Cecelia Ahern Ich schreib dir morgen wieder

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(20)
(24)
(16)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ich schreib dir morgen wieder“ von Cecelia Ahern

Heute fängt deine Zukunft a n Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt – und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist … Eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen unsere Gegenwart verändern kann – der neue wunderbare Roman der jungen irischen Weltbestsellerautorin. Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist – und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden. Josefine Preuß ist als Tochter Lena in "Türkisch für Anfänger" bekannt. Mit ihrer temperamentvollen mädchenhaften Stimme hat die beliebte Schauspielerin schon viele Hörbücher mit großem Erfolg eingelesen und ist damit die perfekte Besetzung für "Cecelia Aherns Ich schreib dir morgen wieder".

Ein Hauch Fantasy, Humor und Liebe treffen auf Schicksalsschläge und unerwartete Wendungen. Danke Cecilia Ahern <3

— Schnapsprinzessin
Schnapsprinzessin

Ganz anders als erwartet. Konnte mich gut unterhalten, auch dank der tollen Sprecherin - Josephine Preuß. :) 3,5 / 5 Sterne!

— Leseeule96
Leseeule96

Gewohnt gut, gewohnt phantastisch - aber ich hatte zu oft den Eindruck, eine gewisse gezwungene Konstruktion zu erkennen.

— Nebu
Nebu

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich schreib dir morgen wieder

    Ich schreib dir morgen wieder
    19Ostseekind77

    19Ostseekind77

    19. May 2017 um 11:55

    Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia AhernGelesen von Josefine PreußErschienen im Argon VerlagInhalt:Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist - und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.Meinung:Das Hörbuch hört sich ganz gut, allerdings ist es eher was für Jugendliche und die Handlungen sind vorhersehbar. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, und man kann der Geschichte gut folgen. Josefine Preuß liest wie immer wunderbar mit ihrer schönen ruhigen Stimme.Fazit:Schöne Geschichte, leider etwas vorhersehbar.

    Mehr
  • Ich schreib dir morgen wieder

    Ich schreib dir morgen wieder
    joojooschu

    joojooschu

    08. February 2017 um 17:23

    Alles beginnt damit, dass Tamara und ihre Mutter nach dem Tod des Vaters zu Verwandten aufs Land ziehen. Dort fühlt sich Tamara alles andere als willkommen. Bei einem Ausflug mit dem Bücherbus stößt sie auf ein geheimnisvolles Buch - ihr Tagebuch wie sich herausstellen wird. allerdings schreibt sie dies nicht selbst und es enthält nicht wie üblich die Erlebnisse der Vergangenheit, sondern berichtet jeweils vom nächsten Tag. Stück für Stück erkundet Tamara die Umgebung (ein geheimnisvolles, altes Schloss) und auch ihre eigene Geschichte. Nach und nach erkennt Tamara, dass ihre Handlungen Auswirkungen auf das "Morgen" haben, aber auch, dass ihre Vergangenheit dabei eine bedeutende Rolle spielt. Meiner Meinung nach eine sehr interessante Geschichte, die durch Josefine Preuß wundervoll vorgelesen wird.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2279
  • 3,5 von 5 :)

    Ich schreib dir morgen wieder
    Leseeule96

    Leseeule96

    19. December 2016 um 00:01

    Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört, da es von der Schauspielerin Josefine Preuß gesprochen wird und ich ihre Stimme sehr gerne mag. Worum es in diesem Hörbuch geht, habe ich ehrlich gesagt vorher gar nicht gewusst. Es war auf Spotify und daher habe ich einfach mal rein gehört und bin dann sofort von der Geschichte gefesselt worden.Tamara ist gerade einmal sechzehn als ihr Vater Selbstmord begeht. Ihre Mutter versinkt in ihrem Kummer und kommt mit der Trauer über diesen Verlust nicht klar. Zudem hat ihr Vater auch noch einen ganzen Berg Schulden hinterlassen. Also bleibt Tamara und ihrer Mutter nichts anderes übrig, als zu Verwandten aufs Land zu ziehen. Tamara, die bisher ein sehr glamouröses Leben geführt hat, kommt mit dieser Umstellung erst gar nicht klar, aber sie gibt sich sichtlich Mühe und möchte auch ihrer Mutter gerne helfen, doch sie kommt einfach nicht an sie heran. Und dann steht ihr auch noch ständig ihre Tante Rosaleen im Wege, die auch einige Geheimnisse zu haben scheint.Tamara war zu Beginn des Buches die typische Bonzen-Tochter. Reich, arrogant und dachte, sie könnte sich alles erlauben. Das hat sich aber Gott sei Dank ziemlich schnell geändert und daraufhin wurde sie mir immer sympathischer.Dies war mein zweites Buch von Cecelia Ahern. Ich habe im letzten Jahr "Für immer vielleicht" gelesen, welches mich nicht so sehr fesseln konnte, wie dieses Buch. Ich habe keinerlei Ahnung gehabt, worum es geht, habe den Klappentext nie zuvor gelesen und habe mich einfach überraschen lassen und das war eine sehr gute Idee.Besonders gut gefallen hat mir natürlich auch die Erzählstimme von Josefine Preuß, aber ich denke, dieses Buch hätte mir auch gut gefallen, wenn ich es selber gelesen hätte.Es war stets ein bisschen geheimnisvoll und es kam auch immer wieder mal Spannung auf. Auch eine Liebesgeschichte kommt vor, die jedoch nicht so sehr im Fokus steht, das hat mich aber absolut nicht gestört. Es gab genug andere, spannende Faktoren.Mit dieser Auflösung hätte ich auch absolut nicht gerechnet und daher ist es bis zur letzten Minute spannend geblieben. Diese Geschichte hat mir also alles in allem ziemlich gut gefallen, wenn auch es kein absolutes Highlight war. 

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    Lissy

    Lissy

    26. November 2012 um 02:01

    Tamara zieht mit ihrer Mutter aufs Land. Leider ist der Hintergrund dieses Umzugs ein trauriger: ihr Vater hat sich das Leben genommen, da die Familie pleite ist. Auf dem Land ist es sehr rätselhaft und die Menschen um Tamara herum sind sehr abweisend. Das führt nicht dazu, dass Tamara sich in ihr Schicksal fügt, im Gegenteil: sie versucht, den Geheimnissen auf die Spur zu kommen und zu verstehen, was man vor ihr versteckt. Dazu trägt wesentlich ein Buch bei, das sie aus der mobilen Bibliothek ausgeliehen hat und das beginnt, ihr Leben zu verändern. Ein wundervolles Hörbuch, dass als nettes Unterhaltungsbuch begann und mich dann extrem in seinen Bann gezogen hat. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    LettersFromJuliet

    LettersFromJuliet

    05. February 2012 um 09:08

    **Inhalt** Die 16-jährige Tamara sieht nach dem Selbstmord ihres Vaters mit ihrer Mutter in ein verschlafenes kleines Nest zur ihrem Onkel und ihrer Tante. Unmöglich! Viel zu weit weg von Dublin und unerträglich langweilig, außerdem ist ihre Mutter mittlerweile kaum noch ansprechbar. Dort gibt es nicht einmal eine Bibliothek, sondern nur einen mobilen Bibliotheks-Wagen, der über die Dörfer tuckelt. Dort entdeckt sie ein verschlossenes Buch. Ein leeres Buch. Vorerst. Denn auf einmal entdeckt sie darin einen Tagebucheintrag. Von sich. Allerdings ist dieser erst für den nächsten Tag. Wie kann denn so etwas sein? **Meine Meinung** Ich finde Josefine Preuß als Schauspielerin super und genau dieses Talent bringt sie in das Hörbuch mit ein. Zusammen mit Andrea Sawatzki und Nana Spier ist sie meine absolute Lieblingssprecherin. Das Buch beginnt etwas holprig und nach den ersten 15 Minuten habe ich mich gefragt, wo es mich wohl hinbringt. Nein, der Anfang hat mir leider gar nicht gefallen. Aber dann wurde es langsam besser, vor allem nach dem ich gemerkt habe, dass es ein Geheimnis gibt in der Familie. Es waren nur so kleine Anmerkungen, die aber auf nichts richtig schließen ließen. Dafür kam das Ende jedoch etwas zu schnell und hat mich überrumpelt. Tamara gefällt mir ganz gut, obwohl ich mit vielen ihrer Entscheidungen nicht einverstanden war, ich wollte so vieles anders machen als sie. Ihr Tante Rosaline hingegen kann man mit einem Drachen vergleichen. Sie ist kaltherzig, böse und muss immer alles wissen. Erst am Ende des Buches merkt man, wie böse sie dann wirklich ist. Ich war richtig wütend über diesen Charakter. Ich hätte mir mehr Beschreibungen über die Umgebung gewünscht, ein kleines Dorf in Irland, dazu hätte man viel schreiben können. Vielleicht gibt es im Buch auch mehr dazu und es wurde nur für die Hochbuchfassung rausgeschnitten. Obwohl Tamara 16 Jahre alt ist, würde ich es nicht als Jugendbuch bezeichnen, auf Grund der anderen Gegebenheiten. Nach dem ich „Zeit deines Lebens“ von Cecelia Ahern gelesen hatte, hatte ich mir mehr von dem Buch (Hörbuch) versprochen. Es ist ganz nett für Zwischendurch und Josefine’s Stimme hat alles sehr lebendig gemacht, aber mehr leider auch nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    78sunny

    78sunny

    09. January 2012 um 19:09

    Inhalt: Tamaras Vater begeht Selbstmord und so müssen sie und ihre Mutter zu Tamaras Onkel, Arthur, und dessen Frau, Rosaleen, ziehen. Ihrer Mutter hat der Selbstmord ihres Mannes sehr zugesetzt und sie ist kaum noch ansprechbar. Es wird immer schlimmer mit ihr und sie verlässt nicht mehr ihr Zimmer. Tamaras Tante, Rosaleen, erhält sich ebenfalls komisch und das Mädchen hat das Gefühl Rosaleen kann sie und ihre Mutter nicht leiden. Nach und nach deckt Tamara mit Hilfe eines mysteriösen Tagebuches ein großes Geheimnis auf. Sprecher: Ich mag die Stimme von Josefine Preuß total und ich hatte ständig ihr Bild vor Augen während ich das Hörbuch hörte. Ihre jugendliche Stimme passte super dazu und sie konnte die verschiedenen Gefühlslagen der Hauptperson ohne Probleme und sehr realistisch herüber bringen. Meinung: Mir hat dieses Hörbuch einfach wunderbar gefallen. Ich fand es entspannend und spannend in einem. Die Stimme von Josefine war so locker und flockig, die Handlung aber war mitreißend und ich wollte einfach nie aufhören. An einigen wenigen Stellen hatte ich das Gefühl, dass ich gern mehr über die Personen erfahren hätte und so manche Situation zu abrupt endete. Ich bin auch relativ schnell schon darauf gekommen, was das Geheimnis war, das Tamara da mühsam aufdeckte. Dies hat dem Lese- bzw. Hörspaß allerdings nicht geschadet. Die Personen in dem Buch waren sehr schön herausgearbeitet, einzigartig und oft sympathisch. Tamara, die Hauptfigur, ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich konnte mit ihr mitfühlen. Das Buch ist eine schöne Geschichte über Liebe und ihre vielen unterschiedlichen Erscheinungsformen. Mich hat das Buch sehr berührt. Lesergruppe: Dieses Buch ist meiner Meinung nach ein All-Age-Buch. Allerdings ist es wohl eher für Mädchen (ab 14) und Frauen als für das männliche Publikum geeignet. Fazit: Ich persönlich fand dieses Buch sehr interessant, mitreißend und emotional. Es hat mich sehr berührt und neugierig auf andere Bücher der Autorin gemacht.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    Dubhe

    Dubhe

    07. September 2011 um 11:49

    Tamara ist ein sehr verwöhntes Mädchen. Ihre Eltern sind sehr reich, doch dann verliert ihr Vater alles und bringt sich um. So kommt es, dass Tamara und ihre Mutter zu deren Verwandten Landeiern ziehen. Mit ihren alten Freunden hat Tamara nichts mehr am Hut. Eines Tages findet sie ein Tagebuch, doch darin ist nicht die Vergangenheit verzeichnet, sondern ihre Zunkunft! Doch diese ist nicht immer schön... . Gute Idee, nicht ganz so gute Umsetzung. Etwas langweilig. Aber eine recht schöne Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    linax3

    linax3

    18. March 2011 um 17:39

    Inhalt auf dem Hörbuch: Heute fängt deine Zukunft an! Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt- und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist... Eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen die Gegenwart verändern kann. Meine Bewertung: Eine einfach wundervolle Geschichte ! Das Hörbuch zieht einen mit in seinen Bann. Und man möchte einfach nicht aufhören den interessanten Worten der Sprecherin zu lauschen. Da ich die Geschichte vorher schon kannte, weil ich das Buch schon gelesen habe, war es trotzdem eine wunderbare Erfahrung ein paar Stunden lang der Stimme der Sprecherin zu lauschen um die Geschichte noch einmal zu hören. Mein Fazit: Ein Hörbuch für bezaubernde Stunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    ::Nina::

    ::Nina::

    19. February 2011 um 10:42

    Die 16jährige Tamara führt als verwöhnte Tochter reicher Eltern ein sorgloses Leben – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater Selbstmord begeht, weil er das gesamte Familienvermögen verloren hat. Plötzlich heißt es Abschied nehmen von der riesigen Villa in der Nähe von Dublin, von Jacuzzis und ausschweifenden Beachparties mit ihren Freunden. Tamara und ihre Mutter müssen ihr altes Leben komplett zurücklassen und ziehen zu Verwandten in ein abgelegenes kleines Dorf. Während sich ihre Mutter dort immer mehr in sich zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist, macht sich Tamara auf, ihre neue Umgebung zu erkunden. Eines Tages findet sie auf ihren Ausflügen ins nahegelegene Schloss ein leeres Buch, das sie als Tagebuch verwenden will. Doch als sie ihren ersten Eintrag verfassen möchte, muss sie feststellen, dass auf den Seiten schon etwas steht: Ihr Tagebucheintrag von morgen. Eigentlich ist »Ich schreib dir morgen wieder« ein typisches Cecelia-Ahern-Buch. Und eigentlich auch wieder nicht. Einerseits erhält man – wie gewohnt – eine rührende Geschichte mit einem Hauch Übersinnlichen, dessen Ursache nicht aufgeklärt wird, und eine schöne Botschaft am Ende über den Wert des Lebens. Wie immer also. Anderseits hat es die irische Bestsellerautorin diesmal aber erstaunlich spannend gemacht und am Ende fast einen Krimi geschrieben; zumindest aber eine Familientragödie, die man so nicht erwartet hätte. Der Anfang jedoch zieht sich. Bis das mysteriöse Tagebuch auftaucht, dauert es eine ganze Weile. Letztlich spielt es aber ohnehin nur eine Nebenrolle. Vielmehr steht Tamaras Entwicklung im Vordergrund, deren Charakter auch als einziger wirklich ausgearbeitet ist. In flapsigem, vorlauten Ton erzählt sie ihre Geschichte und erkennt dabei auch selbst, dass sie in ihrem früheren Leben kein besonders netter Mensch war - eine Einsicht, die schnell kommt, sie aber dennoch nicht immer klug und nett agieren lässt, was sie durchaus glaubwürdig und menschlich macht. Ebenso wie die Tatsache, dass sie nach außen hin stets sehr tough wirkt und ihre wahren Gefühle nur dem Tagebuch anvertraut. Hier muss man als Leser/Hörer manchmal wirklich schlucken. Neben dem Aus-dem-Snob-wird-ein-liebes-Mädchen-Aspekt und zwischen der einen oder anderen kleinen Liebelei kommt mit der Zeit aber auch der Krimipart ins Rollen. Nur dass Tamara - abgelenkt von ihrer Trauer und den beiden schmucken Jungs aus dem Dorf - lange Zeit bloß mit sich selbst beschäftigt ist und der Leser dank geschickt gestreuter Hinweise lange vor ihr ahnt, dass irgendetwas mit ihrer Familie nicht stimmt – wie sich in einem spannenden und dramatischen Showdown dann auch zeigt. In diesem Punkt hat mich Cecelia Ahern völlig überrascht (positiv!), auch wenn die Auflösung letztendlich etwas übertrieben und wenig realistisch scheint. Aber so sind ihre Bücher nun mal: Irgendwie gekünstelt süß und mehr oder weniger erfolgreich bemüht, nicht oberflächlich zu sein, aber insgesamt trotzdem wunderbar unterhaltsam und einfach schön. »Irgendwie gekünstelt süß« trifft im Übrigen auch auf die Vortragsweise der Sprecherin Josefine Preuß zu. Während mich die aufgesetzte Lieblichkeit am Anfang allerdings noch störte, konnte ich mir am Ende keine andere Stimme für Tamara vorstellen. FAZIT: Ein schönes modernes Märchen, das trotz der Kritikpunkte gut gefällt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. October 2010 um 13:14

    Inhalt: Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist - und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden. Meine Meinung: Eine wunderbar erzählte Geschichte, bei der man meiner Meinung nach gleich merkt, dass sie von Cecelia Ahern stammt. Traurig und dramatisch und dennoch voller Fantasie und Magie. Tamara muss mit Hilfe eines Tagebuches, die Geheimnisse ihrer Vergangenheit erforschen und gerät dabei sogar in Gefahr. Wem kann sie trauen, und was ist das für ein Tagebuch das sie immer davor warnt einen weiteren Fehler in der Zukunft zu begehen? Anfangs traurig erzählt, war mir die Protagonistin Tamara recht unsympathisch, war sie doch ein verwöhnter Teenager der nie ein Blatt vor dem Mund nahm. Frech und vorlaut terrorisierte sie ihre Umgebung und wollte sich so gar nicht in ihrer neuen Heimat einleben. Doch Tamara trauert. Sie trauert um ihren verstorbenen Vater und auch um ihre Mutter die sich scheinbar immer weiter in ihre eigene Welt zurück zieht. Dabei schafft Tamara es selbst nicht, Vertrauen in die Menschen zu fassen und sich einfach mal auszuweinen. Alle Charaktere sind meines Erachtens gut beschrieben, ich konnte mich schnell in die Geschichte hinein versetzen und sie mir bildlich vorstellen. Liebevoll und voller Gefühl erzählt Josefine Preuss ihre Geschichte. Die Betonung ist wirklich angenehm und ich wollte am liebsten das Hörbuch in einem durch hören. Die Sprechzeit beträgt in der gekürzten Version 5 Stunden und 19 Minuten, meiner Meinung nach eine angenehme und völlig ausreichende Länge. Fazit: Ein schönes, gefühlvolles und teilweise spannendes Hörbuch in typischem Ahernstil. Teilweise traurig und fantastisch zu gleich, wird es in der richtigen Länge mit angenehmer Betonung erzählt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    schreiberlingens

    schreiberlingens

    19. September 2010 um 19:03

    Mal was anderes. War schön Josephine Preußes Stimme zu horchen :)

  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    Reneesemee

    Reneesemee

    25. August 2010 um 15:52

    Auch dieses Hörbuch von Cecelia Ahern war wieder ein richtiger Hochgenuss. Es ist ein wirklich heiterer, witziger aber auch ein trauriges Hörbuch. Es ist eine sehr schöne aber auch mysteriöse Geschichte über die 16-17jährige Tamara. Sie hat ihren Vater durch einen Selbstmord verloren da er mit den ganzen Schulden nicht mehr klar kam naja und nun müssen Tamara und ihrer Mutter bei Verwandten auf dem Land leben. Aber bevor sie vor langerweile umkommt lernt sie Markus kennen der mit einer mobilen Bücherreibus von Haus zu Haus und von Land zu Land fährt und Bücher ausleiht. Naja und genau in diesem Biblobus findet sie ein verschlossenes Buch. Was ein Tagebuch der ganz besonderen Art ist. Doch als sie anfangen möchte darin zu schreiben bekommt sie einen schock da die Seiten schon beschrieben sind allerdings mit dem Datum von Morgen. Tja aber wie kann das sein? Das ist hier die frage. Es ist eine wunderschöne geschichte und ich kann euch das Hörbuch/Buch nur wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    lavendelfreund

    lavendelfreund

    15. July 2010 um 23:42

    Nach langem Überlegen, wofür ich mich in der Buchhandlung nun entscheide - eigentlich hätte ich gern einen ganzen Berg interessanter Bücher mitgenommen, die nun noch einwenig auf mich warten müssen, fiel mir die Hör- CD in die Hände und die Neugier auf C. Aherns neues Buch gewann. Nach kurzen Startschwierigkeiten- ich konnte die Handlung noch nicht in dem Inhalt des "Waschzettels" zuordnen- vertiefte ich mich immer mehr in die Geschichte und empfand auch das Zuhören als sehr entspannend, da ich in die Welt der 17-jährigen Tamara eintauchen konnte. Mit jugendlichem Charme und Witz und bestimmt für Erwachsene nicht immer leicht zu akzeptieren, erzählt Tamara ihre Geschichte. Vom reichen, verwöhnten Mädchen, welches alles hatte und bekam, bzw. sich nahm, was sie wollte, war sie gezwungen, sich in einem ganz anderen Leben zurecht zu finden. Auf diesem Weg sind ihr die Freunde und natürlich das wundersame Tagebuch eine Hilfe, denn in ihm steht jeden Tag in ihrer eigenen Handschrift, wie der darauffolgende für Tamara ablaufen würde. In Sorge um ihre Mutter, die den Selbstmord ihres Mannes nicht verwinden kann und von ihrer Schwägerin zusätzlich daran gehindert wird, wird Tamara jeden Tag einwenig mehr erwachsen und verantwortungsvoller. Doch da ist noch ein Geheimnis, welches ihre Tante mit allen Mitteln vor ihr geheim halten will...

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern

    Ich schreib dir morgen wieder
    KatrinVonSaiten

    KatrinVonSaiten

    25. May 2010 um 14:11

    Mit sechzehn Jahren muss Tamara einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Der Tod ihres Vaters hinterlässt eine schwere finanzielle Situation und zwingt Tamara und ihre Mutter dazu, zum Bruder der Mutter aufs Land zu ziehen. Während Tamaras Mutter an Depressionen leidet, erkundet Tamara die Gegend und lernt die Menschen kennen, bei denen sie bisher nur ab und zu die Ferien verbrachte. Als sich der Zustand ihrer Mutter allerdings überhaupt nicht verbessert und auch ihr Onkel und dessen Frau komische Verhaltensweisen an den Tag legen, wird Tamara misstrauisch. In der „Flying Library“ stößt sie auf ein verschlossenes Buch, das sich nach dem Öffnen als Tamaras eigenes Tagebuch entpuppt. Es enthält immer jenen Eintrag, den Tamara erst am nächsten Tag hinein schreiben wird. Mit „Ich schreib dir morgen wieder“ gelingt Cecelia Ahern wieder einmal ein tolles neues Buch, das zwar die für die Autorin typischen Elemente wie einen Hauch von Magie und eine Portion Nachdenklichkeit beinhaltet, diesmal aber auch mit einer äußerst spannenden Story überrascht. Ist man bisher doch überwiegend Liebesgeschichten oder zumindest einen erhobenen Zeigefinger gewohnt, kann man sich nun auf eine verwobene Handlung mit einer unerwarteten Auflösung freuen. Hierbei spielt zwar das Tagebuch eine Rolle, tritt aber nicht zu sehr in den Mittelpunkt. Wie Tamara mit dem Buch umgeht und wie sie es nutzt ist sehr nachvollziehbar erzählt und wirkt an keiner Stelle ausgedacht. Insgesamt ist Tamara sowieso eine erfrischende Ich-Erzählerin, die mit ihrer schnippischen Art für Schmunzeln sorgt. Die Tatsache, dass die Informationen und Hinweise auf das Ende des Buchs nur stückweise preisgegeben werden (oft bemerkt man Hinweise auch erst im Nachhinein), sorgt dafür, dass man unbedingt wissen will, wie die Geschichte ausgeht. Josefine Preuß spricht Tamara äußerst authentisch und schafft es, den Leser in jeder Situation in die richtige Stimmung zu versetzen. Auch wenn sie die Stimme nicht allzu sehr verstellt, kann man mühelos die Charaktere unterscheiden. Insgesamt ein tolles Hörbuch mit einer schönen neuen Facette der Autorin. Auch wenn sie in allen vorangegangenen Büchern spannend erzählt, so könnte man dieses doch am ehesten als eine Art Ahern-Krimi bezeichnen. Ein Gesamtpaket aus Spannung, Magie, Liebe, Denkanstößen und Humor, das den einzigen Fehler hat, wieder einmal zu schnell vorbei gewesen zu sein.

    Mehr