Im Galopp zum Hochzeitstag

von Chantal Schreiber 
4,6 Sterne bei10 Bewertungen
Im Galopp zum Hochzeitstag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

E

Wunderschön ! Zum lachen sowie auch zum weinen geeignet !

CorniHolmess avatar

Eine wundervolle Fortsetzung! Ich habe das Buch von den ersten Seiten an geliebt und kann es jedem sehr ans Herz legen. :)

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im Galopp zum Hochzeitstag"

Nein, Maxi ist nicht nervös, als sie Vic wiedertrifft, den Bruder ihrer besten Freundin Carolin. Kein bisschen nervös. Immerhin hat sie den perfekten Freund, den perfekten Job und mehr als genug, das gerade ihre Aufmerksamkeit erfordert: da sind die Vorbereitungen für Carolins Hochzeit, der Pferdehof, und die rebellische, dreizehnjährige Rebecca, die nach Wieselberg 'strafversetzt' wird, um auf dem Hof zu helfen - und gleich mal mit Maxis jüngerem Bruder Justus aneinanderkracht. Nein, Maxi hat wirklich keine Zeit, über Vic nachzudenken. Vic, den Fußballstar, Vic, ihre erste große Liebe. Aber sie kann ihm auch nicht aus dem Weg gehen, immerhin sind sie beide Trauzeugen bei Carolins Hochzeit ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746076553
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:356 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:11.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    E
    Einhorn_Hase_30vor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderschön ! Zum lachen sowie auch zum weinen geeignet !
    Rezension zu ,, Im Galopp zum Hochzeitstag"

    Um was geht es in dem Buch : 

    Nein, Maxi ist nicht nervös, als sie Vic 
    wiedertrifft, den Bruder ihrer besten 
    Freundin Carolin. Kein bisschen nervös. 
    Immerhin hat sie den perfekten Freund, 
    den perfekten Job und mehr als genug, 
    das gerade ihre Aufmerksamkeit 
    erfordert: da sind die Vorbereitungen für 
    Carolins Hochzeit, der Pferdehof, und 
    die rebellische, dreizehnjährige 
    Rebecca, die nach Wieselberg
    'strafversetzt' wird, um auf dem Hof 
    zu helfen - und gleich mal mit Maxis 
    jüngerem Bruder Justus 
    aneinanderkracht. 
    Nein, Maxi hat wirklich keine Zeit, über 
    Vic nachzudenken. Vic, den Fußballstar, 
    Vic, ihre erste große Liebe. Aber sie kann 
    ihm auch nicht aus dem Weg gehen, 
    immerhin sind sie beide Trauzeugen 
    bei Carolins Hochzeit ...

    Mittlerweile ist einige Zeit vergangen und 
    die Protagonisten des Buches sind 
    erwachsen geworden. Auch wenn ich die 
    Vorgänger Bänder der Reihe nicht gelesen 
    habe, war das kein Nachteil. 
    Ich hab mich gut in die Geschichte 
    einfinden können und die Protagonisten 
    waren mir schnell vertraut. 
    Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht 
    der 13 jährigen Rebecca und aus der 
    Sicht der 27 jährigen Maxi geschrieben.
    Und genau durch diesen Wechsel war die 
    Geschichte abwechslungsreich und 
    interessant.
    Man konnte lachen aber auch mit weinen 
    mit den Charakteren.
    Die Hochzeit war sehr emotional 
    geschrieben.
    Über den Schluss der Geschichte hab ich 
    mich für die Protagonisten mich mega 
    gefreut.
    Das Buch hat tolle Szenen, wo man lachen 
    kann, in Liebe schwelgen kann und auch 
    stellen wo man am liebsten heulen möchte. 
    Entweder vor Glück oder wegen Traurigkeit. 
    Allem in allen ein wundervolles Buch, was 
    sowohl ältere Erwachsene wie auch 
    Jugendliche (ca ab 12 Jahren) sehr schön 
    lesen können.
    Mir hat das Buch mega gut gefallen und 
    ich möchte definitv noch die anderen 
    Teile der Reihe.

    Vielen lieben Dank an die Autorin Chantal 
    Schreiber, denn nur durch sie habe ich das 
    Buch kostenlos bekommen und durfte 
    nachträglich der Leserunde beiwohnen. 
    Dies hat aber nichts an der Rezension dieses 
    Buches geändert 

    Da ich noch nie eine wirkliche Rezension 
    geschrieben habe, hoffe ich dass das so 
    geht ! Bitte berücksichtigt dies !

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Fortsetzung! Ich habe das Buch von den ersten Seiten an geliebt und kann es jedem sehr ans Herz legen. :)
    Wunderschön!

    Auf diese wundervolle Fortsetzung habe ich mich richtig gefreut. Letztes Jahr habe ich die beiden Doppelbände „Im Galopp auf Wolke 7“ und „Herzklopfen im Galopp“ gelesen, welche die ersten vier Bände der „4 Hufe“- Reihe enthalten. Super schöne Bücher, kann ich jedem, nicht nur Pferdemädchen, wärmstens empfehlen. In „Im Galopp zum Hochzeitstag“ ist die Protagonistin Maxi mittlerweile erwachsen, es sind also einige Jahre ins Land gezogen. Ich war nun sehr gespannt darauf zu erfahren, wie sich Maxi und ihre Freunde weiterentwickelt haben und wie ihr Leben heute so aussieht.


    Maxi hat gerade allen Grund glücklich zu sein: Sie hat einen perfekten Freund, den sie über alles liebt und sie hat einen perfekten Job, der ihr sehr viel Spaß bringt. Doch dann taucht ihre Jugendliebe Vic plötzlich wieder auf, von dem sie sich vor einigen Jahren getrennt hat. Das Herzklopfen, das jäh einsetzt, wenn sie Vic sieht oder nur an ihn denkt, versucht die 27-jährige zu ignorieren. Das hat nichts zu bedeuten, sie ist ganz bestimmt nicht mehr in Vic verliebt. Ihre Liebe gehört allein Marcel, ihrem Freund und vielleicht bald Ehemann. Zuerst steht aber eine andere Hochzeit an. Carolin, die Schwester von Vic und beste Freundin von Maxi, wird demnächst vor den Traualtar treten. Für die Hochzeit stehen noch eine Menge Vorbereitungen an, was für Maxi wie gerufen kommt. Sie stürzt sich ins Planen und Organisieren und versucht so, Vic aus ihren Gedanken zu vertreiben. Was ihr allerdings nur mittelmäßig gelingt. Zusätzliche Ablenkung soll ihr noch die 13-jährige Rebecca verschaffen, die Cousine von Carolin, die für einige Zeit in Wieselberg wohnen soll.Strafversetzt sozusagen, denn Rebecca wurde beim Klauen erwischt und soll nun auf dem Hof helfen. Was allerdings keine Strafe für 13-jährige ist, da sie Pferde über alles liebt und es zudem auch eine Erleichterung für sie ist, von ihren streitenden Eltern wegzukommen, die gerade mitten in einer Ehekrise stecken. In Wieselberg ist also gerade so einiges los, da bleibt wirklich keine Zeit für Maxi, an Vic zu denken. Das Blöde ist nur, dass die beiden die Trauzeugen auf Carolins Hochzeit sein werden. Komplett aus dem Weg gehen kann Maxi ihm also nicht...



    Für alle, die die „4 Hufe“- Reihe so lieben wie ich, ist dieses Buch ein absolutes Muss! Mit „Im Galopp zum Hochzeitstag“ ist Chantal Schreiber eine wundervolle Fortsetzung gelungen, welche genauso schön ist wie die Vorgeschichten.


    Ich persönlich halte es hier schon für sinnvoller, die vorherigen Bände zu kennen, zumindest den ersten, damit man im Spin-Off allem folgen kann. Ich könnte mir sonst vorstellen, dass man mit den vielen Namen ein paar Probleme bekommen wird. Zudem ist es natürlich sehr schön zu sehen, wie sich die ganzen Charaktere weiterentwickelt haben und was aus ihnen nach gut 13 Jahren so geworden ist.

    Es gibt allerdings einige Rückblenden, sodass man das Buch vermutlich auch recht gut lesen kann, ohne das Wissen aus den Vorgängern zu haben. Das hat Chantal Schreiber wirklich prima hinbekommen, uns Leser mit genügend Infos zu versorgen um dem Geschehen folgen zu können, ohne allerdings zu sehr zu den vorherigen Bänden zu spoilern. Ich kann mir nämlich sehr gut vorstellen, dass die meisten, die mit diesem Teil in die Reihe einsteigen, nach diesem begierig nach den Vorbänden verlangen werden. Die Reihe ist nämlich wirklich toll. :D


    Unsere Protagonistin ist wieder Maxi, die mittlerweile 27 Jahre alt ist. Sie ist gerade von einem dreimonatigen Aufenthalt aus Kanada zurück, also rechtzeitig wieder da, um ihrer besten Freundin bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen.

    Maxi lebt immer noch auf dem Gestüt ihrer Eltern, wo sie ein eigenes kleines Häuschen besitzt. Ihre Arbeit dreht sich rund um Pferde – das Cover verspricht hier also nicht zu viel, denn ja, natürlich werden hier auch Pferdemädchen auf ihre Kosten kommen.


    Das Buch ist allerdings kein reiner Pferderoman. Pferde und Reiten spielen hier auf jeden Fall nicht die Hauptrolle. Dies war allerdings auch in den Vorgängern nicht der Fall. So ist auch dieser Band eine perfekt gelungene Mischung aus Pferde-, Liebes- und Freundschaftsgeschichte. Und auch Teenagerprobleme kommen hier zur Sprache.

    Mit Rebecca haben wir nämlich unsere zweite Erzählerin in dem Buch. Aus ihrer Sicht erfahren wir alles in der Ich-Perspektive, anders als bei Maxi, bei der die Kapitel in der dritten Person erzählt werden. Im Wechsel kommen die beiden zu Wort, was auch sehr schön durch verschiedene Schriftarten deutlich gemacht wird.


    Maxi kannte ich ja bereits, sie ist mir schon längst ganz fest ans Herz gewachsen. Auch ihre 27-jährige Version war mir richtig sympathisch. Eigentlich hat Maxi sich kaum verändert, sie ist immer noch so lieb, frech und dickköpfig wie früher.


    Rebecca ist ein neuer Charakter in der Reihe. Mit ihren dreizehn Jahren haben wir also auch eine junge Hauptfigur in dem Buch vertreten. Sehr geschickt von Chantal Schreiber gemacht, wie ich finde, da das Buch so auch jüngere Leserinnen ansprechen wird.

    Rebecca wirkt anfangs wie der typische Teenager, etwas aufmüpfig und bockig. Es wird nur sehr schnell deutlich, dass die Ehekrise ihrer Eltern das Mädchen sehr mitnimmt und sie sich deswegen ziemlich hilflos fühlt. Ich habe Rebecca wirklich sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist ein richtig liebes Mädchen, mit der man beim Lesen sehr mitfühlt. Sehr niedlich fand ich übrigens ihr Verhalten gegenüber Justus. Justus ist der 14-jähriger Bruder von Maxi und verdammt süß und gutaussehend. Als Rebecca ihn das erste Mal gesehen hat, war es sofort um sie geschehen. Justus ist nicht nur attraktiv, er ist auch super nett. Wäre ich in Rebeccas Alter, hätte ich mich garantiert auch sofort bis über beide Ohren in Justus verguckt. ;)

    Wie sich die beiden langsam näher kommen, wird absolut authentisch und zum Schmunzeln schön beschrieben. Auch bei Maxi tut sich in Sachen Liebe einiges. Bei ihr geht es sogar bei weitem chaotischer zu als bei Rebecca. Ob sich Maxi nun für ihre Jugendliebe Vic entscheiden wird oder für Marcel, das verrate ich hier natürlich nicht, da müsst ihr das Buch schon selber lesen. Was ihr auch unbedingt tun solltet!


    Ich habe dieses Buch wirklich von den ersten Seiten an geliebt. Mich hat es so gefreut liebgewonnene Charaktere wiederzutreffen und zu sehen, was aus diesen geworden ist. Der Schreibstil von Chantal Schreiber ist mal wieder erstklassig. Er ist locker-leicht und flüssig und liest sich richtig angenehm. Auch der Humor in ihren Büchern trifft jedes Mal meinen Geschmack. Da liegen die Autorin und ich genau auf einer Wellenlänge.


    Fazit: Eine wundervolle Fortsetzung! Für mich sind die Werke von Chantal Schreiber immer so richtige Wohlfühlbücher. Auch bei diesem schönen Schätzchen hier habe ich mich beim Lesen pudelwohl gefühlt und das Buch in Rekordtempo beendet. Was bin ich froh, dass die liebe Chantal es gewagt hat, dieses tolle Spin-Off zu schreiben und zu veröffentlichen. Danke dafür, ich habe das Lesen hier zutiefst genossen und hatte jede Menge Spaß dabei! :)

    Pferde, Liebe, Hochzeitsfeeling und so eine richtige Wohlfühlatmosphäre – das erwartet euch in diesem schönen Buch. Klingt gut? Das ist es auch! Ich kann „Im Galopp zum Hochzeitstag“ absolut empfehlen und vergebe nur zu gerne volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein echter all-Age Feel-Good-Roman. Richtig schön, ohne kitschig zu sein, mit sympathischen Protagonisten,. Hach!
    Einfach schön!

    Dies ist die ultimative Fortsetzung der 4 Hufe + 1 Serie die im Thienemann/Planet! Verlag erschienen ist. Damals waren Maxi(me) und ihre Freunde 13/14/15 Jahre alt und sie ist als Stadtkind von ihren Eltern aufs Land verpflanzt worden. Mit dem Schicksal hat sie die Liebe zu den Pferden, zu Fußballer Vic, dem 2 Jahre älteren Bruder ihrer besten Freundin Carolin versöhnt.
    Inzwischen ist Maxi 27, führt auf dem Grund ihrer kreativen Eltern ein Gestüt, bietet Kurse an und kommt gerade von einer 3 monatigen Fortbildung aus Kanada zurück, um rechtzeitig noch die letzten Vorbereitung zu Carolins und Max Hochzeit zu treffen. Sie selbst hat sich von ihrer großen Liebe Vic schon vor Jahren getrennt, dem Wiedersehen zur Hochzeit sieht sie mit gemischten Gefühlen entgegen. Wie gut, daß sie nicht viel Zeit zum Grübeln hat. Denn Carolins 13 jährige Cousine Rebecca soll ihr den Sommer über zur Hand gehen und sie in bessere Gesellschaft kommen. Ihre Eltern stecken mitten in einer Ehekrise und Rebecca kam in falsche Kreise und begann zu stehlen. Maxis 14 jähriger Bruder Justus ist nach einem Reitunfall traumatisiert und spielt nun Golf, doch Rebecca scheint ihn zu faszinieren. Maxis Mutter ist inzwischen erfolgreiche Regionalkrimiautorin, hat aber derzeit nicht nur mit ihrer Abgabedeadline, sondern auch mit einer Schreibblockade zu kämpfen. Und das sind noch nicht alle Personen in diesem turbulenten All-Age- Liebesroman nicht nur für Pferdeliebhaberinnen.

    Anfangs war ich von der Flut der Personen etwas erschlagen, weil ich die Vorgängerbände nicht kannte und weder Vic noch Vonni mir was sagten. In einigen Romanen ist es kein Problem, hier fühlte ich mich zu Beginn etwas geplättet. Da mir aber der locker flockige Schreibstil zusagte las ich weiter und plötzlich wurde alles ganz klar und einfach! Das irritierende fand ich wahrscheinlich, daß Maxi ihre Eltern beim Vornamen nennt, weshalb ich erstmal nicht wußte, wer denn nun Nick und Stella sind.
    Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der zwei Hauptpersonen, Maxi in der 3. Person und die jüngere Rebecca erzählt aus der Ich-Perspektive, was ich sehr reizvoll fand. Dieser Erzählkniff ermöglicht es der Autorin, ein größeres Altersspektrum anzusprechen.

    Ladendiebinnen sind ja erstmal nicht die klassischen Buchheldinnen, denen mein Herz zu fliegt, aber in Rebeccas Fall war es anders. Man merkt von Beginn an, daß sie sich im Ehezwist ihrer Eltern allein gelassen fühlt, hilflos. Als Einzelkind hat sie auch keine Geschwister, mit denen sie das Leid teilen könnte und die, mit denen sie Abhängt, sind eher Gesellschaft als Freundinnen. Daher ist es leicht sie zu Taten zu verleiten, die sie eigentlich nicht möchte, von denen sie erhofft, eine innere Leere zu füllen. Ob ihr dies auf dem Land gelingt, so wie sich Maxi damals auch in die Wieselberger Jugend einfügte? Und was ist mit dem super süßen Justus, weiß der schon Bescheid darüber, was sie ausgefressen hat? Warum mußte sie den Start mit ihm auch so vermasseln!

    Maxi und ihre Freunde und Familie leben mittlerweile vegan und so wird auch die Hochzeit vegan gefeiert. Ich war ja bisweilen noch nie auf einer vegetarischen Hochzeit, das Menü hätte mich hier doch wirklich interessiert. Wir dürfen zwar mit Maxi zwar eine Menge Milch-Alternativen aufschäumen, aber diese Info bleibt sie uns schuldig. Normalerweise finde ich Menüschilderungen ja eher öde, wenn man kein Rezept dazu erhält, aber hier wäre ich dann ja doch neugierig geworden. Maxi ist mittlerweile mit Marcel, dem Bruder ihrer Ex-Erz-Rivalin zusammen und findet das Leben in Wieselberg perfekt, für sie könnte alles so bleiben. Ihr ist nie langweilig, dazu hat sie während der Hochzeitsvorbereitungen aber auch wirklich keine Zeit. Maxi scheint perfekt zu sein, sie kann fast alles und geht extrem entspannt auf Rebecca zu, trotz der Kenntnis ihrer Verfehlungen.  Zu gut kann sie sich an ihren Neustart auf dem Land erinnern und ihre Gespräche mit Rebecca, sowie Carolins Umgang mit der jüngeren Cousine empfand ich als sehr angenehm und offen. Da verzeiht man Maxi gerne, daß sie nicht nur beliebt, sondern auch schön und eine begnadete Pferdefrau ist, immerhin kann sie nicht kochen und im Styling ist sie auch nicht so bewandert. Aber dafür hat man ja Freunde, mit denen man sich ergänzt. Maxi hat also genug Macken, um sympathisch zu sein, ohne als Dumpfbacke zu nerven, dabei ist sie nicht nur bei Pferden sehr einfühlsam. Nur die Sache mit der Liebe ist bei ihr nicht unkomplizierter als bei Rebecca. Wenn sie doch wenigstens wie diese wüßte was sie will und nur nicht wüßte wie?

    Es ist aber kein reiner kitschiger Liebesroman. Bic Vic, der ehemalige Fußballstar bringt Glamour und auch den Pressealbtraum ins Dorf und sorgt damit für jede Menge Trubel.

    Autorin Chantal Schreiber ist Österreicherin und lebt mit Mann, Tochter, Hund und Pferd in der Nähe von Wien und ist auch auf Island anzutreffen (das kann mir ja nicht mehr passieren). Auch wenn mich die Cover ihrer Bücher nicht ansprechen, so mag ich ihre Bücher sehr gerne. Wer sich also von dem Cover nicht angesprochen fühlt, macht nichts, das heißt nicht, daß einem der Inhalt nicht gefällt.

    Ein herrlicher Feel-Good-Roman fürs Herz und die Seele, den ich sehr gerne gelesen habe, auch wenn ich sogar deutlich älter als Maxi bin. Nicht nur für Teens und Pferdemädchen ein Buch, daß ein Lächeln ins Gesicht zaubert, auch wenn ich meinen Kaffee noch immer mit Bio-Kuhmilch trinke ;)

    Kommentare: 2
    68
    Teilen
    Twin_Tinas avatar
    Twin_Tinavor einem Monat
    Kurzmeinung: Schöner Liebes-/Pferdejugendroman
    Liebes-/Pferdejugendroman - echt schön

    Passend finde ich das Cover, denn es spiegelt den Inhalt des Buches gut wieder und auch optisch find ich die Kombination aus Pferd und Blumen einen echten Hingucker.

    Es handelt sich hier um den 2. Teil einer Buchreihe, dieser lässt sich aber problemlos lesen, auch wenn man den ersten Teil nicht kennt (was bei mir der Fall ist).

    In diesem Buch gibt es für mich 2 Hauptprotagonisten, weil es eben auch aus den jeweiligen Sichtweisen der beiden geschrieben ist. Maxi ist eine davon und sie hat mir echt gut gefallen..., klar wirkt sie streckenweise ein wenig verwirrt, aber ihre herzliche/sympathische Art hat mich voll überzeugt. Dann gibt es als zweite Protagonistin noch Rebecca, einen typischen Teenager, aber auch sie fand ich echt gut, obwohl sie natürlich auch ihre zicken Seiten hat, aber in ihrer Situation find ich das nicht so ungewöhnlich. Außerdem gibt es recht viele Nebencharaktere, die recht viel Anteil finden..., am besten fand ich Caroline, aber auch Maxi´s jüngeren Bruder Justus.

    Zu den Handlungen kann ich sagen, dass diese mich schon größtenteils überzeugen konnten. Ich find es ja immr gut, wenn auch Tiere eine Rolle spielen und das ist in diesem Buch, wo es u. a. auch um Pferde geht natürlich gegeben. Es ist unterhaltsam und auch die Geschichte rund um die 13-jährige Rebecca hat mir gefallen. Für mich hat nur so ein wenig das Highlight gefehlt, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ich denke, die Handlungen sind für ein Jugendbuch echt passend gewählt. Ausgesprochen schön fand ich das Ende, obwohl ein Blick in die weitere Zukunft noch schön gewesen wäre.

    Den Schreibstil der Autorin kenne ich ja schon von anderen Büchern und dieser konnte mich wieder überzeugen.

    Ich vergebe daher 4 von 5 möglichen Sternen!

    Kommentieren0
    64
    Teilen
    T
    Theresa_liestvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ziemlich spannendes Buch, ich kannte die Vorgeschichten zwar nicht, bin aber trotzdem sehr gut rein gekommen!
    Einfach traumhaft!

    Klappentext: 

    Nein, Maxi ist nicht nervös, als sie Vic wiedertrifft, den Bruder ihrer besten Freundin Carolin. Kein bisschen nervös. Immerhin hat sie den perfekten Freund, den perfekten Job und mehr als genug, das gerade ihre Aufmerksamkeit erfordert: da sind die Vorbereitungen für Carolins Hochzeit, der Pferdehof, und die rebellische, dreizehnjährige Rebecca, die nach Wieselberg 'strafversetzt' wird, um auf dem Hof zu helfen - und gleich mal mit Maxis jüngerem Bruder Justus aneinanderkracht. Nein, Maxi hat wirklich keine Zeit, über Vic nachzudenken. Vic, den Fußballstar, Vic, ihre erste große Liebe. Aber sie kann ihm auch nicht aus dem Weg gehen, immerhin sind sie beide Trauzeugen bei Carolins Hochzeit ...

    Meine Meinung:

    Das Cover ist für mich ein absoluter Traum! Vor allem mit dem weißen Herz,welches mit roten "Farbklecksen" umrandet ist. In dem Herz steht dann noch der Titel "Im Galopp zum Hochzeitstag".Noch schöner ist das Cover durch den (hauptsächlich) roten Blumenstrauß. Außerdem ist dann noch ein Pferd abgebildet.

    Es handelt sich bei diesem Buch um eine Fortsetzung, ich kannte die Vorgeschichten zwar nicht, bin aber wie gesagt trotzdem ziemlich gut in die Geschichte reingekommen. Auch wenn ich mir anfangs mit den vielen Namen relativ schwer tat. Man merkt deutlich, dass die Autorin versucht, Dinge zu verraten, damit sich die Nichtkenner der vorigen Geschichten auch auskennen. Natürlichen versucht sie aber auch, nicht zu viel verraten für die, die die Vorgeschichten schon kennen.

    Bei Rebbeca wird es in der Ich-Perspektive erzählt, bei Maxi allerdings nicht, was mich etwas irritiert hat. 
    Das Buch wurde auch sehr flüssig geschrieben.  Es kommen zwar Pferde vor, es ist aber nicht so eine übliche "kindische" Pferde Story.

    Die Protoganisten konnte ich mir sehr gut vorstellen, eben durch den hervorragenden Schreibstil der Autorin Chantal Schreiber. Außerdem konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern. Wobei ich ja anfangs kein gutes Bild von Rebbeca hatte, da sie ja beim klauen erwischt wurde. Wobei das ja wiederrum mit ihren Eltern zu tun hatte.Nach einer Weile merkte man jedoch, dass auch sie aus ihren Fehlern lernt und dass es ihr leid tat.

    Fazit: Meiner Meinung lässt es sich auch dann gut lesen, wenn man die Vorgeschichten nicht kennt. Traumhaftes Cover mit dem Herzschmerz, wie man es sich eben wünscht. Daher vergebe 5 Sterne für dieses gelungene Buch!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    P
    Petzipetravor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig geschriebene Fortsetzung von der 4 Hufe Reihe
    witzige Fortsetzung

    Die erste große Liebe, nach so vielen Jahren, bei der Hochzeit der Freundin wieder zu sehn. Oh ja das kann mehr als nervös machen.

    Obwohl Maxi in einer Beziehung Ist. Ist der doch nicht Mr. Right?!

    Entfachen bei den Zwein  durch die vielen Begegnungen, sind ja Beide Traurigen, etwa neue Gefühle?
    Wie wird es weiter gehn?
    Lesen!

    Sehr flüssig geschrieben. Selbst wenn man die Serie nicht kennt und am Anfang gut aufpasst, kommt man schnell rein.
    Gute Urlaubslektüre.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wenn aus Kindern Erwachsene werden - tolle Fortsetzung der 4 Hufe- Reihe
    Wenn aus Kindern Erwachsene werden - tolle Fortsetzung der 4 Hufe- Reihe

    Als wäre Maxi nicht schon nervös genug, da die Hochzeit von Carolin bevorsteht. Nein, zu all dem stellt sich jetzt auch noch nervöses Herzklopfen ein, als sie wieder auf ihre erste große Liebe trifft - Vic. Doch eigentlich hat Maxi ja d e n perfekten Freund gefunden...doch irgendwie kreuzen sich ständig ihre Wege, was nicht verwunderlich ist, denn als Trauzeugen hat man ja so einiges miteinander zu tun...


    Chantal Schreiber wagt den Sprung über die Hürde und gibt ihrer  erfolgreiche 4-Hufe-Reihe mit diesem Band einen gelungenen Auftritt. Mittlerweile sind ein paar Jahre ins Land gezogen, die Protagnisten erwachsen. Dabei haben sie keinesfalls ihre Liebenswürdigkeit aus den Vorgängerbänden eingebüßt und so fällt es mir leicht, mich auch jetzt in ihre Geschichte hineinzuversetzen. 
    Der Roman wird aus den Perspektiven von Maxi und Rebecca erzählt, lässt mich so an ihren Gedanken und Sorgen teilhaben und wird gerade durch den steten Wechsel interessant und aufschlussreich.  Es gibt tolle Szenen, die mich zum Lachen bringen, spannende Sequenzen und auch die Romantik hält Einzug, wird aber schön gestreut, sodass hier keine kitschigen oder schwülstigen Szenen entstehen.  
    Wer die Vorgänger regelrecht verschlungen hat, der wird auch diese Fortsetzung lieben, denn sie ist  genau das, was ich mir erhofft habe - eine wundervolle Kombination aus Pferdeverrücktheit, Herzklopfen und Hochzeitsfeeling

    Herzlichen Dank an die Autorin Chantal Schreiber, die mir dieses Rezi-Exemplar kostenfrei zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Brauseelfes avatar
    Brauseelfevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Super schönes Buch mit einer erwachsenen Maxi. :)
    Eine wunderbare Fortsetzung der Jugendbuchreihe.

    Zum Buch:
    Nein, Maxi ist nicht nervös, als sie Vic wiedertrifft, den Bruder ihrer besten Freundin Carolin. Kein bisschen nervös. Immerhin hat sie den perfekten Freund, den perfekten Job und mehr als genug, das gerade ihre Aufmerksamkeit erfordert: da sind die Vorbereitungen für Carolins Hochzeit, der Pferdehof, und die rebellische, dreizehnjährige Rebecca, die nach Wieselberg „strafversetzt“ wird, um auf dem Hof zu helfen – und gleich mal mit Maxis jüngerem Bruder Justus aneinanderkracht. Nein, Maxi hat wirklich keine Zeit, über Vic nachzudenken. Vic, den Fußballstar, Vic, ihre erste große Liebe. Aber sie kann ihm auch nicht aus dem Weg gehen, immerhin sind sie beide Trauzeugen bei Carolins Hochzeit …

    Meine Meinung:
    Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und man kann sich super in die Charaktere hineinversetzen. Es handelt sich hier um eine Fortsetzung, die mehrere Jahre nach den anderen Büchern anschließt, aber auch als Nichtkenner der Vorbände ist man super schnell im Geschehen drin. Es erfolgen auch immer wieder Hinweise und Rückblenden, so dass man keine Probleme hat der Story zu folgen.
    Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Maxi und Rebecca erzählt und die beiden haben mich mehr als einmal zum Lachen gebracht. Und auch sie Spannung kommt nicht zu kurz. Es gibt immer wieder Wendungen, die man so nicht vorhergesehen hat.
    Das Cover gefällt mir auch sehr gut und passt auch von der Aufmachung her wunderbar zu den Vorbänden (Doppelbänden).

    Ich vergebe für dieses gelungene Buch 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    Bukibukvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: SuuuperBuch! Die 4 Hufe Reihe war so toll, jetzt ist Maxi erwachsen! Geniales Buch, tolle Sprache, witzig geschrieben, sehr empfehlenswert!
    Kommentieren0
    robbertas avatar
    robbertavor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ChantalSchs avatar
    Hallo, liebe Freunde von Liebesgeschichten! 
    Dies ist eine Einladung an alle, die Maxi&Vic noch aus den 4-Hufe-Bänden der "Freche Mädchen-Freche Bücher"-Reihe kennen, ebenso wie an die neuen Fans der "Im Galopp"-Doppelbände! 
    Sehr gerne hätte ich auch Leserinnen dabei, die einfach gefühlvoll-witzige Liebesgeschichten mögen, und die Protagonisten noch gar nicht kennen! Ich verspreche jede Menge Spaß und Romantik!
    Es ist kein "Pferdebuch" im üblichen Sinn, also die Pferde sind zwar ein Bestandteil, aber nicht der Haupt-Focus der Handlung!
    Bei BoD ist das Buch jetzt schon als Bestseller gekennzeichnet :-)!
    Leider ist der Verlag nicht so großzügig mit Printexemplaren, aber ich vergebe zwanzig Mal das e-pub bzw. die Kindle-Version, je nach Bedarf!

    Ich freu mich sehr auf Eure Bewerbungen!

    Bis bald in der Leserunde, 

    Eure Chantal 
    ChantalSchs avatar
    Letzter Beitrag von  ChantalSchvor einem Monat
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks