Charlaine Harris Dead Reckoning

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(9)
(13)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dead Reckoning“ von Charlaine Harris

There's a reckoning on the way . . .§. . . and Sookie has a knack for being in trouble's way; not least when she witnesses the firebombing of Merlotte's, the bar where she works. Since Sam Merlotte is known to be two-natured, suspicion immediately falls on the anti-shifters in the area. Sookie suspects otherwise, but before she can investigate something else - something even more dangerous - comes up.§Sookie's lover Eric Northman and his 'child' Pam are plotting something in secret. Whatever it is, they seem determined to keep Sookie out of it; almost as determined as Sookie is to find out what's going on. She can't sit on the sidelines when both her work and her love life under threat - but as she's gradually drawn into their plans Sookie finds the situation is deadlier than she could ever have imagined. (Quelle:'Flexibler Einband/02.05.2011')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047
  • Still dead and gorgeous

    Dead Reckoning
    Cattie

    Cattie

    24. July 2015 um 15:03

    Another adventurous and perilous story about Sookie and her life with supernaturals. Sookie finally needs some rest, I say this all the time. Now, with the end of the series in sight, I wonder what will happend to her at the very end. If her involvement in all kinds of trouble and knowledge of so many supernatural things will do her any good. In "Dead Reckoning" someone seems to want Sookie dead. Nothing new here, but it's not only Sook that suffers. A fire bomb thrown at Merlotte's isn't helping the troubled timmes the bar has to face. If Sam would have to close it, Sookie would have to look for a new job. I've always liked the mentioning of real problems like money, jobs and houses. It's a nice contrast to the vampire/werewolves/fairy problems and something many people can relate to. Of course, there are also vampire problems in this book. Victor, the regent of the area, opens new buisnesses not only giving Sam a hard time, but also Eric and Fangtasia.  So Victor has to disappear, everyone agrees. But how? I haven't really understood why the Sookie's plan was the best. It was obviously the most interesting one to write (from Harris pov) and some nostalgia is always wonderful, however it felt too constructed for me and I wouldn't have thought the plan clever. So much to clean up and the attention would, of course, be on Eric and Co. I've come used to Claude and Dermot by now. I still don't trust them, they are kind of suspicous. I'm not sure on which site they would stand if they'd have to choose. Claude would probably save his own skin, Dermot might help Sookie, but maybe not. I miss Amelia, but she and Bob are back together, so that's a good thing. Harris has written so many storylines, supernaturals, problems and troubles, I can't imagine them ending when the series is over. I don't even know how she comes up with new ideas every time, but some people/problems simply come back, so that's not too difficult to think of. I give 4 of 5 bottles of TrueBlood for this book. Let's see what the future brings.

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    Träumerin

    Träumerin

    17. June 2012 um 08:45

    Number 11 for Sookie, Louisiana and her life. This time the adventure starts with Sookie, Claude and Dermot cleaning out the attic. And by finding a hidden letter and item Sookie learns more about her family and the supernatural beings in it. But that's the tiniest of her problems: for Victor is still regent and wants Eric, Pam and herself more than dead. So Sookie is again in the middle of a battle. But this time she'll discover more about herself and her relationship with Eric and maybe the end of it. What can I say? I loved every single one of the Sookie books and that includes even the 11th. More Sookie, more worries, more feelings. I think Sookie is so real because she changed during everything and still is herself. Loved it!

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    walli007

    walli007

    09. June 2012 um 10:34

    Lose Verbindungen Endlich kommt Sookie dazu, ihren Dachboden aufzuräumen, wobei ihr Claude und Dermot helfen. Welch eine Arbeit, Generationen von Stackhouses haben hier ihren Kram gelagert. Möglicherweise ist das eine oder andere Schätzchen unter den Bergen von Tand versteckt. So ist Sookie sehr froh, dass Sam ihr anbietet, mit ihr zu einen Antiquitätenladen zu fahren. So ganz uneigennützig ist Sam dabei nicht, denn er braucht ein Geschenk für seine Freundin und möchte auf Sookies Rat nicht verzichten. Doch wie so oft hält diese freundliche frühsommerliche Idylle nicht lange. Noch bevor Sam und Sookie ihren Ausflug unternehmen können, wird ein Brandanschlag auf Merlotte´s verübt. Die Autorin verzaubert mich immer wieder mit ihrer Art zu schreiben. Man spürt diese vermeintlich entspannte Südstaaten-Trägheit, unter deren Oberfläche doch so einiges lauert. Gerne möchte man Sookie eine relaxte Zeit gönnen, in der die Dinge glatt laufen und sie das Leben entspannt genießen kann. Doch geht dies nie lange gut. Und Sookie muss sich wieder als Überlebende bewähren. Zum Glück schafft sie das auch, da kann der Leser zuversichtlich sein, schließlich gibt es schon den nächsten Band. Dennoch war dieser Teil der Sookie Stackhouse Reihe ausgesprochen fesselnd und aufschlussreich. Wenn man den Gerüchten glauben kann, neigt sich Sookies Geschichte so langsam der Auflösung entgegen und darauf bin ich sehr neugierig. Hier würde ich wahrscheinlich auch mal eine Ausnahme machen und nach Erscheinen des letzten Bandes noch einmal alle Bücher der Reihe lesen, um Sookies Geschichte nochmal im Ganzen vor Augen zu haben. Gestern war ich im Übrigen "rein zufällig" beim MM und habe dort ebenso "zufällig" die vierte Staffel der Serie entdeckt. Falls es also mit dem Fussball zuviel wird, Sookie steht schon in den Startlöchern.

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2012 um 16:31

    Sookie Stackhouse geht in die elfte Runde und mit von der Partie sind viele Altbekannte, u.a. Eric, Bill und Sam. Sookie hat alle Hände voll zu tun und es wird wiedermal gefährlich. Denn sie hat sich bereit erklärt ihren Liebhaber Vampir-Sheriff Eric bei seinen Verschwörungsplänen gegen seinen neuen Chef Victor tatkräftig zu unterstützen. Ich bin nicht begeistert. Spannungstechnisch ist dieser Roman eher mau. Charlaine Harris verbringt viel Zeit damit zu beschreiben, wie ihre Heldin den Dachboden ausräumt und enttäuschend wenig mit Spannung und Leidenschaft. Auch die Beziehung zu Vampir Eric, die in den letzten beiden Bänden noch so romantisch war, kühlt langsam ab. Harris trifft im elften Stackhouse-Band einige Entscheidungen, die die Welt der Charaktere tüchtig in Frage stellen und mir persönlich gefallen diese Wendungen nicht immer. Sookie ist nach wie vor Sookie, sympathisch aber auch etwas seicht. Außer unserer Heldin, spielen in diesem Band auch Vampire Eric und Bill, Sam und die Feen Claude und Dermot eine größere Rolle. Mir persönlich gefällt Eric am besten, aus dem endlosen Kanon der Sookie Verehrer, doch in diesem Roman zeigt er nicht unbedingt seine beste Seite. Bon Temps ist mittlerweile wohl Kult geworden und ich reise immer wieder gerne dorthin. Dieser Band bleibt, im Gegensatz zu so manchem Vorgänger, sehr lokal und spielt u.a. in Shreveport, Monroe und Red Ditch. Wer wie ich dem Charme der Südstaaten verfallen ist, wird auf seine Kosten kommen. Dieser Roman sollte wegen seines Unterhaltungsfaktors gelesen werden, denn sprachlich macht er nichts her. Charlaine Harris Schreibstil ist mittelmäßig bis schlecht. Handlungspunkte, die dem Leser von selbst aufgefallen wären, werden ausbuchstabiert und bis zum geht nicht mehr wiederholt – das nervt jeden der schon mal besseres gelesen hat. Nicht zu schweigen von den ständigen Verweisen auf vorige Bände der Reihe und entsprechenden Erklärungen. Dieser Band der Reihe hat mich ein wenig enttäuscht. Wer die Reihe liebt sollte natürlich auch diesen Roman nicht auslassen, aber allzu hohe Erwartungen führen hier zu nichts.

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning. Vampir mit Vergangenheit, englische Ausgabe" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    lovely_ann

    lovely_ann

    09. September 2011 um 23:33

    Ich habe von Band 1 in einem Rutsch durchgelesen. Und so im engen zeitlichen Zusammenhang fällt dieser Band im Vergleich zu vorhergehenden deutlich ab. Die Handlung kam mir sehr zerrissen und unbeständig vor und ich hatte auch erstmals das Gefühl, dass keine Geschichte wirklich zuende erzählt ist. Scheinbar hat Charlaine Harris von der Serie gelernt, was Cliffhanger sind. Mir fehlt irgendwie die eine große Handlung, die den ganzen Band zusammenhält und auch ausmacht. Hier werden viele Geschichten erzählt: ein bißchen Feen, ein bißchen Victor, ein bißchen Sandra Pelt, ein bißchen Alcide, ein bißchen Eric, ein bißchen Bill... ein bißchen zu viel und ein bißchen wenig Spannung für meinen Geschmack. Die letzten werde ich noch lesen, um das ganze abzuschließen - aber der wirklich große Lesespaß der ersten Bände blieb aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    kokobuko

    kokobuko

    01. September 2011 um 21:41

    Klappentext: With her knack for being in trouble's way, Sookie witnesses the firebombing of Merlotte's, the bar where she works. Since Sam Merlotte is now known to be two-natured, suspicion falls immediately on the anti-shifters in the area. Sookie suspects otherwise, but her attention is divided when she realizes that her lover Eric Northman and his "child" Pam are plotting to kill the vampire who is now their master. Gradually, Sookie is drawn into the plot-which is much more complicated than she knows... (Grob und sehr frei: Merlottes, die Bar in der Sookie als Kellnerin arbeitet wird mit einer Brandbombe attackiert. Der Verdacht fällt auf die Anti-Gestaltenwandler Fraktionen der Gegend, denn Sam, der Besitzer der Bar ist nun ein geouteter Gestaltenwandler. Doch Sookie hat jemand anderen unter Verdacht, jedoch hat sie genug andere Probleme, denn ihr Lover Eric und sein "Kind" Pam planen ihren Vampirvorgesezten zu ermorden. Zusätzlich erfährt Sookie Schrittweise mehr über sich und ihre Familie, unter anderem auch einiges dass sie nicht erwartet hat.) Rezension: Dead Reckoning ist der 11 Band der "Southern Vampire Series", ich nenne sie gerne die "Sookie Stackhouse Reihe". Wer noch kein Buch, bzw. nicht alle Bücher dieser Reihe gelesen hat und dies noch tun möchte sollte hier nicht weiterlesen, denn natürlich sind einige SPOILER enthalten, da man um auf das Buch einzugehen auch auf die Vorgänger eingehen muss. Ein Veröffentlichungsdatum für das Buch auf deutsch gibt es soweit ich weis noch nicht. Band 12 erscheint im Frühjahr 2012 auf englisch. Nachdem letzen, ziemlich ereignislosen, jedoch trotzdem guten Band, geht es hier wieder etwas spannender zu. Nicht nur die Attacke auf das Merlottes und die geplante ermordung Viktors steht auf dem Programm, sondern auch Sandra Pelt, Mr. Cantaliades, Bubba und Alcide haben ihren Auftritt. Die Qualität des Buches ist gewohnt gut, auch wen ich das Cover nicht mag, aber die Deutschen sehen ja immer anders aus, der Schreibstil ist super. Besonders interessant, wenn auch sehr schade finde ich die Entwicklung von Sookies und Erics Beziehung. Schon in den letzten Bänden konnte man die Entwicklung mitverfolgen und fragte sich schon am Ende des letzten Bandes ob die beiden sich wirklich lieben oder ob das Blutband zwischen ihnen das meiste an ihren Gefühlen ausmacht. Sookie zweifelt immer mehr daran und beschließt letztendlich das Blutband zu beenden um ihre wahren Gefühle für Eric zu ergründen. Außerdem spielen auch noch die Gedanken daran, dass sie im Gegensatz zu Eric nicht ewig leben und schon bald altern wird und ihr aufkeimender Kinderwunsch eine große Rolle. Das Ende des Buches war für mich persöhnlich ein Cliffhanger, auch wenn es eigentlich ziemlich abgeschlossen war, denn man fragt sich wie es mit den beiden weitergehen wird. Viel mehr möchte ich eigentlich nicht sagen, möchte nicht zu viel verraten^^ Fazit: Gewohnt gutes Buch aus der Feder von Charlaine Harris. Freue mich schon sehr auf den nächsten Band der im März 2012 erscheinen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Dead Reckoning. Vampir mit Vergangenheit, englische Ausgabe" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    Dubhe

    Dubhe

    24. August 2011 um 13:54

    4,5 Punkte für den derzeit letzten Band! (Band 11) . In letzter Zeit kommen immer weniger Gäste in Sams Bar. Vielleicht weil er ein Werwesen ist, oder weil eine neue Bar aufgemacht hat. Doch dann schmeißt jemand eine Feuerbombe ins Merlotte. Sookie und Sam bekämpfen das Feuer und niemand wird allzu ernsthaft verletzt, nur ist das für das Image für die Bar auch nicht gerade gut. Außerdem denkt Sookie, dass ein Were hinter dem Angriff steckt. Doch wer? Eric und Pam sind in letzter Zeit ziemlich angespannt, auch dem anderen Gegenüber. Und Pam versucht Sookie etwas zu sagen, leider will Eric das nicht, und jedes Mal verbiete er Pam auch nur den Mund aufzumachen. Und dann ist da ja auch noch Victor, der das Königreich Louisiana betreut und Eric laswerden will. Immer wieder versucht er etwas um dem anderen Vampir etwas zuschulden lassen zu kommen. Doch da hat er seine Rechnung ohne Sookies Fähigkeit gemacht. Und da sind ja noch ihre verwandten Feen... Und woher stammt eigentlich ihre Fäheigkeit Gedanken zu lesen? . Ich bin hin und her gerissen. Ich weiß nicht so ganz, was ich von dem Buch halten soll. Einerseits ist es wieder genial, andererseits hat es sich ein oder zweimal etwas gezogen. Vielleicht ist der letzte Grund nicht gerade zusprechend für jeden, denn als ich das Buch fertiggelesen habe, war ich schon etwas sehr müde. Da will man natürlich schnell in die Federn ;) Aber sei's drum! Das einzige was mich sonst noch an dem Buch stört, ist, dass es so riesig ist. Die kleineren Bücher sind viel hantlicher und bequemer zu halten. Doch dafür kann die Autorin nun wirklich nichts.

    Mehr
  • Frage zu "Dead Reckoning" von Charlaine Harris

    Dead Reckoning
    Dubhe

    Dubhe

    Ich lese gerade den 11. Band der Sookie-Stackhouse-Reihe von Charlaine Harris.
    Und nun frage ich mich, ob noch weitere Bände in Planung sind. Weiß jemand etwas darüber? Danke im Voraus!

    • 2