Charlaine Harris Vampire schlafen fest

(306)

Lovelybooks Bewertung

  • 347 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 26 Rezensionen
(153)
(128)
(23)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire schlafen fest“ von Charlaine Harris

Eine Reise zu einem Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist. Band 4 der Sookie-Stackhouse-Reihe bei dtv

Sooki ist einfach klasse. Man fiebert immer total mit ihr mit

— Bella_936
Bella_936

Gut - aber längst nicht so gut wie gewohnt

— Thommy28
Thommy28

Schon etwas länger her, dass ichs gelesen habe. Ich fands aber damals super, habe die ganze Reihe verschlungen :)

— _Caroline_
_Caroline_

ich mag quinn nicht!!! eher eric ... ich fand den teil sehr verwirrend... ich liebe die bücher aber hier waren mir zuviele namen...

— fantasylove4ever
fantasylove4ever

Wieder sehr viel Action und Ermittlungen. Gegen Ende sehr spannend

— weinlachgummi
weinlachgummi

Ich mag Quinn nicht sonderlich :( Bin da eher für Eric :D Ich finde diesen Roman mehr als gelungen...bisher der Beste der Reihe (vobei der vierte auch nicht schlecht war).

— Ayanea
Ayanea

bin mitten drin und weiß gerade nicht so wirklih was ich zur zeit von bill und eric halten soll. außerdem habe ich bei quinn ein schlechtes gefühl!

— Vampir-Fan
Vampir-Fan

Stöbern in Fantasy

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Opfermond ist ein Roman, den man nicht so einfach wieder aus den Händen legen kann.

Kitsune87

Die Stadt der verbotenen Träume

Wow.. mal was völlig anderes.. Interpetationen sind erlaubt ;)

littleturtle

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Lass Dich verzaubern von der wundersamen Welt der Fabelwesen, und tauche ein in die Welt von Elfen, Einhörnern und Drachen.

Angela_Matull

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Toller Auftakt der Reihe

vonnee

Das Erwachen des Feuers

Grandioser Auftakt!

Babyv

Mia - Die neue Welt

Eine schöne Geschichte mit Spannung und Romantik, welche in einer faszinierenden Parallelwelt spielt.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut - aber längst nicht so gut wie gewohnt

    Vampire schlafen fest
    Thommy28

    Thommy28

    28. January 2017 um 13:56

    Zum Inhalt - siehe die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:Entgegen den bisherigen Bänden spielt die Handlung diesmal nicht im ländlichen Louisiana, sondern in einem Großstadtumfeld. Das hat die Autorin nicht so gut hinbekommen. Auch die Handlung ist ungewohnt, geht es doch um diverse Intrigen und politische Auseinandersetzungen der vielen Vampirkönige/Königinnen. Das hat die Autorin für meinen Geschmack auch nicht so gut hinbekommen.Auch das Übernatürliche kommt mir etwas zu kurz, streckenweise liest sich das Buch eher wie ein Thriller mit allenfalls durchschnittlichem Spannungsbogen. Zwar kommt es zu einem fulminanten Finale, das kann aber den eher durchschnittlichen Rest nicht wettmachen.Bleibt positiv der immer wieder schöne, lockere Schreibweise zu erwähnen. Für meinen Geschmack trotzdem das bisher schwächste Buch der Reihe.

    Mehr
    • 2
  • Vampire schlafen fest

    Vampire schlafen fest
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    Sookie ist Bestandteil der Delegation der König von Louisiana. Sie begleitet diese auf eine Vampir Konferenz, doch wie gewohnt gibt es Schwierigkeit. Wie von den Vorgängern bewohnt, fliegen die Seiten nur so daher durch den locker und leichte Schreibstil. Die Handlung in diesem Band distanziert sich total von der TV Serie, sodass ich ihm ungewissen war was passieren wird. Da recht viele Vampire, Gastaltenwandler etc. vorkamen viel es mir hier etwas schwer den Überblick zu behalten, ein kleines Register am Ende hätte da sehr geholfen. Denn manchmal musste ich zu lesen aufhören, um erstmals nach zu denken wer den das nun gerade ist. Und ich habe die Bücher so zu sagen am Stück gelesen und das innerhalb von ein paar Tagen, ich kann mir vorstellen, dass wenn man das Buch in einem größerem Zeitrahmen ließt, man dann noch mehr Probleme hat , den Überblick zu behalten. Wie schon der Band davor, ist dieser recht Action lastig und Sookie ist wieder am ermitteln, dies gibt dem Buch so einen Krimi Touch. Leider gab es da eine Schwachstelle in ihren " Ermittlungen" die mir von Anfang an aufgefallen ist und es fiel mir schwer zu glauben, dass ihr diese nicht aufgefallen ist. Wenn man bedankt, wie klug und geistreich und auch mit einem Talent um die Ecke zu Denken, sie in den letzten Teilen präsentiert wurde. Dies war in angebracht ihrer Charakterentwicklung Charakterisierung etwas unglaubwürdig für mich. Gegen Ende wurde es richtig Spannend und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Positiv zu erwähnen ist auch, zumindest für mich, dass Eric wieder mehr Screentime hatte und in dieser auch sehr gut präsentiert wurde.

    Mehr
    • 2
  • Vampire schlafen fest

    Vampire schlafen fest
    DieLeseKatze611

    DieLeseKatze611

    01. September 2013 um 16:59

    Ein Vampir - Gipfeltreffen. Machtkämpfe, Intrigen, heimliche Allianzen. Und Sookie, die gedankenlesende Kellnerin aus Louisiana, mittendrin. Sookie begleitet die Vampire zur großen Konferenz. Die Königin von Louisiana wird angeklagt, Sookie soll helfen. Komische Dinge gehen im Hotel vor sich. Und nach ihrem Liebesaus mit Eric, wendet sie sich dem Wertiger Quinn zu. Damit hätte ich nun nicht gerechnet, bin aber positiv überrascht weil mir der Charakter von den Beschreibungen her sehr gut gefällt.

    Mehr
  • Band 8: Vampire schlafen fest

    Vampire schlafen fest
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    25. July 2013 um 23:24

    Sookie Stackhouse - Vampire schlafen fest Dies ist der siebte Band der Sookie-Stackhouse-Reihe alias True Blood. Ich liebe die Bücher doch leider fand ich diesen Teil nicht berauschend. Klappentext Eine Reise zu einem Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist. Cover Ich finde es ganz in Ordnung. Allerdings haben mir die anderen Cover besser gefallen. Außerdem besitze ich die deutsche Erstausgabe mit einem anderen Cover (das Orginalcover aus der USA), welches mir leider nicht besonders gefällt. Meinung Wie schade! Das ist das erste was mir in den Sinn kommt, wenn ich an diesen siebten Teil der Reihe über die Kellnerin Sookie Stackhouse denke.Ich habe die ersten Bände sehr gemocht und ab Band 4 war ich so begeistert, dass die Reihe zu meiner Lieblings-Vampirreihe  wurde. Die letzten drei Bände waren hoch spannend. Doch in Teil 7 wurde es auf einmal wirklich langweilig. Ich kam in das Buch überhaupt nicht hinein, obwohl ich sehr große Lust auf einen neuen Band um Sookie hatte. Allerdings konnte mich die Handlung nicht fesseln. Ich  mag Quinn nicht sehr und daher interessiert es mich nicht ob und wie die Beziehung von Sookie und ihm weitergeht. Auch der Vampirkongrez war meiner Meinung nach langweilig und vorhersehbar. Zum Ende hin wurde es zum Glück nochmal spannend. Leider hat mich Sookie in diesem Band etwas genervt. Sie war so depressiv und genervt von allem. Ich kann sie verstehen aber das trug nicht positiv dazu bei, dass mir das Buch besser gefiel. Ich hoffe in Band 8 wird es wieder besser und nicht so "Vampir-politisch".Ich fürchte die Reihe verliert etwas an Luft. Ich werde bald Band 8 lesen und dieser wird mir hoffentlich gefallen. Heute nur 3 Sterne.

    Mehr
  • Review: Vampire schlafen fest

    Vampire schlafen fest
    Medienjournal

    Medienjournal

    17. May 2013 um 19:37

    Vampire schlafen fest geht geringfügig andere Wege und ist actionlastiger denn je, bläst dadurch aber auch frischen Wind in die Reihe. Die Geschichte selbst ist etwas stringenter und geradliniger erzählt, wirkt dadurch aber auch nicht so haltlos zusammengeschustert und konstruiert, sondern fügt sich zu einem homogenen Ganzen.
    Mehr gibt es unter:
    Review: Vampire schlafen fest

  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    winter-chill

    winter-chill

    09. July 2012 um 23:48

    Der 7. Teil der Sookie-Stackhouse-Reihe hat jetzt wieder extrem angezogen. Angenehm erzählt, mit der bewährten Mischung aus Spannung, Humor und Erotik.

  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    leseratte...

    leseratte...

    15. May 2012 um 23:32

    Das Gipfeltreffen der Vampirköniginnen und -könige steht kurz bevor, zu dem auch Sookie verpflichtet worden ist. Sie soll der Königin von Louisiana als Gedankenleserin zur Seite stehen, denn diese befindet sich politisch in einer misslichen Lage: Durch die verheerenden Schäden des Hurrikans Katrina ist sie finanziell angeschlagen. Außerdem wird die Königin angeklagt, ihren Gemahl nun endgültig getötet zu haben. Zwischen all den Vampiren gerät Sookie in einen ungeahnten Machtkampf, der nicht nur ihr Leben bedroht... Mit „Vampire schlafen fest“, dem siebenten Band um Sookie Stackhouse, ist Charlaine Harris die bisher spannendste, dramatische und fesselndste Geschichte der Reihe gelungen. Der Roman beginnt trügerisch ruhig, so steht am Anfang das Thema Heiraten im Vordergrund. Es gibt eine spontane und eine lange geplante Hochzeit, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auch Amelia und ihr verhexter Kater Bob spielen wieder eine amüsante Rolle. Nach ihrem Malheur ist Amelia nämlich vorübergehend zu Sookie gezogen, um einer Strafe zu entgehen. In Kapitel 9 fliegt Sookie schließlich nach Rhodes, mit sehr gemischten Gefühlen. Doch sie kann es sich in mehreren Hinsichten nicht leisten abzusagen. Vorher ist die Geschichte schon angenehm zu lesen, doch nun wird es zudem richtig spannend, denn etwas liegt in der Luft. Durch kleine Beobachtungen und Hinweise bekommt die geschäftige Atmosphäre einen bedrohlichen Beigeschmack. Anfangs fallen sie kaum auf, aber plötzlich ergibt alles einen erschreckenden Sinn. Als Leser ahnt man ab und zu, dass etwas passieren könnte, doch ist man immer wieder durch die vielen Geschehnisse drum herum abgelenkt, die man mit Sookie erlebt. So bleibt die Geschichte spannende, überraschend und unvorhersehbar. In Sookies Gefühlleben kehrt dagegen etwas Ruhe ein. Mit Bill hat sie nun endgültig abgeschlossen und sich für Quinn entschieden. Doch ihre Beziehung zu Eric bleibt noch immer etwas unklar. Die tolle Geschichte wird noch durch einen Aspekt bereichert, den ich sehr interessant fand. Anhand der gelungenen und manchmal sehr eindringlichen Beschreibungen der Autorin erlebt man, zusammen mit den Figuren, wie schlimm der Hurrikan Katrina für die Menschen (und Vampire) war. Tausende Kilometer weit weg und einige Jahre danach konnte ich mir das kaum (noch) vorstellen. Außerdem wirkt die Geschichte durch die Einbindung solch realer Ereignisse noch eine Spur realistischer und lässt Fiktion und Realität gekonnt verschmelzen. 1. „Vorübergehend tot“ 2. „Untot in Dallas“ 3. „Club Dead“ 4. „Der Vampir, der mich liebte“ 5. „Vampire bevorzugt“ 6. „Ball der Vampire“ 7. -->„Vampire schlafen fest“ <-- 8. „Ein Vampir für alle Fälle“ 9. „Vampirgeflüster“ 10. „Vor Vampiren wird gewarnt“

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    Donata

    Donata

    03. May 2012 um 20:00

    Nicht ganz so spannend, aber trotzdem lesenswert für Fans von Sookie.

  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    JuliaW

    JuliaW

    21. April 2012 um 19:47

    Spannend und witzig wie immer.

  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2012 um 19:34

    Meine Bewertung: Handlung 2 Sookie soll auf die Vampirkonferenz und auch Bill wird dort hinbestellt. Sookie wird mehrmals gewarnt dort nicht hinzufahren, weil es gefährlich werden könnte. Aber Sookie möchte hinfahren. Quinn sieht sie nicht mehr so oft wie früher, aber auf der Vampirkonferenz ist er auch. Und dort geschehen einige merkwürdige Dinge.... Charaktere 1 - Die Charaktere sind sehr ausführlich beschrieben, was manchmal auch nervt. Sookie wird mir immer unsympatischer, aber die Königin und Andre usw. find ich sehr interessant. Und Claudine gefällt mir immer noch. Sie hat so was besonderes an sich. Idee/ Umsetzung 2 - Die Idee ist eigentlich recht interessant, nur an der Umsetzung haperts was vor allem an Sookie und dem Erzählstil liegt. Schreibstil 3 + Der Schreibstil ist recht leicht und auch relativ gut zu lesen, aber dennoch stört mich einiges daran, zum Beispiel, dass sie so schreibt, dass man ihr immer Recht geben müsste und das es gar nicht anders sein kann als sie schreibt. Covergestaltung 5 Das Cover ist wirklich nicht schön. Da gibt es bessere. Und obwohl es das Cover der Weltbildausgabe ist find ich die Originialversion auch nicht wunderschön. Länge der Kapitel 2 - Die Kapitel sind schon manchmal extrem land. Da kann eins auch schon mal 40 Seiten lang sein. Da hätte man schon 2 draus machen können. Preis 1 + Das Buch hab ich wirklich günstig erhalten im Dreierpack. Ende Ich weiß noch nicht ganz was ich von dem Ende halten soll. War zwar nett, aber auch nicht mehr. Hätte einfach mehr erwartet. Fazit: 2 Das Buch ist besser als die letzten zwei Teile, weil es vom Thema her spannender ist. Dennoch wirkt es oberflächlich nach den romantischen Büchern die ich gelesen hab. Zudem nervt mich Sookie oft mit ihren Meinungen und besonders zu Eric und Bill. Und dass sie überhaupt mit Quinn zusammen ist versteh ich auch nicht. Aber vom Thema her ist das Buch wieder spannender. Das Drum herum war interessant. Leider war das ganze Buch nicht beosonders spektakulär, wenn auch interessant. Die Lösungen haben mich jetzt ehrlich gesagt nicht vom Hocker gehauen. Ich glaub einfach Frau Harris gehen etwas die Ideen aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    01. February 2012 um 13:51

    Titel: Vampire schlafen fest Originaltitel: All Together Dead Autorin: Charlaine Harris Reihe: True Blood, Band 7 Verlag: dtv | Format: Taschenbuch Seiten: 398 | ISBN:9783423210683 Erschienen: 2008 Preis: 8,95 € [D] Cover: ♥♥ (2/5) Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5) Charaktere: ♥♥♥♥ (4/5) Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5) Inhalt: Eine Reise zu einem Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist. Die ersten Sätze: Die Vampir-Bar in Shreveport würde an diesem Abend erst später öffnen. Ich war selbst zu spät dran und automatisch zur Vordertür geeilt, dem Eingang für Gäste, nur um von einem ordentlich mit roten Gothic-Lettern beschriebenenweißen Pappschild gestoppt zuwerden: auf einen biss zur nacht, heute erst ab acht. bitte entschuldigen sie unsere spätere öffnungszeit. Unterschrieben war es mit »Ihr Fangtasia-Team«. Meine Meinung: "Vampire schlafen fest" fängt diesmal sehr turbulent an. Bisher gehörten die ersten hundert Seiten immer dem herantasten an das Abenteuer, doch diesmal ist Sookie mittendrin in dem ganzen Vampirchaos. Die Königin von Louisiana, Sophie-Anne Leclerq hat sie eingeladen an der Vampirkonferenz teilnzunehmen, wo sie ebenfalls des Mordes an ihrem Ehemenn, dem König von Arkansas, angeklagt ist. Sookie ist die einzige Zeugin, die ihre Unschuld beweisen kann. Eric und Bill begleiten sie dorthin, ebenfalls Sookies neuer Freund Quinn, der sich in einen Wertiger verwandeln kann und unter den Gestaltwandlern als Superstar gefeiert wird. Sookie erfährt viel aus seiner Vergangenheit - leider nicht von ihm selbst, aber nichts, was sie abschrecken könnte. Und dann werden auch noch drei der verbliebenen Arkansas-Vampire getötet aufgefunden, unter ihnen die Hauptklägerin gegen Sophie-Anne, was die Königin sehr schlecht dastehen lässt und den Zweifel aller anderen Vampire auf neue schürt. Ich muss sagen, wurde zunächst alles spektakilär aufgebauscht, flaute es auch schon wieder ab.Alle warteten begierig darauf, dass Sophie-Anne verurteilt wurde und als es dann zu einem Urteil kam, schlawenzelten alle wieder um sie herum und taten so als hätten sie ihr nie was böses gewünscht. Danach gleitet die Story vor sich hin und es ist interessant zu lesen, wie sich Barry - der andere Telepath, den wir schon kennen lernen durften - und Sookie die Zeit vertreiben. So ein Gespräch ganz ohne Worte stelle ich mir wirklich sehr, sehr spannend vor. Als Sookie dann eine Bombe findet, ist endlich wieder ein wenig Action drin und sie wird umgarnt von ihren Liebsten, die ihr am liebsten alle die Bombe entreißen und für sie sterben wollen. Das die Bruderschaft der Sonne hinter dem Anschlag stecken soll scheint glasklar, doch wie sollen sie an dem Wachpersonal vorbeigekommen sein? Am Ende musste ich dann wirklich den Atem anhalten! Eine Explosion am Tag erschüttert das pyramidenförmige Vampirhotel und nur Barry und Sookie wissen was vor sich geht. Sie schaffen es ein paar Leute rechtzeitig zu warnen, aber wie sollen die Vampire die Explosion überleben, wenn sie schließlich dem tödlichen Sonnenlicht ausgesetzt sind? Es hat mich in dieser Szene wirklich gepackt und ich habe so gehofft, dass meine Helden es alle schaffen. Sookie hat in diesem Moment übersinnliches geleistet. Es waren sehr ergreifende Augenblicke... Und dann kommt Bills Verrat an Sookie endlich ans Tageslicht... Letzter Satz: Und dann gingen wir, den hellen Sonnenschein im Rücken und unsere Schatten uns voraus, in das alte Haus hinein. Fazit: Anfangs uninteressant, dann rasant und anschließend explosiv - diese Worte beschreiben das Buch ziemlich gut. Verrat, Hochmut und Edelmut sind vorwiegende Bestandteile, die diese Geschichte ins Rollen bringen und doch war es wieder sehr autentisch und nachvollziehbar! Bisher erschienen: "Vorübergehend tot" "Untot in Dallas" "Club Dead" "Der Vampir, der mich liebte" "Vampire bevorzugt" "Ball der Vampire" Fortsetzung: "Ein Vampir für alle Fälle" "Vampirgeflüster" "Vor Vampiren wird gewarnt" Bald erhältlich "Vampire und andere Kleinigkeiten" (erscheint 02/2012) "Immer Ärger mit Vampiren" (erscheint 06/2012)

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    Marie1990

    Marie1990

    10. January 2012 um 13:15

    Eine Reise zu einem Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist. Auch der siebte Band der "Sookie Stackhouse"- Reihe überzeugt wieder voll und ganz. Durch vielerlei Intrigen und Geheimnisse, die mit einer komplexen Handlung verwoben sind, entsteht ein spannender Schmöker, der die vorhergegangenen Bände noch um einiges toppt. Es ist immer wieder leicht, sich in die Welt der Sookie Stackhouse einzufinden, da die Autorin eine warme Atmosphäre schafft. Die Geschichte ist sehr atmosphärisch dicht erzählt und wartet mit einem actiongeladenen Finale auf. Sookie wart nach Außen hin eine sehr unschuldige Fassade, doch anhand ihrer Gefühlswelt, vorallem im Bezug auf Männer, merkt man, dass sie eigentlich nicht so unschuldig ist, wie sie vorgibt zu sein. Der Charakter der Sookie Stackhouse ist wieder einmal von Charlaine Harris wunderbar herausgearbeitet worden und überzeugt auf voller Länge. Auch die anderen Figuren wurden sehr lebendig dargestellt und schaffen ein überzeugendes Umfeld. In diesem Band erfährt man mehr über Sookies "Männer", was eine nette "Nebenhandlung" zusätzlich bietet. Charlaine Harris schreibt sehr lebendig und humorvoll. Es macht immer viel Freude, ihrer flüssigen und spannenden Erzählweise zu folgen, die den Leser in Sookies Welt gerne verweilen lässt. Das Cover passt sehr gut zu den anderen Bänden und spiegelt das Thema, der nicht ganz so unschuldigen Sookie meines Erachtens wieder. Fazit: Der beste Band bisher.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    annikki

    annikki

    16. October 2011 um 13:31

    Kurzbeschreibung: Ein Vampir-Gipfeltreffen. Machtkämpfe, Intrigen, heimliche Allianzen. Und Sookie, die gedankenlesende Kellnerin aus Louisiana, mittendrin. Inhalt: Alles könnte so schön sein für unsere Gedankenlesende Kellnerin. Endlich ist ihr Freund Quinn bei ihr, mit dem sie ihre Beziehung endliche auf ein neues Level bringen kann. Aber schon gibt es die ersten Probleme und diese dann auch noch in der eigenen Familie. Ihr Bruder Jason heiratet die Werpantherin Crystal, davon ist Sookie nicht gerade begeistert. Besonders dann nicht als sie erfährt das Hochzeiten in der Werpanther-Gemeinde von Hot Shots zudem ein wenig anderst verlaufen als normale Hochzeiten. Sookie muss für ihren Bruder einstehen falls dieser jemals Ehebruch begehen sollte und genau das selbe gilt für Calvin falls Crystal untreu sein sollte. Nicht gerade gute Nachrichten für Sookie, da sie weiß was für ein Schürzenjäger Jason sein kann. Aber sie willigt ein, denn was bleibt ihr auch anderes übrig. Zudem muss Sookie mal wieder ihre geliebte Kleinstadt Bon Temps hinter sich lassen um bei dem Vampir-Gipfeltreffen in der Nähe von Chicago für die Vampirkönigin von Louisiana ihre übernatürliche Gabe einzusetzen. Denn die Königin ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet – nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Durch Sookies Dienste erhofft sich die Königin einen Vorteil um herauszufinden wem sie vertrauen kann und wem nicht. Somit befindet Sookie sich in der Höhle des Löwens. Denn nicht nur der Prozess gegen die Königin ist belastend, nein. Während ihres Aufenthaltes ereignen sich einige merkwürdige Dinge. Dabei ist es auch nicht von Vorteil das ihr aktueller Freund, der Wertiger Quinn und ihre beiden Ex-Lover Bill und Eric auch mit von der Partie sind und damit Sookies Gefühlschaos komplett machen. Sookie versucht nun mit allen Mitteln die Königin vor dem Prozess zu retten, aber ein Anschlag auf die Prozessgegner ist ihr in dieser Sache nicht gerade hilfreich. Doch das soll nun nicht alles gewesen sein. Etwas größeres scheint im Gange zu sein, dass Sookie noch nicht richtig zuordnen kann. Doch im Laufe der Geschichte fügen sich die einzelnen Teile zu einem großen Gesamtbild zusammen, aber da ist es fast schon zu spät um etwas dagegen zu unternehmen. Meine Meinung: Der siebte Band der Sookie Stackhouse Reihe zieht uns tief in das Leben der Vampire und deren Regeln und Gebräuche. Hier scheint nun Sookie selbst nicht wirklich die tragende Hauptperson zu sein auch wenn die Geschichte aus ihrer Perspektive erzählt wird. Es scheint eher so als sei sie eine Zuschauerin die ab und an auch in die Geschichte eingreift. Sookies Liebesleben wird nur am Rande gestreift, denn hier haben eindeutig die Geschichten der Vampire Vorrang. Auch wenn dadurch unsere Kellnerin ein klein wenig verloren wirkt. Doch was mich dann doch begeistert hat ist die Tatsache das in diesem Teil die Autorin ihre intrigante Seite entdeckt. Es gibt so viele Machtkämpfe, geheime Pläne und Verschwörungen. Das deren ganzes Ausmaß erst zum Ende der Geschichte hin wirklich ersichtlich werden. Ich persönlich finde großen Gefallen daran, dass die Bücher von Band zu Band immer kompakter werden und damit die Welt, die Charlaine Harris erschaffen hat immer mehr in sich schlüssig wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    mikealuna

    mikealuna

    03. October 2011 um 21:42

    Der siebte Teil der Sookie-Stackhouse-Reihe ist "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris (Originaltitel: All together dead). Sookie verschlägt es in diesem Teil der Reihe auf die Vampirkonferenz nach Rhodes, bei welcher sie die Vampirköniging von Louisiana, Sophie-Anne LeClerq, mit ihrer Fähigkeit des Gedankenlesens ünterstützen soll. Denn für Sophie-Anne ist die gute Zeit vorbei. Von Katrina geschwächt, muss sie sich auf der Konferenz wegen der Mordes an ihrem König verantworten. Sookie weiß, dass die Königin unschuldig ist, nur wird es dieser auch gelingen ihre Unschuld zu beweisen? In Rhodes trifft Sookie wieder auf Barney. Dieser dient zwischenzeitlich ebenfalls einem der Vampirkönige. Ebenfalls anwesend bei diesem Großspektakel in der Welt der Vampire sind Eric und - Bill... Letzten versucht Sookie so gut es geht zu ignorieren, welches bei ersterem nicht wirklich gelingen kann. Ja, und dann ist da noch Quinn... Mit diesem hofft Sookie ein wenig Zeit verbringen zu können. Jedoch ist dieser mit der Organisation der Konferenz vollauf beschäftigt. Als schließlich ein Anschlag auf das Hotel, in welchem die Konferenz abgehalten wird, ausgeübt wird, kommt es hart auf hart für Sookie. Die Rettung Erics und Pams ist wunderbar dramatisch mit einem Flug auf einem Sarg... Sookie versucht nun so viele wie möglich zu retten und schließt sich hierzu mit Barney zusammen. Gemeinsam spüren sie die verschütteten Vampire auf, deren Gehirne leere Stellen im allgemeinen Chaos bilden. Fazit: Ein sehr actionreiches Buch mit viel Inhalt, der gar nicht alles angesprochen werden kann. Da könnte man sonst das ganze Buch direkt nacherzählen. Wie immer sehr witzige aber auch ernste Passagen. Sookies bestreben ihr Leben in den Griff zu bekommen, wird weitergeführt. Die Beziehungen zu all den interessanten Männern (Eric, Quinn und Bill) werden sicher noch für Spannung sorgen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris

    Vampire schlafen fest
    Violet Baudelaire

    Violet Baudelaire

    12. September 2011 um 18:37

    Vampirkonferenz in den USA: Sookie muss zusammen mit Bill und Eric der Vampirekönigin von Louisiana Sophie-Anne folgen. Voher jedoch heiratet noch ihr Bruder in eine kleine Gestaltwandler-Gemeinde ein, was auch einige Verpflichtungen für Sookie mit sich bringt. Auf der Konferenze läuft Sookie von einer Katastrophe in die nächste. Doch was verheimlicht Quinn ihr und wer versucht die Konferenze zu sabotieren?

    Mehr
  • weitere