Cecil Boedker Silas

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Silas“ von Cecil Boedker

Der dänische Kinderbuchklassiker von 1967. Mit neuer Ausstattung in der beliebten FISCHER Klassik-Reihe. Silas ist ein Draufgänger und ziemlich mutig. Wäre er das nicht, würde er dem skrupellosen Zirkusdirekter Philipp immer noch als Zielscheibe beim Messerwerfen dienen. Weil es aber überall besser ist als in einem armseligen Wanderzirkus, haut Silas kurzerhand ab. Wie er eine waghalsige Wette gewinnt und einem Pferdehändler sein bestes Pferd abluchst und schließlich mit seinem neuen Freund Bein-Godik zu neuen Abenteuern aufbricht, muss man einfach gelesen haben.§§Eine herbe, bildgewaltige Sprache zeichnet diese Geschichte aus, die in ihrer Zeitlosigkeit immer etwas Besonderes bleiben wird.

Silas hat einen großen Überlebenswillen und genug Köpfchen um Menschen zu überlisten. Etwas anders als der Film, aber überzeugend.

— MelE
MelE

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Sams wie er leibt und lebt. Einfach nur toll.

Odenwaldwurm

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Grünspan und Entendreck!"

    Silas
    MelE

    MelE

    22. May 2015 um 06:59

    "Silas" wurde 1981 als Weihnachtsserie ausgestrahlt und da ich dieses in guter Erinnerung hatte, war ich neugierig, ob mich das Buch auch begeistern kann. Da wir die Serie vor einiger Zeit auf DVD geschaut haben, hatte ich noch einige Begebenheiten im Kopf und natürlich alle Personen vor meinem inneren Auge. "Silas" wird für mich immer Patrick Bach sein und Philipp Diether Krebs, das lässt sich einfach nicht abstellen. "Grünspan und Entendreck!" ist etwas was ich immer mit dem Film verbunden habe, aber im Buch komplett vermisse. Das Buch als Vorlage zu nutzen war sinnig, aber vieles war eben auch nicht vorhanden. Aus einem Buch von 176 Seiten eine Fernsehserie zu machten, ist auch echte Kunst, da muss einfach vieles neu erfunden werden. Gut an "Silas" gefällt mir, dass er genau weiß, was er will und einen sehr klugen Kopf hat. Er lebt in einer Zeit, in der Kinder nichts wert zu sein scheinen. Haben sie ein verkrüppeltes Bein, werden sie lediglich als Kuhirte geduldet. Sind sie blind, würden Eltern die Tochter auch an eine vorbeifahrende Gauklertruppe verkaufen. Ich fand es hart, denn eigentlich sehnt sich Silas danach von seiner Mutter Anina in die Arme genommen zu werden. Silas hat seinen Vater nie kennengelernt und als er das Leben in der Gauklergruppe nicht mehr erträgt, zieht er es vor abzuhauen. Kinder sollten auch keine Säbel schlucken oder mit Messern beworfen werden, sondern Kinder sein dürfen. "Silas" hat echten Kampfgeist und beeindruckt mich damit sehr. Vielleicht sind es einfach die Umstände, die diesen Jungen so stark erscheinen lassen? Das Leben hat es definitiv bisher nicht gut mit ihm gemeint. Auf seinem durch eine Wette gewonnenen Pferdes sucht er die Freiheit. Das Ende ist offen und bietet viele Möglichkeiten zur Spekulation. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für "Silas", da es mich letztendlich einfach gut unterhalten hat und ich mich mit seiner Geschichte erneut vertraut machen konnte. Tolle Idee des Verlages manchen Klassiker neu aufzulegen. Auf "Die rote Zora und ihre Bande" freue ich mich auch schon sehr. Auch eine Serie, die mich als Kind sehr fasziniert hat und dies nun zu lesen, wird mich hoffentlich auch begeistern können.

    Mehr