Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeitstorten

von Chantal Schreiber 
4,6 Sterne bei28 Bewertungen
Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeitstorten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

peedees avatar

Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, die Geschichte war ziemlich schräg und temporeich - Cleo ist ein bisschen anstrengend...

Melli910s avatar

Kurzweilige Geschichte mit viel Humor - zuckersüß erzählt

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeitstorten"

Cleo besitzt seit Kurzem keinen Lebensabschnitts-Professor mehr, dafür aber ihr eigenes Zuckerbäcker-Unternehmen. Als »Gingerbread Girl« fertigt sie süße Kunstwerke für jeden Anlass. Unter demselben Künstlernamen wirkt allerdings zwei Blocks weiter auch Callgirl Louie. Die Namensgleichheit führt zu unerwarteten Verwicklungen – romantischer und krimineller Natur. Die Ereignisse überschlagen sich und in Cleos Leben gibt es plötzlich eine neue Freundin, eine neue Feindin, einen Anwalt mit unerwartetem Charme und einen verdeckten, aber überaus entdeckenswerten Ermittler. Fazit: Kuchen ist mächtiger als das Böse und Süß ist das neue Schwarz!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503994379
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:322 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:12.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    peedees avatar
    peedeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, die Geschichte war ziemlich schräg und temporeich - Cleo ist ein bisschen anstrengend...
    Tortenfee versus Liebesgöttin

    Cleo ist mit Leib und Seele Tortenbäckerin. Als „Gingerbread Girl“ fertigt sie allerlei Torten und Kuchen an der Streuselgasse. Doch sie ist nicht das einzige Gingerbread Girl: Callgirl Louie bietet ihre Dienste nur ein paar Türen weiter an! Verwechslungen sind daher natürlich nicht auszuschliessen. Nicht jeder Kunde, der bei Cleo klingelt, will Kuchen…

    Erster Eindruck: Das Cover ist ein bisschen retromässig – gefällt mir aber sehr gut. Den Titel finde ich ebenfalls sehr schön.

    Die liebe Cleo… was soll ich zu Cleo sagen? Sie ist verrückt (aber in einem positiven Sinne), sehr fantasievoll (die Gedanken galoppieren meist 100 Meter vor ihr her), übersprudelnd, liebevoll, aber auch sehr anstrengend! Es ist sehr schön, wie sie sich um ihren Opa und dessen Freund Aldo kümmert. Immer wieder muss sie ausrücken, um die beiden Oldies irgendwo aufzusammeln und sie zurück ins Altersheim zu bringen. Schrecklich, wenn jemand so unter Höhenangst leidet, dass es gar zu Erbrechen kommt. Unverständlich, dass Cleo nicht von vornerein sagt, dass sie mit der Höhe ihre Mühe hat, denn das würde ja jeder verstehen (klar, die Story wäre dann nicht gar so lustig).
    Cleo trauert noch ein wenig ihrem Lebensabschnittsprofessor nach – er war ihr tatsächlich ihr Professor, als sie für eine gewisse Zeit an der Uni studierte. Doch die Liaison musste geheim bleiben, denn eine Beziehung zwischen Professor und Studentin ist nicht erwünscht. Nun hat der Professor Cleo durch eine jüngere Studentin ersetzt – autsch!
    Durch ihren Job lernt sie Gregor kennen, einen Anwalt. Er ist ziemlich von ihr angetan, aber Cleo ist noch etwas vorsichtig (obwohl das nur die Fassade ist, dahinter kocht ihre Fantasie über!). Plötzlich kommt sie noch zu einer neuen Freundin, einer Feindin und unverhofftem Adrenalinschub…

    Für mich war es das erste Buch der Autorin, aber es wird sicherlich nicht das letzte gewesen sein. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, die Geschichte war ziemlich schräg und temporeich, für meinen Geschmack war deutlich zu viel Alkohol im Spiel. Das Ende war etwas unrund, daher gibt es von mir 4 Sterne.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Melli910s avatar
    Melli910vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Geschichte mit viel Humor - zuckersüß erzählt
    Überraschend, zuckersüß und einzigartig

    Dank Chantal Schreibers fluffig-leichtem Schreibstil lässt sich das Buch zügig und flüssig lesen. Durch den herrlich erfrischenden Humor, den sie einfliessen lässt und die liebenswerte Erzählweise kann man gut in die Geschichte eintauchen. 

    Die temporeiche Geschichte bietet alles, was das Leserherz begehrt. Das Buch hält eine wundervolle Mischung bereit und ist herzlich, spritzig, humorvoll, spannend und sehr unterhaltsam. Dank abwechslungsreicher Handlung und überraschender Wendungen fühlte ich mich bis zum Schluss gut unterhalten. 

    Die Beschreibungen der einzelnen Protagonisten sind Chantal Schreiber besonders toll gelungen und die Gingerbread Girls wuchsen mir beim Lesen schnell ans Herz. Die Charaktere sind detailliert und sympathisch gezeichnet und auch die 'Bösewichte' sind richtig gut getroffen. 

    Fünf funkelnde Sterne für “Gingerbread Girls  - Helden, Herzen, Hochzeitstorten“.

    Einem zuckersüßen Nachschlag in Form einer Fortsetzung und einem Wiedersehen mit den liebenswerten Gingerbread Girls könnte ich wohl nicht widerstehen. Bitte mehr davon!


    Kommentieren0
    26
    Teilen
    TeleTabi1s avatar
    TeleTabi1vor einem Jahr
    Gingerbread Girls

    Unter dem Namen „Gingerbread Girl“ betreibt Zuckerbäckerin Cleo ihr eigenes, kleines Unternehmen, in dem sie voller Leidenschaft und Liebe zum Detail süße Köstlichkeiten für unterschiedlichste Anlässe fertigt. Doch ihr Künstlername bringt auch einige Missverständnisse mit sich, denn nur ein paar Häuser weiter bietet unter demselben Namen Callgirl Louie ihre Dienstleistungen an. So kommt es zu einigen höchst amüsanten Verwicklungen um die beiden Gingerbread Girls, die einen erbitterten Kampf um die Namensrechte ausfechten, wodurch ein äußerst charmanter Anwalt in Cleos Leben tritt. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und aus anfänglichen Feinden werden gute Freundinnen...

    Die Gingerbread Girls von Chantal Schreibers Frauenroman „Helden, Herzen, Hochzeitstorten“ bieten amüsanten Lesegenuss mit großem Unterhaltungswert und viel Humor. Das Buch lässt sich super easy und ratzfatz durchlesen. Diese angenehme Leichtigkeit ist genau das, was ich mir von einer entspannenden Sommerlektüre wünsche, um zur Ruhe zu kommen und dennoch gut unterhalten zu werden. Die süßen Köstlichkeiten, die dank Cleos Beruf als Zuckerbäckerin in dem Buch vorkommen, lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und runden die Geschichte perfekt ab. Kombiniert mit einer großen Portion Romantik und Spannung ergibt dieses Buch eine gelungene Mischung und stellt damit einen super Roman für alle Frauen, die – wie schon der Titel verrät – Helden, Herzen und Hochzeitstorten lieben. 

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Andrea-Leserattes avatar
    Andrea-Leserattevor einem Jahr
    Eine superlustige turbulente Geschichte

    Cleo verwirklicht sich ihren Traum und macht sich als Tortenbäckerin selbstständig. Als plötzlich eine Liebesgöttin, ein verdeckter Ermittler und ein Strafverteidiger samt Tochter in ihr Leben treten, wird es so richtig turbulent und nicht nur das, es wird auch richtig gefährlich... Was Cleo so alles passiert, müsst ihr allerdings selbst lesen :-)

    Der Schreibstil ist richtig richtig gut: locker, einfach, klar, total lustig und auch ein bisschen frech ;-) das Buch lässt sich richtig gut lesen. Die Story ist klasse und enthält so einige Wendungen und lustig-turbulente Verwicklungen. Cleo, die Küchenfee, ist sehr sympathisch. Sie hat das Herz am rechten Fleck und manchmal trägt sie es auch auf der Zunge. Sie hat ein reges Gedankenleben, das der Leser "live" miterleben darf. Die liebe Cleo ist halt einfach eine richtige Frau ;-) Das meist sehr lustige abwägen des Für und Widers fand ich sehr amüsant. Was mir auch besonders gut gefallen hat, ist der "Spleen" von Cleo, wie sie die Augen ihrer Mitmenschen wahrnimmt, da tauchen dann plötzlich warme Schokotoffee-Augen auf oder sie schaut in Augen, die die Farbe von kandierten Veilchen haben. Sehr phantasievoll und ansprechend. Die von Cleo kreierten Leckereien hätte ich ja allzu gerne auch mal probiert, bei den Beschreibungen ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. Die andren Charaktere sind auch sehr schön beschrieben und auch - bis auf zwei Ausnahmen, was aber so gewollte ist - alle sehr sympathisch.

    Das Buch hat ein recht offenes Ende, was mich auf eine Fortsetzung hoffen lässt und bis dahin den Fortgang der Geschichte meiner Fantasie überlässt.

    Fazit:
    Ich kann dieses Buch wirklich sehr empfehlen. Ich finde die Story einfach super. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 2 Jahren
    Unterhaltung vom Feinsten!

    "Gingerbread Girls - Helden, Herzen und Hochzeitstoren"  ist das erste Buch, das ich von der Autorin Chantal Schreiber gelesen habe.  Und ich bin und war begeistert. Wir lernen eine zauberhafte Protagonistin kennen, und zwar ist dies Cleo.

    In ihrem Leben hat sich einiges geändert. Sie besitzt keinen Lebensabschnitts-Professor mehr, dafür aber ihr eigenes Zuckerbäcker-Unternehmen. Unter dem tollen Namen "Gingerbread Girl" fertigt sie süße Kunstwerke zu jedem Anlass. Aber unter dem selben Künstlernamen gibt es in ihrer Straße allerdings auch das Callgirl Louie. Und dieses Namensgleichheit führt zu manchen Verwicklungen - romantischer und krimineller Natur. In Cleos Leben geht es plötzlich sehr turbulent zu. Es gibt eine neue Freudin, einen neue Feindin, einen netten Anwalt mit unerwartetem Charme nd einen verdeckten, aber überaus charmanten Ermittler. Fazit: Kuchen ist mächtiger als das Böse und Süß ist das neue Schwarz!

    Ich bin von Anfang an begeistert von der Geschichte. In Cleos Backstube habe ich mich wie zuhause gefühlt. Ich habe ihr beim Kreieren ihrer Kunstwerke zugeschaut und ab und an von dem Zuckerzeug genascht. Ich habe jetzt doch diesen wunderbaren Duft in der Nase. Cleo ist einfach eine Meisterin ihres Faches. Und dann ist da Louie, die ja auch nicht unsympthisch ist. Und die Liebe spielt natürlich auch wieder eine Rolle. Aber dass auf einmal gleich mehrer Kandidaten zur Auswahl stehen, damit hat Cleo wirklich nicht gerechnet. Da ist ja dieser smarte Anwalt, mit dem sie so herzerfrischenden e-mail Kontakt hat. Und dann dieser Ermittler mit seinen unglaublichen Augen. (dieses wunderbaren Beschreibungen und Vergleiche finde ich klasse) Ja und dann kommt auch der Exprofessor wieder ins Spiel. Wenn das nach keiner Fortsetzung schreit.

    Die Geschichte ist äußerst unterhaltsam und spannend. Ich habe damit wunderbare Lesestunden verbracht. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.

    Das farbenfrohe Cover macht schon richtig Lust auf das Buch und passt ja auch wunderbar zur Geschichte.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    valle87s avatar
    valle87vor 2 Jahren
    mal was anderes

    Helden, Herzen, Hochzeitstorten

    das ist doch schon mal ein ansprechender Titel und auch das Cover finde ich sehr ansprechend.

    Warum mal was anderes? gleich beim anfassen, finde ich fühlt es sich sehr angenehm und weich an. Und auch der Inhalt ist trotz Liebesroman nicht so schnulzig vorrausschauend.

    Mir hat das Buch richtig gut gefallen, toller Schreibstil der Autorin und ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt.

    In dem Buch geht es um Cleo ( den Namen finde ich total schön gewält). Cleos Leben ist irgendwie ein auf und ab, passiert etwas blödes, folgt gleich wieder was gutes. So kam Cleo auch zu einem eigenen Laden dem Gingerbread Girl. Dumm nur das ganz in der Nähe eine Dame unter dem gleichen Namen ihre "Dienste" anbietet. Hier kommt es zu Missverstädnissen die auch noch für Spannung im Buch sorgen. Ich mag hier an der Stelle auch gar nicht viel spoilern, wenn ihr mal wieder einen lustigen Roman mit Liebe aber auch gewisser Spannung lesen wollt, dann seid ihr hier genau richtig.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    N
    Nachteule713vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine perfekte Mischung aus Romantik, Krimi und Humor! Mich hat das Ende leider ein wenig enttäuscht. 4,5 Sterne!
    [REZENSION] Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeistorten

    Autorin: Chantal Schreiber
    Genre: Liebesroman (mit eingebautem Krimi)
    Verlag: Montlake Romance (Amazon Publishing)
    Einband: flexibel (Taschenbuch), auch als e-book erhältlich
    Preis: 9,99€ (Deutschland)
    ISBN: 978-1503939363
    Seitenzahl: 318 (+Danksagung)
    von mir vergebene Sterne: 4,5/5

    Inhalt:
    In Cleos Leben gibt es eine Regel: Auf jedes gute Ereignis folgt ein schlechtes... Dass sie den Vertrag für ihre neue Wohnung unterschrieb und kurz darauf ihren Professor (und Partner/Freund) in flagranti erwischt, ist also nur logisch. Aber weh tut es trotzdem. Doch zum Glück ist sie als „Gingerbread Girl“ nun endlich selbstständige Zuckerbäckerin und hat somit ihr Hobby zum Beruf gemacht. Allerdings verläuft auch hier nicht alles glatt, denn ein paar Hausnummern weiter arbeitet ein Callgirl unter demselben Namen, was zu Missverständnissen und unerwarteten Ereignissen führt. Plötzlich gibt es in Cleos Leben jede Menge neue Menschen und Probleme...

    meine Meinung:
    Cover:
    Zwar ist es nicht da schönste Cover, das ich je gesehen habe, aber es wirkt süß und verspielt und passt damit sehr gut zum Buch. Auch die gewählte Schrift ist wirklich schön.
    Format:
    Das Buch ist sehr leicht und handlich. So macht es gleich viel mehr Spaß, zu lesen!
    Titel:
    Der Titel ist zwar ziemlich lang, passt aber perfekt zum Buch und gibt einen guten Ausblick drauf, was einen erwartet.
    Geschichte:
    Anfangs entwickelt sich alles sehr langsam und die Spannung fehlt etwas, dafür hat mich das Buch einfach zum Lächeln gebracht und ich hatte Spaß beim Lesen. Sobald aber alles aufgebaut war, damit es richtig losgehen konnte, ist genau das auch passiert. Es wurde sehr schnell sehr spannend und die Geschichte hat mich gepackt! Außerdem gibt es mehrere unvorhersehbare Wendungen, wodurch es nochmal spannender wird und die Seiten nur so dahinfliegen.
    Ich muss allerdings sagen, dass das Ende mich persönlich ein wenig enttäusch hat, weil es doch sehr offen war und die Spannung rapide fällt. Deshalb ziehe ich in meiner Gesamtwertung auch einen halben Stern ab.
    In der Leserunde haben das Ende jedoch viele als sehr positiv und einzigartig empfunden, es ist also einfach Geschmacksache und sollte auf keinen Fall vom Kauf abhalten.
    Charaktere:
    Die Charakterzeichnung ist Chantal Schreiber hervorragend gelungen! Obwohl die meisten Personen „Helden“ sind, zeigt auch jede von ihnen mal eine Schwäche, was sie nur noch sympathischer macht. Außerdem habe ich als Leserin auf jede Person ein bestimmtes Gefühl entwickelt. Manche Charaktere hasse ich abgrundtief und würde sie am liebsten gegen die Wand klatschen, andere beäuge ich etwas misstrauisch und mit wieder anderen wäre ich am liebsten befreundet und würde sie gerne näher kennenlernen.
    Besonders Cleo habe ich in mein Herz geschlossen, denn sie ist so herrlich unperfekt, sarkastisch und trotz des ganzen Pechs irgendwie optimistisch. Auf Amazon wurden ihre langen Gedankengänge und gedanklichen Monologe kritisiert, ich finde allerdings, dass genau diese Cleo ausmachen und man sie so viel besser kennenlernt, auch wenn es dann mal eine Seite lang nicht um die eigentliche Handlung geht. So hebt sich das Buch auch von anderen ab.
    Stil:
    Auch der Stil hat mir sehr gut gefallen und nicht nur das: Es ist nicht wie so oft, dass ich sage: Der Stil war gut, aber eben nichts Besonderes. Chantal Schreibers Stil ist besonders und er trifft zu 100% meinen Geschmack. Zwischendurch werden immer mal wieder (meist in den unpassendsten und emotionalsten Momenten) Fremdwörter oder Fachbegriffe eingestreut und ab und zu ist das Ganze sehr formell geschrieben. Das bringt viel Witz mit sich, weshalb ich beim Lesen auch sehr oft lachen musste, und obwohl es im ersten Moment vielleicht unpassend erscheint, passt es doch eigentlich perfekt. So kommen die Gefühle beim Leser an und wirken trotzdem nicht gekünstelt.

    Fazit:
    „Gingerbread Girls“ ist eine sich langsam aufbauende, aber immer spannender werdende Geschichte mit mehreren Überraschungen, deren Ende mich - im Gegensatz zu anderen - jedoch leider enttäuscht hat. Dafür sind die Charaktere hervorragend ausgearbeitet und der Stil ist etwas ganz Besonderes, bringt viel Witz mit sich und hat mir sehr gut gefallen!
    Große Leseempfehlung für alle, die eine perfekte Mischung aus Romantik, Krimi und Humor suchen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    K
    kabalidavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Witzig, spannend und unterhaltsam.
    5-Sterne verdienter, unterhaltsamer und humorvoller Roman

    Gingerbread Girls - Helden, Herzen, Hochzeitstorten 
    Von Chantal Schreiber 

    Der Roman hat mir sehr gut gefallen.  Er wurde humorvoll und unterhaltsam verfasst. 
    Die Hauptprotagonistin ist sympathisch,  vorallem ihre Monologe sind witzig. Die ironischen Bemerkungen der Hauptprotagonistin bringen den Leser zum Schmunzeln. 
    Die Personenbeschreibungen durch Wörter,  die mit dem Backen zu tun haben, finde ich genial. 
    Die restliche Figuren sind auch sympathisch und besitzen unterschiedliche Charakterzüge, sodass es immer interessant ist. 
    In der Geschichte ist alles enthalten: Romatik, Ironie, Action, Komödie, Freundschaft, Rivalität. Unerwartend war, dass die Geschichte zum Ende hin actionreich wurde. Genauso unerwartend war, dass zu Schluss die Sache mit Gregor doch nicht so sicher war, wie es gedacht hatte. Deshalb denke ich, dass es eine Fortsetzung geben könnte. 
    Der Roman war an keiner Stelle langweilig.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lesefeuers avatar
    Lesefeuervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eins meiner Bücher des Jahres. Definitiv!
    [Rezension] „Helden, Herzen, Hochzeitstorten“ von Chantal Schreiber

    „Helden, Herzen, Hochzeitstorten“ ist ein Roman von Chantal Schreiber und erschien 2016 im Montlake Romance Verlag.

    Cleo hat sich kurzerhand von ihrem Professor getrennt und gründet ihre eigene Zuckerbäckerei. Sie ist das „Gingerbread Girl“ und fertigt süße Leckereien für ihre Kunden. Ganz in der Nähe wirkt allerdings unter dem gleichen Namen das Callgirl Louie. Das führt zu Verwechslungen. Plötzlich gerät Cleo sowohl in romantische als auch in kriminelle Verwicklungen. Die Ereignisse überschlagen sich und plötzlich hat Cleo eine neue Freundin und einen Anwalt mit viel Charme.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch habe ich Rahmen einer Leserunde gelesen. Ich wollte das Buch unbedingt lesen, hatte aber dennoch gar nicht so große Erwartungen und so kam es, dass ich komplett überrascht wurde. Die Protagonisten fand ich auf Anhieb sympathisch und die (für meinen Geschmack recht langen) Kapitel flogen nur so dahin. Aufgelockert wurden sie durch email Nachrichten, was ich sehr gerne mag. Die Schreibweise von Chantal Schreiber ist locker und witzig. Genau mein Fall. Klar im Vordergrund steht eine Liebesgeschichte und wenn ich mir sicher war, dass ich weiß wie es enden wird, passierte wieder irgendetwas und schwupps war ich mir schon gar nicht mehr so sicher. Spannung pur! Außerdem war ich ganz plötzlich mittendrin in einem Kriminalteil. Das fand ich besonders spannend. Krimis sind eigentlich nicht mein Genre aber hier hat es ganz wunderbar gepasst und gab dem Buch nochmal einen richtigen Kick. Zwischendurch hatte ich immer mal wieder den Gedanken, das könnte mein Buch des Jahres werden und ich glaube, das sagt ja einfach alles. Ich kann dieses Buch also uneingeschränkt weiterempfehlen und hoffe, dass Band 2 ganz bald erscheinen wird.

    Das Cover ist süß und passt prima zum Titel und zur Story.

    Chantal Schreiber, in Wien geboren, begann ein Sprachenstudium aber brach es schnell wieder ab. Sie arbeitete als Flugbegleiterin, Model und Kellnerin und kam somit viel in der Welt rum. Ihr erster Roman „Allein unter Models“ erschien 2007. Sie liebt Reisen, Filme, Bücher und Sprachen. Sie lebt in der Nähe von Wien.

    Fazit: 5 Sterne.
    Ich möchte mich nochmals ganz recht herzlich bei Chantal für das tolle Buch bedanken!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Eternitys avatar
    Eternityvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Süße Törtchen, zartschmelzende Herzen und knusprige Spannung
    Süße Törtchen, zartschmelzende Herzen und knusprige Spannung

    Hach, was schlägt das Zuckerbäckerherzchen höher, wenn die Hauptfigur einer Geschichte die gleiche Leidenschaft teilt. Törtchen über Törtchen, Cupcakes ohne Ende und neue Rezepte, die ausprobiert werden wollen, vom Zuckerguss klebrige Finger, schmelzende Schokolade auf der Zunge und schon ist man glücklich!

    Cleo ist wirklich, wirklich sympathisch. Ein wenig chaotisch, mehr als hilfsbereit, hoffnungslos romantisch und ein klitzekleinesbisschen naiv hat sich so ihren Traum erfüllt und sich mit ihren Backkünsten selbstständig gemacht. Gerade von ihrem Freund verlassen, stürzt sie sich Hals über Kopf in Mehl, Zucker und Eier.
    Und, wie das Leben so spielt, wartet beim Zusammenrühren der einzelnen Zutaten die ein oder andere Überraschung auf sie!

    Ich musste beim Lesen manchmal richtig schmunzeln und lachen, weil ich mich so wiedererkannt habe. Manchmal geschehen einfach Dinge im Leben, die einen so überfordern, dass man sich selbst nicht mehr traut...

    Eine zartschmelzende Liebesgeschichte, die Frauenherzen gut tut und uns die winterliche Zeit auf dem Sofa noch versüßt, mit Charakteren, die sicherlich bei jedem zum Kaffee und Kuchen vorbeikommen dürfen! :)

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks