Charlaine Harris Day Shift (Midnight Texas Book 2)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Day Shift (Midnight Texas Book 2)“ von Charlaine Harris

Welcome to Midnight, Texas. It's a quiet little town, perched at the junction between Davy Road and Witch Light Road, and it's easy to miss. With its boarded-up windows, single traffic light and sleepy air, there's nothing special about Midnight . . . which is exactly how the residents like it. So when the news comes that a new owner plans to renovate the run-down, abandoned old hotel in town, it's not met with pleasure. Who would want to come to Midnight, with its handful of shops, the Home Cookin diner, and quiet residents - and why? But there are bigger problems in the air. When Manfred Bernado, the newest resident in town, is swept up in a deadly investigation suddenly the hotel and its residents are the least of the towns concern. The police, lawyers and journalists are all headed to Midnight, and it's the worst possible moment . . .

Not overly exciting, but exciting enough to make an interesting read. Diving into the world of Midnight feels very comfy.

— kalanthia
kalanthia
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Day Shift

    Day Shift (Midnight Texas Book 2)
    Lilka

    Lilka

    23. March 2016 um 21:05

    Achtung, 2. Teil einer Trilogie!Wer Day Shift liest, sollte auf jeden Fall zuvor den ersten Teil, Midnight Crossroad, gelesen haben, denn es geht hier in erster Linie um Charaktere, um deren Geheimnisse und Beziehungen zueinander, die sich bereits im ersten Teil der Reihe angedeutet haben, und diesmal weitergeführt werden. Dass man so etwas Vielschichtiges nicht einfach zu Beginn des zweiten Buches kurz zusammenfassen kann, versteht sich von selbst. Zur Handlung: In Midnight ändert sich Einiges, denn das alte, schon lange stillgelegte Hotel wird wiedereröffnet. Für die Bewohner von Midnight ist dies natürlich sehr beunruhigend, legen sie doch – selbst untereinander - großen Wert auf ihre persönlichen Geheimnisse und halten nichts davon, wenn sich Fremde in ihre Gemeinschaft einmischen.Manfred hat darüber hinaus noch ganz andere Sorgen: Bei einer persönlichen Sitzung mit einer seiner Klientinnen kommt diese um's Leben und nun wird gegen ihn ermittelt. Die rätselhafte Olivia war am Ort des Geschehens, und bekommt nun auch noch vom Reverend den Auftrag, sich um die Lösung dieses Problems zu kümmern, damit Midnights Bewohner wieder ihren Frieden finden können und vor neugierigen Fragen sicher sind.Ich kann gar nicht sagen, was mir am meisten an diesem Buch, an dieser Reihe gefällt – ich bin einfach total begeistert! Man ist dort, mitten in Midnight, man ist einer seiner Bewohner und fiebert mit den Freunden und Bekannten mit – die man eigentlich gar nicht wirklich kennt, denn in Midnight stellt man keine neugierigen Fragen, und so muss man sich zunächst mit Andeutungen zufrieden geben, mit eigenen Ideen und Vorstellungen, die nach und nach dann doch deutlicher werden, mehr oder weniger gelüftet werden.Charlaine Harris schafft es auf einzigartige Weise, einen dermaßen in eine neue, fremde Welt eintauchen zu lassen, dass man sich abends manchmal nur noch drauf freut, sich auf die Couch zu legen und nach Midnight zurück zu kehren. Ich würde mir daher wirklich wünschen, dass diese Trilogie vielleicht doch eine Fortsetzung erfährt und kann nur sagen: eine uneingeschränkte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Südstaatenflair

    Day Shift (Midnight Texas Book 2)
    selda

    selda

    14. May 2015 um 21:45

    Im ersten Teil der Texas Serie (Midnight Crossroad) ließ Mrs Harris es etwas ruhiger angehen und stellte erstmal alle wichtigen Charaktere vor. Wenn es dieses wunderbar verschlafene Nest wirklich gäbe, würde ich sofort mein Köfferchen packen und dorthin ziehen. Die Bewohner sind eine eingeschworene Gemeinschaft. Sie respektieren sich und ihre Eigenheiten und unterstützen einander in schwierigen Lebenslagen. Das alles ist unterlegt mit diesem typischen Südstaatencharme. Teil 2 ist wesentlich actionreicher. Das alte Hotel in Midnight soll wiedereröffnet werden. Die Bewohner des Ortes, die lieber unter sich bleiben und ihre ganz persönlichen Geheimnisse hüten, sind beunruhigt- wird diese große Veränderung Gutes bringen oder ihre ruhige Existenz bedrohen? Manfred, der Wahrsager, hat zudem noch mit anderen Problemen zu kämpfen. Eine seiner wohlhabenden Klientinnen kommt ums Leben und er rückt ins Licht der Ermittlungen. Was hat die geheimnisvolle Olivia damit zu tun, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls am gleichen Ort befand? Die Bewohner Midnights, jeder einzelne mit besonderen übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet, machen sich auf die Suche nach Antworten. Es tauchen so einige alte Bekannte aus anderen Werken der Autorin auf.  Teil 2 ist spannend geschrieben und steckt voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen. Der Band war super schnell ausgelesen und hat mich bestens unterhalten. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil...

    Mehr