Cecelia Ahern Solange du mich siehst

(298)

Lovelybooks Bewertung

  • 283 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 48 Rezensionen
(49)
(81)
(119)
(36)
(13)

Inhaltsangabe zu „Solange du mich siehst“ von Cecelia Ahern

Wer sich erinnert, ist niemals allein: zwei kurze, magische Geschichten der jungen irischen Bestsellerautorin über Erinnerung, Liebe und Betrug. Voller Hoffnung und Wunder, aber auch voller unheimlicher Rätsel. Cecelia Ahern hat sie zwischen ihren großen Romanen geschrieben, in ihrem Auszeit-Jahr nach der Geburt ihrer Tochter. ›Das Lächeln der Erinnerung‹: Ein Mann, der eine unglaubliche Maschine erfunden hat – mit der er die Erinnerungen der Menschen verändern kann. Doch was ist mit seinen eigenen Erinnerungen? ›Das Mädchen im Spiegel‹: Eine junge Frau, die vor dem schönsten Tag ihres Lebens steht – und hinter den verhängten Spiegeln im Haus ihrer Großmutter eine unheimliche Entdeckung macht … 'Voller Magie und Charme.' Glamour 'Außergewöhnlich und berührend.' Daily Express

Besser als zurst gedacht. Ich war von der zweiten Kurzgeschichte sehr begeistert. Kann man gut lesen, ist mal was anderes der Autorin!

— m0na1991
m0na1991

So enttäuschend! Beide Kurzgeschichten sind einfach nur merkwürdig und verdreht. Kommt absolut nicht an ihre Bücher heran...

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

2 wunderschöne Geschichten...

— Buecherheike
Buecherheike

Zwei nicht sonderbar gute Kurzgeschichten. Aber ein gutes Buch für zwischen durch

— CorinaPf
CorinaPf

Ganz ok, reißt einen nicht vom Sessel.

— Fcuk1988
Fcuk1988

Richtig langweilig! Ich bin echt enttäuscht.

— Katharina97
Katharina97

2 nette Kurzgeschichten, kommen aber an ihre großen Werke nicht heran ;)

— suggar
suggar

nicht so geil.. :(

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Nach dem lesen weiß ich immer noch nicht, was ich davon halten soll. Die eine Geschichte fand ich ganz gut, die andere hat mich verwirrt...

— colonia08
colonia08

leider nicht meins, aber wer Kurzgeschichten mit Mystik mag sollte es lesen

— kattii
kattii

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici

    Das Buch der Spiegel
    aba

    aba

    Tiefgehend und hochspannend! Können wir unseren Erinnerungen immer vertrauen? Ist alles in der Vergangenheit so gewesen, wie es unser Gedächtnis wiedergibt? Täuscht und betrügt uns unser Erinnerungsvermögen? Wenn ja, warum? Um uns zu schützen? Wer "Das Buch der Spiegel" von dem rumänischen Schriftsteller E.O. Chirovici liest, wird sich diese Fragen stellen und bis zur letzten Seite nach der Wahrheit suchen. Chirovici hat einen intelligenten und sehr spannenden Roman geschrieben, dessen menschliche Figuren und tiefgehender Plot den Leser nicht mehr loslassen."Das Buch der Spiegel" wurde bereits in mehr als 30 Sprachen übersetzt und ist dabei, die Bestsellerlisten weltweit zu erobern. Und jetzt habt ihr die Möglichkeit, das Manuskript von diesem Roman noch vor Erscheinungstermin zu lesen! Seid ihr bereit für dieses hervorragende literarische Ereignis?Zum InhaltAls der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen...Bereit für eine Leseprobe?Zum AutorE. O. Chirovici stammt aus einer rumänisch-ungarisch-deutschen Familie aus Transsilvanien. Er hat in seinem Heimatland eine namhafte Zeitung und einen Fernsehsender geleitet und sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht. Seit 2013 arbeitet er hauptberuflich als Schriftsteller und wohnt abwechselnd in Reading und New York. "Das Buch der Spiegel" ist sein erster Roman in englischer Sprache, der im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse 2015 heiß gehandelt und schließlich in 38 Länder verkauft wurde.Möchtet ihr dabei sein, wenn Peter Katz sich auf der Suche der Wahrheit rund um den Fall Wieder begibt? Zusammen mit Goldmann verlosen wir 50 Manuskripte von "Das Buch der Spiegel" unter allen, die sich über diesen Roman im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. Seid ihr neugierig? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 05.02. und antwortet auf folgende Frage:Lest bitte die Leseprobe und überzeugt uns davon, dass ihr genau die richtigen Testleser dieses Buches seid!Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!* Bitte beachtet vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

    Mehr
    • 1821
    Icelegs

    Icelegs

    22. February 2017 um 12:29
    StefanieFreigericht schreibt Meinst du das hier https://www.lovelybooks.de/autor/Cecelia-Ahern/Thanks-for-the-Memories-247105017-w/ ? Ich bin nicht so wirklich Cecilia-Ahern-verdächtig; aber das Thema interessiert mich. ...

    Die Kurzgeschichte ist in "Solange du mich siehst" veröffentlicht (da sind 2 Geschichten enthalten). Beide nicht typisch schnulzig sondern eher was zum Nachdenken - könnte dir also gefallen wenn ...

  • Lesbar! :D

    Solange du mich siehst
    m0na1991

    m0na1991

    24. January 2017 um 17:27

    Ich bin kein großer Fan von Cecelia Ahern, ihre Ideen sind brilliant. Aber dann schafft sie es mich zu langweilen, weil sie alles so auskauend beschreibt - als würde sie schreiben, während sie ein Kaugummi kauen und das was sie sagen will so lange beschreibt bis das Kaugummi nicht mehr schmeckt... :/ (mehr HIER)

  • Zwei wunderschöne Geschichten...

    Solange du mich siehst
    Buecherheike

    Buecherheike

    31. October 2016 um 20:05

    Ein Buch mit 2 wirklich schönen Geschichten.

    Im Lächeln der Erinnerung wird erzählt wird man mit Erinnerungen umgeht. Will man sie verändern, wenn ja warum? Wie geht man mit seinen Erinnerungen um. Was sagen Sie über jemanden aus und wie beeinflussen sie uns.

    Die Geschichte "das Mädchen im Spiegel" ist schon etwas gruseliger. 

    Was sieht man, wenn man in den Spiegel sieht?

  • Nicht die beste Geschichten von Cecelia Ahern

    Solange du mich siehst
    CorinaPf

    CorinaPf

    06. October 2016 um 22:22

    Inhalt:Es sind zwei Kurzgeschichten: In der ersten Geschichte geht es um einen Mann der eine Erfindung hat, die nicht nur für positive Äußerungen sorgt. Er stellt dann noch eine Frau ein die er auf der Straße aufgabelt, die für ihn die Büroarbeit erledigt., Zweite Geschichte: Ein Kind lebt bei ihrer Großmutter, da die Eltern gestorben sind. Diese lädt eine Freundin ein. Die Freundin findet das Haus gruselig, denn im ganzen Haus sind die Spiegel zu gedeckt. Die alte Frau möchte keine Spiegel. Die Freundin beschließt nach wenigen Minuten zu verschwinden, im Auto erzählt sie dann ihrer Mutter davon und das die alte Frau blind sei. Was es mit den verhängten Spiegel auf sich hat müsst ihr selber lesen. Bei der ersten Geschichte gibt es keinen Höhepunkt, es plätschert einfach vor sich hin und man hat, gleich die 60 Seiten gelesen. Danach überlegt man was man eigentlich gelesen hat und was überhaupt passiert ist.Die zweite Geschichte ist wesentlich düsterer, mit mehr Spannung. Hierbei kam für mich das Ende zu schnell und es war nicht das Ende was ich erwarte habe. Im großen und ganzen ein Buch für zwischendurch. Man muss es nicht lesen. Ich gebe dem Buch trotzdem 3,5 Sterne auch wegen dem Schreibstil und weil mir die zweite Geschichte besser gefallen hat, auch wenn das Ende nicht so war wie ich es mir vorgestellt habe. 

    Mehr
  • Sehr interessant, wenn man diesen anderen Schreibstil vom Autor vergleicht. Ich finde es ist der per

    Solange du mich siehst
    Molaudy

    Molaudy

    09. June 2016 um 19:27

    Meine Meinung Zu aller erst muss ich über die Gestaltung des Buches schreiben. Schon als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, fand ich es einfach nur hübsch (mal davon abgesehen, dass es meine Lieblingsfarbe trägt). Es deutet wohl auf die zweite Geschichte hin, in der ein Spiegel vorkommt. Auch die Seiten im Buch sind hin und wieder verschönert mit floralen Mustern oder kleinen Schmetterlingen und Vögeln - nicht zu viel, denn sonst würde es übertrieben wirken, nein, es ist genau richtig! Bei der ersten Geschichte war ich am Anfang noch ziemlich verwirrt. Vielleicht stand ich auch einfach nur auf dem Schlauch, aber das Puzzle wollte sich nicht so schnell zusammenfügen wie ich es gerne gehabt hätte. Doch je mehr ich gelesen habe, desto mehr habe ich verstanden und umso mehr habe ich mitgefühlt. Ich fand diese Kurzgeschichte wahnsinnig toll, weil ich diese Gefühle kenne und in gewisser Hinsicht ein Stückchen nachvollziehen kann, wie sich die Charaktere gefühlt haben. In Geschichte Nummer zwei war ich am Anfang mehr gefesselt. Normalerweise lese ich selten Erzählungen, die in dieser Art und Weise düster sind, aber es hat mich wirklich positiv überrascht. Eigentlich sind Fantasy-Geschichten nicht wirklich mein Fall, aber es gibt einige Ausnahmen. Bei diesem Thema bin ich lediglich wählerisch. Jedenfalls kann ich diese Geschichte noch in mein Interesse einordnen. Wenn es eine längere Geschichte gewesen wäre, hätte ich sie allerdings vermutlich nicht gelesen. Doch das ist nur meine Meinung!

    Mehr
  • Langweilig und verwirrend

    Solange du mich siehst
    Rikesaurus

    Rikesaurus

    09. September 2015 um 20:20

    Zwei Geschichten, die eine verwirrender und langweiliger als die andere. Ich musste mich grade zu zwingen beide zu Ende zu lesen. Es wurde in der ersten Geschichte überhaupt keine Spannung aufgebaut. Die zweite Geschichte hat mich zu sehr irritiert, als dass sie als gut bezeichnet werden könnte. Es gibt definitiv viel bessere Bücher von der Autorin !

  • Ohne Faden & Hintergrund

    Solange du mich siehst
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    04. June 2015 um 20:44

    Klappentext: Wer sich erinnert, ist niemals allein: zwei kurze, magische Geschichten der jungen irischen Bestsellerautorin über Erinnerung, Liebe und Betrug. Voller Hoffnung und Wunder, aber auch voller unheimlicher Rätsel. Cecelia Ahern hat sie zwischen ihren großen Romanen geschrieben, in ihrem Auszeit-Jahr nach der Geburt ihrer Tochter. ›Das Lächeln der Erinnerung‹: Ein Mann, der eine unglaubliche Maschine erfunden hat – mit der er die Erinnerungen der Menschen verändern kann. Doch was ist mit seinen eigenen Erinnerungen? ›Das Mädchen im Spiegel‹: Eine junge Frau, die vor dem schönsten Tag ihres Lebens steht – und hinter den verhängten Spiegeln im Haus ihrer Großmutter eine unheimliche Entdeckung macht … »Voller Magie und Charme.« Glamour »Außergewöhnlich und berührend.« Daily Express Meine Meinung: Das Buch hat zwei Kurzgeschichten & iat ja auch gerade mal 112 Seiten dick. Ich habe es innerhalb kurzer Zeit druchgehabt.... Es ist absolut nicht mein Fall. Ich fand es super langweilig und irgendwie auch haltlos. Damit meine ich, dass ich das Gefühl hatte, dass die Autorin einfach Sätze aneinander gereiht hat, sich aber kein Stück um Logik oder Gefühl kümmerte. Irgendwie schade, denn die Kurzinfo zu den beiden Geschichten klang ja richtig interessant. Die zweite Geschichte fand ich auch etwas gelungener als die erste. Bei der habe ich irgendwie nicht wirklich den Sinn verstanden. Wenn die beiden Storys länger gewesen wären und mehr Spielraum bekommen hätten. wären sie bestimmt vernünftiger ausgefallen. So war es einfach nur Mist.... Bewertung: Ja...ich sag es kurz & knapp: Mir hat es nicht gefallen....ich fand es mega langweilig.... Daher von mir nur: 1 von 5 Sternen !

    Mehr
  • Rezension zu Solange du mich siehst

    Solange du mich siehst
    annaif

    annaif

    Diese Buch enthält zwei Kurzgeschichten der Autorin Cecilia Ahern. Die erste Geschichte trägt den Titel "Im Lächeln der Erinnerung", darin geht es um einen Mann. Sein Name wird in der ganzen Geschichte nicht genannt, was ich aber nicht wirklich schlimm finde. Er hat eine Maschine erfunden, welche Erinnerungen verändert. Er stellt eines Tages eine Assistentin ein, diese bittet ihn irgendwann auch ihre Erinnerung zu verändern. Man erfährt nicht viel über die Charaktere, außer durch die Flashbacks des männlichen Charakters, kann man nichts konkretes heraus finden. Ich fand die Geschichte an sich wunderschön traurig. Dennoch war es ein bisschen schade, dass der Lesefluss immer wieder durch die oben genannten Flashbacks gestört wurde. Die zweite Geschichte trägt den Titel "Das Mädchen im Spiegel". In dieser Kurzgeschichte geht es um eine junge Frau und ihre blinde Großmutter. Am Tag ihrer Hochzeit zieht die junge Frau einen Vorhang von einem Spiegel, um sich selbst in ihrem Brautkleid bewundern zu können. Alle Spiegel des Hauses sind mit Vorhängen bedeckt, da die Großmutter keine Spiegel leiden kann. An dem Tag findet ihre Enkelin auch heraus warum, sie wird gegen ihren Willen in den Spiegel gezogen... Diese Geschichte war sehr nach meinem Geschmack! Sehr spannend und teilweise echt gruselig. Sie lies sich sehr schnell lesen und der Lesefluss wurde nicht gestört! Es lohnt sich auf jeden Fall sich dieses Buch zu kaufen! Ich werde es mir wahrscheinlich auch noch einmal kaufen, da ich mein das jetzige Exemplar als Geschenk für eine Freundin gekauft habe. Ich denke ich werde mir auch noch ein anderes Buch der Autorin zulegen, da ich ihren Schreibstil sehr schön finde!

    Mehr
    • 2
  • Ein kleiner Leckerbissen

    Solange du mich siehst
    PanPanReader

    PanPanReader

    02. August 2014 um 02:49

    Wenn man bisher nur sehr "kitschige" Sachen von Cecelia Ahern kannte, so ist dieses kleine Buch eine nette Abwechslung im Vergleich zu ihren anderen Werken. Die zwei Kurzgeschichten sind genau richtig, wenn man was "Kleines" für zwischendurch braucht. Wobei mir am besten die eher düstere und Fantasy angehauchte Geschichte gefallen hat.(Hier der Abzug des einen Sterns: Da es sich um Kurzgeschichten handelt, fehlt mir manchmal ein flüssiger Übergang beziehungsweise würde ich mir wünschen, dass die Geschichte weiter ausgebaut werden würde, da sie sehr viel Potential hat) Mir hat das Lesen sehr viel Spaß gemacht!

    Mehr
  • *Rezension* Solange du mich siehst

    Solange du mich siehst
    Nelly87

    Nelly87

    01. August 2014 um 12:00

    Auch dieses Mal wurde wieder die unverwechselbare Schrift für das Cover gewählt, mit welcher man schon von weitem erkennt, von welcher Autorin das Buch stammt. Es ist in einem wirklich schönen lilanen Farbton gehalten und der Titel des Buches steht ist in einen Spiegel geschrieben. An sich ein ganz hübsches Cover, finde ich. Das Buch beinhaltet zwei Kurzgeschichten, die da heißen: "Im Lächeln der Erinnerung" und "Das Mädchen im Spiegel". Die erste Geschichte erzählt von einem Mann, dessen Namen nie genannt wird. Er hat eine Maschine erfunden, die Erinnerungen verändern kann. Der Mann stellt sich eine junge Assistentin ein und eines Tages bittet sie ihn, ihre Erinnerungen zu verändern. Die Charaktere besitzen nicht wirklich Tiefe, was für eine Kurzgeschichte ja nicht ungewöhnlich ist. Das macht das Schicksal der Assistentin Judith nur umso erschreckender, da man keinerlei Hintergrundwissen über ihren Charakter oder ihr Leben hat. Die Flashbacks, die der Mann hat, haben mich eher verwirrt, als dass sie sich erklärt hätte.  Den Schreibstil fand ich etwas holprig und ich hab mich durch die Geschichte etwas durchgekämpft, wenn ich ehrlich bin.  Da war "Das Mädchen im Spiegel" schon eher nach meinem Geschmack. Wobei ich eine solche Geschichte wirklich nicht von Cecelia Ahern erwartet hätte, da sie eigentlich gar nicht ihr Stil ist. Es geht um eine junge Frau, die kurz vor ihrer Hochzeit ihre Großmutter besucht und dort in einen Spiegel gezogen wird, aus dem sie aus eigener Kraft nicht entkommen kann. Der Schreibstil ist um einiges flüssiger als bei der ersten Geschichte. Zwar fehlt auch diesen Charakteren ein wenig die Tiefe, aber die Handlung ist um einiges spannender als bei der ersten Geschichte. Es war stellenweise sogar richtig gruselig, was man ja von Frau Ahern so gar nicht kennt, mir aber sehr gut gefallen hat. Eigentlich schade, dass sie aus dieser Idee nur eine Kurzgeschichte gemacht hat. Fazit: Cecelia Ahern mal ganz anders... Eine nette Abwechslung, die sich recht schnell durchlesen lässt. Für die zweite Kurzgeschichte lohnt sich dieses Bucht auf jeden Fall.

    Mehr
  • Rezension zu "Solange du mich siehst"

    Solange du mich siehst
    littleowl

    littleowl

    20. July 2014 um 12:51

    In diesem Band sind zwei Kurzgeschichten von Cecilia Ahern erschienen. In der ersten, "Das Lächeln der Erinnerung, geht es um einen Mann, der eine Maschine erfunden hat, mit der man die Erinnerungen anderer Menschen verändern kann. Als er die bettelarme Judith zu seiner neuen Assistentin macht, wird er erneut mit einem tragischen Verlust aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Die Geschichte "Das Mädchen im Spiegel" handelt von Lila, deren blinde Großmutter einen seltsamen Spleen hat: Sie besteht darauf, dass in ihrer Gegenwart alle Spiegel mit schwarzen Tüchern verhängt werden. Am Tag ihrer Hochzeit erfährt Lila auf schreckliche Weise, dass diese Angewohnheit doch nicht so sonderbar ist. Natürlich kann man sich darüber streiten, ob zwei Kurzgeschichten wirklich ein eigenes Buch "wert" sind, aber ich finde es als kleine Abwechslung zwischendurch ganz praktisch. Man kann diesen Band in ein paar Stunden durchlesen, was auch daran liegt, dass er wie immer wunderschön und poetisch geschrieben ist. Da bekommt man glatt Lust, mal wieder einen Roman von Cecilia Ahern zu lesen. Leider bekommt man hier aber auch deshalb Lust, etwas anderes zu lesen, weil es an der Umsetzung der Geschichten dann doch ziemlich hakt. In "Das Lächeln der Erinnerung" wurde praktisch keine Spannung aufgebaut und der Schluss ist irgendwie auch unbefriedigend. Zudem hatte ich beim Lesen moralische Bedenken, weil ich die Begründung, warum es okay ist, mit den Erinnerungen von Menschen herumzuspielen, nicht wirklich überzeugend fand. Außerdem ist es leider unrealistisch, dass es niemand geschafft hat, den Apparat nachzubauen und wahrscheinlich Blödsinn damit anzustellen. "Das Mädchen im Spiegel" ist zumindest spannend und etwas unterhaltsamer als die erste Geschichte, aber erst am Ende. Der ereignislose Anfang ist hier einfach zu lang geraten. Noch dazu stolpert man über ein Logikloch nach dem anderen. Warum hat Lila Grellies Spleen nie hinterfragt? Warum hat die Großmutter die Spiegel im Haus behalten? Warum ist sie nicht früher darauf gekommen, wie sie ihrer Enkelin helfen kann? Ich bin sicher, dass man hier eine tiefere Botschaft entdecken könnte, mir ist sie aber leider nicht klar geworden. Ganz nett für zwischendurch, aber kein Meisterwerk.

    Mehr
  • So lala...

    Solange du mich siehst
    JessSoul

    JessSoul

    07. June 2014 um 21:50

    An sich wirklich gut geschriebene Geschichten...aber bei der zweiten, doch sehr düsteren, habe ich das Ende nicht ganz verstehen können...für Zwischendurch ganz okay, aber kein Meisterwerk.

  • Langweilige Kurzgeschichten

    Solange du mich siehst
    NiJo

    NiJo

    09. May 2014 um 10:39

    Es sind zwei Kurzgeschichten zu dennen Inhalt ich nicht mehr sagen möchte, wie der Klappentext. Insgesamt zwei Kurzgeschichten, die man leicht weglesen kann...allerdings die auch irgendwo ohne richtigen inhalt sind. Für mich sind sie nichtssagend und langweilig und daher ist dieses auch nur ein "Gelesen"-Post und keine Rezi. Ich bin von Cecelia Ahern durchaus besseres gewohnt und dieses buch muss man nicht lesen. Man verpasst nichts.

    Mehr
  • Solange du mich siehst

    Solange du mich siehst
    carpe

    carpe

    01. March 2014 um 17:01

    Es geht um das neue kleine Büchlein von Cecelia Ahern "Solange du mich siehst": Das Buch umfasst zwei wirklich kleine Geschichten geschrieben beide von Cecelia Ahern. Beide Geschichten sind supersüß geschrieben. Typisch Ahern halt. Die erste Geschichte schreibt von einem Mann, der das Leben der Menschen verändern kann. Aber der Sinn der Geschichte geht wesentlich tiefer. Auch wenn die Geschichte in einer Stunde getan ist, man benötigt danach eine gewisse Zeit bevor man die zweite beginnen kann. Trotz aller Einfachheit des Ahern'schen Schreibstils, man muss verdauen, nachdenken. Die zweite Geschichte ist genauso schön flüssig, bildlich geschrieben. Man lebt mit. Allerdings ist es hier etwas schwerer den Sinn der Geschichte zu erfassen. Alles in allem wieder ein schönes Cecelia Ahern-Buch, sie gehört nicht umsonst zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Ein süßes Buch mit Sinn für zwischendurch.

    Mehr
  • Cecilia Ahern: Zweie Kurzgeschichten

    Solange du mich siehst
    merle81

    merle81

    11. February 2014 um 18:19

    Mal was ganz anderes der Autorin. Zwei Kurzgeschichten die zwar nicht den romantischen Zug der Autorin verheimlichen können, dennoch so ganz anders rüberkommen als andere Werke Im Lächeln der Erinnerung: ER hat eine Maschine erfunden, eine Maschine die zwar nicht in der Lage ist Erinnerungen zu löschen jedoch diese zu erweitern. Oftmals als Quacksalber verunglimpft hat er dennoch ausreichend Kundschaft. Aber er "behandelt" nicht jeden. Vorallem nicht sich selbst und seine eigenene quälenden ERinnerungen die ihn zu einem einsamen Leben verdammen. Doch dann lernt er Judith kennen, die gar nicht Judith heisst. Auch Judith hat erinnerungen... Das Mädchen im Spiegel Lila liebt ihre Gromutter Grellie über alles. Grellie ist blind und dennoch besteht sie darauf das jeder einzelne Spiegel in Ihrem Haus verhangen wird. Und Lila hält sich daran, bis zu dem Tag an dem sie heiraten wird und nur noch  schnell einen Blick auf ihr Outfit werfen möchte. Plötzlich findet Sie sich auf der anderen Seite wieder und wird vor die Wahl gestellt. Ihre Augen oder ein Leben im Spiegel.... Und plötzlich weiss Lila warum ihre Großmutter blind ist... Zwei wunderschöne und Kurzweilige Geschichten

    Mehr
  • weitere