Charles Bukowski Auf dem Stahlroß ins Nirwana

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf dem Stahlroß ins Nirwana“ von Charles Bukowski

Hrsg. u. übers. v. Weissner, Carl Gedichte 1988-1992. 242 S.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf dem Stahlroß ins Nirwana" von Charles Bukowski

    Auf dem Stahlroß ins Nirwana

    Duffy

    04. September 2009 um 17:33

    Es ist immer gut, ab und zu mal etwas vom alten Buk zu lesen, Gott sei Dank hat er uns ja eine Menge hinterlassen. Im vorliegenden Band hadelt es sich um eine Gedichtauswahl von 1988 - 92, die jüngsten Gedichte entstanden also zwei Jahre vor seinem Tod. Und mit dem hat er sich hier schon arrangiert, hat noch mitbekommen, dass er es doch gar nicht so schlecht getroffen hat. Nicht mehr ganz so bissig, aber beileibe nicht zahnlos geht er seine Themen an und die Altersweisheit, die ihn so manches Mal überkommt , steht ihm gar nicht schlecht. Und wem die gut dosierte Milde stört, bleibt eben ein Radaubruder. Der hat Buk auch nie verstanden und er hat auch ganz gut ohne diese Spezies leben können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks