Cees Nooteboom Die Kunst des Reisens

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kunst des Reisens“ von Cees Nooteboom

In einem seiner Essays bezeichnet sich Nooteboom beiläufig als "kleiner Buchhalter des Universums, Unterabteilung 284756A61". Es geht um Rotterdam und den dummen Spruch eines Betrunkenen in einer Bar, den er sich notiert. "Jemand muß es ja archivieren, und wenn niemand es tut, tue ich es eben." Als "Buchhalter des Universums" ist Cees Nooteboom jetzt schon seit gut vier Jahrzehnten unterwegs, und was er "archivieren" nennt, hat längst Einzug gehalten in die heiligen Hallen der Literatur. Sein Spürsinn für den genius loci eines x-beliebigen Ortes auf dieser Welt - sei es ein Friedhof in Rio, das Hotel Esplanade in Berlin oder Fairbanks, Alaska - scheint ihm genauso angeboren - wie die Begabung, das Gesehene in Gedanken umzusetzen und in Worte zu fassen.§Was viele noch nicht wussten: Auf vielen seiner Reisen ist Nooteboom "ein Mann mit vier Augen"- zwei davon gehören dem Photographen Eddy Posthuma de Boer, Holländer wie er selbst, der unverzichtbare Seelenverwandte mit der Kamera. Von ihm stammen die Bilder in diesem Buch.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen