Celeste Ealain Dem Schicksal sei untreu

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dem Schicksal sei untreu“ von Celeste Ealain

Den Menschen steht es nicht frei, ihr Schicksal selbst zu bestimmen. Durch goldene, zarte Fäden miteinander versponnen, werden sie durch ein ausgeklügeltes System geleitet, bis sie ihre Erfüllung finden. Jeder, der es wagt, sich gegen diese Balance aus Gut und Böse aufzulehnen, wird zum göttlichen Werkzeug berufen - zum Träger des Lichts oder zum Söldner des Schattens. Die Strafe ist einschneidend und hart … und unausweichlich. Dies ist der Beginn vom Ende einer uralten Maschinerie und Du kannst daran teilhaben … 'Dem Schicksal sei untreu' ist eine Prequel zur Schicksalsreihe (Zweiteiler) und als kostenfreie Kurzgeschichte konzipiert. Teil 1 ist ab Mai 2016 als eBook und Taschenbuch erhältlich.

Hab noch nie so einen Blödsinn gelesen!!!

— Silence24
Silence24

Sehr interessant aufgebaut und spannend, aber mir hat irgendwie etwas gefehlt

— CupcakeCat
CupcakeCat

Super Kurzgeschichte :)

— Inibini
Inibini
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein tolles Prequel, dass Lust auf mehr macht...

    Dem Schicksal sei untreu
    Kendra

    Kendra

    06. August 2016 um 12:00

    Dem Schicksal sei untreu von Celeste Ealain ist eine Kurzgeschichte bzw ein Prequel , das als Vorhappen zu ihrem Buch: Der Schicksalsträger (Verweigerung) dient ^^Da es sich hierbei um eine Kurgeschichte handelte, werde ich hierzu nicht ganz zuviel Schreiben wie gewohnt, da ich ja nicht komplett die Story verraten möchte.Es geht um Demian (toller Name übrigens) der verlassen auf einer Landstraße steht und anscheinend eine Amnesie hat, da er sich an nichts mehr erinnern kann.Plötzlich taucht jemand auf, der ihm eine sehr spezielle Aufgabe zuteilt....denn er soll eine anbahnende Liebesbeziehung bzw Tragödie verhindern...Denn nur wenn er seine Aufgabe erfüllt, kann er Frieden finden....denn er wurde zum göttlichen Werkzeug berufen...Um das Schicksal der Menschen zu lenken.Während Demian nicht gerade begeistert von seinem eigenen Schicksal und seinem Job ist, beginnt er damit Kilea davon abzuraten sich näher auf Jerik einzulassen...doch je mehr eher dagegen anzukämpfen scheint , um so näher scheinen sich die beiden jedoch zu kommen...Kann Demian die magische Verbindung, bzw die Schnur rechtzeitig zerreißen?Denn welches Schicksal droht ihnen alle, sollte er versagen? Und wie hängt sein eigenes Leben mit dem von Jerik zusammen? Doch kann man den Lauf der Dinge wirklich ändern...vorallem wenn der Weg mit Leid und Schmerz gepflastert ist...? Eine komplett neuartige Idee die ich sehr gut finde. Dennoch hätte es auch für die Kurzgeschichte etwas mehr an Seiten vertragen können^^ Irgendwie fehlt mir noch ein Stückchen an näherem Bezug zu dem ungleichen Trio^^ Dennoch ein starkes Prequel, dass einem wieder erschreckend vor Augen führt, wohin eine unglückliche Liebe im schlimmsten Fall führen kann...Für mich zwar selbst als bodenständiger Mensch fast unverständlich,...dennoch eine erschreckende Tatsache, die hier als Thema behandelt wurde.Aufwühlend und emotional, dass neugierig auf den Hauptroman macht und sicherlich dafür sorgt, dass man als Leser Blut leckt^^

    Mehr
    • 2
  • Interessantes Prequel

    Dem Schicksal sei untreu
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    14. July 2016 um 16:32

    Dem Schicksal sei untreu ist ein Prequel zu einem Zweiteiler der Autorin Celeste Ealain. Dieser Zweiteiler wird als Schicksalsreihe von der Autorin auf den Markt kommen. Ein junger Mann erwacht ohne Gedächtnis und soll binnen drei Tage eine Aufgabe erledigen sonst droht ihm ein böses Schicksal. Ob bzw. wie er die Aufgabe erfüllt erzählt die kurze Geschichte, hier wird letztendlich erzählt wie jemand zu einem Schicksalsträger werden kann. Ich habe diese kurze Geschichte gelesen bevor ich mit dem ersten Band der Schicksalsreihe angefangen habe und fand es ganz hilfreich einige Dinge schon zu wissen, bevor es im ersten Band erklärt wurde. So konnte ich mich auf einige Feinheiten der längeren Geschichte besser konzentrieren und habe einiges auch früher begriffen. Den Schreibstil finde ich flüssig und gut lesbar, wobei der Leser letztendlich nicht in die letzten Feinheiten eingeführt wird. Als Prequel hilfreich aber kein muss um die Schicksalsreihe zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • Super Kurzgeschichte :)

    Dem Schicksal sei untreu
    Inibini

    Inibini

    Inhalt:Den Menschen steht es nicht frei, ihr Schicksal selbst zu bestimmen. Durch goldene, zarte Fäden miteinander versponnen, werden sie durch ein ausgeklügeltes System geleitet, bis sie ihre Erfüllung finden. Jeder, der es wagt, sich gegen diese Balance aus Gut und Böse aufzulehnen, wird zum göttlichen Werkzeug berufen - zum Träger des Lichts oder zum Söldner des Schattens. Die Strafe ist einschneidend und hart … und unausweichlich. Dies ist der Beginn vom Ende einer uralten Maschinerie und Du kannst daran teilhaben … (Quelle: LB) Meine Meinung:Das wird jetzt keine richtige Rezension, da das 'nur' eine Kurzgeschichte mit ca. 60 ist ^^ Ich kann euch die Kurzgeschichte jedoch total empfehlen! :) Ich mochte die Charaktere schon nach ein paar Seiten und habe mit ihnen mitgefiebert. Ich wollte die ganze Zeit wissen, wie es weitergeht, da die Thematik echt spannend ist. Durch den bildlichen und flüssigen Schreibstil flog ich nur so durch die paar Seiten und hatte sie in null komma nichts durchgelesen :) Eigentlich lese ich nicht gerne Fantasy-Bücher aber diese Autorin verpackt das alles so schön, das ich traurig war , dass es nur eine Kurzgeschichte ist. Ich finde es gut, dass die Geschichte einen nicht mit Fantasyelementen überfällt. Also im Kern ist es natürlich Fantasy aber wie Celeste Ealain das gestaltet gefällt mir in ihren Büchern immer sehr gut :) Das Ende war total überraschend und spannend! Mein Fazit:Eine tolle Kurzgeschichte mit einem total interessanten Thema. Ich wusste erst nicht, ob ihre Duologie 'Der Schicksalsträger' etwas für mich ist aber jetzt kann ich es gar nicht mehr abwarten mehr darüber zu lesen :) 5/5 Sternchen

    Mehr
    • 7
    Inibini

    Inibini

    22. May 2016 um 17:12
  • Echt toll

    Dem Schicksal sei untreu
    schokigirl

    schokigirl

    Zum einen ist das Cover wirklich wunderschön. Gefällt mir total.Zum anderen fand ich die Geschichte auch sehr gut. Vorallem die Wendung am Ende war super. Gut gelungen. Es hat mich mitgerissen & ich hab schon ein bisschen versucht zu spekulieren. So in die Richtung hab ich es mir auch gedacht. Ganz drauf gekommen bin ich jedoch nicht. Dementsprechend war die Überraschung da :)Auch die Idee fand ich toll.Die Mischung aus griechischen Sagen &Thrillerelementen hat was :)Sowas ist mir in einem Buch bisher auch noch nicht begegned. Und es ist für die Kürze wirklich super ausgearbeitet & hat Sinn ergeben.Ich als Philosophie Studentin glaube ja nicht an das Schicksal, aber irgendwie finde ich es als Buchthema interessant. Und es wurde ja super umgesetzt.Fazit: Echt toll. Hätte mir sogar mehr gewünscht :D

    Mehr
    • 2