Perfect – Willst du die perfekte Welt?

von Cecelia Ahern 
4,4 Sterne bei591 Bewertungen
Perfect – Willst du die perfekte Welt?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (508):
E

Einfach Toll

Kritisch (10):
DrunkenCherrys avatar

Mich konnte diese Reihe einfach nicht überzeugen.

Alle 591 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Perfect – Willst du die perfekte Welt?"

Celestine ist schön, aber sie ist nicht perfekt. Wenn sie in den Spiegel blickt, sieht sie die Brandzeichen an ihrem Körper. Sie ist bestraft worden. Denn in ihrer Welt ist kein Platz für Fehler. Die Gesellschaft, in der sie lebt, hat harte Regeln. Celestine wollte diese Regeln nie brechen. Aber was, wenn diese Regeln unmenschlich, unfair und brutal sind? Wenn sie Menschen aus der Gesellschaft schonungslos ausschließen?

„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841422361
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:FISCHER FJB
Erscheinungsdatum:17.11.2016
Teil 2 der Reihe "Flawed"
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.11.2016 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne303
  • 4 Sterne205
  • 3 Sterne73
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    N
    Napetiavor 16 Tagen
    Interessante Fortsetzung

    Bewertung: 4🌟
    Mir ist bei diesem Buch besonders aufgefallen, wie gut die Zusammenfassung des ersten Teils in die Geschichte eingebunden war. Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie mich beim Lesen aufhält, sondern mein Gedächtnis tatsächlich nochmal auffrischt. 😊
    Zu Beginn hatte ich den Eindruck, dass die beschriebenen Gefühle bei mir nicht wirklich ankamen, was ich sehr schade fand. Irgendwann merkte ich allerdings das es besser wurde und sich an spannenden Stellen doch wieder eine Gänsehaut bildete 😊
    Die Spannung ist meiner Meinung nach eine große Stärke der Geschichte und auch die Irrungen und Wirrungen, durch welche sie entsteht.
    Die Entwicklung von Celestine von einem schüchternen, perfekten Mädchen zu einer starken, rebellischen Frau ist in der Reihe sehr gut gelungen. Am Ende wurde sie zu einem Charakter, von dem man sich eine Scheibe abschneiden kann.
    Das Ende kam meiner Meinung nach dann leider etwas kurz, wobei es mir insgesamt sehr gut gefallen hat 😊
    Insgesamt eine empfehlenswerte Reihe 👍🏻😊

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sabzzs avatar
    sabzzvor einem Monat
    Kurzmeinung: Nicht so gut wie Band 1, trotzdem sehr empfehlenswert! Eine authentische Protagonistin, ein mitreißender Schreibstil und eine tolle Story.
    Kommt nicht ganz an Band 1 ran

    Hier geht’s zur Rezension auf meinem Blog: https://sabzbuecherblog.blogspot.com/2018/08/rezension-perfect-willst-du-die.html


    Inhalt:

    ›Perfect – Willst du die perfekte Welt?‹ ist der zweite Teil der furiosen Dystopie von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Mitreißend und leidenschaftlich erzählt sie, wie die 17-jährige Celestine um die Freiheit kämpft, Fehler machen zu dürfen und aus ihnen zu lernen.

    Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
    Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
    Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

    Meine Meinung:

    Schreibstil

    Wie im ersten Teil hat mich der Schreibstil sofort mitgerissen. Da die Kapitel angenehm kurz sind und sich so locker und leicht lesen lassen, fiel es mir schwer mit dem Lesen aufzuhören.

    Hauptfigur

    Celestine North ist uns bereits aus dem ersten Band Flawed – Wie perfekt willst du sein? bekannt. Sie ist schon längst nicht mehr die perfekte Schülerin, mit dem perfekten Freund und dem perfekten Leben. Inzwischen ist sie fehlerhaft und sie beginnt sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Langsam aber sicher lernt sie nicht nur ihre neue Welt besser kennen, sondern auch sich selbst.
    Celestine wirkt durch ihre nach außen gezeigte Stärke, aber ihren inneren Konflikten und Unsicherheiten sehr authentisch auf mich.

    Geschichte

    Die Story konnte mich insgesamt überzeugen. Es geht direkt sehr spannend los und verliert auch im Laufe des Buches kaum an Spannung. Auch das Ende hat mir gut gefallen, wenn es auch nicht sehr überraschend war.

    Fazit:

    Insgesamt konnte mich das Buch nicht so begeistern wie Band 1, trotzdem handelt es sich hierbei um ein tolles Jugendbuch, das ich nur weiterempfehlen kann. Die Protagonistin ist authentisch und liebenswert und auch die Geschichte reißt einen mit. 4 von 5 Sterne von mir!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor 3 Monaten
    Rezension zu "Perfect" von Cecelia Ahern

    Klappentext:

    Celestine ist schön, aber sie ist nicht perfekt. Wenn sie in den Spiegel blickt, sieht sie die Brandzeichen an ihrem Körper. Sie ist bestraft worden. Denn in ihrer Welt ist kein Platz für Fehler. Die Gesellschaft, in der sie lebt, hat harte Regeln. Celestine wollte diese Regeln nie brechen. Aber was, wenn diese Regeln unmenschlich, unfair und brutal sind? Wenn sie Menschen aus der Gesellschaft schonungslos ausschließen? 

    Charaktere:
    Celestine wurde als Fehlerhafte markiert, weil sie einem älteren fehlerhaften Mann geholfen hat. Sie ist der fehlerhafteste Mensch, der jemals gebrandmarkt wurde.
    Celestine wird sich langsam ihrer Aufgabe bewusst, die ihr von allen anderen zugeschrieben wird. Sie trägt sehr viel Verantwortung, auch wenn sie die am Anfang überhaupt nicht tragen möchte. Celestine steht für eine Revolution, die wirklich nötig ist. Celestine ist ein sehr mutiger Charakter, der viel auf sich nimmt, um höhere Ziele zu erreichen. Ab und zu wägt sie ab, ob sie egoistisch sein soll, aber sie bleibt sich selbst immer treu und hat die ganze Gesellschaft in Sicht. Man merkt deutlich in dem Buch, dass Celestine ihre Freunde und ihre Familie über alles liebt. Selbst um diejenigen, die ihr in ihrem Leben wirklich weh getan haben, macht sie sich Sorgen und kann nicht aufhören sie zu lieben. Celestine ist ein herzlicher, liebevoller Charakter, der jeden im Blick hat, nur meist sich selbst nicht. Obwohl in ihrem Leben vorher alles perfekt war, lernt sie schnell sich zurechtzufinden. 
    In diesem Buch weiß man nie genau was Carrick eigentlich möchte und welche Absichten hinter seinen Handlungen stehen. Ich war mir oft ziemlich unsicher, ob ich ihn jetzt mögen soll oder doch nicht. Im ersten Band gefiel er mir besser, auch wenn er nicht viel vorkam. Trotzdem weicht er nie von der Seite von Celestine und ist immer für sie da. Ich habe im ersten Band nur so auf ihn hingefiebert, aber er hat mich im zweiten Band enttäuscht. Trotzdem gefällt er mir viel besser als Art, der sie einfach im Stich gelassen hat, obwohl er immer meinte wie sehr er sie doch lieben würde. Art hat sich im zweiten Band sehr verändert. aber am Ende sieht man doch noch seine guten Charakterzüge. 
    Manche Charaktere haben mich wirklich überrascht, denn manches habe ich von ihnen nicht erwartet. Besonders überrascht hat mich die Mutter von Celestine und ich fand ihren Mut wirklich beeindruckend. 
    Im Großen und Ganzen haben sich meiner Meinung nach die Charaktere nicht großartig verändert, aber ich fand es toll, dass alle den Mut gefunden haben, um sich gegen die Gesellschaft der Perfekten zu wehren. 

    Meine Meinung:
    Die Geschichte an sich hat mir sehr gut gefallen und ich habe die Bücher auch sehr gerne gelesen, aber irgendwie haben sie mich auch nicht komplett überzeugt. Der Schreibstil ist locker und sehr angenehm. Die Seiten fliegen nur so dahin, aber in der Mitte fand ich Perfect ziemlich langweilig. Für mich wurde erst das Ende so richtig spannend und auch der Anfang war recht interessant. Die Idee hinter der Geschichte ist wahnsinnig interessant, aber ich finde man hätte es vielleicht besser umsetzen können. Irgendwie habe ich mehr von dieser Dilogie erwartet, denn viele haben sie auf Instagram gehyped. Ich bin auf weitere Bücher von Cecelia Ahern gespannt, denn ihre Liebesromane haben mir immer sehr gut gefallen.

    Bewertung:
    3,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    LisaJelinas avatar
    LisaJelinavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungene Fortführung von Celestines Geschichte.
    Gelungene Fortführung von Celestines Geschichte

    Worum geht es?
    Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
    Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
    Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

    Zum Inhalt:
    Ich habe "Perfect - Wie perfekt willst du die Welt?" als Hörbuch gehört. Die Stimme von Merete Brettschneider passt für mich absolut perfekt zu Celestines Charakter. [Ich weiß nicht, ob sie für mich jemals eine andere Rolle verkörpern kann!]
    Obwohl Celestine bereits sehr viel Ungerechtigkeit erleben musste, wurde es im zweiten Band nicht weniger. Sie wurde hintergangen, gedemütigt, musste Diskussionen führen und wusste nicht, wem sie schlussendlich vertrauen sollte. (Ich tat mir auch sehr schwer, mir einen Eindruck von den diversen Charakteren zu machen. Das war aber gut, weil mich deshalb die ein oder andere Situation oder Handlung überraschen konnte und das Buch deshalb alles andere als vorhersehbar war.)
    Cecilia Ahern hat einen guten roten Faden in das Buch eingebunden und so manche Handlung – auch aus dem ersten Teil – wurde aufgedeckt und ergab einen Sinn. Eine Sache hatte ich zwar bereits in Band 1 vermutet, aber es ist nicht schlimm, dass mich diese Tatsache nicht mehr überraschen konnte. Das haben dann andere Situationen oder Charaktere getan.
    Ich fande es sehr schön, dass das Verhältnis zwischen Celestine und ihrer Familie wieder besser wurde. Es war rührend, mitzuerleben, wie sie Celestine unterstüzten und tatkräftig hinter ihr standen.
    Ceriks (Ich hoffe, er wird so geschrieben?) permanente Unterstützung sorgte dafür, dass er mir ans Herz wuchs. Die Verbindung zwischen den beiden wurde von Situation zu Situation stärker und für mich ergänzten sie sich wunderbar.
    Meiner Meinung nach hat der Richter (Ich schreibe seinen Namen an dieser Stelle lieber nicht, das könnte ansonsten echt peinlich werden :D) am Schluss relativ schnell die Waffen fallen lassen. Irgendwo konnte ich nachvollziehen, dass ihm sein Sohn wichtiger war als die Gilde, dennoch hatte seine bisherige Charakterdarstellung ein anderes Verhalten vermuten lassen. Deshalb von mir der Punkteabzug.
    Viele Dinge (wie bspw. Aussagen, Situationen etc.) wurden wiederholt, aber das war notwendig, weil man die Geschichte sonst nicht problemlos hätte verstehen und nachverfolgen können.
    Ansonsten empfand ich den Lauf der Geschichte als gelungen und auch das Ende war für mich – bis auf das schnelle Einknicken des Richters – zufriedenstellend.
    Celestine ist eine unfassbar starke Protagonisten. Auch, wenn sie oft an sich zweifelt und sich selbst nicht als Hoffnungsträgerin sieht, steht sie zu ihren Entscheidungen und vertritt in den richtigen Situationen offen ihre Meinungen. Ich habe sie ins Herz schließen können.


    Mein Fazit:
    "Perfect – Wie perfekt willst du die Welt?" ist eine gelungene Fortführung des ersten Bandes. Cecilia Ahern lässt uns noch etwas tiefer in Celestines Geschichte versinken und wir begleiten sie auf ihrem Weg als Hoffnungsträgerin für die Fehlerhaften. Die Geschichte greift verschiedene Thematiken wie Demütigung, Misstrauen, Verrat, Aggressivität, Wut, Hass, Loyalität, Zusammenhalt sowie Zuneigung und Hoffnung auf und lässt uns diese hautnah erleben. Cecelia Ahern hat mit Celestine North eine unglaublich starke Protagonisten geschaffen, die zwar gelegentlich an sich zweifelt und sich selbst nicht als Hoffnungsträgerin sieht, in den richtigen Situationen aber zu ihren Entscheidungen steht und ihre Meinung offen vertritt.
    Ich habe dieses Buch gerne gelesen und kann es, wie auch den ersten Teil, sehr empfehlen. Die Geschichte hatte Aspekte, die mich etwas geschockt aber auch zugleich gefesselt haben. Außerdem regen beide Bände zum Nachdenken an.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    Aletheia11vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Super Inhalt, toller Schreibstil und eine Geschichte, die uns zeigt, dass perfekt sein manchmal gar nicht so wichtig ist.
    Einfach perfekt unperfekt

    Wiedereinmal haben wir es hier mit einer Dystopie zu tun. Eine scheinbar perfekte Welt ohne Fehler ist bei näherer Betrachtung mehr als nur fehlerhaft und nicht annähernd so perfekt. Im Gegenteil: Menschen zweiter Klasse müssen sich mit ihrem niedrigeren Status zufriedengeben und die anscheinend Perfekten leben jeden Tag in Angst selbst gebrandmarkt zu werden. Willst du wirklich so eine perfekte Welt? Celestine ganz sicher nicht. Der fehlerhafteste Mensch aller Zeiten mit den meisten Markierungen auf dem Körper ist nicht nur ein starker Hauptcharakter und eine bewundernswerte junge Frau, sondern auch ein Vorbild für uns alle. Sie ist sehr klug und mutig und erreicht mit "Mitgefühl und Logik" sowie ihren Freunden so gut wie alles. Celestine hat mich sehr beeindruckt. Sie zeigt uns, dass perfekt sein nicht annähernd so wichtig ist wie man selbst zu sein. 
    Alle Charaktere hatten etwas besonderes an sich und die Aufopferungsbereitschaft und die Liebe, die besonders in Celestines Familie in der Luft lag, haben mich tief berührt. 
    Außerdem hat mir die Handlung gut gefallen. Auch wenn große Überraschungsmomente eher ausblieben und einige Handlungsstränge leicht zu erraten waren, so blieb doch die Spannung trotzdem niemals aus. Man wurde praktisch gezwungen weiter zu lesen. Besonders mochte ich auch die Rolle der Romantik in diesem Buch. Keine Sorge, natürlich war sie vorhanden, doch es hat mich gefreut, dass diesmal nicht die gesamte Aufmerksamkeit auf der typischen Dreiecksbeziehung lag, sondern eher auf den politischen Angelegenheiten. 
    Zusammenfassend kann man sagen, dass der zweite Band dieser leider nur zweiteiligen Reihe mehr als nur gelungen ist und seinen Vorgänger in nichts nachsteht. Er ist absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Spiegelschattenvor 6 Monaten
    Perfect - Willst du die perfecte Welt

    Inhalt: (ACHTUNG SPOILER!)

    Celestine konnte fliehen! Von der Gesellschaft, die sie als Fehlerhaft gebrandmarkt hat, und vorallem vor Richter Crevan.Dieser möchte sie um jeden Preis finden, und so wird Celestine nun im ganzen Land gesucht. Crevan behauptet, sie sei gefährlich für die ganze Gesellschaft, doch er will nur verhindern, dass Celestines größtes Geheimnis und zugkleich ihre größte Waffe gegen ihn und die Gilde, an die Öffentlichkeit gelangt: Das sechste Brandmal.

    Zusammen mit Carrick kann sie in eine Untergrundorganisation fliehen, doch sie kann sich nicht ewig verstecken...

    Meine Meinung:

    Ich muss sagen, mir hat dieser Band besser gefallen als der erste. Ich fand Celestine viel erträglicher und es war auch ein wenig Spannung vorhanden. Ich fieberte mit zum Schluss mit ihr mit, und ich fand auch das Ende war relativ gelungen. In der Geschichte steckt auch eine wichtige Botschaft: Man soll andere nicht für ihre Fehler verurteilen, jeder hat die Chance daraus zu lernen!

    Die Protagonistin:

    Celestine hat sich vom ersten bis zum zweiten Buch sehr verändert. Sie ist taffer geworden und hat es geschafft, Verantwortung zu Übernehmem, was mir im 1. Teil gefehlt hat. Sie war mir auf jeden Fall sympatischer, auch wenn ich bis zum Schluss nie volkommen warm mit ihr geworden bin.

    Fazit:

    Trotz allen Kritikpunkten ist es eine gelungene Diologie. Klar, es ist nicht die stärkste Dystopie, doch für Einsteiger ist sie ideal. Ich habe die Reihe ja gerereadet, und sie war beim ersten mal (vor ca. 3 Jahren) auch eine meiner ersten Dystopien. Wie schon gesagt, trotz allem sehr schön.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Fuexchens avatar
    Fuexchenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Die Fortsetzung zu Flawed ist gelungen und macht Spaß!
    gelungene Fortsetzung

    Dies ist die Fortsetzung zu Flawed, daher bitte nur weiterlesen, wer den ersten Teil gelesen hat.


    Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, fliegt sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften. Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

    Ich finde, der Autorin Cecilia Ahern ist eine tolle Fortsetzung gelungen. Ich war bereits von Flawed begeistert und genauso konnte mich dieser Teil überzeugen.
    Auch wenn es bei Perfect immer wieder Rückblicke und Erklärungen gibt, was bereits geschehen ist, so ist es dennoch zu empfehlen, zuerst Flawed zu lesen.

    Ich hatte bei beiden Büchern eine tolle Lesezeit, von daher gibt es von mir eine Leseempfehlung.
    Insgesamt eine gute Dystopie, die ich sehr gerne gelesen habe. Ich vergebe für diese schöne Geschichte die vollen fünf Sterne.

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles und sehr spannendes Buch.
    Perfekt oder Fehlerhaft?

    Ich rezensiere das Buch "Perfect-Willst du die perfekte Welt?" von Cecelia Ahern, welches der 2. Band der Reihe ist.

    Cover:
    Auf dem Cover, welches vorallem Rot und Grüntöne beinhaltet, sieht man die Umrisse eines Mädchens. Im gegensatz zum Cover des ersten Bandes, hat das Mädchen hier den leuchtenden und blitzenden Kreis schon durchschritten. Ich finde das passt sehr gut, und trotz dieser Unterschiede, bemerkt man die ähnlichkeit in den beiden Covern, z.B. m Schriftzug, sofort.

    Inhalt:
    Celestine ist schön, aber sie ist nicht perfekt. Wenn sie in den Spiegel blickt, sieht sie die Brandzeichen an ihrem Körper. Sie ist bestraft worden. Denn in ihrer Welt ist kein Platz für Fehler. Die Gesellschaft, in der sie lebt, hat harte Regeln. Celestine wollte diese Regeln nie brechen. Aber was, wenn diese Regeln unmenschlich, unfair und brutal sind? Wenn sie Menschen aus der Gesellschaft schonungslos ausschließen?
    Celestine wurde gebrandmarkt und als "Fehlerhaft" eingestuft, da sie einem alten Mann geholfen hat. Jetzt ist sie auf der Flucht. Sie versucht an der Situation im Land etwas zu verändern. Doch dabei stellt sic immer wieder die Frage:"Wem kann sie vertrauen?".

    Ich fand das Buch sehr spannend und ich konnte mit vielen Personen richtig mitfühlen und ich kann Celestines Handlungen komplett verstehen. Das Buch hat mir außerdem nocheinmal gezeigt, dass kein Mensch perfekt ist und dass Fehler auch gut sind, da man aus ihnen lernt. ich bedanke mich noch eimal bei meiner Freundin dafür, dass sie mir dieses Buch empfohlen und ausgeliehen hat, und mich so meinen Wissensbestand noch weiter füllen konnte:). Ich finde das Buch sehr gelungen und ich vergebe 4 1/2 Sterne.

    Kommentieren0
    73
    Teilen
    Miias avatar
    Miiavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Leider lange nicht so gut wie Band 1. Es gibt zwar viel Action, aber mir fehlt manchmal. Die ständigen Wendungen finde ich zu viel
    Wenig Tiefgang und damit schlechter als Band 1

    Achtung! 2. Teil einer Reihe!


    Inhalt: 

    Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
    Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance? 
    Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.



    Meine Meinung: 

    Auch nach Band 2 bin ich immer mehr der Meinung, dass Cecelia Ahern mehr Jugendbücher schreiben sollte und vorallem noch etwas im Fantasy-/Dystopie-Genre verbleiben sollte. Das steht ihr einfach gut und ich finde das kann sie auch sehr viel besser als die ständigen Liebesgeschichten, die wirklich nur von Liebe handeln :P
    Doch man merkt in Band 2, dass sie auch irgendwie in dieses typische Happy-End-Genre gehört. 

    Aber ich beginne von vorn: Band 1 hatte mich damals sehr überrascht und ich war von der Welt, die Ahern geschaffen hat, absolut begeistert. Celestine ist eine tolle Protagonistin mit der man wirklich mitleidet, mitfiebert und mitliebt. In Band 2 ist der Zauber bei mir leider etwas verloren gegangen. Ich wollte zwar total gerne wissen, wie es weiter geht und die Seiten sind auch nur so vorbeigeflogen, aber dennoch bin ich von Band 2 etwas enttäuscht. Das liegt daran, dass die Autorin wie auch in Band 1, sehr viel Action möchte und deshalb eine Wendung nach der anderen einbaut. Das macht das Ganze natürlich spannend, aber mir war es teilweise etwas zu viel des Guten. Celestine und Carrick rutschen daher von eine Katastrophe in die nächste, lerne neue Leute kennen, werden gefangen und wieder freigelassen und das Ganze immer und immer wieder. Dadurch ging für mich persönlich der Tiefgang etwas verloren. Gerade die Beziehung und die Dialoge bzw. das Zwischenmenschliche zwischen Celestine und Carrick finde ich persönlich in Band 2 nicht mehr ganz so liebreizend. 

    Des Weiteren hat mir der Wunsch der Autorin nach einem großen Happy End nicht so gefallen. Ich habe natürlich eins erwartet - man weiß einfach, dass Ahern in sowas recht gut ist ;) - aber irgendwie war mir das Ende dann doch etwas zu viel Friede-Freude-Eierkuchen. 


    Fazit: 

    Da mir die Wendungen etwas zu viel waren und mir das Ende etwas zu "Happy" daher kam, vergebe ich für Band 2 immer noch sehr gute 3 Sterne, würde mir aber bei dem nächsten Jugendbuch der Autorin ein kleines bisschen mehr Originalität und Mut wünschen, insbesondere was das Ende betrifft :) 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Mich konnte diese Reihe einfach nicht überzeugen.
    Einfach nicht mein Ding

    Ich lese ja gelegentlich gerne mal ein Fantasybuch oder eine  Dystopie. Doch Flawed konnte mich in seiner Gesamtheit einfach nicht begeistern. Nachdem mich schon Teil 1 nicht vom Hocker gehauen hat, hatte ich eigentlich gehofft, Perfect würde mir die Charaktere näher bringen und mich endlich mitreißen.
    Doch schon zu Beginn habe ich festgestellt, dass ich Celestine einfach nicht mochte. Das lag vor allem daran, dass ich diese ganze Liebesgeschichte nicht verstanden habe. Wie schnell Celestine zwischen zwei Männern hin und her springen konnte, hat mir gar nicht gefallen.
    Dazu kam noch, dass sich viele Charaktere hier sehr seltsam verhalten haben. Vor allem Arts Charakter drehte sich wie ein Fähnlein im Wind. Von einer so erfahrenen Autorin wie Cecilia Ahern erwarte ich einfach mehr.
    Aber nicht nur die Charaktere fand ich mau, mit der Handlung verhielt es sich genau so. Das Katz- und Maus Spiel zwischen Fehlerhaften und der Gilde war kaum mehr als ein Geplänkel ohne wirkliche Spannungsmomente und war mir einfach zu zahm. Das Ende war dann auch zum Kopfschütteln und mir persönlich einfach zu unaufgeregt und zu einfach.
    Ich hatte mir von dieser Dilogie wirklich mehr erwartet und finde es schade, dass sie mich so gar nicht erreichen konnte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Buchraettins avatar



    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen.

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!

    Hier geht es zu Challenge 2017
    https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/

    Hier sind die Regeln:

    Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen!

    Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016.

    Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB)

    Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet.

    Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht.

    Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen.

    Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag:

    Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden.

    1. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016)
    2. Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016)
    3. Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016)
    4. Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016)
    5. Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch
    6. und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)

     
    Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt.

    Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste.

    Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:)

    Thema Halloween

    Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe

    Thema Lesemuffel

    Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe


    Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016


      

    Challenge Beendet

    • Mira20
    • MiraxD
    • danielamariaursula
    • Marbuerle
    • Mrs_Nancy_Ogg
    • Connychaos
    • lenicool11
    • Floh
    • Seelensplitter
    • cytelniczka73
    • Enys Books
    • annlu
    • ank3006
    • Lotta22
    • Icelegs



    Teilnehmer


    62.
    61.
    60.
    59. EnysBooks challenge beendet
    58. JamieRose
    57. anjazwerg
    56. icelegs Challenge beendet
    55.
    Peachl
    54. Lea-Krambeck

    53. Mira123
    52.
    czarnybalerinja
    51. ShellyBooklove
    50. Lotta22 Challenge beendet
    49. saskiaundso
    48.
    yunasmoondragon7
    47. BeaSurbeck
    46. freakygirli
    45. Mira20  Challenge beendet
    44. Buchgeborene
    43. Curin
    42.
    ChubbChubb
    41. Getready
    40. Gwendolina
    39. annlu Challenge beendet
    38. Danni89
    37. Kuhni77
    36. ch3yenne

    35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.1
    34. Solara300
    33. Schluesselblume
    32. Kylie1
    31.littleowl

    30. MiraxD  Challenge beendet

    29. DieBerta

    28. danielamariaursula   Challenge beendet

    27. Mabuerle Challenge beendet

    26. Delphyna

    25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet

    24. Connychaos   Challenge beendet

    23. christaria

    22. ban-aislingeach

    21. marinasworld

    20. lenicool11 Challenge beendet

    19.Bambi-Nini

    18.JuliB abgemeldet

    17.Cithiel

    16.Buchgespenst
    15.cytelniczka73  Challenge beendet

    14.Bookfantasyxy

    13.Vielleser18

    12.xxslxa

    11.buchfeemelanie

    10.Claddy

    9.Foreverbooks02

    8.Floh Challenge beendet

    7.Lesezirkel

    6.Alchemilla

    5.Seelensplitter Challenge beendet

    4.Xallaye

    3.anke3006 challenge beendet

     2.Katja78

    1.Buchraettin


    Zum Thema

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Es macht einfach viel Freude, die siebzehnjährige Celestine als Leser auf ihrem abenteuerlichen Weg zu begleiten, und so können wir den Zweiteiler nur wärmstens empfehlen.

    Wirklich sehr, sehr spannend

    Ein Buch, das zum Nachdenken anregt und langhaltig im Gedächtnis bleibt.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks