P.S. Ich liebe Dich

von Cecelia Ahern 
4,2 Sterne bei8,627 Bewertungen
P.S. Ich liebe Dich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6819):
A

Tolle romantische Geschichte über den Tod hinaus.

Kritisch (501):
L

Mich hat dieses Buch leider sehr gelangweilt. Es ist zwar eine schöne Geschichte, jedoch kaum ausgebaut.

Alle 8,627 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "P.S. Ich liebe Dich"

Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen.
Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.

›P.S. Ich liebe Dich‹: der große internationale Bestseller der jungen irischen Autorin Cecelia Ahern. Verfilmt fürs Kino mit Hilary Swank und Gerard Butler.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596297153
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:29.09.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 16.05.2006 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4,369
  • 4 Sterne2,450
  • 3 Sterne1,307
  • 2 Sterne364
  • 1 Stern137
  • Sortieren:
    18jacky10s avatar
    18jacky10vor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Liebe, die über den Tod hinausgeht und der Wille, weiterzuleben! Ganz toll und rührend!
    Die Liebe über den Tod hinaus und der Wille, das Leben weiterhin zu genießen

    Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?

    Ich habe die Verfilmung zum Buch bereits vor einer gefühlten Ewigkeit gesehen. Das Buch hat meine Mutter mit letztens mitgebracht, und da ich mich kaum noch an den Film erinnern konnte (außer, dass er mir sehr gefallen hat :D), wollte ich das Buch dazu einfach nochmal lesen.

    Der Klappentext

    Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen.

    Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.


    Um was geht es?

    Holly war glücklich mit ihrem Mann Gerry verheiratet, bis die Diagnose kam: Hirntumor. Dabei war Gerry noch so jung, und sie wollten noch viele weitere Jahre glücklich miteinander verbringen und eine eigene Familie gründen. Da hat das Schicksal dem glücklichen Paar leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Wochen nach der Beerdigung bekommt Holly von ihrer Mutter gesagt, dass noch ein Umschlag für sie bereitliegt. Holly holt ihn ab und konnte ihren Augen nicht glauben: Es sind Umschläge, einen für jeden Monat, mit Karten enthalten, die Gerry an Holly adressiert hat. In diesen Karten sind verschiedene Botschaften und Anweisungen, um Holly nach Gerrys Tod zu unterstützen. 

    Während die Umschlag für Umschlag öffnet, merkt sie schnell, dass das Leben ihrer Familie und Freunde ebenfalls weitergeht; es wird geheiratet, ein Paar ist schwanger und Holly entwickelt Gefühle gegenüber Daniel, einem Pub Besitzer.

    Kann Holly sich auf eine neue Liebe einlassen? Wird sie nach dem letzten Brief in der Lage sein, ihre Leben auch ohne Gerrys Botschaften weiterzuführen?


    Meine Meinung

    Ein sehr berührender Roman, der mich zu Tränen gerührt hat. 

    Es muss wirklich ein tragisches und trauriges Gefühl sein, seinen Seelenverwandten so schnell zu verlieren. Umso schöner finde ich es, dass Gerry es geschafft hat, Holly selbst nach seinem Tod eine Stütze zu sein. 

    Wie Holly habe ich auf jeden neuen Monat gewartet um zu erfahren, was dieses Mal in der Karte geschrieben stand. Ich habe jedes Mal Gänsehaut bekommen, da alles so lebhaft und mitreißend beschrieben wurde, dass man nicht anders konnte, als sich in Holly hineinzuversetzen. 

    Man fühlte mit Holly mit und hat sich stets gewünscht, dass es ihr besser geht und sie sich auch für die schönen Ereignisse freuen konnte, beispielsweise bei ihrem befreundeten Paar, das bald ein Kind erwartet, oder das andere, das bald heiratet. 

    Alles in allem ein schöner, trauriger, lustiger und fesselnder Roman, dem ich jeden ans Herz legen würde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    la_vies avatar
    la_vievor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte zum Lachen und Weinen
    Der Weg zurück ins Leben

    Eine Geschichte zum Weinen , aber auch zum Lachen. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
    Holly verliert ihren Ehemann durch einen Hirntumor. Sie ist am Boden zerstört und sieht keinen Sinn mehr in ihrem Leben, denn der Mittelpunkt ihres Lebens, Gerry, ist weg. Als sie ihrem Tiefpunkt erreicht zu haben scheint, entdeckt sie, dass Gerry ihr Briefe hinterlassen hat. 10 Briefe, die sie monatlich öffnen soll, in denen einfach kleine Botschaften von Gerry sind oder aber Aufgaben, die Holly im Laufe des entsprechenden Monats erfüllen soll. Mit Hilfe dieser Briefe, aber auch mit der Hilfe ihrer Familie und Freunde findet Holly zurück ins Leben und schafft es, mit neuer Hoffnung in ihre Zukunft zu gehen.
    Es gibt wohl kaum einen Roman, der trotz der traurigen Geschichte so viel Hoffnung in sich trägt. Es hat mich sehr bewegt über Holly und ihre Trauer zu lesen. Es gab aber auch kleine Momente voller Freude, die einen zum Lächeln oder Lachen gebracht haben. Es ist eine Geschichte über eine beeindruckende Frau, die ihren Weg zurück ins Leben findet. Was Holly in dieser Geschichte lernt, ist dass ihr Leben weitergeht und dass das auch gut so ist. Natürlich helfen ihr einerseits die Botschaften ihres Mannes, aber das eigentlich entscheidende ist ihre freie Entscheidung für ihre Zukunft, die sie mit neuer Hoffnung angeht.
    Ein absolut empfehlenswerter Roman. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Herbstlaubs avatar
    Herbstlaubvor 5 Monaten
    Banal

    Rezi von 2010
    Als die Verfilmung dieses Buches in die Kinos kam, hörte ich zum allerersten Mal davon und war - ohne Film oder Buch zu kennen - von der Grundidee des Romans fasziniert und begeistert.
    Jetzt, endlich, habe ich das Buch gelesen und wurde wahnsinnig enttäuscht…

    „P.S. Ich liebe Dich“ erzählt die Geschichte von Holly und Gerry. Die beiden lernten sich bereits in der Schule kennen und sind seitdem unzertrennlich. Bis eines Tages aus heiterem Himmel die Diagnose kommt, dass Gerry einen Gehirntumor hat. Nichtmal ein Jahr danach stirbt er jung.

    Das Buch setzt einen Monat nach Gerrys Beerdigung an. Holly hat sich zurückgezogen, klammert sich an ihre Erinnerungen, verwahrlost und magert ab, droht am Tod ihres Liebsten zu zerbrechen, bis sie die Briefe findet, die Gerry ihr während seiner letzten Tage geschrieben hat, um sie ins Leben zurückzuführen.

    Bis hierher klingt es theoretisch toll, rührend und herzergreifend traurig. Doch die Umsetzung ist mehr als fragwürdig. Die Sprache des Romans ist grottig. Es wird gesagt, gefragt, gekichert und geschluchzt. Ich fühle mich qualitätiv an eine Foto-Love-Story erinnert. Die vielversprechend klingenden Briefe entpuppen sich leider als ein einziger Brief und 9 Zettel, mit je einem einzigen Satz darauf, für die folgenden Monate. Z.B.: „Kauf Dir ein neues Kleid“. *uff*

    Natürlich habe ich beim Lesen an einigen Stellen mitgelitten und geweint. Allerdings lag das weniger daran, dass sie so mitreißend geschrieben war, als vielmehr am „Kopfkino“. Denn die Vorstellung dass der geliebte Mann plötzlich stirbt, treibt wohl jedem die Tränen in die Augen.

    Den Rest der Zeit kam ich meist aus dem Kopfschütteln nicht heraus. Einerseits trauert Holly, andererseits feiert [säuft] sie ausgelassen in Sex-and-the-City-Manier mit ihren Freundinnen. Wenn während der „Gut-drauf-Episoden“ Gedanken an Gerry eingeschoben werden, macht dies häufig den Anschein von „es ist mal wieder an der Zeit“. Das, und die Leichtigkeit mit der Holly ihr Leben ins Lot bringt – der neue Traumjob für sie und für den Bruder, die versöhnten Familienmitgleider usw. – machen das Buch oberflächlich und unglaubwürdig. Die Tiefe und Emotionalität die ich erwartet und mir gewünscht habe, bleibt leider vollkommen aus. Die Geschichte ist trivial und unbedeutend, vermittelt keinerlei Botschaft. Selbst die Rückblicke an Hollys und Gerrys gemeinsame Zeit sind normal bis banal. Auch hier suche ich nur nach der angeblich großen Liebe…

    Mein Fazit:
    Flach und klischeebeladen, keinerlei Tiefgang. Konnte leider an keiner Stelle halten, was der Klappentext versprach.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    AngelinaRed123vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Fazit: Ein Buch mit unglaublich viel Emotionen. Kein Auge bleibt trocken .
    PS. Ich Liebe Dich

    Das Cover von  ,,P.S. Ich Liebe Dich " ist schlicht gehalten aber da ich schon viel von dem Buch gehört habe musste ich es unbedingt lesen.

    Und was soll ich sagen , Hollys Geschichte hat mich zutiefst bewegt. Die Autorin schreibt so treffend und gefühlvoll Hollys Weg nach  Gerrys tot. Den Weg ihrer neuen Selbstfindung.
    Mehr als einmal flossen meine Tränen.


    Ja, das Buch konnte mich sogar mehr überzeugen als der Gleichnamige Film. Die Emotionen waren nahe zu greifbar kein Taschentuch blieb bei mir zuhause trocken.
    Wie könnte ich auch nach diesem Gefühlvollen Zeilen ?

    Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen.
    Holly war Autentisch. Und die Briefe zum Tränen überströmt dahin zufließen. 

    Fazit: Ein Buch mit unglaublich viel Emotionen.
    Kein Auge bleibt Trocken.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Armillees avatar
    Armilleevor 6 Monaten
    Jeder trauert anders um einen geliebten Menschen...

    Wie lebt man weiter, wenn man das seltene Glück hatte, einen Lebenspartner zu finden, den man über alles liebte...und der dann (zu jung) stirbt...?Hier begleiten wir Holly als Leser durch das Trauerjahr um ihren geliebten Gerry.  Die Idee, dass Gerry vor seinem Tod für jeden folgenden Monat einen Brief mit einer Aufgabe für Holly hinterlässt, finde ich gut gelungen. 12 Briefe, die ihr Halt geben und wo sie das Gefühl hat, Gerry ist noch nicht weg.Was ist nicht so gelungen fand waren diese ewigen Tränenausbrüche. Und nicht nur bei Holly ! In dieser Geschichte wird so herzzerreißend geschluchzt, d a s war zuviel des Guten ;o)Toll dagegen fand ich wieder, dass am Ende der Geschichte noch offen blieb, wie und wann sich Holly wieder für einen Anderen interessiert und den Sprung in ein zweites Glück wagt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    zuendegelesens avatar
    zuendegelesenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Tränen, Lacher und Gänsehaut garantiert! Ein mitreißendes Werk über Verlust und ewige Liebe.
    Tränen, Lacher und Gänsehaut garantiert! Ein mitreißendes Werk über Verlust und ewige Liebe.

    Meinung

    Cecelia Aherns Verbindung zum Himmel und zum übersinnlichen ist immer präsent. Bei ihr spiegelt sich das auch immer wieder in den einfachen aber ausdrucksstarken Covern wieder. Ich würde zwar nicht behaupten, dass das Cover ein absoluter Eyecatcher ist, aber dennoch ist es ganz nett anzusehen und es spiegelt wie gesagt die Verbindung zum Himmel wider, die Verbindung zum vergangenen Leben, die Verbindung ins Jenseits.

    Immer wieder für eine Überraschung gut sind die Kulissen, in denen man sich wiederfindet, wenn man zu einem Ahern Buch greift. Was auffällt, sind die Häuser, in denen die Personen leben und die Pub’s, Dublin, die Büros. Ich bin ein großer Fan von Dublin und begebe mich immer wieder sehr gerne auf eine Reise dort hin, mit Cecelia und ihren Geschichten. Die Räumlichkeiten sind so gut beschrieben, dass man ein klares Bild und eine gute Vorstellung der Kulisse hat.

    Genauso sind auch die Charaktere in den Büchern strukturiert: Klar, gerade und nicht zu schwer auseinanderzuhalten. Ich weiß zwar nicht, wie sie es schafft, aber ich konnte die Namen immer sofort der richtigen Person zuordnen und alle Charaktereigenschaften sind mir sofort in den Sinn gekommen. Nur habe ich ein kleines Problem gehabt mit Holly und ihren Freundinnen, Denise und Sharon. Gemeinsam waren die drei unschlagbar und haben ständig etwas Aufregendes erlebt und auch ständig geweint und gelacht. Manchmal fand ich das aber zu viel.

    Es ist bereits länger her, dass ich ein Ahern Buch gelesen habe, weswegen ich mich nur noch wage an den Schreibstil erinnern konnte. Zu meiner Überraschung war er ziemlich gut! Cecelia hat nicht nur ein Talent für Textbilder, nein, sie hat einen guten Humor, hat viele schöne Textstellen mit eingebracht und war stets bemüht, einem die Haare zu Berge stehen zu lassen. Mit ihren emotionalen Abschnitten hat sie mich zum Lachen, zu Weinen und zum Schaudern gebracht. Ich habe die letzten 50 Seiten in einem Zuge durchgelesen und nur geheult. Ich konnte mich gar nicht mehr beruhigen, es war so fesselnd und spannend, dass ich mich gar nicht lösen konnte.

    Trotz größerer Lesepausen und kleinerer nerviger Charaktereigenschaften war das Buch ein absolutes Wunschbuch, was man auf jeden Fall lesen musste! Ich bin jetzt unglaublich froh, dass ich es gelesen habe, und bin wie immer von der Raffinesse und der Genialität der Geschichte beeindruckt. Es steckt so viel Moral darin, dass sich die Ansichten über manche Dinge einfach einen ins Grübeln versetzen. Man fängt an, nachdenklich zu werden und fragt sich selbst, wie würde man es Handhaben?

    Bewertung

    Ich bin absolut zufrieden, die Geschichte ist in sich abgeschlossen und hat ganz große Gefühle hervorgerufen. Ich bin so hin und weg davon und kann keinerlei Schwächen feststellen, weswegen ich ganze 5 von 5 Schreibfedern vergeben möchte!

    Fazit

    Empfehlen kann ich dieses Buch allen, die eventuell eine ähnliche Situation kennen, damit vertraut sind, die zurück ins Leben wollen und eventuell Mut brauchen. Ich finde, dieses Buch muntert, wenn man es gelesen hat, irgendwie auf. Es ist ein sehr gefühlvolles Buch und regt zum Nachdenken an. Kenner aus dem Genre Liebesromane werden sich schnell dafür begeistern können genauso wie Ahern Fans, wie ich.

    Ich bedanke mich bei Bianca von Bibilottas Kunterbunte Welt, die mir das Buch zugeschickt hat. Vielen Dank für diese Bereicherung!

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Das ist ein sehr emotionales Buch, das uns zeigt das der Tod nicht das Ende bedeutet.
    Jeden Monat musst Du eine Aufgabe erfüllen

    Holly und Gerry waren miteinander verheiratet und die beiden waren sehr glücklich. Sie waren auch gute Freunde und Seelenverwandte, sie waren dazu bestimmt, ein Paar zu sein. Doch wie das so ist mit dem Schicksal, kam alles anders. Gerry hatte immer häufiger Kopfschmerzen und er ging dann doch irgendwann mal auf Hollys anraten zum Arzt. Das Ergebnis war niederschmetternd, Gerry hatte einen Hirntumor. Holly kümmerte sich aufopferungsvoll um ihren Gerry bis zum letzten Atemzug und gab sogar ihren Job auf. Als er dann starb, organisierte sie die Beerdigung wie im Schlaf.


    Holly verkriecht sich anschließend und lässt sich total gehen. Sie ist der Meinung, sie braucht ihren Gerry, ohne Gerry geht es nicht. Weil Gerry nicht da ist, unternimmt sie auch nichts mehr. Sie wandelt im Haus umher wie eine lebende Tote. Aus diesem grund ruft ihre Mutter jeden Tag an, um sie aus ihren Tagträumen und ihrer Lethargie zu holen. Zwar weiß ihre Mutter nie genau, wann sie Holly weckt, weil sie nachts nicht viel schläft, schläft sie oft auch tagsüber. Ihre Mutter hat ihr schon oft gesagt, das ein Umschlag für sie da liegt, doch Holly hat ihn immer noch nicht abgeholt. Als ihre Mutter ihr sagt, das auf dem Umschlag „Die Liste“ steht, wird sie doch neugierig. Hatte Gerry nicht mal gesagt, wenn er stirbt wird er ihr eine Liste machen, weil sie ohne ihn eh nicht klarkommt? War in diesem Umschlag tatsächlich eine Liste von Gerry?


    Bei diesem Geburtstag ging es voll zur Sache. Schon das alleine müsste Euch neugierig machen das Buch zu lesen. Ich gebe Euch noch eine klitzekleine Leseprobe, okay?


    Zu den Personen:

    Holly ...

    Ist eine trauernde Witwe, die emotional noch sehr an Gerry hängt. Sie liebt ihn immer noch, obwohl er tot ist, für sie ist er aufgrund der Liste immer in ihrer Nähe. Sie lebt nur noch von Monat für Monat um die Befehle von Gerry entgegen zu nehmen und sie zu befolgen. Kann sie Gerry jemals loslassen um wieder einer neuen Liebe zu begegnen?

    Sharon ...

    Ist die beste Freundin von Holly und sie geht mit ihr durch dick und dünn. Sie hilft ihr durch den richtigen Anstoß wieder ins Leben zu finden. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als Sharon schwanger wird.

    John ...

    Ihn trifft der Tod von Gerry ebenfalls hart, denn er war der beste Freund und das schon seit dem Kindesalter. Er ist der Ehemann von Sharon und so hat er auch viel mit Holly zu tun. Er sagt ihr einmal auch ordentlich die Meinung um sie vielleicht endlich wachzurütteln.

    Ciara ...

    Ist Hollys kleine Schwester. Nach langem Überlegen gesteht sie Holly ihren Liebeskummer und lässt sich von ihr trösten. Ciara ist eine ausgeflippte, witzige und unternehmungslustige Frau, die es versteht, ihre Schwester mitzureißen.

    Richard ...

    Ist der große Bruder von Holly und er tut immer so, als wäre er der Überlegene. Er lässt keinerlei Emotionen zu und macht immer einen ernsten Eindruck. Erst als er sich von seiner Frau trennt, erkennt man sein weiches Herz. Auch er geht mit seinem Kummer auf Holly zu und lässt sich von ihr trösten.

    Daniel ...

    Der Besitzer einer Bar, lernt dort in der Bar Holly kennen. Daniel wurde von seiner Freundin verlassen und hängt auch noch an ihr. Er stellt da eine gewisse Ähnlichkeit zwischen ihm und Holly fest, deswegen verbringt er auch viel Zeit mit ihr. Bleibt es bei dieser Freundschaft?


    Meine Meinung:

    Das Buch ist mit sehr viel Witz und Charme aber auch mit Trauer und vielen Gefühlen geschrieben. Es beschreibt die grenzenlose Trauer einer Frau und die etwas andere Art, diese Trauer zu überwinden. Es wird auch ganz klar dargestellt das Eltern, Geschwister und auch Freunde manchmal Schwierigkeiten haben, mit so einer Situation klar zu kommen. Es ist gar nicht so einfach, einer trauernden Person wieder den Spaß am Leben zu vermitteln. Man will ja schließlich die Person nicht verletzen und auch nicht verlieren.

    Dieses Buch ist es auf jeden Fall wert, das man es liest. Ich kann Euch aber nur empfehlen, wenn Ihr es lest, haltet Euch Tempos bereit. Es sind die Passagen immer gut gemixt. Es gibt einige Stellen, wo man herzhaft darüber lachen kann. Die anderen Stellen sind dann die, wo man die Trauer und die Sehnsucht mitfühlt. Da konnte ich dann auch meine Tränen nicht zurückhalten, bei soviel Gefühl das von dem Buch auf einen überspringt.


    Bluesky_13

    Rosi



    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Lustig und traurig. Einfach berührend.
    Hat meine Erwartungen meilenweit übertroffen.

    Ich war damals, als der Film rauskam mit Freundinnen im Kino. Ich kannte das Buch, hatte es bis dato aber nicht gelesen. Der Film war schlecht, schlechte Besetzung, irgendwie eine blöde Story die null Emotionen wecken konnte. Danach wollte ich das Buch niemals lesen. Naja, Jahre später, wollte ich dem Buch dann doch mal eine Chance geben. Cecelia Ahern ist ja sehr bekannt und ich dachte mir irgendetwas muss an dem Hype um dieses Buch ja dran sein.

    Im Nachhinein bin ich sehr froh, das ich diesem Buch noch eine Chance gegeben habe, denn es hat wirklich meine Erwartungen übertroffen. Das schnulzige, kitschige aus dem Film ist null vertreten. Hillary Swank war die schlechteste Besetzung für Holly überhaupt. Ich habe mir Holly als kleine, zierliche und sehr feminine Frau vorgestellt, was Hillary Swank mal so garnicht ist. Kurzum das Buch ist so viel besser und ich bereue es, ihm erst so viele Jahre später eine Chance gegeben zu haben.

    Also kurz zum Inhalt: Hollys Mann Gerry ist vor kurzem an einem Hirntumor gestorben. Und man begleitet Holly durch ihre Trauer und Anfangszeit ohne Gerry. Erlebt ihre Höhen und Tiefen mit und wie sie einfach versucht weiterzumachen. Irgendwann bekommt Holly dann Briefe von Gerry, die er vor seinem Tot geschrieben hat und in denen Aufgaben stehen, die sie erledigen soll. Jede Nachricht hat ein P.S. Ich liebe dich drunterstehen.

    Holly war ein toller Charakter. Ich konnte mich unglaublich gut in sie hineinversetzen. Einige male habe ich wirklich mit ihr getrauert und Tränen in den Augen gehabt. Die ganze Geschichte war sehr emotional und einfühlsam geschrieben. Die Nebencharaktere waren durchweg super. Jeder hatte seine kleine Geschichte und es wurde nicht einmal langweilig. Gerry wurde durch Hollys Erinnerungen wider lebendig, und als Leser hat man einen Einblick bekommen was für ein toller Mann er war.

    Am Ende hat mir gefallen, das Holly alleine geblieben ist. Zu oft wird viel zu schnell ein neuer Partner an die Seite des Hauptcharakters gesetzt. Hier war es anders. Holly war noch nicht so weit und das fand ich super. Das Buch war wirklich toll und sehr emotional. Und ich werde definitiv mehr von der Autorin lesen.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2017/09/ps-ich-liebe-dich-rezension.html
    Sehr gutes Buch – grottige Verfilmung.

    Ein sehr einfühlsamer Roman über den Verlust, die Liebe und das Leben.
    Holly ist ganz unten und weiß nicht wie sie weiterleben soll nachdem ihr Mann Gerry gestorben ist.
    Langsam entwickelt sich im Laufe der Geschichte Hollys Einstellung wieder zum Positiven und sie findet – manchmal sehr holprig und mit vielen Rückschlägen, wieder Freude am Leben.
    Die Nebenfiguren in diesem Buch sind erstaunlich tiefgründig und liebevoll gezeichnet. Die ein oder andere Person überrascht durch unerwartete Reaktionen und Entwicklungen.

    Alles in allem ist das Buch sehr empfehlenswert. Es bringt dem Leser den Umgang mit Verlust nachdrücklich näher und stimmt sehr nachdenklich.

    Ich habe das Buch schon vor Jahren das erste mal gelesen und hatte mir vor kurzem den Film dazu angeschaut. Ich habe das Buch nicht wiedererkannt!
    Der Film hat außer den Namen nichts mit dem Roman von Ahern zu tun.
    Die meisten Figuren sind in der Verfilmung wesentlich unsympathischer als im Buch. Allen voran Holly selber!
    Der Einzige, der gewonnen hat, ist Gerry. Der gefällt mir im Film richtig gut.
    Nachdem ich das Buch dann noch mal gelesen habe, bin ich wieder versöhnt – allerdings wird der Film dadurch noch schlechter.

    Fazit:
    Sehr gutes Buch – grottige Verfilmung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Caroline_Ravens avatar
    Caroline_Ravenvor einem Jahr
    Mehr Gefühl geht kaum noch

    Ein wahnsinnig gefühlvolles Buch, welches mir mehr als einmal die Tränen in die Augen trieb. Diese Liebesgeschichte ist so einmalig wie wunderschön geschrieben, so dass man mitfühlen, mitlachen und mit weinen kann. Es lädt zum Träumen ein. Ich konnte den Roman nicht aus den Händen legen und habe permanent mit Holly mitgefühlt.
    Für mich die persönlich beste Stelle - ohne zu viel verraten zu wollen - ist der "Polizeieinsatz" :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    1
    101dingo101vor 3 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch, da ich schon lange nicht mehr einen Liebesroman gelesen habe, und ich eine fesselnde und berührende Geschichte erwarte.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks