Charlaine Harris Vampire und andere Kleinigkeiten

(79)

Lovelybooks Bewertung

  • 116 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(27)
(34)
(17)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire und andere Kleinigkeiten“ von Charlaine Harris

Neue Abenteuer mit Sookie Stackhouse

Fünf übernatürliche Erzählungen um die Lieblingskellnerin aller Vampirfreunde, die telepathisch begabte Sookie Stackhouse. Sookie wird in heftige Turbulenzen verwickelt, bekommt ein höchst appetitliches Geschenk, erfährt mehr über ihre überraschend weitverzweigte Familie und macht sich mit Hexe Amelia daran, herauszufinden, wer es auf die Versicherungsvertreter von Bon Temps abgesehen hat.
Band 8 der Sookie-Stackhouse-Reihe bei dtv

Eine wirklich schöne Kurzgeschichtensammlung! :)

— Ayanea

Stöbern in Fantasy

Die Gabe der Könige

Einfach fantastisch.

Sago68

Flammenküsse

Ein wunderbarer Auftakt einer Reihe. Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittags verschlungen und kann es nur empfehlen.

Kikis_Bücherkiste

Rosen & Knochen

Eine nette kurzweilige Geschichte für zwischendurch. sehr düstere und traurige Adaption die ein paar Seiten mehr vertragen hätte.

rainybooks

Götterblut

Achterbahn durch die Welt der Götter

Sonnenduft

Gwendys Wunschkasten

Eine ganz nette Geschichte, aber kein großes Highlight.

TamiraS

Animant Crumbs Staubchronik

Ein genialer historischer Roman, der mich sentimental gemacht hat und ich vergöttere ihn.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzgeschichten aus dem Sookieversum

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    thiefladyXmysteriousKatha

    26. April 2014 um 14:39

    Vampire und andere Kleinigkeiten Ich bin ein großer Fan der Sookie-Stackhouse--Reihe und wollte nun auch diesen Kurzgeschichtenband lesen. Ich bin eigentlich kein Freund von Kurzgeschichten aber diese haben mir wirklich gefallen. Inhalt Fünf übernatürliche Erzählungen um die Lieblingskellnerin aller Vampirfreunde, die telepathisch begabte Sookie Stackhouse. Sookie wird in heftige Turbulenzen verwickelt, bekommt ein höchst appetitliches Geschenk, erfährt mehr über ihre überraschend weitverzweigte Familie und macht sich mit Hexe Amelia daran, herauszufinden, wer es auf die Versicherungsvertreter von Bon Temps abgesehen hat. Quelle Meinung Charlaine Harris schreibt in ihrem Vorwort, dass sie sich nicht sicher war ob sie es schaffen würde gute Geschichtenüber Sookie schreiben zu können. Ich muss sagen: Charlaine, du kannst es. Ich bin immer sehr kritisch was Kurzgeschichten angeht, aber diese habe mich super unterhalten. ich fand sogar, dass manche Geschichten besser waren als einige vollständige Bände der Serie (Teil 6 mag ich leider nicht so). Meine Lieblingsgeschichte war die Weihnachtsgeschichte. Ich fand sie besonders lustig und gut durchdacht. Die anderen Geschichten waren aber auch alle toll. Wer die Reihe mag sollte auch dieses Buch lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    Aniday

    06. October 2012 um 23:29

    5 Kurzgeschichten aus Sookies Welt - eine super Ergänzung zur Reihe. Zum Schreibstil der Autorin brauche ich nichts zu sagen, wer ihre Bücher kennt wird hier nicht enttäuscht werden. Denn auch Kurzgeschichten bekommt Frau Harris prima hin! Wer die Bücher nicht kennt sollte aber besser die Finger von diesem Buch lassen. Ich finde Kurzgeschichten ja immer ganz toll um auch einmal andere Autoren kennen und vielleicht auf sie neugierig zu werden, doch ich schätze man würde ziemlich verwirrt. Die Geschichten sind zeitlich zwischen den normalen Bänden einzuordnen und es kommen eine Menge Personen vor, zu denen vielleicht auch kurz was gesagt wird, doch da in jeder Kurzgeschichte andere mitspielen dürfte es ein wenig zu viel sein. Nett gewesen wäre es, hätte man bei jeder Kurzgeschichte angegeben wo etwa sie zeitlich einzuordnen ist - wenn man die Reihe neu beginnt könnte man es so immer passend zwischen den jeweiligen Bänden lesen und würde nicht vorweg greifen. Da ich sie alle schon kenne konnte ich es aber auch so immer einordnen, soweit nötig. Besonders gefallen hat mir die Kurzgeschichte zu Sookies Cousine: Bei den Büchern wird man von einem Band zum nächsten in die Situation geworfen, dass diese nicht mehr lebt und in Frau Harris typischer Eigenart muss man aktzeptieren, dass über Ereignisse geredet wird, als seien sie geschehen - in den Vorgängerbänden braucht man aber gar nicht nach der Szene zu suchen, denn es ist irgendwo dazwischen geschehen und wurde nie "ausgearbeitet". Das klingt jetzt vielleicht seltsam, wer die Bücher gelesen hat weiß was ich meine. Gestört hat es mich nie, nur gelegentlich etwas irritiert. Und nun hat man hier eines dieser "Zwischenstücke". Manche würden sich jetzt vielleicht ärgern, warum es nie in die Bücher eingearbeitet wurde wo es doch eine Rolle spielt. Ich betrachte es lieber anders herum und freue mich dass das ganze Geschehen damit ein wenig erweitert wird. Andere Kurzgeschichten in diesem Band spielen für die Serie keine wirkliche Rolle, sie waren einfach schön zu lesen. Genau das wollte ich haben, ein paar nette Häppchen um kurz mal in dieser Welt abzutauchen bis der nächste Band endlich übersetzt ist!

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    Donata

    11. August 2012 um 23:28

    Für Fans von Sookie wird mit den Geschichten ein wenig die Zeit bis zum nächsten Roman vertrieben. Kurzweilig und nett zu lesen.

  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    Vampir-Fan

    28. February 2012 um 20:44

    Fünf übernatürliche Erzählungen um die Lieblingskellnerin aller Vampirfreunde, die telepathisch begabte Sookie Stackhouse. Sookie wird in heftige Turbulenzen verwickelt, bekommt ein höchst appetitliches Geschenk, erfährt mehr über ihre überraschend weitverzweigte Familie und macht sich mit Hexe Amelia daran, herauszufinden, wer es auf die Versicherungsvertreter von Bon Temps abgesehen hat.......Ich muß gestehen das ich zuerst endteuscht war das es sich hier um nur 5 Kurzgeschichten handelt und nicht umeinen neuen Roman über Sookie. Doch nun bin ich froh die Geschichten gelesen zu haben. Es sind sehr unterhaltsame Storys über die ich doch das eine oder andere mal sehr geschmunzelt hab. Gerade "Ein unvergessliches Weihnachtsfest" fand ich sehr amüsant. Obwohl jeder der Geschichten für sich einfach nur klasse ist. Dennoch freu ich mich jetzt auf den sommer wenn der nächste Roman über Sookie erschewint. Dieses Buch kann einfach eine komplette Stary über meine Lieblingskellnerin niht ersetzen und darum gibt es leider nur 3 von 5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    gina1973de

    11. February 2012 um 14:50

    Auch für Einsteiger geeignet Meine Meinung Ich muss gestehen, die Sookie-Stackhouse-Reihe ist irgendwie an mir vorbei gegangen. Kann also mit gutem Gewissen sagen, dass ich mangels Kenntnis kein Fan bin. Als aber dann vor ein paar Tagen ganz unerwartet dieses Buch in meinem Briefkasten lag muss ich schon gestehen, dass ich ein klein wenig neugierig und gespannt darauf war, herauszufinden, ob ich den Hype um diese Reihe nachvollziehen kann. Dazu muss ich allerdings sagen, dass es sich hier nicht um einen Roman handelt sondern um 5 Kurzgeschichten. Schon auf der ersten Seite wird geschrieben "Für all die Leser, die nach jeder Einzelheit über Sookie dürsten". Also sicher auch für diejenigen, die sie noch gar nicht kennen und das kann ich gleich zu Anfang mal erwähnen. Es ist in der Tat überhaupt kein Problem diesen Roman zu lesen auch wenn man bisher keinen Zugang zum "Sookieversum" hatte. Sicher wird der Lesegenuss für "Kenner" noch viel größer sein aber auch als Frischling bekommt man alle nötigen Informationen um die Geschichten und Personen zu verstehen. Elfenstaub: Hier geht es um die Elfendrillinge.Sookie hilft ihrer Freundin Claudine und deren Bruder Claude, den Mord an Claudette, dem dritten Drilling, aufzuklären. Anzusiedeln ist diese Erzählung nach "Der Vampir, der mich liebte" Draculas Geburtstag: Eric gibt eine Party um den Geburtstag seines Helden Dracula zu feiern ... die Frage ist nur, ist Dracula wirklich Dracula? Es spielt vor "Vampire bevorzugt" Kurze Antworten schaden nie: Ist anzusiedeln nach "Vampire bevorzugt". Hier erfährt Sookie vom Tod ihrer Cousine - die als Vampir gestorben ist... Glückspilze: Amelia Broadway und Sookie kümmern sich darum, wer dem Versicherungvertreter Greg Aubert schadet und wer es auf dessen Tochter abgesehen hat. Diese Erzählung spielt nach " Vampire schlafen fest " Ein unvergessliches Weihnachtsfest: Am Heiligabend ist Sookie alleine und findet bei einem Spaziergang einen verletzten Werwolf. Von ihm bekommt sie ein ganz besonderes Geschenk... Der Zeitrahmen liegt hier vor "Vampirgeflüster" Die 5 Geschichten sind toll geschrieben und mit ihrem Schreibstil konnte mich Charlaine Harris gleich in ihren Bann ziehen. Hier kann ich zum ersten mal nachvollziehen, warum ihre Reihe so erfolgreich ist. Zum zweiten kann ich es, weil wirklich jede dieser 5 Erzählungen mit so vielen Details, tollen Dialogen und Storys gefüllt war, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, wie unterhaltsam ein ganzer Roman sein wird. Mir gefallen die Personen, die liebevoll und lebendig beschrieben sind ebenso gut wie die Handlungsorte. Auch an Gefühlen mangelt es nicht und egal ob lustig, traurig oder nachdenklich - alle sind mit sehr viel Transparenz beschrieben. Schwierigkeiten hat man keine, selbst in diese kurzen Geschichten herein zu finden und so kann ich sagen, diese Erzählungen haben mir sehr gut unterhalten. Ganz sicher wird die Begeisterung der Sookie-Fans für diese Sammlung noch größer sein. Von mir als Neuling gibt es aber immerhin

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    Ayanea

    Ein Muss für jeden Sookie Stackhouse Fan Vampire und andere Kleinigkeiten ist nicht der neue Sookie Roman, sondern eine Sammlung von insgesamt 5 Kurzgeschichten über Sookie die zu unterschiedlichen Zeiten spielen und dabei einige Aspekte von ihrem Leben wieder geben. Die 5 Geschichten sind chronologisch hintereinander geordnet und von ihrer Grundstimmung mitunter recht verschieden. Die einigen sind locker leicht und mit viel Wortwitz geschrieben, andere sind etwas düsterer Natur. In Elfenstaub bitten Claude und Claudine Sookie darum 3 Angestellte des Nachtclubs zu verhören, um den Mörder ihrer Drillingsschwester Claudette zu überführen. Diese Geschichte besticht meiner Meinung nach in einer herrlich skurrilen Situation, die mit viel Humor von Frau Harris umgesetzt wurde. Hier konnte ich eindeutige 5 Sterne vergeben. Draculas Geburtstag wird für Eric-Fans ein wahrer Lesegenuss sein. In dieser Geschichte wird Sookie ins Fangtasia eingeladen, wo eine Party zu Ehren von Graf Dracula stattfindet. Eric ist ganz aus dem Häuschen und gar nicht wieder zu erkennen. Als sich auf einmal ein falscher Dracula meldet, ist das Chaos perfekt. Auch diese Geschichte ist recht witzig verfasst und es ist einfach herrlich zu lesen, wie neben der Rolle Eric steht. Ein kleines Knistern zwischen Sookie und Eric ist auch vorhanden. 5 Sterne! Kurze Antworten schaden nie, war in meinen Augen nicht ganz so gelungen, auch wenn das Ende wirklich erschrecken konnte. Diese Episode ist sehr düster gehalten, so überbringt Mr. Catalides Sookie die Nachricht vom Tod ihrer Cousine Hadley. Dieser Erzählstrang war mir mitunter etwas zu zäh, daher gibt es hierfür nur 3 Sterne. In Glückspilze geht es darum, dass ein Versicherungsvertreter Sookie und ihre Hexenfreundin darum bittet einem Fall nach zu gehen. Des Nachts wird bei ihm in der Kanzlei eingebrochen und die zwei Frauen sollen herausfinden, wer dahinter steckt. Mit einem Ende was überraschend ist, einem witzig erzählten Plot, konnte diese Geschichte wieder die volle Punktzahl erreichen- 5! Die letzte und für mich schönste Geschichte stellt "Ein unvergessliches Weihnachtsfest" für mich dar. Sookie entdeckt einen verwundeten Werwolf zu Weihnachten und nimmt ihn bei sich auf. Dieser bedankt sich dafür außerordentlich und das zunächst langweilige Weihnachten, gestaltet sich für Sookie zu einer wahren Freude. Auch hierfür gab es wieder 5 Sterne, denn dies ist eine Weihnachtsgeschichte der besonderen Art. Auch wenn die Geschichte etwas traurig und zynisch beginnt, so entwickelt sie sich zu einem wahren Lesegenuss. Alles in allem haben die Kurzgeschichten völlig überzeugt. Nur ist ihr Achtung geboten: 2 der Geschichten (Draculas Geburtstag und Ein unvergessliches Weihnachtsfest) sind schon mal erschienen! Ich jedenfalls kannte bisher keine davon und bin richtig froh, dass die eine oder andere Lücke in Sookies Leben noch gefüllt wurde. Es treten viele bekannte Gesichter auf, wie Bubba, Bill, Eric, Pam und und und! Machen wir uns also nichts vor: Diese Kurzgeschichtensammlung gehört einfach in jeden gut sortieren Bücherschrank, dessen Besitzer ein begeisterter Stackhouse Fan ist! Charlaine Harris kann also auch gelungene Kurzgeschichten schreiben, die das Fanherz begeistern und bereichern dürften. 4 Sterne daher für den Roman- einziges Manko: es waren viel zu wenig Seiten...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

    Vampire und andere Kleinigkeiten

    Brina1983

    27. January 2012 um 09:17

    Erster Satz: Ich hasse es, wenn Elfen ins Merlotte’s kommen. Meine Meinung: Ich muss ja zugeben, dass ich ein großer Fan der Sookie Stackhouse Reihe bin. Ich habe alle, wirklich alle Bücher über sie gelesen. Und ich liebe Eric Northman. Glaubt ihr nicht? Ist aber so. :) Er ist mein allerliebster Charakter von allen Büchern, die ich bisher gelesen habe. Warum? :) Die unter euch, die die Bücher kennen, wissen es bestimmt selbst. :) Jedenfalls habe ich mich sehr darüber gefreut, als bekannt wurde, dass dieser Sammelband von 5 Kurzgeschichten über Sookie erscheinen würde. Ich empfinde es als positive Überbrückung bis zum offiziellen elften Band, der übrigens im Juni 2012 erscheinen wird. Und ich habe die Geschichten verschlungen. Leider hat man dieses kleine Büchlein viel zu schnell zu Ende gelesen. Charlaine Harris hat schon einen wirklich besonderen Schreibstil. Sie schreibt immer so locker und humorvoll. Es ist schon ein bisschen her, dass ich die 10 Bände der Reihe gelesen habe und trotzdem war ich in jeder Geschichte voll drin und absolut begeistert. Man trifft auf viele bekannte Charaktere. Ich kann die Zeit bis zum nächsten Buch kaum abwarten. Mir haben die 5 Kurzgeschichten richtig gut gefallen und ich kann sie nur weiterempfehlen! Ich kann nicht anders als 5 Bücher zu vergeben. (von 5)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks