Charlaine Harris , Anke C. Burger Tod in Shakespeare

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod in Shakespeare“ von Charlaine Harris

Beginn der ersten Putzfrauen-Krimi-Serie der Welt! Das scheint Ihnen noch nicht so bemerkenswert? Wenn Sie Lily Bard erst einmal kennengelernt haben, werden Sie das anders sehen!§§Denn die schlagkräftige Lily, Freizeitkaratekämpferin und Detektivin wider Willen, räumt ganz gehörig auf im verschlafenen Südstaaten-Städtchen Shakespeare, in den Wohnungen und im Leben der örtliche Honoratioren - und nicht zuletzt in ihrer eigenen Vergangenheit.

Gelungener Auftakt einer Krimireihe..leider wurde nur dieses erste Buch ins deutsche übersetzt :(

— Ayanea

Stöbern in Krimi & Thriller

Strandmord

Wieder ein interessanter und gelungener Kriminalfall von meiner Lieblingsautorin Katharina Peters.

claudi-1963

Invisible

Sehr sympathisches Ermittlerduo, toller Plot, sehr spannungsgeladen, ein paar Wendungen gegen Ende fand ich etwas überzogen...

Kirschbluetensommer

Stalker

spannender Thriller mit überraschenden Wendungen

Daniela34

Krokodilwächter

Klassisch nordischer Ermittlungskrimi. Viel Potential, aber teils zu überzeichnete Figuren und Schwächen in der Auflösung. 3,5 Pkt

lex-books

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Grandios! Ich musste mich zwingen, das Buch auch einmal wegzulegen.

JaHu_712

Ich beobachte dich

Fing sehr, sehr fesselnd und bewegend an, die Spannung verlor sich jedoch im weiteren Verlauf etwas...

daneegold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tod in Shakespeare" von Charlaine Harris

    Tod in Shakespeare

    Ayanea

    24. November 2010 um 11:59

    Amerikanischer Kleinstadtkrimi Nachdem ich von der Vampirreihe von Charlaine Harris so begeistert war, wollte ich mir mal ein paar ihrere anderen Werke zu Gemüte führen. Tod in Shakespeare ist der Auftakt zu einer Krimireihe rund um Lily Bard. Sie lebt zurück gezogen, putzt für andere Leute und trägt tiefe Wunden mit sich. Sie wird in ein Kriminalfall mit hinein gezogen der ihr und das Leben der Kleinstadt auf den Kopf stellt. Sicherlich ist dies kein Thriller, aber die Art von Lily ist einfach sehr sympathisch. Sie hat ein schweres Schicksal und versucht sich in Shakespeare ein neues Leben aufzubauen, was durch den Mord gefährdet wird. Das Buch ist bereits in den 90igern erschienen und es gibt 3 Fortsetzungen, die leider nicht ins deutsche übersetzt worden sind. Das finde ich sehr schade, denn gerade das Ende lässt erahnen das da noch viel mehr kommen wird. Ich liebe einfach den gewohnt witzigen Schreibstil von Frau Harris. Besonders gut gefallen, haben mir auch die detailierten Beschreibungen der Leute der Kleinstadt (etwas was sie zum Beispiel in anderen Büchern vernachlässigt). Wer gerne Kleinstadtkrimis liest, der ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

    Mehr
  • Rezension zu "Tod in Shakespeare" von Charlaine Harris

    Tod in Shakespeare

    Cayenne

    15. March 2009 um 13:52

    Lily Bard verdient ihr Geld als Putzfrau in Shakespeare.Bei einem nächtlichen Spaziergang wird sie unfreiwillig Zeugin bei der Beseitigung einer Leiche...und schon steckt sie mittendrin. Die Charaktere in diesem Buch sind sehr tiefgründig und komplex.Der Mord an sich spielt eher eine untergeordnete Rolle.Viel mehr verarbeitet die Protagonistin hier ihre eigenen Vergangenheit und stellt sich ihren Ängsten. Charlaine Harris schreibt wieder einmal spannend und leicht zynisch.Erfrischend!

    Mehr
  • Rezension zu "Tod in Shakespeare" von Charlaine Harris

    Tod in Shakespeare

    Fletcher

    12. July 2008 um 10:24

    Ein netter kleiner Krimi, dem man leider zu sehr anmerkt, daß er Auftakt zu einer Krimi-Reihe ist. So geht der eigentliche Fall, der gelöst werden will, zu oft in Umfeld- und Personenbeschreibung und Hintergrunderklärungen unter. Hier hätte mehr dieser Informationen auf folgende Bücher verlagert werden müssen. Schade nur, daß auch vier Jahre nach erscheinen noch kein weiterer Band herausgekommen ist. 4/5

    Mehr
  • Rezension zu "Tod in Shakespeare" von Charlaine Harris

    Tod in Shakespeare

    merle81

    08. July 2008 um 22:21

    Der einzige Harris Roman der nicht unebdingt gelesen werden sollte. Er schlägt völlig aus der Art, ist eigentlich ein eher harmloser Krimi und macht nicht so viel Spaß bei der Lektüre

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks