Charlene Teglia

 3.8 Sterne bei 26 Bewertungen
Autorin von Nacht der Begierde, Wächter der Lust und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Charlene Teglia

Charlene Teglia veröffentlichte 2004 ihren ersten erotischen Roman und schreibt seitdem ausschließlich. Sie gewann mehrere kleine Literaturpreise, u.a. den "Romantic Times Reviewer's Choice Award". Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Washington.

Alle Bücher von Charlene Teglia

Sortieren:
Buchformat:
Charlene TegliaNacht der Begierde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nacht der Begierde
Nacht der Begierde
 (16)
Erschienen am 03.01.2011
Charlene TegliaWächter der Lust
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wächter der Lust
Wächter der Lust
 (10)
Erschienen am 02.07.2012
Charlene TegliaSatisfaction Guaranteed
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Satisfaction Guaranteed
Satisfaction Guaranteed
 (0)
Erschienen am 19.02.2008
Charlene TegliaAnimal Attraction
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Animal Attraction
Animal Attraction
 (0)
Erschienen am 17.03.2009
Charlene TegliaWicked Hot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wicked Hot
Wicked Hot
 (0)
Erschienen am 22.07.2008
Charlene TegliaClaimed by the Wolf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Claimed by the Wolf
Claimed by the Wolf
 (0)
Erschienen am 08.12.2009
Charlene TegliaNaughty Nights
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Naughty Nights
Naughty Nights
 (0)
Erschienen am 15.07.2008
Charlene TegliaWhen Sparks Fly
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
When Sparks Fly
When Sparks Fly
 (0)
Erschienen am 31.08.2005

Neue Rezensionen zu Charlene Teglia

Neu
Ponybuchfees avatar

Rezension zu "Wächter der Lust" von Charlene Teglia

Fantasy
Ponybuchfeevor 2 Monaten

Das Cover ist einfach perfekt für diesen Erotik Roman.


Die Geschichte des Buches fing einfach nur super an! Eine Hexe die etwas dummes anstellt, und die Göttin der Liebe um Hilfe bittet. Die Göttin die durch ihre Krieger hilft, und eine Reise in eine magische Welt.

Dann kommen die Erotischen Teile, wo jeder Wunsch einer jeden Frau abgedeckt ist! Erotikteile die perfekt beschrieben sind und zum Träumen anregen.

Aber wo die Erotik anfängt stürzt die Story ab! Sie fing so gut an und dann dachte die Autorin ja die Sexteile müssen in den Vordergrund und die Story ist unwichtig!
Wäre die Story weiter so gut weiter geschrieben worden hätte es 5 Sterne gegeben, so allerdings nicht.

Für jemand der einen Porno lesen möchte ist das ein super Buch, wer eine tiefgründige Story erhofft sollte die Finger von diesem Buch lassen!

Kommentieren0
0
Teilen
ChattysBuecherblogs avatar

Rezension zu "Wächter der Lust" von Charlene Teglia

Rezension zu "Wächter der Lust" von Charlene Teglia
ChattysBuecherblogvor 6 Jahren

Außer ein paar nahezu pornografische Szenen hat das Buch eigentlich nicht viel zu bieten. Die Geschichte ist langweilig und langatmig.
Dann kommen die erotischen Szenen, die aber auch einfach nur zum Gähnen einladen.
Na ja, außer Spesen nix gewesen!
Charlene Teglia - von nun an ohne mich!!

Kommentieren0
17
Teilen
Lesegenusss avatar

Rezension zu "Wächter der Lust" von Charlene Teglia

Rezension zu "Wächter der Lust" von Charlene Teglia
Lesegenussvor 6 Jahren

Achtung, diese Rezension enthält Spoiler:
Buchanfang:
Kenric hätte am liebsten kräftig geflucht, als der Dämon ihm erneut entkommen war. Doch da er sich in seiner Wolfsgestalt befand, entfuhr ihm stattdessen ein bedrohliches Knurren. Der Zorn eines Jägers, dem die Beute entkommen war, klang zwar viel furchteinflößender als jeder Fluch. Aber den Dämon konnte er damit nicht mehr einschüchtern. Wie hatte ihm die Kreatur bloß entwischen können?
Statement:
,Für gerade mal zwei Dollar kauft Sybil bei einer Haushaltsauflösung ein altes Buch. Es sieht aus wie ein Tagebuch, doch der Inhalt verrät ihr, dass sie ein magisches Buch in den Händen hält.’
„Wächter der Lust“ ist ein erotischer Roman, was man schon vom Titel her erraten kann, ebenso auch vom Cover. Wieviel Sex verkraftet aber eine Story, die zudem mit Fantasygestalten bereichert wurde?!
Als Sybil nichtsahnend aus dem magischen Buch einen Zauberspruch liest, öffnet sich dadurch ein Tor im Reich der Schatten und eine Invasion der bösen Dämonen droht.
Fünf Portale – bewacht von fünf Kreaturen, Wächtern, der Liebesgöttin Innana.
Ein achteckiger Stern, umrahmt von einem geschlossenen Kreis, das Zeichen Innana für den Werwolf, Dämon, Drache, Vampir und Elf – unsterbliche Krieger – Innanas Schattenwächter.
Sybils Handlung veranlasst sie, bei Innana um Vergebung zu bitten. Doch mit allen fünf Schattenwächtern Sex zu haben, Sybils schwarzen Schatten unter Kontrolle zu bringen, das konnte schon spektakulär werden.
Erotische, sexy Geschichte?
„Wächter der Lust“, eine gute Story, aber mit sehr viel Sex. Doch in diesen werden die einzelnen Charaktere der Kreaturen gut dargestellt und man bekommt ein klares Bild von ihnen.
Sybil, die eben nun von der Liebesgöttin Innana als Schattenwächterin von den anderen fünf als eine Art Objekt ihren Part einhalten muss. Ausschweifende Liebesszenen, sprachlich hat mich doch einiges gestört, aber das überliest man einfach.
Die Charaktere Sybil stellt sich als eine außergewöhnliche Frau/Hexe dar.
Paranormaler Sex, Liebe, dazu kommen die Gefühle einer Kreatur, es erhöht dann die Spannung.
Spoiler S. 222
Die Hexe war eingedöst, eine Wange an den kalten Stein geschmiegt, und wirkte wie ein Wachposten, der den Kampf gegen die Müdigkeit verloren hatte.
....
Krieger kannten zwei Arten von Frauen: Gespielinnen und Frauen, die selbst zu Kriegerinnen geworden waren und jeden Mann, der es wagte, Hand an sie zu legen, auf seinen Platz verwiesen. Diese Hexe passte in keine der beiden Kategorien.
Fazit:
Der z. T. sehr detaillierte Schreibstil, die Wortwahl der Autorin ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Ihren Charakteren hat sie Schwächen verpasst, so dass diese nicht zu perfekt herüber kommen. Die Grundidee zum Buch ist gut, aber dennoch hat die Geschichte ihre Schwächen.
Die Hexe Sybil und ihre fünf Liebeskreaturen. Action pur – Sex pur.
Erotische Romane: Entweder man mag sie oder lässt die Finger davon.
Ohne grosses Wenn und Aber, teils hart und konsequent schreibt die Autorin heiße Erotikszenen.
Wie heißt es am Schluss: S. 245 (Spoiler)
Kadar nickte und sprach die zeremoniellen Worte: „Freude sei mit euch beiden. Freude euren Herzen und Leibern. Möget ihr die Freude stets teilen, auf dass sie ins Unermessliche wachse.“
„Freude sei mit dir, mein Bruder. Freude im Herzen. Teile meine Freude in meiner Gefährtin.“
Für den Leser empfehlenswert, der das Genre Erotik – gemischt mit Fantasie – ebenfalls gern liest. Allerdings sei angemerkt: Die Sprache der Erotik mag nicht jedem passen, aber muss denn immer alles schön geschrieben sein? Davon gibt es genug andere Liebesromane/-autoren.
Der Schluss ist heiß!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Charlene Teglia im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks