Cecelia Holland , Petra Kall Der Dieb der Seelen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Dieb der Seelen“ von Cecelia Holland

Irland im 10. Jahrhundert: Als der junge Corban, der von seinem Vater vetrieben wurde, auf das Gehöft der Familie zurückkehrt, findet er nur noch eine Ruine vor. Marodierende Wikingerhorden haben den Hof zerstört und sämtliche Familienmitglieder getötet - bis auf Corbans Schwester Mav. Diese wurde verschleppt, und Corban begibt sich auf die gefahrvolle Suche nach Mav. Eine Suche, die ihn von Irland über die Nordsee bis hin zum Königreich der Dänen führt.

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

Games of Trust

Unerträglich

Asbeah

Der Preis, den man zahlt

50er-Jahre-Männer-Phantasie mit gewissenlosem Agent ohne Überzeugungen, der plötzlich sein Gewissen entdeckt, warum auch immer

StefanieFreigericht

Das Fundament der Ewigkeit

Historische Fakten und Fiktion bilden eine gewohnt meisterhafte Erzählung, die allerdings eine Weile braucht, um dann gänzlich zu fesseln.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Dieb der Seelen" von Cecelia Holland

    Der Dieb der Seelen
    BlueDevil81

    BlueDevil81

    15. September 2009 um 12:37

    Ganz nett geschrieben, auch wenn der Anfang mich sehr an die Kreuzfahrer-Trilogie erinnert - Ueberfall von Wikingerhorden, Mord und Gefangenschaft, nur der verstossene Sohn und seine Zwillingsschwester ueberleben. Er war weit weg, sie ist seit dem in Gefangenschaft. Der Rest macht einem nachdenklich, ob es wirklich so eine Bindung zwischen Zwillingen geben kann...