sich hinaus. Ein Herzensprojekt der Autorin!

    Der Klappentext des Buches ist eher kryptisch und verrät nicht allzu viel über den Inhalt. Da ich Cecelia Ahern Romane klasse finde, kam ich natürlich nicht um dieses Buch herum. Dazu die Kapitelüberschriften, die mein Interesse umso mehr geweckt haben.

    Ich tue mich sehr schwer mit der Rezension diesen Buches. Es sind 30 Kurzgeschichten, jedesmal geht es um "die Frau", die durch irgendetwas in ihrem Leben eingezwängt ist. Die Autorin nimmt jeden Kapitelnamen wortwörtlich, also versinkt die Frau beispielsweise buchstäblich in einem Loch, aus dem sie wieder herauskommen muss. Oder sie sitzt buchstäblich in einem Regal, wie eine Trophäe ihres Mannes.

    Der Großteil jedes Kapitels widmet sich ausgiebig der Situation, während dann auf den letzten 1-2 Tagen der Umbruch kommt. Alles Geschilderte ist absolut bildlich und enthält eine versteckte Botschaft, wie "sei du selbst", "lass dich nicht rumkommandieren", "Frauen sind Männern gleichberechtigt" etc. Die ersten paar Geschichten dachte ich, oh ja, das ist wirklich eine schöne Message die zu Herzen geht.

    Aber von Kapitel zu Kapitel fiel mir das Lesen schwerer. Zum einem weil die Geschichten so skurril sind. Zu skurril, was mich betrifft. Zum anderen, weil es sich einfach immer wiederholt, halt mit einer leicht abgewandelten Message. Dazu kam ich auch mit dem oftmals platten Sprachstil nicht klar. In einem Kapitel war dieser auch ziemlich vulgär. Das sollte natürlich ein Stilmittel sein, aber kam bei mir nicht an. Mit jeder dazukommenden Geschichte habe ich das Interesse leider verloren.

    Die einen werden das Buch lieben und in den Himmel loben, weil es wirklich schöne Gedankenanstöße enthält. Aber viele werden mit der Umsetzung nicht wirklich warm werden. Mir geht da eher wie der zweiten Gruppe, ich vergebe 3 Sterne.  

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    #ROAR! Für alle Frauen, die nicht leise sein möchten!

    »Dieses Buch ist für mich ein Herzensprojekt. Es geht um unsere eigene Stimme – um all die Momente, in denen Frauen sich erheben.« Cecelia Ahern

    Cecelia Ahern hat mit ihren Liebesgeschichten bereits Millionen von Leserinnen und Lesern begeistern können. Bei ihrem neuen Buch  "Frauen, die ihre Stimme erheben. ROAR."  handelt es sich um ein ganz besonderes Story-Projekt, in dem Cecelia Ahern auf ihre gekonnt gefühlvolle Art die Fragen stellt, die uns bewegen: Wer bin ich in dieser Welt? Und wer bestimmt das eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Und was ist für Frauen alles möglich? Ein Buch, das in Zeiten von #metoo aktueller den je ist.

    Seid gespannt, was euch in "Frauen, die ihre Stimme erheben. ROAR." erwartet und gewinnt mit etwas Glück und Frauenpower eines von 25 Exemplaren! 

    Mehr zum Inhalt:
    Dreißig Frauen, dreißig Storys: 350 Seiten voller Überraschungen, Gefühl und Aha-Erlebnisse.

    Da ist die Frau, die im Boden versinkt und dort auf jede Menge anderer Frauen trifft. Oder die Frau, die auf ihrem Grundstück Zweifel sät. Eine andere Frau, deren Uhr so laut tickt, dass sie nicht schlafen kann, und eine, die aus ihrer Schublade herausklettert. Lauter Frauen, denen gerade dann Flügel wachsen, wenn sie es gar nicht erwarten. So wie es für uns alle in jedem Moment möglich ist, wenn wir nur auf uns selbst hören.

    In ihren Romanen berührt Cecelia Ahern Millionen Leserinnen und Leser. Mit diesem besonderen Story-Projekt stellt sie mit sprudelnder Phantasie und liebevollem Humor die Fragen, die uns bewegen: Wer bin ich in dieser Welt? Und wer bestimmt das eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Und was ist für Frauen alles möglich?


    >> Gleich reinlesen!

    Gemeinsam mit FISCHER Krüger verlosen wir bereits vor dem offiziellen Erscheinungsdatum 25 Exemplare von "Frauen, die ihre Stimme erheben. ROAR."!

    Beantwortet die folgende Frage bis zum 08.08.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button für eure Chance auf eines der Bücher:  

    Welche Frau bewundert ihr und was macht sie für euch so besonders? Ganz egal, ob es sich um eine Frau aus eurem näheren Umfeld handelt oder um eine Prominente, egal, ob fiktiv oder real – wir sind gespannt auf eure Vorbilder!


    Ich bin schon ganz gespannt auf eure Antworten und eure Meinungen zum Buch.

    Bitte beachtet für eure Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
    Zur Buchverlosung

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    DieBertas avatar
    DieBertavor 2 Monaten
    Mal etwas anderes von Cecelia Ahern
    Kommentieren
    Radagasts avatar
    Radagastvor 2 Monaten
    Ein Buch mit Tiefgang und Seele.
    Kommentieren
    heinokos avatar
    heinokovor 2 Monaten
    Da ich noch kein einziges Buch der Autorin gelesen habe und mich die Kapitelüberschriften der einzelnen Geschichten sofort angesprochen haben, kommt dieses Buch auf meinen Wunschzettel.
    Kommentieren
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor 3 Monaten
    Ich freue mich weil ich vielleicht wieder ein Buch von ihr lesen kann.
    Kommentieren
    B
    Barbara_Prinzvor 3 Monaten
    Gerade jetzt, viele Frauen um mich aufstehen, zu sich stehen, die Stimme erheben, den Mit haben, auch mal laut zu werden, ohne Angst anzuecken... ich liebe solche Frauen, ich bin eine von ihnen ...
    Kommentieren
    VoiPerkeles avatar
    VoiPerkelevor 3 Monaten
    Ich hoffe dieses Buch wird so wie ihre alten Bücher. Berührend. Ergreifend. Bereichernd
    Kommentieren
    schokokaramells avatar
    schokokaramellvor 4 Monaten
    Cecelia Ahern ist für mich ein absolutes Muss. Mit Roar scheint sie einen ganz neuen Weg zu gehen. Ich hoffe es wird genau so magisch wie in ihren ersten Büchern.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks