Charlaine Harris Dead in the Family: A Sookie Stackhouse Novel

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dead in the Family: A Sookie Stackhouse Novel“ von Charlaine Harris

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dead in the Family: A Sookie Stackhouse Novel" von Charlaine Harris

    Dead in the Family: A Sookie Stackhouse Novel

    sally1383

    07. September 2012 um 21:16

    “I hurt with you. I bled with you—not only because we’re bonded, but because of the love I have for you.” Kritik: Wir sind nunmehr im zehnten Teil der Reihe und mir gefällt sie noch immer. Mir wird nicht langweilig, vor allem da Sookie und Eric mittlerweile ein Paar sind. Doch ich kann mir vorstellen, dass gerade das sehr zwiepaltig gesehen wird. Wie immer kann sich Sookie nicht lange erholen von den Strapazen des vorherigen Buches. Schon kommen neue Probleme auf, Appius Livius Ocella, Erics Maker ist zu Besuch. Und er hat Anhang mitgebracht, Alexei Romanov. Dieser hat starke emotionale Probleme und kann sich nicht beherrschen, bringt wahllos Menschen um und lenkt so unangenehme Aufmerksamkeit auf die Vampire. Appius hofft, dass Eric ihn zur Vernunft bringen kann. Gleichzeitig leidet Bill noch an seiner Silbervergiftung und Sookie möchte ihm gern helfen. Das kann sie aber nur mit der Hilfe von Bills Schwester, deren Adresse sie nicht kennt. Und um das ganze noch zu toppen, zieht Claude bei ihr ein. Ein wenig verunsichert ist sie schon, wie Eric das wohl gefallen würde. Wie man sieht, gibt es wieder viele Handlungsstränge, wieder viele Probleme gleichzeitig. Seltsamerweise hat mich das hier nicht gestört. Mir gefällt die Beziehung zu Eric. Ich hoffe, dass Sookie auch weiterhin mit ihm zusammen bleibt. Mir hat die Dynamik gut gefallen. Es war auf keiner Seite langweilig. Es hatte mal wieder alles, was Frauen lieben. Etwas Action, etwas Liebe, Spannung, Sex. Eben eine gute Mischung. Ich bin froh, dass Sookie auch noch immer etwas an Bill liegt und sie eine freundschaftliche Beziehung zu ihm aufbauen kann. Mir gefällt Alex' Entwicklung zum fühlenden Vampir. Für mich bleibt er dennoch gefährlich. Er ist eben nun beides. Und ob die Liebe zu Sookie nun wirklich eine Schwäche ist, darüber lässt sich streiten. Vor die Wahl gestellt: Er oder Sookie, würde er wohl noch immer sich wählen. Fazit: Im nunmehr zehnten Teil gibt es mein Lieblingspaar mit viel Spannung, Action und Liebe. Eine gute Mischung. Einfach eine gute Fortsetzung. So kann die Serie weiter gehen. Hoffe, Charlaine Harris fällt noch viel ein, was sie schreiben kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks