Celia Fremlin Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?“ von Celia Fremlin

"Kein Anblick konnte dieser Tage mehr Schrecken einflößen als der eines gutgekleideten Mannes mit Notizbuch in der Hand beim Betrachten eines Grundstücks ..." So beginnt ein psychologisch ebenso hinterhältiger wie spannender Roman rund um eine ganz gewöhnliche Familie auf dem Land: eine mißtrauische, etwas schwerhörige Großmutter, ihre zu Höherem berufene Tochter Claudia und das Enkelkind Helen.§

So gut - and very british!

— barabook

Stöbern in Krimi & Thriller

Obsidian - Kammer des Bösen

Die Erzählweise ist fesselnd, denn es gibt viele Details in den Handlungen, ebenso wie genügend Action.

baronessa

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Krimi mit ungewöhnlichem Setting: Düster und sehr politisch

LinusGeschke

Geständnisse

Ein starkes, böses Buch … das unbedingt gelesen werden sollte.

BinavanBook

Flugangst 7A

Wer was spannendes sucht, ist bei diesem Buch richtig, aber ich bin ein bisschen von Fitzek enttäuscht.

Andinge

Die Einsamkeit des Todes

100 Seiten weniger wären auch ok gewesen.

Dunkelblau

Dominotod

Verbrechen, Dominosteine, Polizei vor Ort, der ein Ermittlerteam des Zentralkriminalamtes zur Seite gestellt wird - Ein Dominospiel, fürwahr

ulliken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?" von Celia Fremlin

    Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

    dark_swan

    22. March 2011 um 21:36

    Celia Fremlin ist eine wunderbare Autorin. Sie tröpfelt ihr Gift auf so unauffällige, wohlschmeckende und süchtigmachende Weise in die Bücher, daß man, sobald man eins beendet hat, bald feststellt, daß man unter Entzugserscheinungen leidet und das nächste kaufen muß. Ich lese mich zur Zeit durch ihr Werk, und ich kann Euch jedes einzelne Buch von ihr ans Herz legen. Celia Fremlin als Krimi- oder Thriller-Autorin abzustempeln, empfinde ich als großen Fehler. Erstens würden wahre Krimi- und Thriller-Fans von ihren Büchern möglicherweise enttäuscht sein, und zweitens wird ihr auf diese Weise so ein bißchen der literarische Wert abgesprochen. Celia Fremlin schreibt über menschliche Beziehungen, über die kleinen Risse und Brüche, und ein großes Thema bei ihr ist Sexismus. All dies wird so gekonnt und unpädagogisch erzählt, mit einer so wunderbar leichten Hand, daß man ihr fasziniert folgt, immer bereit, mehr und mehr Gift aus dieser Hand zu empfangen. Celia Fremlin zeigt sich in diesem Buch als hinreißende Dialogschreiberin. "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" strotzt nur so vor geistreichen, stichelnd schmerzhaften Dialogen. Celia Fremlins Szenarien sind stets zugleich schwarz und witzig, bitterbös und liebenswert, aber in diesem Buch hat sie sich selbst übertroffen: Ihr böser Zungenschlag, ihre hakenschlagenden Gedankengänge, diese verbal schlagkräftigen Duelle haben mich an (die großartige) Amélie Nothomb (<-- Lesen!) erinnert. Celia Fremlins Bücher sind kleine Leseräusche. Voll überraschender Komik, unerwartet abgründig, mit großem Gespür für besondere Details, die das Lesen zu einer unwahrscheinlichen Freude und die Bücher zu einer kleinen Rarität machen. Ich kann nur sagen: Lest Celia Fremlin! Ich empfehle ebenfalls "Parasitenperson" und "Klimax", aber auch alle anderen sind ein Gewinn: immer grotesk, immer menschlich und sehr, sehr britisch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks