Chantal Louis Monika Hauser - Nicht aufhören anzufangen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Monika Hauser - Nicht aufhören anzufangen“ von Chantal Louis

Aufgerüttelt durch die erschütternden Bilder, gründete die Frauenärztin Dr. Monika Hauser während des Bosnien-Krieges 'medica mondiale' – eine Hilfs- und Menschenrechtsorganisation von Frauen für Frauen. Denn: Krieg, Krisen und Gewalt gegen Frauen sind seit jeher untrennbar miteinanderverbunden. Immer wieder wird Gewalt – vor allem sexualisierte Gewalt– zur strategischen Kriegsführung benutzt. Die Täter lassen Frauen und Mädchen zurück, deren Seelen und Persönlichkeit tief verwundet sind, die oft nur noch funktionieren, aber nicht mehr leben. Viele von ihnen haben ihre Männer verloren; diejenigen, die allein und ohne männlichen Schutz vor den Tätern und ihren Waffen fliehen, sind in Flüchtlingslagern erneuten Übergriffen ausgesetzt oder werden gar zur Prostitution gezwungen. Diejenigen, die in ihrer Heimat bleiben, spüren schnell, dass sie auch dort als Frau keine Rechte haben. Für die zahlreichen Kriegswitwen bedeutet das die Wahl zwischen dem sicheren Tod durch Verhungern und der Prostitution, um Geld für sich und ihre Kinder zu verdienen. Besteht dann noch der 'Verdacht', dass sie vergewaltigt und gefoltert wurden, werden Frauen und Mädchen in vielen Ländern gar von ihren Familien verstoßen. Dieses Buch erzählt die Geschichte der Monika Hauser und wie die engagierte Ärztin zu einer ebenso engagierten 'Anwältin' der von Krieg und Gewalt traumatisierten Frauen wurde. Monika Hauser erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Preise, u. a. den Gustav- Heinemann-Preis. In den ARD-Tagesthemen wurde sie 1993 zur 'Frau des Jahres' gewählt. Sie ist eine der Frauen der Initiative '1000 Peace Women', die 2005 für den Friedensnobelpreis nominiert wurde.

Zu den grössten Verbrechen eines Krieges gehört die Vergewaltigung von Frauen. "Medica mondiale" nimmt sich den Opfern an.

— Buchperlentaucher
Buchperlentaucher

Stöbern in Biografie

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hilfe für kriegstraumatisierte Frauen

    Monika Hauser - Nicht aufhören anzufangen
    Buchperlentaucher

    Buchperlentaucher

    15. March 2015 um 19:46

     Monika Hauser eckt schon während ihrer Ausbildungszeit an.
    Wenn sie etwas feststellt, dass man verbessern könnte, dann spricht sie Klartext. Als Aerztin erkennt sie rasch, dass überall wo Kriegshandlungen auftreten, immer auch
    unschuldige Frauen die Opfer sind. Das Leiden dieser kriegstraumatisierten Menschen findet kaum Beachtung. Darauf gründet Monika Hauser die Organisation Medica Mondiale.