Chandler. Raymond Der große Schlaf von Chandler. Raymond (2009) Taschenbuch

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der große Schlaf von Chandler. Raymond (2009) Taschenbuch“ von Chandler. Raymond

Philip Marlowe ist eine wunderbare Kombination aus kaputtem Detektiv und schnodderigen Erzähler. Ein höchstamüsanter Krimi.

— franzzi
franzzi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Marlowe ist ein Ermittler nach Maß

    Der große Schlaf von Chandler. Raymond (2009) Taschenbuch
    franzzi

    franzzi

    17. August 2015 um 10:19

    Ach, dieser Philip Marlowe ist ein wunderbarer Ermittler. Der große Schlaf ist ein Krimi, wie er mir gefällt. Es geht nicht nur um das klassische Who-dunnit? Dieses Buch könnte auch ohne seine Krimihandlung als Roman stehen, denn Chandler kann schreiben und hat seinen Ich-erzählenden Ermittler Marlowe mit einer wunderbar schnodderigen Schnauze ausgestattet.  Marlowe bedient sich hochamüsant schiefer und weit hergeholter Vergleiche wie "Ein paar Strähnen trockenen weißen Haars hingen an seinem Schädel wie wilde Blumen, die auf nacktem Fels um ihr Leben kämpften." Der 33 Jahre alte Privatschnüffler schnüffelt in der Welt der Reichen und Schönen - vor allem der reichen und schönen Gauner - in und um Los Angeles.  Chandler schrieb den Roman "Der große Schlaf" 1939 und begann damit die Reihe um den unterhaltsamen Marlowe. Es geht um eine Erpressung in den besseren Kreisen, um spiel- und unterhaltungssüchtige Töchter aus bestem Haus, um Gaunereien, unerwartet tote Verdächtige und einen vermissten Ehemann. Marlowe quasselt und beobachtet und prügelt sich durch die miteinander verwobenen Fallstränge. Er analysiert seine Gegenüber und die aktuelle Lage sehr treffsicher und genau - ohne deshalb jedoch allen Verfehlungen zu entgehen. Er macht einfach nur Spaß, Chandlers Krimi. Man fühlt sich komplett aus dem Jetzt in Marlowes LA versetzt, kann mitriechen, mitfühlen und muss sich zusammenreißen, im Hintergrund nicht zu viel zu kichern, um ihn nicht zu verraten. Ich habe mir "Den großen Schlaf" durch Zufall in der Bahnhofsbuchhandlung gekauft. Weil ich mein Buch vergessen hatte und mich dann dieses schöne, bunte, stoffeingebundene Diogenes Deluxe-Taschenbuch anstrahlte. Ein tolles Format haben die Schweizer da erdacht. Und Gunar Ortlepp hat Marlowe eine ganz wunderbare deutsche Stimme verliehen. Ich hoffe, die Übersetzer der anderen sechs Abenteuer haben es ebenso gut hinbekommen. Ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Marlowe-Coup.

    Mehr