Celeste Bradley Lodernde Begierde

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lodernde Begierde“ von Celeste Bradley

Die schüchterne Sophie Blake hat ihr Herz an Graham Cavendish verloren. Der charmante Liebling der Damenwelt genießt zwar die Gesellschaft der klugen Sophie, doch er hat nicht das geringste romantische Interesse an ihr. Aber dann wendet sich das Blatt: Als Graham gezwungen ist, sich eine vermögende Ehefrau zu suchen, setzt Sophie alles daran, ihn für sich zu gewinnen: Sie verwandelt sich vom Mauerblümchen in eine aufsehenerregende Schönheit – der auch Graham nicht lange widerstehen kann …

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lodernde Begierde" von Celeste Bradley

    Lodernde Begierde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. February 2013 um 20:42

    Dies ist der 3. und letzte Teil der Trilogie um die Cousinen Phoebe, Deidre und Sophie und das Pickering-Erbe. In seinem Testament hat der alte Sir Hamish Pickering verfügt, dass sein doch beträchtliches Vermögen an die weibliche Nachkommin geht, die es schafft, sich einen Herzog zu angeln. Begrenzt ist das Ganze auf drei Generationen. Eine weitere Auflage ist außerdem ist absolute Verschwiegenheit. Sollte es also keiner seiner Urenkelinnen gelingen, einen Herzog zu ehelichen, geht Sir Hamish’s Vermögen an die Schmuggler, die dafür gesorgt haben, dass ihm sein heißgeliebter Whiskey nicht ausging. In den vorherigen Bänden haben Phoebe und Deidre bereits ihr Glück gefunden. Die eine in Gestalt eines zukünftigen Herzogs, die andere in dessen Bruder. Bleibt noch Sophie, deren Geschichte in diesem Teil der Trilogie erzählt wird. Darum geht es: Spätestens seit den Ereignissen des 2. Teils sind Sophie und Graham Cavendish die besten Freunde. Das haben beide kurzerhand beschlossen, weil Sophie mit ihrem nun wirklich nicht sehr vorteilhaften Aussehen keinen Mann wie Graham abbekommen würde. Außerdem passt sie so gar nicht in Graham’s Beuteschema. Was läge also näher, als einfach Freunde zu sein. Das Problem ist nur, dass beide natürlich dann doch Gefühle für einander entwickeln. Als Graham dann auch noch völlig unerwartet den Herzogtitel seines Vaters erbt (Wer konnte auch ahnen, dass seine drei Brüder samt dem Vater ihrer eigenen Dummheit zum Opfer fallen.) und auch dessen Schulden, rückt eine Verbindung mit der bettelarmen Sophie in weite Ferne. Natürlich siegt dann doch das Herz über den Verstand. Doch Sophie hat ein Geheimnis, das alles – auch das greifbar nahe Pickering-Erbe – in Gefahr bringt… Ich sage dazu: Grundlage für diese Story war sicherlich das Märchen Aschenputtel der Gebrüder Grimm, wenn auch nur in Groben Zügen. Wer Aschenputtel und der Prinz sind, sollte klar sein. Die böse Stiefmutter kommt in Form von Lady Tessa daher, die mit einem furiosen Auftritt ihre komplette Bösartigkeit ausspielt. Lementeur, der exzentrische Schneider gibt sich die Ehre als gute Fee. Zusätzlich übernehmen die Verwalter des Pickering-Vermögens, die Rechtsanwälte Stickley und Wolfe tragende Rollen. Während dem rechtschaffenen und ehrlichen Stickley nur daran gelegen ist, das Vermögen möglichst lange zu behalten, um es zu mehren, verfolgt Wolfe ganz andere Ziele. Alles andere als rechtschaffen versucht der nämlich mit allen Mitteln das Geld selber in die Finger zu bekommen. Wie schon in den vorherigen Bänden schreckt er dabei vor nichts zurück. Neben der Geschichte von Sophie und Graham gibt es im Laufe der Trilogie eine weitere Liebesgeschichte zu entdecken. Der Butler des Marquis von Brookhaven, Fortescue, hat sich unsterblich in das Hausmädchen Patrica verliebt. Ob die beiden sich am Ende kriegen, müsst ihr selbstverständlich selber nachlesen. Auch wenn ich den Schreibstil manchmal ein bisschen holprig fand, habe ich diese Trilogie doch gerne gelesen. Die Figuren sind mir so richtig ans Herz gewachsen. Allen voran Lementeur, der exzentrische Schneider und Ränkeschmied. Dicht gefolgt von der nun wirklich nicht schönen, zu großen, schüchternen, intelligenten, belesenen, ungelenken, tollpatschigen Miss Sophie. Alles in allem ein nettes Ende für eine nette Trilogie. Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. Brennende Sehnsucht 2. Flammende Versuchung 3. Lodernde Begierde © Hinkenpinken

    Mehr