Ich hab dich im Gefühl

von Cecelia Ahern 
3,9 Sterne bei51 Bewertungen
Ich hab dich im Gefühl
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LacunaFairys avatar

Die Geschichte hat mich sofort mitgerissen. Ich habe lange nicht so gelacht beim Lesen. Ein paar Tränchen habe ich auch verdrückt. Einfach k...

Lennefohlens avatar

Es war sehr interessant und schön zu lesen.

Alle 51 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich hab dich im Gefühl"

Ihre schönste Liebesgeschichte seit ›P.S. Ich liebe Dich‹! Joyce überlebt nur knapp einen Unfall – und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt hat. Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt – er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783839890356
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Argon
Erscheinungsdatum:05.10.2010
Das aktuelle Buch ist am 01.10.2009 bei FISCHER Taschenbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne24
  • 3 Sterne14
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    kleinebuecherweltvor 6 Monaten
    Eine wundervolle Geschichte

    Cecelia Ahern hat es wieder geschafft! Mit einer ungewöhnlichen Idee, viel Herz und liebenswerten Charakter trifft auch dieser Roman mein Herz und konnte mich verzaubern.
    Man wird beim Lesen sofort in Joyces und Justins Leben hineingeworfen. Allerdings bereitet das keine Schwierigkeiten und man findet sich trotzdem schnell in diesen zurecht. Das liegt vor allem an den so gut beschriebenen Charakteren. Man hat sofort ein Bild von Joyce und Justin vor sich und die beiden wirken so real, dass sie aus dem echten Leben entsprungen sein könnten.
    Auch die Nebencharaktere werden liebevoll beschrieben. Joyces Freundinnen sorgen für einige humorvolle Momente. Und die Vater-Tochter - Beziehung von ihr ist so liebevoll beschrieben, dass man gerne Szenen der beiden liest und richtig mitfühlt.
    Auch an Spannung fehlt es dem Roman nicht. Anfangs sucht man noch nach den Ursachen für die Veränderungen im Leben der beiden Hauptpersonen, doch schon bald fiebert man mit ihnen mit, da sie sich unbedingt einmal begegnen müssen und viel zu oft verpassen.
    Da es so viele lustige Szenen gibt, die einen zum lächeln bringen und die Geschichte durch unerwartete Momente unterstützt wird, wird es auch in der Mitte des Buchs nicht langweilig.
    Am Ende lässt die Autorin den Leser noch einmal ungeduldig werden, aber dann bekommen Joyce und Justin doch noch das Ende, das sie verdient haben.
    Als Leser verlässt man diesen Roman mit einem warmen Gefühl.

    Fazit: Eine ungewöhnliche Idee, tolle Charaktere, humorvolle Momente, viel Gefühl und ein perfektes Ende - dieser Roman sorgt für viel Unterhaltung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ilona67s avatar
    Ilona67vor 6 Monaten
    Ich hab dich im Gefühl

    Gelesen von Maja Schöne und Andreas Pitschmann
    Ein wirklich schöner Liebesroman. Alles beginnt mit einer Blutspende von Justin, der eigentlich hierzu überrumpelt wird. Joyce erinnert sich auf einmal an Dinge die sie eigentlich gar nicht wissen kann....auf so eine Geschichte muss man erstmal kommen. Die "zufälligen" Begegnungen der beiden und wie Joyce erfährt, wer ihr das Blut gespendet hat echt wunderschön. Witzig sind auch die Dialoge zwischen Joyce und ihrem Vater sowie zwischen Justin und seiner Familie. Ein wirklich gelungener romantischer Roman.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    W
    Waschbaerinvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ernste und heitere Seiten des Lebens gehen in diesem Hörbuch Hand in Hand.
    Leid und Freud

    Das Hörbuch "Ich hab dich im Gefühl" von Cecelia Ahern hat seine gewissen ernsten Passagen und ist trotzdem voller Humor und recht kurzweilig.

    Nach einem Treppensturz, als die Protagonistin ihr Wunschkind verliert, steht sie auch gleichzeitig vor den Trümmern ihrer Ehe. Ihr Job ist weg, das Haus steht zum Verkauf und um den Wandel in ihrem Leben komplett zu machen entscheidet sie sich kurzerhand, sich auch von ihren langen Haaren zu trennen. Während sie in den Friseursalon stürmt, trifft sie auf genau so einen Mann in Eile wie sie selbst ist, der ebenfalls einen neuen Haarschnitt braucht. Das weitere Buch dreht sich nun in erster Linie um diese beiden Personen, die wie durch einen unsichtbaren Faden verbunden sind.

    Ihren 75jährigen Vater, der das Herz auf dem rechten Fleck hat, konnte sie überreden mit ihr nach London zu fliegen, obwohl sie im Grunde nicht weiß, was sie dort anfangen sollen. Zum Glück fällt ihrem Vater ein, dass er so gerne im TV eine Show anschaut, die sich um Kunst und Krempel dreht. Diese Episode ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Ich musste laut lachen. 

    Auch in London begegnet sie Justin, den sie beim Friseur kennenlernte, immer wieder. Aber sie können zusammen nicht kommen. Zwar klingt die ganze Geschichte etwas sehr konstruiert und manchmal auch an den Haaren herbeigezogen, aber darüber kann man hinwegsehen. Es ist eben Unterhaltung.

    Ich würde es für eine längere Autofahrt, z. B.  in den Urlaub empfehlen, da dieses Hörbuch sehr kurzweilig ist und auf keine spezielle Altersklasse oder bestimmtes Publikum abzielt.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    srieglers avatar
    srieglervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein netter Roman für Zwischendurch
    Ein kurzweiliger Roman

    Eins von wenigen Hörbüchern, dass ich mir angehört habe. Die Geschichte ist gut erzählt. Ich denke aber, dass mich das Buch beim selber Lesen mehr fasziniert hätte und die Geschichte durch das Hören irgendwie einen Teil der Magie verloren hat.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LJas avatar
    LJavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Mitreisend!
    Mitreisend

    Ich fand das Buch nach einigen Startschwierigkeiten sehr spannend und mitreisend.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    78sunnys avatar
    78sunnyvor 5 Jahren
    Ab der Mitte sehr unterhaltsam

    Kurz-Meinung:

    Am Anfang fand ich das Hörbuch etwas langweilig, doch ab etwa der Hälfte des Buches änderte sich das auf einmal. Etwa ab dem Moment, wo sich Joyce mit ihrem Vater nach London aufmacht um Justin zu suchen. Dann wurde es sogar super lustig und ich musste ein paar mal laut lachen.

    Inhaltlich geht es um eine junge Frau, Joyce, die einen harten Schicksalsschlag einstecken muss und dabei ins Krankenhaus kommt. Dort bekommt sie eine Bluttransfusion. Justin, der männliches Hauptcharakter, hat eigentlich Angst vor Nadeln, lässt sich aber ein einziges Mal zur Blutspende überreden. Tja, und so verbinden sich die beiden Geschichten. Hier bekommt die Story dann einen leichten übernatürlichen Touch, weil Joyce durch das Blut nun plötzlich das Wissen und die Erinnerungen von Justin hat und sie sich wie zufällig immer wieder über den Weg laufen und sich zu einander hingezogen fühlen. Natürlich ist es unrealistisch aber mir gefiel dieser Aspekt der Geschichte gut.

    Die jeweiligen Familiengeschichten der beiden Hauptcharaktere waren sehr interessant und originell. Der Humor gefiel mir, wie schon erwähnt, ungemein. Die Charakter ebenfalls, da sie sympathisch waren aber mit einigen Ecken und Kanten aufwiesen.

    Die beiden Sprecher machen ihren Job hervorragend und ich habe mich daher sehr wohl gefühlt bein hören. Auch die Kürzungen sind mir nicht bewusst aufgefallen.


    Meine Wertung:

    4 von 5 Sternen


    Kommentieren0
    19
    Teilen
    gsts avatar
    gstvor 5 Jahren
    Gute-Laune-Story

    Noch nie bin ich so beschwingt in die Arbeit gefahren, wie mit diesem Hörbuch im Ohr. Es hatte von Anfang an meine Aufmerksamkeit und obwohl es mit einer Fehlgeburt sehr traurig beginnt, habe ich meist vor mich hin gelächelt.

    Maja Schöne liest den weiblichen Anteil dieser Geschichte: Joyce ist die Frau, die nach der Fehlgeburt am liebsten selbst sterben würde. Doch ihr Vater sorgt dafür, dass sie im Krankenhaus eine Bluttransfusion bekommt und nimmt sie nach der Beendigung ihrer lieblos gewordenen Ehe im Elternhaus auf. Er ist ein an seinen Gewohnheiten festhaltender, älterer Herr. Da er aus der Sicht seiner Tochter beschrieben wird, kommt er natürlich sehr sympathisch herüber.

    Im zweiten Erzählstrang - von Andreas Pietschmann gelesen - lernt der Zuhörer den nach England ausgewanderten amerikanischen Professor Justin kennen. Er hat Angst vor Spritzen, lässt sich aber trotzdem einer Frau zuliebe zu einer Blutspende überreden.

    Schon bald zeichnet sich ab, dass Joyce das Blut von Justin bekommen hat. Seitdem denkt sie wie er und verhält sich völlig anders als bisher. Natürlich laufen sich die beiden auch über den Weg und sind erstaunt über die Wirkung aufeinander...

    Also nicht wundern, wenn Sie künftig im Auto neben sich eine vergnüglich grinsende Frau sehen: es könnte sein, dass sie gerade ein Hörbuch von Cecelia Ahern hört...

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 5 Jahren
    Tragisch, witzig und Romantik

    Es ist ein wunderbarer Roman doch ich muß euch warnen am Anfang und ende ist Taschentuchalarm angesagt.

    Inhalt:
    Ein wunderbarer Liebesroman, der im wahrsten Sinne des Wortes von Herzen kommt denn mit einer Blutspende beginnt die Geschichte von Joyce und Justin. So romantisch, so witzig, so berührend, wie nur Cecelia Ahern es schreiben kann.
    Joyce überlebt nur knapp einen Unfall und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt habt.
    Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte. Cecelia Aherns schönste Love-Story seit "P.S. Ich liebe Dich"
    Ein wunderbarer Liebesroman, der im wahrsten Sinne des Wortes von Herzen kommt denn mit einer Blutspende beginnt die Geschichte von Joyce und Justin. So romantisch, so witzig, so berührend, wie nur Cecelia Ahern es schreiben kann.
    Joyce überlebt nur knapp einen Unfall und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt habt.
    Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte.


    Ich muss schon sagen Cecelia Ahern hat es wieder mal geschafft, ich brauchte Taschentücher.
    Den alles beginnt mit einer Blutspende und einer Fehlgeburt und geht mit komischen Sachen weiter. Doch ich muss euch warnen es ist eine schöne Geschichte voller Kummer, Leid, Trauer, Witz und Romantik.


    Joyce macht eine fürchterliche Erfahrung sie stürzt die Treppe hinunter und verliert durch diesen sturz ihr Baby.
    Aber durch eine Bluttransplantation wurde ihr Leben gerettet. Nachdem sie aus dem Koma erwacht ereignen sich Dinge, von denen sie vorher noch keine Ahnung hatte. Sie mag plötzlich Fleisch, dabei ist sie eigentlich strenge Vegetarierin, sie trinkt Rotwein dabei trinkt sie normalerweis nur Weißwein und dann weiß sie auf einmal alles über Architektur.

    Kann das sein das man Sachen von seinem Spender weiß die eigentlich nur er wissen dürfte?

    Justin heisst der mysteriöse Typ dem
    Sie das erste Mal beim Friseur trifft und sie fühlt sich auf komische weiße mit ihm Verbundenheit, doch wieso?

    Aber was Joyce nicht weiß ist das Justin der Mann ist dem sie ihr Leben zu verdanken hat.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    LettersFromJuliets avatar
    LettersFromJulietvor 5 Jahren
    Es kratzt lediglich ein wenig an der Oberfläche, große Gefühle kommen nicht auf

    Inhalt

    Joyce landet im Krankenhaus und plötzlich ist ihr Leben anders. Sie kann fremde Sprachen und erinnert sich an Ereignisse, die sie jedoch nie erlebt hat. Irgendetwas stimmt da doch nicht!
    Justin ist als Gastdozent in Dublin. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er ziemlich verwirrt. Er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte.
    Die beiden spüren zwischen sich eine Anziehung und Vertrautheit. Übersinnlich oder hat es vielleicht doch eher etwas mit der Blutspende von Justin zu tun?

    Meine Meinung

    Und einmal mehr frage ich mich, ob die Bücher von Cecelia Ahern wirklich das Richtige für mich sind. “Zeit deines Lebens” hatte mich umgehauen, ja, aber “Ich schreib dir morgen wieder” und “Zwischen Himmel und Liebe” konnten nur die mittlere Punktzahl erreichen. Genauso wie dieses Hörbuch. Schade.
    Eines haben die Bücher alle gemeinsam, sie haben immer einen übersinnlichen/himmlischen Touch, was nicht wirklich mein Geschmack ist. Keine Ahnung, ob es daran liegen könnte.
    Die beiden Sprecher sagten mir vorher gar nichts, haben allerdings einen ganz guten Job gemacht. Nicht überragend, aber solide.
    Der Schreibstil war wie gewohnt ansprechend, aber eben auch nicht grandios. Cecelia Ahern bleibt da für meinen Geschmack immer so im Mittelfeld.
    Mit den Charakteren bin ich nicht wirklich warm geworden, sie blieben irgendwie so unscheinbar für mich. Wobei die Idee und die Handlung wirklich gut sind. Zwei Menschen fühlen sich durch eine Blutspende verbunden, meines Erachtens steckt hier viel Potential, was nicht immer genutzt wurde.
    Auch wenn mich Cecelia Ahern wieder nicht richtig überzeugen konnte, so liegt noch ein Buch und ein Hörbuch auf meinem SuB. Gerade ihr Verkaufsschlager “P.S. Ich liebe dich” wartet darauf gelesen zu werden, aber dafür muss es mir wirklich gut gehen, damit ich das Buch durchhalte. Aus persönlichen Gründen wird dies kein Zuckerschlecken für mich, einmal habe ich es schon abgebrochen.

    Fazit

    Mal wieder ein ganz nettes Hörbuch von Cecelia Ahern für Zwischendurch. Es kratzt lediglich ein wenig an der Oberfläche, große Gefühle kommen nicht auf.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    gsts avatar
    gstvor 8 Jahren
    Rezension zu "Ich hab dich im Gefühl" von Cecelia Ahern

    Noch nie bin ich so beschwingt in die Arbeit gefahren, wie mit diesem Hörbuch im Ohr. Es hatte von Anfang an meine Aufmerksamkeit und obwohl es mit einer Fehlgeburt sehr traurig beginnt, habe ich meist vor mich hin gelächelt.
    Maja Schöne liest den weiblichen Anteil dieser Geschichte: Joyce ist die Frau, die nach der Fehlgeburt am liebsten selbst sterben würde. Doch ihr Vater sorgt dafür, dass sie im Krankenhaus eine Bluttransfusion bekommt und nimmt sie nach der Beendigung ihrer lieblos gewordenen Ehe im Elternhaus auf. Er ist ein an seinen Gewohnheiten festhaltender, älterer Herr. Da er aus der Sicht seiner Tochter beschrieben wird, kommt er natürlich sehr sympathisch herüber.
    Im zweiten Erzählstrang - von Andreas Pietschmann gelesen - lernt der Zuhörer den nach England ausgewanderten amerikanischen Professor Justin kennen. Er hat Angst vor Spritzen, lässt sich aber trotzdem einer Frau zuliebe zu einer Blutspende überreden.
    Schon bald zeichnet sich ab, dass Joyce das Blut von Justin bekommen hat. Seitdem denkt sie wie er und verhält sich völlig anders als bisher. Natürlich laufen sich die beiden auch über den Weg und sind erstaunt über die Wirkung aufeinander...
    Also nicht wundern, wenn Sie künftig im Auto neben sich eine vergnüglich grinsende Frau sehen: es könnte sein, dass sie gerade ein Hörbuch von Cecelia Ahern hört...

    Kommentieren0
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks