Celia Bryce

 3.9 Sterne bei 39 Bewertungen

Alle Bücher von Celia Bryce

Heller als ein Stern

Heller als ein Stern

 (38)
Erschienen am 03.07.2013
Anthem for Jackson Dawes

Anthem for Jackson Dawes

 (1)
Erschienen am 30.04.2013

Neue Rezensionen zu Celia Bryce

Neu
L

Rezension zu "Heller als ein Stern" von Celia Bryce

...ein trauriges Buch...
Lesebegeistertevor einem Jahr

Megan ist vierzehn Jahre alt und hat einen Hirntumor. Ein großer Schock für alle. Auf der Krebsstation lernt sie Jackson kenne. Etwas ganz besonderes entwickelt sich zwischen den Beiden. Doch leider ist das Glück nun von kurzer Dauer… Sehr berührender Roman. Taschentücher bereithalten… „heul“!

Kommentieren0
1
Teilen
Clara-Skyes avatar

Rezension zu "Heller als ein Stern" von Celia Bryce

Sein Lächeln ist so breit wie die Sonne, als wäre dies einfach nur so ein Tag...
Clara-Skyevor 4 Jahren

Megan ist empört. Was soll sie denn auf einer Station mit Kleinkindern? Es ist für sie schon schlimm genug Krebs zu haben, aber dann kommt sie noch nicht einmal auf eine Station mit Gleichaltrigen. Die Tapeten sind bunt und überall rennen kleine Kinder und selbst Jackson, der einzige im Krankenhaus, der in ihrem Alter ist benimmt sich meist wie ein Kind und treibt die Stationsschwestern auf die Palme. Doch irgendwie ist Jackson anders. Für ihn gelten die normalen Regeln anscheinend nicht, die anderen Kinder lieben ihn alle und trotz seiner Krankheit trägt er immer ein Lächeln auf den Lippen, welches auch bald Megan ansteckt.

Denn so nervig er auch ist Megan fühlt sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen und zwischen den beiden entsteht ein Band der Freundschaft und vielleicht auch noch ein bisschen mehr. Bis den beiden der Tag der Operation bevor steht …



Celia Bryce hat mit diesen Buch gewiss etwas Besonderes geschaffen, wie es nur wenigen Leuten zu einem so schweren Thema gelingt. Man weiß zwar von Anfang an, wie es ausgehen wird, aber trotzdem hofft man bis zur letzten Seite es möge ein Wunder geschehen.

Gefühlvoll erzählt sie die Entwicklung einer zarten Liebe zwischen zwei kranken Menschen, die sicher nicht nur junge Leser mitnimmt.

Einzig stört mich an diesem Buch das Cover, weil man, selbst wenn man den Klappentext noch nicht gelesen hat, sofort weiß wie es ausgeht.

Ich liebe Jacksons unbeschwerte Art und natürlich ist es nicht leicht mit so etwas umzugehen, aber er schafft dies mit einer Leichtigkeit, die mich selbst in den witzigsten Situationen fast zum weinen brachte.

Humorvoll und traurig ist es auf jeden Fall leicht zu lesen und eindeutig empfehlenswert!

Kommentieren0
21
Teilen
lexxi2ks avatar

Rezension zu "Heller als ein Stern" von Celia Bryce

Ein emotionaler Jugendroman
lexxi2kvor 5 Jahren

Der Inhalt:

Als die 13- jährige Megan die Diagnose erhält, dass sie einen Hirntumor hat, bricht sie erstmal in schallendes Gelächter aus und glaubt an eine Verwechslung. Schnell wird aber klar, hier wurde kein Fehler gemacht und Megan ist wirklich krank. Kurze Zeit später findet sie sich im Krankenhaus wieder wo sie zu ihrer Verwirrung auf der Kinderstation untergebracht wurde und sich täglich schreienden Säuglingen, quengelnden Kleinkinder und komischen bunten Figuren an den Wänden stellen muss. Aber dann ist da noch Jackson, der keine Regeln kennt. Langsam freunden sich die beiden an, bis der Tag kommt an dem den beiden die Lebensrettende OP bevorsteht.

Meine Meinung:

Ich muss ehrlich gestehen das ich immer noch etwas fassungslos bin und nicht recht weiß, wie ich die richtigen Worte für diese Rezension finden soll.

Wenn man das Cover sieht, merkt man auf den ersten Blick, dass es sich hierbei um eine Liebesgeschichte handelt. Allerdings keine gewöhnliche, denn die beiden Hauptprotagonisten sind schwer krank und es ist ungewiss ob ihre Liebe überhaupt eine Zukunft hat.

Megan ist ein typisches 13-jähriges Mädchen, dass denkt das ihr im Leben nichts schlimmes passieren kann. Bis die alles entscheidende Diagnose kommt und ihr den Boden unter den Füßen wegreißt. Auch wenn ihre Gefühle anfangs nicht ganz klar waren, was ich allerdings auf den Schock über die Diagnose schiebe, wurde sie mir mit der Zeit immer sympatischer und ich musste regelrecht mit ihr mitfiebern. Ihre Verwirrtheit über die Station, auf alle anderen jünger sind als sie, die Isolation von ihrer Familie und ihren Freunden und die neu gewonnene Freundschaft mit Jackson, jedes Ereignis war so detailliert geschildert sodass ich mich gut in sie hineinversetzen konnte.

Besonders gut gefallen hat mir Jackson, der Wirbelwind und Rebell, der keine Grenzen oder Regeln kennt. Auch wenn er anfangs etwas aufdringlich war, wird einem doch sehr schnell klar, was er möchte: Er möchte sich mit jemanden in seinem Alter unterhalten und hier kommt Megan genau recht. Sehr gut gefallen an ihm hat mir, dass er wirklich alle Register zieht um Megan auf sich aufmerksam zu machen und sich nach und nach eine innige Freundschaft entwickelt.

Von Anfang an war mir eigentlich klar wie die Geschichte endet, trotzdem war ich traurig als es doch so kam und ich habe auch einige Tränen vergossen. Das ein so besonderer Mensch so jung schon aus dem Leben treten muss ist einfach grausam und ich bewundere die Autorin, die es geschafft hat, dies so gefühlvoll und emotional nieder zuschreiben.

Celia Bryce hat einen angenehmen Schreibstil, der die Seiten nur so dahin fliegen lässt. Die interessanten Charaktere, die Liebesgeschichte die sich langsam entwickelt und die unausweichliche OP haben mich nur noch mehr voran getrieben und mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen. Die Geschichte ist sehr emotional und gefühlvoll geschrieben und hat mich zum Lachen, Nachdenken und Weinen gebracht.

Mein Fazit:

Heller als ein Stern ist ein sehr gefühlvoller Jugendroman der mich fassungslos zurück gelassen hat. Ich kann nur empfehlen, lest es selbst. Ich vergebe 5 Sterne

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks