Charles Brauer

 3,7 Sterne bei 256 Bewertungen
Autor*in von Die Firma, Der Richter und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Charles Brauer, bekannt aus Film, Fernsehen und von der Bühne, wurde u. a. in seiner Rolle als »Tatort«-Kommissar Brockmöller populär. Er ist die Stimme der John-Grisham-Romane und hat alle Thriller des Autors für Random House Audio eingelesen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Charles Brauer

Cover des Buches Die blaue Mütze (ISBN: 9783729651142)

Die blaue Mütze

 (0)
Erschienen am 23.02.2023
Cover des Buches Die Farm (ISBN: 9783866044548)

Die Farm

 (12)
Erschienen am 17.10.2006
Cover des Buches Omerta (ISBN: 9783550090233)

Omerta

 (4)

Neue Rezensionen zu Charles Brauer

Cover des Buches Die Heimkehr (ISBN: 9783837163261)
_Enrico_s avatar

Rezension zu "Die Heimkehr" von John Grisham

Drei komplett verschiedene Geschichten
_Enrico_vor 6 Monaten

Klappentext: 


Packend, humorvoll, berührend: Erstmals legt der Meister des Justizthrillers drei Kurzromane vor:


Vor drei Jahren hat der Anwalt Mack Stafford eine große Summe Geld veruntreut und ist untergetaucht. Nun liegt seine Frau im Sterben, und Jake Brigance soll ihm dabei helfen, zurückzukehren.


Seit zwölf Jahren sitzt Cody in der Todeszelle, und an diesem Tag soll das Urteil vollstreckt werden. Doch er hat noch einen Wunsch.


Zwei Brüder führen gemeinsam eine Kanzlei, obwohl sie sich gegenseitig zutiefst verabscheuen. Einig sind sie sich nur in ihrem Hass auf den Vater. Sie spinnen eine Intrige gegen ihn - mit verhängnisvollen Folgen. 


Meinung: 


„Die Heimkehr“ von John Grisham besteht aus drei voneinander unabhängigen Kurzromanen („Die Heimkehr“, „Erdbeermond“, „Sparringspartner“). Hiervon hat mir vor allem die zweite Geschichte am meisten gefallen. Ihr selbst würde ich 5 von 5 Sterne geben. Hier passt einfach alles zusammen. Mir hat zum einen die Story sehr gut gefallen und zeitgleich erfährt man alles, was für die Story relevant ist, aber es Schweift nicht zu sehr in Beschreibungen aus. 

Die erste und dritte Geschichte bekommen von mir jeweils 3,5 von 5 Sternen. Hier hat mir zwar des Grundkonzepte der Geschichten gefallen, bei weitem, aber nicht so sehr wie bei Geschichte zwei, allerdings hat die Umsetzung nicht so ganz geklappt. Die beiden Geschichten haben sich an manchen Stellen teilweise in die Länge gezogen.

Doch, nun zum Sprecher. Charles Bauer hat mal wieder einen sensationellen Job gemacht. Er konnte die Figuren sehr gut verkörpern und hat ihnen Leben verliehen.

Cover des Buches Das Manuskript (ISBN: 9783837157352)
ksxys avatar

Rezension zu "Das Manuskript" von John Grisham

Keine nervenaufreibende Spannung, aber gute Unterhaltung
ksxyvor 9 Monaten

Während Hurrikan Leo Camino Island verwüstet, kommt der Schriftsteller Nelson Kerr ums Leben. Während die Polizei noch von einem Sturmopfer ausgeht, vermutet sein Freund und Betreiber der örtlichen Buchhandlung Bruce Cable einen Mord und beginnt zu ermitteln. Könnte das neuste, noch unbekannte Manuskript Nelsons das Motiv für den Mord sein?

In gewohnt eher gemächlicher Erzählweise präsentiert John Grisham das Geschehen. Man kann den Gedanken und Taten der Hauptfigur in aller Ruhe folgen, während sie den Mord aufklärt und dabei einen Skandal aufdeckt. Die selbstironische Darstellung von Bruce erhöht den Reiz. Ein regelrechtes Mitraten beim Lesen/ Hören ist durch die geringe Anzahl an bekannten Fakten jedoch kaum möglich. Nervenaufreibende Spannung kommt nicht auf, trotzdem wurde ich gut unterhalten.

Cover des Buches Feinde (ISBN: 9783837164510)
Soerens avatar

Rezension zu "Feinde" von John Grisham

Familienepos im Grisham-Stil
Soerenvor 10 Monaten

In seinem neusten Roman hat sich John Grisham an einer Art Familienepos versucht, dessen Handlung sich über mehrere Jahrzehnte erstreckt. Die Geschichte beginnt Anfang des 20. Jahrhunderts, als zwei kroatische Familien in die vereinigten Staaten einwandern und nicht weit entfernt voneinander aufwachsen. Dieser Teil wird noch relativ zügig abgehandelt. Detaillierter wird es ab der zweiten Hälfte der 1940er Jahre, als die zwei jungen Kriegsveteranen Lance Malco und Jesse Rudy nach Biloxi, Mississippi, zurückkehren. Während Lance in der hiesige Kneipenwelt Fuß fasst, lässt sich Jesse zum Geschichtslehrer ausbilden. Beide sind mit ihren Jobs unzufrieden und wollen sich weiterentwickeln. Lance eröffnet sein eigenes Nachtlokal und macht dort mit dem Angebot von Glückspiel und Prostitution das große Geld. Ganz anders Jesse, der nach dem Jura-Studium in einer Rechtsanwaltskanzlei anfängt. Beide brauchen Geld, denn ihre Frauen sind schwanger und bringen die Kinder Hugh und Keith zur Welt. Grisham lässt uns auch an deren Lebenslauf teilhaben, von den ersten Baseballspielen der Kinder in der Little League über die Schulzeit und was sie danach mit ihren Leben anstellen. Praktisch der ganze Werdegang der Familien Malco und Rudy wird geschildert, inklusive Lance‘ Aufstieg zum Gangsterboss und Jesses politischen Wahlkampf um den Posten des Bezirksstaatsanwalt. Nebenbei geht es um Gerichtsverhandlungen, Sport und Familiendramen – ganz so, wie man es vom Autor gewöhnt ist.
Bemängeln am Roman könnte man die etwas zu klare Abtrennung zwischen Gut und Böse, selbst über die Generationen hinweg. Während die einen immer auf der hellen Seite des Gesetzes wandeln, unternehmen die anderen ständig neue dunkle Machenschaften. In der Hinsicht ist die Geschichte sicherlich nicht perfekt. Aber sie ist spannend und abwechslungsreich und die Charaktere wachsen einem im Laufe der Zeit leicht ans Herz. Von mir aus hätte Grisham sein Epos daher gerne bis in die Gegenwart fortsetzen können (und nicht bloß bis Ende der Achtziger Jahre). Wer weiß, vielleicht folgt ja irgendwann noch ein Roman über die nächste Generation der Malcos und Rudys.
Die ungekürzte Hörbuchfassung geht fast zwanzig Stunden und wird wie üblich großartig von Charles Brauer gelesen.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 224 Bibliotheken

auf 7 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks