Celine Kiernan The Rebel Prince

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Rebel Prince“ von Celine Kiernan

The extraordinary conclusion to this gripping fantasy trilogy - where a kingdom's fate will be determined through blood, torment and the power of hope.

Stöbern in Fantasy

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Rebel Prince" von Celine Kiernan

    The Rebel Prince
    Aniday

    Aniday

    14. September 2011 um 12:51

    The Rebel Prince - Teil 3 der Moorehawk-Trilogie, bisher nicht auf deutsch erschienen (ursprünglich als "Königspfade" geplant). Wynter, Razi, Christopher und ihre merronischen Begleiter finden endlich den Prinzen Alberon und erfahren, was es mit dessen Plänen auf sich hat. Um das Königreich zu stärken will er auf militärische Mittel zurückgreifen und hat sich darüber mit seinem Vater, dem König, überworfen. Wärend Wynter hin- und hergerissen ist zwischen Alberons militärischen Plänen und Razis diplomatischen Ansichten hat ihr Freund Christopher mit der Präsenz seiner Todfeinde zu kämpfen. Die Lage scheint aussichtslos, eine Versöhnung der verschiedenen Lagern unmöglich... Ein grandioses Finale einer klasse Fantasy-Trilogie mit einer außergewöhnlich ausgearbeiteten Kulisse! Die Zerissenheit der Charaktere ist greifbar, die Verzweiflung der Situation nachfühlbar. Bis zum Ende bleibt der Ausgang des Abenteuers ungewiss und die Welt samt ihren Protagonisten spannend. Auch die Liebesgeschichte zwischen Wynter und Christopher hat mich einmal mehr berührt, sie sind kein momentan so typisch verkitschtes Pärchen und auch steht diese Beziehung nicht im Mittelpunkt der Geschehnisse. Gerade deshalb wirkt es so echt und ehrlich, ihre Probleme und Gefühle so authentisch. Das einzige Problem bei dem Buch war für mich die Sprache, vor allem bei politischen und militärischen Diskussionen hatte ich zu kämpfen - und die kamen doch oft genug vor. Leider aber ist laut Verlag bisher nicht klar, ob der dritte Teil überhaupt noch auf deutsch erscheinen wird. Wenn doch werde ich ihn mir mit Sicherheit holen und wiederholt lesen.... Vielleicht bekommt das Buch dann doch noch wohlverdiente 5 Punkte.

    Mehr