Celine Kiernan Schattenpfade

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 3 Leser
  • 16 Rezensionen
(30)
(27)
(15)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schattenpfade“ von Celine Kiernan

Willkommen in einer Welt, in der Magie Teil des täglichen Lebens ist. Eine Welt, in der es geschieht, dass Katzen Geheimnisse ausplaudern. Eine Welt, in der dunkle Mächte nach der Herrschaft greifen und ein außergewöhnliches Mädchen die einzige Rettung bedeutet ... . Nichts ist mehr, wie es war, als die fünfzehnjährige Wynter nach ihrer Lehrzeit im Norden nach Hause zurückkehrt. Ein dunkler Bann scheint über dem Königreich zu liegen: Alte Bekannte weichen Wynter aus, und auch die sonst so redseligen Katzen weigern sich, mit ihr zu sprechen. Vor allem aber ist einer ihrer besten Freunde spurlos verschwunden: Kronprinz Albernon. Was ist mit ihm geschehen? Warum hat König Jonathon eine Schreckensherrschaft errichtet? Und was hat es mit den Gerüchten um eine neue, furchterregende Waffe auf sich? Wynter sieht sich vor eine schicksalhafte Wahl gestellt: Soll sie sich dem Willen des Königs beugen oder sich von ihm und ihrer Familie lossagen und das Geheimnis lüften?

Das ist Fantasy vom Allerfeinsten! Eine düstere Atmosphäre, faszinierende Charaktere und eine noch weitgehend unbekannte Bedrohung. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

— Stjama
Stjama

Schönes Buch, jedoch etwas zu lang, und für mich waren viel zu wenig Katzen dabei!

— MissKiaraFunny
MissKiaraFunny

Mit Haut und Haar taucht man in die Welt von Wynter ein und verliert sich fast darin. Ein fesselnder Einstieg in eine Trilogie.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Erster Teil der Trilogie mit einem sehr offenen Ende, das neugierig auf die Fortsetzung macht.

— Sylverstar
Sylverstar

Stöbern in Fantasy

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Ein Band, der mich wahnsinnig faszinierte und mich nicht mehr losgelassen hat

ViktoriaScarlett

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2295
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    23. May 2017 um 16:28
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Solider Auftakt mit Potential!

    Schattenpfade
    Dragonfighter

    Dragonfighter

    19. February 2015 um 19:35

    Stell Dir vor, du kehrst nach langer Zeit nach Hause zurück: Deine Freude ist unbändig, du willst alte Freunde begrüßen - doch alles hat sich verändert. So geht es der jungen Wynter, die nach langer Zeit im barbarischen Norden in den Süden zurückkehrt.   Der Kontakt zu Geistern und Katzen, Wynters ehemalige Spielgefährten und Schutzbefohlenen, ist untersagt und Prinz Alberon ist verschwunden. Sein Halbbruder Razi wird nun wider Willen in die Nachfolge des Königs gedrängt, und er beginnt, sich vin Wynter zu distanzieren, ebenso wie von Christopher, seinem besten Freund.  Was hat das zu bedeuten? Weshalb ist diese Schreckensherrschaft errichtet worden? Wynter forscht nach und sieht sich plötzlich Geheimnissen gegenüber, die sie zerreißen.  Und dann ist da auch noch ihr todkranker Vater... "Schattenpfade" ist der erste Teil der "Moorehawke"-Trilogie von Celine Kiernan und das merkt man deutlich: Die Spannung bleibt etwas auf der Strecke - zeitweise plätschert die Geschichte vor sich hin - umso mehr erfährt der Leser jedoch über die Personen: Wynter Moorehawke ist die Tochter des königlichen Protektors, die nach einer Lehre im Handwerk (bei ihrem Vater) zurückkehrt. Aufgewachsen mit den Königssöhnen Razi und Alberon, war es ihre Aufgabe sich um die sprechenden Katzen zu kümmern, die jetzt jedoch entweder tot oder geflüchtet sind.  Zwar steht Razi ihr zu Beginn zur Seite, doch er distanziert sich zunehmend, vor allem um seine Freunde zu schützen. Ein zeitlang besucht er sie nur, um seinen ärztlichen Pflichten nachzukommen.  Zugleich versucht Wynter herauszufinden, was es mit Alberon auf sich hat, und wer Attentate auf Razi verübt - angeleitet von einer grießgrämigen Katze. Doch die Wahrheit führt sie an Abgründe. Abgründe, die sowohl ihre eigene als auch die Königsfamilie betreffen. Wynter ist eine überzeugende, starke Protagonistin, die man ins Herz schließt. Nicht jede Entscheidung und Emotion ist rational erklärbar, und gerade das macht sie als Person glaubwürdig,  denn wer handelt stets überlegt? Gerade ihr innerlicher Konflikt, der mit der Krankheit ihres Vaters zunimmt, ist authentisch und nachvollziehbar geschrieben, und auch der Leser wägt ihre Handlungen sorgfältig ab, ist aber entzwei gerissen.  Auch Razi ist sympathisch, aber so manches Mal hätte ich ihm an den Hals fahren können, natürlich beeinflusst von Wynter, dabei ist die Geschichte aus der dritten Erzählperspektive geschrieben, was natürlich für den Schreibstil der Autorin spricht, die sehr genau die Welt und Emotionen Wynters beschreibt. Zurück zu Razi: Er ist der farbige Sohn des Königs und will eigentlich nur Arzt sein, nicht der neue Königsthronsanwärter. Diese Rolle wird ihm aufgezwängt, doch das Volk ist gegen ihn und gibt ihm die Schuld am Verschwinden Alberons, was zu Anschlägen auf sein Leben führt, woraufhin er seine Freunde meidet: Wynter und Christopher. Christopher ist für Wynter zunächst nur ein weiterer ungeliebter Eindringling in ihrem Leben, ein arroganter Frauenheld und Musiker, dem zudem beide Mittelfinger fehlen. Doch ihre gemeinsame Treue zu Razi eint sie und langsam näheren sie sich an. Die Beziehung der Beiden und ihre Entwicklung hat mir gut gefallen, sie ist ruhig und nachvollziehbar geschildert. Weitere wichtige Figuren sind der König und Lorcan, Wynters kranker Vater. Ein schreckliches Geheimnis aus ihrer Jugend stellt den Ursprung der Umschwünge im Königreich dar. Es sind die Figuren von denen die Geschichte lebt und Celine Kiernans detailreiche Beschreibungen, von denen die Geschichte lebt, denn an Spannung mangelt es, auch wenn es ein paar spannende Sequenzen gibt. Man sollte auch keinen allzu hohen Fantasyanteil erwarten, denn die Katzen und Geister spielen zwar eine wichtige Rolle, agieren jedoch recht sparsam - da ist noch Potential nach oben. Zusätzlich ist noch eine Karte mit eine kurzen Erklärung der Autorin zu finden, wie das Land aufgebaut ist. Diese ist sehr schön gestaltet, ebenso wie das Cover, das ein halbes Katzengesicht mit einem gelb leuchtendem Auge abbildet. Das Cover ist jedoch nicht sonderlich auffällig, zumindest nicht im Vergleich zu anderen Phantasycovern. "Schattenpfade" ist der solide Auftakt einer Reihe, der langsam die Geschichte aufbaut und die Grundlagen für die eigentliche Handlung legt, die hoffentlich in Band 2 richtig los geht und noch etwas mehr Fantasy beinhaltet. Das Potential ist da. Ich vergebe 3 von 5 Bookworms.

    Mehr
  • Fantasy vom Allerfeinsten!

    Schattenpfade
    Stjama

    Stjama

    Die 14-jährige Wynter kehrt mit ihrem Vater nach Jahren in ihre Heimat zurück und muss erkennen, dass dort nichts mehr ist wie früher. Aus dem fröhlichen Zuhause ihrer Jugend ist ein düsterer, bedrückender Ort voller Willkür und Grausamkeit geworden.  Celine Kiernan hat mit "Schattenpfade" einen großartigen Auftakt zu ihrer Trilogie geschaffen. Ihre Sprache webt dichte Bilder und macht Umgebungen, Gefühle und Stimmungen direkt greifbar. Sie hat überzeugende, ungewöhnliche Personen geschaffen und eine Welt, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Ein fabelhaftes Lesevergnügen und eine dringende Leseempfehlung für alle Fantasy-Fans!

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    25. July 2014 um 11:11
  • Die Welt ist im Wandel..

    Schattenpfade
    MissKiaraFunny

    MissKiaraFunny

    14. June 2014 um 23:37

    ..flüsterten die Katzen. Wynter Moorehawke, die Tochter des Tischlers Lorcan Moorehawke, kehrt gemeinsam mit ihren Vater nach fünf langen Jahren im Norden in ihre Heimat zurück. Doch die zutraulichen Geister werden von den Menschen plötzlich totgeschwiegen, und deshalb lassen sie sich nicht mehr Blicken. Die redefreudigen Katzen werden von den Handlangern des Königs zum Schweigen gebracht. Jeder in Wynter's Heimat scheint sich verändert zu haben - doch was ist geschehen?Erst als Wynter ihren alten Freund Razi trifft, den Sohn des Königs fühlt sie sich wieder wohl. Er hat einen Freund bei sich, den gutaussehenden Christopher, über den Wynter mehr als nur einmal nachdenken muss.Doch als Wynter bemerkt, dass ihr Freund Alberon verschwunden ist, beginnt sie nachzufragen - eine Frage, über die kaum einer sprechen möchte. Der König hat das Land verändert - und langsam zwingt er nun den neuen Thronfolger, Razi, das Selbe zu tun. Und was hat Lorcan mit der ganzen Sache zu tun? - "Schattenpfade" ist der Auftrakt der "Moorehawke"-Trilogie von Celine Kiernan. Die weiteren Teile sind "Geisterpfade" und "Königspfade". Achtung; der zweite Teil wird offenbar nicht mehr verlegt!Die Bücher kosten im Durchschnitt 18,99€, und sind ihr Geld wert. Schattenpfade ist sehr ausführlich und lebendig beschrieben, jedoch dauert es eine Zeit, bis man sich in die Geschichte eingefunden hat. Die Umgebung der Story ist sehr interessant dargestellt und lässt die Fantasie aufblühen. Manche Kapitel erschienen mir allerdings als etwas langatmig und vielleicht sogar unnötig, während andere das Herz klopfen ließen vor Aufregung und Spannung. Meiner Meinung nach leitet der Klappentext des Buches in eine falsche Richtung - hier wird größtenteils von Katzen und Geistern gesprochen, die allerdings sehr, sehr, sehr selten auftreten. Möglich, dass sich dies in den weiteren Teilen ändert. Ich hätte mir davon nämlich mehr gewünscht. Wynter Moorehawke wirkt schüchtern, aber schlau. Sie macht sich von Anfang an recht sympatisch, wobei sie im Mittelteil etwas anstrengend wurde - zum Ende hin, mochte ich sie jedoch wieder.Razi Königssohn ist ein sehr interessanter Charakter, der gut ausgebaut wurde.Christopher empfinde ich als 08/15 Charakter, wobei auch dieser zum Ende hin etwas besser wurde.Für mich zu erwähnen ist noch eine bestimmte, namenlose Katze, welche orange ist, die ich allerdings sehr mochte und ich mich immer gefreut hab, von ihr zu lesen. Ich gebe dem Fantasy-Roman von Celine Kiernan 4 Sterne, und kann es an alle empfehlen, die mal Lust auf Fantasy in einem Königshof haben.

    Mehr
  • Schöner Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie mit kleinen Schwächen

    Schattenpfade
    TigorA

    TigorA

    12. January 2014 um 20:33

    Inhalt:  Nach harten Jahren der Lehre im hohen Norden kommt Wynter Moorehawke mit ihrem Vater, dem Protektor und besten Freund des Königs, nach Hause zurück. Doch etwas hat sich verändert im Schloss, die Katzen und die Geister sprechen nicht mehr zu ihr und der rechtmäßige Erbe der Krone, Prinz Alberon, ist spurlos verschwunden. Plötzlich ist die Rede von einer gefährlichen Maschine, die ihr Vater in seiner Jugend erbaut hat und das Prinz Alberon sich gegen den König auflehnt. Der König hat eine Schreckensherrschaft begonnen und zwingt daraufhin seinen Bastardsohn Razi Alberons Platz einzunehmen, doch dieser ist mit der Rolle mehr als überfordert und wird vom Volk alles andere als akzeptiert. Wynter und Razis (zwielichtiger) bester Freund Christopher versuchen ihm zu helfen die dunklen Machenschaften aufzuklären. Meine Meinung: Ich hatte mir das Buch (zusammen mit dem zweiten Band) mal vor gefühlten Ewigkeiten ertauscht, jedenfalls hat es dann über 1 Jahr auf meinem SuB verbracht. Aber ich habe mir im Rahmen der Reihen-Abbau-Challenge von der lieben Alex jetzt mal ein Herz gefasst es zu lesen und bereue wirklich, dass dieses schöne Buch so lange warten musste. Der Hauptcharakter Wynter ist ein junges aber starkes Mädchen, durch ihre Tischler-Lehre harte Arbeit gewöhnt und kommt sehr 'echt' rüber. Sie ist ein wirklich angenehmer Charakter, nicht so nertötend wie viele andere weibliche Protagonistinnen. Auch Razi, der die Eigenschaften eines großen Bruder hat und versucht seine Lieben um jeden Preis zu beschützen, sowie der charmante Christopher bei dem man Anfangs nicht so recht weiß woran man bei ihm ist, sind tolle Charaktere die man leicht ins Herz schließen kann. Eine kleine Liebesgeschichte, die schon von Anfang an ziemlich klar war, gibt es natürlich auch, aber die ist wirklich so unterschwellig und sanft, dass ich sie richtig süß finde. Der Schreibstil der Autorin ist ebenso angenehm wie die Charaktere, sanft und gleichzeitig auch mit Nachdruck führt sie den Leser durch die Geschichte. An manchen Stellen zieht es sich zugegeben etwas in die Länge und man hat das Gefühl, dass es nicht so recht voran geht. Dennoch finde ich das Buch lesenswert und man wird belohnt wenn man durchhält. Die Autorin macht viele Andeutungen und es passieren verwirrende aber auch spannende Dinge, irgendwie möchte man wissen, was es mit dieser geheimnisvollen Maschine auf sich hat und warum der König auf einmal so herrisch ist und beinahe verrückt spielt. Das kommt die ganze Zeit nicht so richtig raus und man fragt sich immer, was genau da wohl vorgefallen ist zwischen ihm und dem Kronprinzen und wie alles zusammen hängt. Ich denke, dafür muss man weiterlesen, weil das Ende des Buches einen großen Cliffhanger hatte und wirklich so gar nichts aufgeklärt wurde. Was ich allerdings schade finde ist, dass gar nicht so recht erklärt wird, wie Wynter und ihre Vater in den Stand als Hohe Protektoren des Königs gekommen sind obwohl sie als Zugehörige der Tischler-Zunft ja kaum mehr sein können als normale Bürgerliche. Das wird nicht mal ansatzweise herausgearbeitet woher sich ihr Vater und der König kennen. Auch wo sich dieses Reich genau befindet wird nicht klar, es wird Europa genannt aber einen genauen Standort gibt es nicht. Und obwohl einem die Welt dann ja bekannt vorkommen sollte, ist sie mir völlig fremd geblieben. Toll wiederum fand ich die Idee mit den Geistern, die auch so ganz entrückt wirken und wenn Wynter versucht mit einem zu sprechen er keinen Gedanken lange genug fassen kann um irgendeinen sinnvollen Satz hervorzubringen. Die Katzen sind im Gegenzug richtige kleine Zicken die auf die Menschen herabblicken, also so kleine arrogante Persönchen, das kann man sich bei ihnen ja ohnehin schon sehr gut vorstellen. Fazit: Ein wirklich lesenswertes Fantasy-Buch für Jung und Alt mit ein paar Kleingkeiten, die die Autorin noch besser hätte ausbauen können. Im Großen und Ganzen hat es mir aber richtig gut gefallen, eine schöne Geschichte, in die man sich reinfallen lassen kann und auch relativ schnell ausgelesen hat.

    Mehr
  • Eine Welt in der Magie normal ist...

    Schattenpfade
    Dubhe

    Dubhe

    21. August 2013 um 23:18

    Wynter kann es kaum glauben, dass sie mit ihrem Vater endlich nach 5 langen Jahren in ihre Heimat zurückkehren kann, doch schon bald fällt ihr einiges auf, das eigentlich nicht so sein sollte. Jeder tut so, als ob es Gespenster nicht mehr gäbe und sie weigern sich mit Menschen zu sprechen. Außerdem reden Katzen nun nicht mehr, denn der König hat veranlasst, dass sie getötet werden sollen. Doch was ist plötzlich in ihn gefahren? Doch trotz allem sieht Wynter endlich einen ihrer beiden Kindheitsfreunden wieder, der sich nicht verändert hat, Razi. Razi ist der Bastardsohn des Königs und in seinem Schlepptau ist nun Christopher, der so gar nicht an den Hof passt. Vom Thronerben und Wynters zweitem Freund Alberon fehlt jede Spur und am Hof findet ein Kräfteziehen statt. Doch warum? Was hat ihr Vater damit zu tun, der nun sterbenskrank im Bett liegt? . Ein ziemlich spannendes Buch, auch wenn mit der Spannung von Büchern wie die Tribute von Panem nicht mithalten kann. Leider, denn die Idee ist richtig gut. Es kommt nie so richtig heraus, aber warum sind Wynter und ihr Vater am Hof, obwohl sie Tischler sind? Haben sie vielleicht eine hohe Abstammung? Die Geschichte scheint in Europa zu spielen, doch zu welcher Zeit? Diese Sachen sind gut herausgearbeitet und die Autorin muss diese Dinge noch perfektionieren, doch trotz allem ist das Buch ziemlich gut. Eine kleine nebensächliche Liebesgeschichte gibt es auch noch, auch wenn ich Wynter eher mit Razi verkuppelt hätte...Ich möchte unbedingt weiterlesen.

    Mehr
  • Spannende Jugendfantasy-Reihen gesucht (wie Harry Potter, Percy Jackson, Gregor und Co.)

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hi, ich habe in den letzten Tagen mit Begeisterung die Percy-Jackson-Bücher verschlungen, nachdem sie mich lange Zeit nicht so recht interessiert hatten. Natürlich liegen nun auch schon die anderen Bücher von Rick Riordan bereit. Jetzt suche ich nach Nachschub und zwar sollten es bestenfalls mindestens 4-bändige Reihen sein (3 sind auch ok), von denen auch schon mehrere Bände erschienen sind. Eine Mischung aus Fantasy, Abenteuer, Freundschaftsgeschichte und Spannung fände ich toll, so wie es eben auch bei Percy Jackson, Harry Potter oder den Gregor-Büchern von Suzanne Collins der Fall ist. Was ich nicht suche, sind die eher romantischen Mädchenreihen, wo sich das unscheinbare Mädchen in das unfassbar gutaussehende männliche Wesen verliebt, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Auch zu kindlich sollte es nicht sein - beispielsweise war mir "Charlie Bone" dann doch zu einfach gestrickt. Mit "Artemis Fowl" wiederum konnte ich nichts anfangen und auch mit Kai Meyer habe ich es schon häufiger vergeblich probiert. Vielleicht habt ihr ja trotzdem noch ein paar schöne Tipps für mich?

    Mehr
    • 145
  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Rebekka_NP

    Rebekka_NP

    06. October 2012 um 14:49

    Wynter, Tochter und Lehrling eines Schreiners und Höflings kommt mit ihrem Vater nach langer Abwesenheit aus den Nordlanden wieder an den Hof. Irgendetwas stimmt ganz und gar nicht mehr: Was früher ehrbar war, das Gespräch mit Katzen und Geistern, ist jetzt verboten und der König hat seinen Erben verstoßen. Mit ihrem besten Freund aus Kindertagen und dem gaunerigen Pferdearzt macht sich Wynter auf die Suche nach dem Geheimnis. Das Buch liest sich schnell und war für mich sehr spannend, Ich mag besonders die Charakterisierung der Katzen als fiese Biester. Auch der Spannungs- und Horroraspekt kommt bei Folterbeschreibungen nicht zu kurz. Ein bisschen zu viel ruft die Autorin Spannung vielleicht durch das herausschieben von Informationen hervor. Aber noch stört das nicht sehr. Ein großer Spaß!

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. September 2012 um 13:40

    Eine ausführliche Rezension findet Ihr in meinem Blog:

    http://twineetys.blog.de/2010/10/26/schattenpfade-geisterpfade-9794460/

    Ist bereits reserviert

  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Lovely_Lila

    Lovely_Lila

    17. August 2012 um 14:18

    Inhalt: Als die junge Wynter mit ihrem Vater von einer mehrjährigen Reise heimkehrt, hat sich das Schloss und auch ihre Heimat drastisch verändert. Die sonst so gesprächigen Katzen schweigen und auch die Gespenster weichen Wynter aus. Auch Wynters alter Freund aus Kindertagen, Razi hat sich verändert. Wer ist der Fremde, der Razi fast überallhin folgt? Und was ist mit dem Königreich geschehen? Die neugierige Wynter forscht natürlich nach - und kommt schrecklichen Geheimnissen auf die Spur... ---------------------- Eigene Meinung: Nachdem ich so viele gute Bewertungen gelesen habe, habe ich mir gedacht, dass an diesem Buch wohl kein Weg vorbeiführt. Allerdings war ich dann ziemlich enttäuscht. Warum? Nun ja: Die Sprache ist im Prinzip sehr angenehm zu lesen. Die Autorin drückt sich gekonnt und gewählt aus. Jedoch waren mir ihre detaillierten Beschreibungen manches Mal etwas zu ausgebaut und genau, aber dass ist wohl Geschmackssache. Der Inhalt: Während mir die ersten Kapitel noch sehr gefallen haben und ich gespannt auf eine spannende fantastische Geschichte hoffte, wurde ich dann leider enttäuscht. Ich weiß nicht woran es lag, aber an vielen Stellen zog sich für mich die Geschichte wie Kaugummi. Vor allem die Passagen in denen keine oder kaum wörtliche Reden waren waren oft ziemlich anstrengend zu lesen. Manches Mal ertappte ich mich sogar dabei wie ich einen Absatz übersprang. Eigentlich passiert im ganzen Buch nicht so wirklich viel, Wynters Vater leidet die ganzen Seiten über dahin, der einen Katze kommt nur eine winzige Rolle zu und auch über diese mysteriöse Blutmaschine erfährt man nicht wirklich viel. Die Handlung plätschert dahin und auch die Höhepunkte des Buches erschienen mir manchmal nicht so wirklich wichtig. Wenn ich einmal drinnen war im Lesen ging es eigentlich stellenweise ganz gut, aber bis man sich erst einmal in die Welt hineinversetzen kann dauert es bei dieser Geschichte. Die Seiten schienen kaum weniger zu werden und ich habe auch daran gedacht, dieses Buch vielleicht vorerst doch wegzulegen. Dennoch habe ich es dann bis zum Schluss geschafft. Ob es sich wirklich gelohnt hat, da bin ich mir selbst nicht so im Klaren, denn der Schluss ist eigentlich nicht sehr zufriedenstellend. Eines ist jedoch sehr positiv herauszuheben: Die Charaktere. Sie waren der einzige Grund warum es dieses Buch dann doch bis zu den 3 Sternen geschafft hat. Wynter ist eine sympathische Heldin, die sich nichts so leicht gefallen lässt und oft sehr eigensinnig ist. Ich mochte sie sehr gern. Auch ihr alter Freund Razi ist sehr gut beschrieben und konnte überzeugen. Der Vater und generell die ganzen Beziehungen und das Leben in einem Schloss haben mich auch fasziniert. Nur die Liebesgeschichte zwischen Wynter und Christopher blieb mir etwas zu seicht, es gab durchaus gute Ansätze und süße Dialoge, dennoch konnte sie mich nicht wirklich verzaubern. Alles in allem ist dieses Buch sicher nicht schlecht, und vielen Leuten gefällt es offensichtich sehr gut, nur für mich war es nicht das Richtige. Dafür hatte es einfach zu viele Längen und eine zu lasche Handlung. Fazit: Eine mäßig spannende Geschichte für geduldige Leser, die schöne (und lange) Beschreibungen, authentischen Hofalltag und sympathische Charaktere zu schätzen wissen. Sprache: 3 Sterne Handlung: 2 Sterne Charaktere: 3 1/2 Sterne Spannung: 2 Sterne Fazit: 3 Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    15. August 2012 um 09:28

    Ich habe das Buch gekauft, weil es hieß, dass das Mädchen mit den Katzen sprechen könnte und auch mit Geistern. Leider kommt das mit den Katzen nur 2 Mal vor, was mir irgendiwe auch den Spaß an diesem Buch genommen hat, da ich mich so darauf gefreut habe. Des Weiteren fand ich die Geschichte sehr langatmig und langweilig. Insgesamt ist mir das Buch zu detailliert geschrieben, ich fange dann immer an, ganze Absätze zu überlesen und dann macht das Lesen keinen Spaß mehr...Außerdem konnte ich der Liebesgeschichte nicht ganz so folgen und fühlte mich überrumpelt und nicht "mitgenommen" Das Buch ist das erste einer Trilogie, die beiden anderen Teile sind bereits erschienen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Faunee

    Faunee

    14. August 2012 um 22:29

    Rezension folgt bald.

  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. January 2012 um 20:04

    Ein Buch, dass vor allem einen sehr guten Schreibstil aufweist. Es ist Fantasy, auch wenn man nicht genau weiß, wo und wann das Buch spielt. Die Hauptperson ist eine junge Frau, die nicht weiß, auf welcher Seite sie stehen soll. Sie weiß nur, dass etwas im Gang ist, aber nicht, was. Und das erfährt auch der Leser nicht. Schön geschrieben, aber die Geschichte hat keinen Aufbau und ist damit etwas langweilig. Hoffentlich werden die nächsten Bände etwas spannender!

    Mehr
  • Rezension zu "Schattenpfade" von Celine Kiernan

    Schattenpfade
    Loony_Lovegood

    Loony_Lovegood

    26. January 2011 um 10:28

    Da zu diesem Buch bereits viel über die Handlung geschrieben wurde, lasse ich diesen Teil einfach mal weg. ♦♣♠ Anfangs wusste ich nicht recht ob mir das Buch gefällt oder nicht. Ich hab in etwa 5 - 7 Kapitel gebraucht, bis ich in der Story drin war und der Schreibstil mir nicht mehr so komisch vorkam. (Das lag aber wohl eher daran, dass ich direkt zuvor "Die Stadt der träumenden Bücher" gelesen habe und dies ein wirkliches Sahnehäubchen ist!) Aber als ich dann die "Schattenpfade" weitergelesen habe, fand ich allmählich gefallen daran und auch an Celine Kiernan's Schreibstil. Sie beschreibt die Beziehungen der einzelnen Protagonisten sehr gefühlvoll und man hat diese schnell ins Herz gefasst. Die Geschichte ist spannend und man möchte unbedingt wissen wies weitergeht, deshalb hatte ich das Buch auch in ein paar Tagen durch. Da es sich um eine Trilogie handelt, ist der Schluss des ersten Buchs offen gehalten und Kiernan versteht es sehr gut den Cut an einer spannenden Stelle zu setzen. Ich muss mir nun unbedingt den 2. Teil "Geisterpfade" besorgen, da ich auf jeden Fall wissen möchte was mit den 4 Hauptprotagonisten geschieht (Wynter, Christopher, Razi und Lorcan) und hoffe auch, dass man dem Geheimnis um Alberon (den wahren Thronfolger) etwas näher kommt! ♦♣♠ Alles in allem ist es ein sehr schönes, gelungenes Buch - nicht nur für Teenager Mädchen! Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Wobei ich denke, dass es eher was für Frauen ist :-)

    Mehr
  • weitere