Chahdortt Djavann

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(13)
(6)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Stumme: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stumme

Bei diesen Partnern bestellen:

Parvaneh heisst Schmetterling

Bei diesen Partnern bestellen:

Was denkt Allah über Europa?

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erschütternd!

    Parvaneh heisst Schmetterling

    Pippo121

    27. August 2016 um 20:34 Rezension zu "Parvaneh heisst Schmetterling" von Chahdortt Djavann

    Iran, 1979: Eine erfolgreiche Revolution beendet die jahrelange Herrschaft des Schah, der sein Volk unterdrückt und bedroht hat. Die Bevölkerung hofft nun auf die lang ersehnte Freiheit und sehnt sich nach Frieden. Doch die Freude währt nur kurz, denn Imam Khomeini wartet nur darauf, seine Macht ins Unermessliche zu steigern und drückt dem so arg gebeutelten Land nun seinen eigenen, brutalen Stempel auf!Mittendrin befindet sich die zwölfjährige Chahdortt Djavann, die nun mit einer befremdlichen, neuen Gewaltspirale zurechtkommen ...

    Mehr
  • Parvaneh heißt Schmetterling

    Parvaneh heisst Schmetterling

    esmerabelle

    26. July 2016 um 16:17 Rezension zu "Parvaneh heisst Schmetterling" von Chahdortt Djavann

    "Als ich mit schnellen Schritten über die Straße haste, muss ich daran denken, dass wir uns ein Leben lang betrügen und vielleicht nur in unmöglichen Träumen, Illusionen und Lügen leben, während sich das Leben inzwischen ohne unser Wissen verändert und uns ebenfalls betrügt." 1979. Chahdortt ist zwölf, als Khomeini im Iran an die Macht kommt. Am Anfang des Umsturzes ist sie erfüllt von den Gefühlen der Freiheit und der Revolution, schließt sich den Kommunisten an, aber unter der Brutalität und Willkür des neuen Regimes lernt sie ...

    Mehr
    • 2
  • Opfer des islamistischen Terrors

    Die Stumme

    Barbara62

    Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    In einer iranischen Todeszelle verfasst die 15-jährige Fatemeh einen Bericht über ihr Schicksal und das ihrer Tante. Diese war durch ein Trauma mit zehn Jahren verstummt und lebte im Hause ihres Bruders nach eigenen Gesetzen: ohne Kopftuch, barfuß, bunt gekleidet. Fatemeh liebte die Tante mehr als die Mutter, die ihre Schwägerin zunehmend hasste und beide ins Verderben stürzt. Die Exiliranerin und Islam-Expertin Djavann hat ein kleines, berührendes Buch über zwei Frauen geschrieben, die Opfer der islamistischen Diktatur und ihrer ...

    Mehr
    • 3
  • Dieses Buch berührt ohne viel Worte

    Die Stumme

    Queenelyza

    24. May 2015 um 20:43 Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Fatemeh ist 15 Jahre und sitzt im Gefängnis. Dort wartet sie auf ihre Hinrichtung. Während sie wartet, schreibt sie Tagebuch, und so erfährt der Leser auf ein wenig mehr als gerade mal hundert Seiten, wie es dazu kam und welche Rolle "Die Stumme", Fatemehs Tante, in diesem Drama spielt. Als ich das Buch seinerzeit zum ersten Mal in Händen hielt, habe ich mich gefragt, wie die Geschichte wohl auf so wenigen Seiten erzählt werden soll. Doch ich war wirklich erstaunt, denn es funktioniert, in dieser Knappheit den Charakteren und der ...

    Mehr
  • Anderssein im Iran

    Die Stumme

    efell

    14. May 2015 um 22:58 Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Was für ein furchtbares, brutales Schicksal! Ein Frau, die ihren eigenen Weg gehen will und sich verliebt und deshalb gesteinigt werden soll! Solch ein Ende ist in vielen Ländern noch immer keine Seltenheit! Sehr schön, eindrucksvoll geschrieben, werde ich nicht so schnell vergessen!

  • Erschütternde Unmenschlichkeit

    Die Stumme

    Fluse

    Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Fatemeh ist 15 Jahre alt und wartet in einem Iraner Gefängnis auf ihre Hinrichtung. Sie nutzt die Zeit, um über ihr Leben zu schreiben. Sie hat nur wenige Tage Zeit, die sie unter Schmerzen nutzt. Sie hat nur ein Heft und einen Stift, mehr bleibt nicht, um das zu hinterlassen, was sie sagen will. Ein großartiges Buch. Ehrlich und ungeschminkt wird der Leser in die Welt der Fatemeh geschickt. Das Buch gibt nicht nur wider, wie die Zustände im Iran auf der zwischenmenschlichen Ebene sind, sondern auch, welche Härte dort gerade ...

    Mehr
    • 2

    BrittaRoeder

    19. March 2015 um 18:58
  • Eine Geschichte aus dem Iran!

    Die Stumme

    Arun

    Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Die Stumme von Chadortt Djavann Ein Buch nach einer wahren Begebenheit. Es ist der Bericht eines­ 15 jährigen Mädchens, welches im Gefängnis in der Todeszelle sitzt und auf seine Hinrichtung durch den Strang wartet. Dieses Mädchen erzählt und die Geschichte ihrer Familie. Es stammt aus einem Stadtviertel, indem die weniger Betuchten inmitten von Armut, Rauschgiftsüchtigen, Gewalt und einer verbohrten Religion der Mullahs und Religionswächter leben. Außer ihr leben im Haus noch die Eltern und ihre Tante, die Schwester des Vaters, ...

    Mehr
    • 13
  • Fesseln

    Die Stumme

    dominona

    17. October 2014 um 18:13 Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Die Art und Weise wie dieses 15 jährige Mädchen schildert wie es schlussendlich zu ihrer Hinrichtung kommt, ist ergreifend und gibt Einblick in eine, aus gesellschaftlicher Sicht teils unverständliche Traditionsgesellschaft und mehr oder minder alte iranische Verhältnisse. Liebe ist in einer Sozialform, die zwangsheirat unterstützt eben alles andere als einfach.

  • Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Die Stumme

    sabatayn76

    22. February 2012 um 16:55 Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Leben und Sterben im Iran Inhalt: Die 15-jährige Fatemeh sitzt in einem Gefängnis im Iran und wartet auf ihre Hinrichtung. Sie hat von einem Gefängniswärter ein Heft und einen Stift erhalten und berichtet nun von ihrem Leben und von ihrer Familie, vor allem von ihrer geliebten Tante, die seit ihrer Kindheit nicht mehr spricht und von allen 'die Stumme' genannt wird. Mein Eindruck: 'Die Stumme' ist ein bewegendes Buch, das sich aufgrund der wenigen Seiten, der relativ großen Schrift, der kurzen Kapitel und der einfachen Sprache ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Die Stumme

    Bluueemchen

    08. February 2011 um 18:22 Rezension zu "Die Stumme" von Chahdortt Djavann

    Dieses Buch hat nur wenige Seiten (ca. 100), da es von einem Mädchen im Gefängnis geschrieben wurde. Sie hatte nur ein kleines Heft und einen Stift zur Verfügung. Sie ist 15 und soll gehängt werden. In diesem kleinen Heft schreibt sie Tag für Tag im Gefängnis die Geschichte von ihrer Tante (die Stumme) auf und somit auch einen Teil ihrer Geschichte und warum sie im Gefängnis auf die Todesstrafe warten muss. Sie ist erst 15 Jahre und wird gehängt! Das Heft wurde später einer Journalistin überreicht, wahrscheinlich damit es an die ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks