Chao-Hsiu Chen Das Lied der Hoffnung

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lied der Hoffnung“ von Chao-Hsiu Chen

Chao-Hsiu Chen, Meisterin der chinesischen Lebenskunst, erzählt von den Frauen der Familie Song - und deren Anwesen "Päonienland", auf dem sich auch ein kostbares Baldachinbett befindet, das in den Wirren des 20. Jahrhunderts verlorengeht. Immer wieder müssen die Frauen vor dem Krieg und der Revolution fliehen, doch es bleibt ein Ziel, an das sie alle trotz vieler Gefahren glauben: irgendwann nach Päonienland mit seinen wunderbaren Gärten, Teichen und Pavillons zurückzukehren. Als eines Tages das Bett bei einer Auktion wieder auftaucht, scheint es, dass sich diese Hoffnung erfüllen könnte.§§Dramatisch und schwerelos schön - eine Familiensaga, die auf wahren Begebenheiten beruht und faszinierende Einblicke in die wechselvolle Geschichte Chinas vermittelt. (Quelle:'Fester Einband/01.01.2005')

Stöbern in Romane

QualityLand

Tolles & spannendes Buch, das ich weiterempfehlen kann. Leider etwas abruptes Ende.

Jinscha

Durch alle Zeiten

Ein heftiges Leben vor trügerisch idyllischer Bergkulisse

buchmachtkluch

Mensch, Rüdiger!

Am Anfang etwas schleppend, nimmt die Geschichte dann an Fahrt auf und am Ende gibt es wortwörtlich kein Halten mehr.

JasminDeal

Sweetbitter

Die Poesie der Gerichte und das Flair des Restaurants verschwindet im Drogen- und Alkoholrausch des Personals. Echt schade.

Josetta

Und es schmilzt

Schockierendes, sehr lesenswertes Psychodrama über eine Freundschaft von Jugendlichen - spannend bis zur finalen Katastrophe

schnaeppchenjaegerin

In einem anderen Licht

Keineswegs nur für Frauen ist dieser einfühlsame Roman von Katrin Burseg.

Sigismund

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen