Charles Brauer

 3,6 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Die Firma, Der Richter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Charles Brauer

Charles Brauer, bekannt aus Film, Fernsehen und von der Bühne, wurde u. a. in seiner Rolle als „Tatort”-Kommissar Brockmöller populär. Er ist die Stimme der John-Grisham-Romane und hat alle Thriller des Autors für Random House Audio eingelesen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Eine Weihnachtsgeschichte (ISBN: 9783837156812)

Eine Weihnachtsgeschichte

Erscheint am 04.10.2021 als Hörbuch bei cbj audio.
Cover des Buches Die Wächter (ISBN: 9783837155808)

Die Wächter

 (2)
Neu erschienen am 10.05.2021 als Hörbuch bei Random House Audio.
Cover des Buches Der Polizist (ISBN: 9783837155402)

Der Polizist

 (2)
Neu erschienen am 10.05.2021 als Hörbuch bei Random House Audio.
Cover des Buches Der Polizist (ISBN: B0924YX7QB)

Der Polizist

 (1)
Neu erschienen am 10.05.2021 als Hörbuch bei Random House Audio, Deutschland.

Alle Bücher von Charles Brauer

Cover des Buches Die Erbin (ISBN: 9783837124804)

Die Erbin

 (19)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Forderung (ISBN: 9783837131956)

Forderung

 (16)
Erschienen am 19.03.2018
Cover des Buches Das Fest (ISBN: 9783837172195)

Das Fest

 (12)
Erschienen am 01.07.2005
Cover des Buches Der Gerechte (ISBN: 9783837131932)

Der Gerechte

 (12)
Erschienen am 21.03.2016
Cover des Buches Die Schatzinsel (ISBN: 9783837122046)

Die Schatzinsel

 (11)
Erschienen am 25.03.2013
Cover des Buches Bestechung (ISBN: 9783837141856)

Bestechung

 (11)
Erschienen am 20.08.2018
Cover des Buches Die Jury (ISBN: 9783837125115)

Die Jury

 (10)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Die Farm (ISBN: 9783866044548)

Die Farm

 (11)
Erschienen am 17.10.2006

Neue Rezensionen zu Charles Brauer

Cover des Buches Die Wächter (ISBN: B084JDFGTW)L

Rezension zu "Die Wächter" von John Grisham

Unschuldig im Gefängnis?
leseratte_danivor 2 Monaten

Der Mord an dem Anwalt Keith Russo, in Seabrook, Florida, ist ein seltsamer Fall, denn der Mörder hinerlässt keine Spuren, es gibt keine Zeugen oder Verdächtigen. Dennoch wird der junge afroamerikanische Quincy Miller verhaftet, der zudem früher ein Klient von Russo war. Miller wird zu lebenslänglich verhaftet und sitzt seit 22 Jahren im Gefängnis. Irgendwann schreibt er einen Brief an Cullen Post und seine "Guardian Ministries". Post übernimmt den Fall und ahnt nicht, dass er sich selbst damit in Gefahr begibt.

Bis zu diesem Hörbuch kannte ich von John Grisham nur Bücher, die nichts mit Justizkrimis zu tun haben. Da ich aber seinen Schreibstil und seine Art Geschichten zu erzählen sehr mag, wagte ich mich an "Die Wächter".

Das Schicksal von Qunicy Miller und Cullen Posts Bemühungen werden ausführlich beschrieben. Die Stimme von Charles Brauer passt zu Cullen Post, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird. Jedoch hätte ich mir manchmal etwas mehr Variation gewünscht.

Durch die mangelnde Variation wurde es manchmal etwas eintönig. Zusammen mit der komplexen Handlung und den vielen vorkommenden Figuren, tat ich mir an vielen Stellen schwer zu folgen und war manchmal kurz davor den Faden endgültig zu verlieren.

Insagesamt konnte mich somit das Hörbuch nicht wirklich überzeugen. Vor allem im mittleren Teil ist es sehr langatmig und gefühlt geht es nicht wirklich vorwärts. Post verstrickt sich nur noch tiefer in seinen Ermittlungen. Außerdem wird plötzlich noch ein zweiter Fall behandelt, wodurch ich nicht mehr richtig zwischen den Fällen unterscheiden konnte.

Weniger wäre an einigen Stellen mehr gewesen. Man muss diese Art von Büchern, glaube ich, sehr mögen, dass man der Geschichte gut folgen und das Hörbuch genießen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Polizist (ISBN: 9783837155402)MissWatson76s avatar

Rezension zu "Der Polizist" von John Grisham

Jake Brigance halt ;-)
MissWatson76vor 2 Monaten

Da ist er wieder - Jake Brigance. Und da war für mich klar, das Buch muss ich haben und egal ob gelesen oder gehört. An Charles Brauer hatte ich mich bei den John-Grisham-Hörbücher bisher eh schon gewöhnt und ich mag den Leser sehr gerne. Das ist ähnlich wie bei Alexander Wussow, der gut zu Nicholas Sparks passt. 

Auf jeden Fall ist man sofort drin in der Story und erfährt, weswegen hier Jake demnächst vor Gericht gehen wird. Allerdings ist es für ihn keineswegs klar, denn kein Anwalt und schon gar nicht er wollen diesen Fall freiwillig übernehmen. Diesen Fall heißt den Fall eines 16jährigen Jungen, der den Freund seiner Mutter erschossen hat, weil dieser seine Mutter fast zu Tode geprügelt hat. Eindeutig? Nein nicht wirklich. Denn der Polizist - hier der Tote - war schon nicht mehr in der Lage sich gegen den Schuss zu wehren. Und außerdem hatte er einen guten Ruf als Polizist und niemand glaubt es so recht, dass er dann trinkt und Frauen schlägt. 

Und der Junge gehört doch eindeutig hinter Gittern. Oder nicht? 

Spätestens seit "Die Jury" wissen wir ja, dass bei Jake Brigance einfach gar nichts normal ist. Um so mehr war ich neugierig auf das Buch und den Fall dahinter. Ich fand es sehr schön, wie hier alles Menschliche sehr gut dargestellt wurde, wie der Fall von allen verschiedenen Seiten betrachtet wurde, wie jeder Bewohner, Anwalt oder Staatsanwalt oder auch die Polizei hierauf reagiert hat. Und man konnte jeden doch ganz gut verstehen. Und doch war ich interessiert daran, was Jake am Ende rausbringen würde, um den Jungen zu retten. Oder doch nicht? Na ich verrate nicht zuviel, aber ich war doch ganz zufrieden mit dem Buch und dem Ende. Es war alles nicht unbedingt ein Kracher wie in "Die Jury", aber doch war es sehr menschlich und bewegend. Und man lässt sich ja eben zu oft durch den falschen Schein mitreißen. 

Auf jeden Fall macht man nichts falsch, wenn man hier reinliest oder reinhört. Alles super. Und mit Jake Brigance macht man eh nichts falsch ;-).

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Der Polizist (ISBN: 9783837155402)Soerens avatar

Rezension zu "Der Polizist" von John Grisham

Interessante Geschichte mit jeder Menge Hintergrund-Details
Soerenvor 2 Monaten

Anwalt Jake Brigance, den wir bereits aus den Romanen „Die Jury“ und „Die Erbin“ kennen, ist alles andere als glücklich, als er einen Mordfall aufs Auge gedrückt bekommt: Der 16-Jährige Drew Gamble hat einen Polizisten erschossen und die Tat sogar gestanden. Weil ihm der Richter keine Wahl lässt, übernimmt Jake die Verteidigung und wird dadurch zum unbeliebtesten Mann der ganzen Kleinstadt Clanton. Nicht nur, dass es zu offenen Anfeindungen kommt, bei der Polizei steht er nun ebenfalls auf der schwarzen Liste. Dazu kommen keine neuen Aufträge mehr rein, sodass die Kanzlei kurz vor der Pleite steht. Parallel zu dem schwierigen Fall gibt es noch einen zweiten über einen Unfall bei einem Bahnübergang, an dem Jake gerade arbeitet. Doch auch der verzögert sich immer weiter. Jake ist der Verzweiflung nahe.
Die Geschichte spielt 1990 und damit fünf Jahre nach "Die Jury". Es gibt mehrere Anspielungen auf den früheren Fall (inklusive dreier kurzer Treffen zwischen Carl Lee und Jake), außerdem sind Harry Rex Vonner und Lucien Wilbanks wieder mit von der Partie. Der Roman ist ziemlich weitläufig erzählt und verfolgt jede Menge Details nebenher. Erst im letzten Drittel geht es tatsächlich um den Mordprozess. Aber die Geschichte ist gut erzählt und man folgt Grisham auch bereitwillig durch das ganze Drumherum. Negativ empfand ich lediglich, dass der Fall am Ende etwas offen bleibt.
Die ungekürzte Hörbuchfassung geht 24h27min und wird gewohnt hervorragend von Charles Brauer vorgetragen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks