Mann mit der Ledertasche

von Charles Bukowski 
4,3 Sterne bei227 Bewertungen
Mann mit der Ledertasche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Knatterflatters avatar

Unzensiert ehrlich.

S

Nicht so stark wie Faktotum, aber immer noch großartig.

Alle 227 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mann mit der Ledertasche"

Der Klassiker der Untergrundliteratur, 1971 erschienen, hat nichts von seiner rauen Wirkung eingebüßt!'Das gesamte Personal der Post muss in seiner völligen Hingabe an das Interesse der Öffentlichkeit immer standhaft und rechtschaffen bleiben. Vom Personal der Post wird erwartet, dass es nach den höchsten sittlichen Grundsätzen handelt, die Gesetze der Vereinigten Staaten achtet und sich im Übrigen an die Vorschriften und Richtlinien der Postverwaltung hält.'
Der Briefträger Henry Chinaski alias Charles Bukowski bleibt unsittlich: Er legt sich mit seinem Vorgesetzten an, säuft, wettet und versucht erfolglos, eine dauerhafte sexuelle Beziehung aufzubauen. Schließlich quittiert er den Dienst, um einen Roman zu schreiben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462034301
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:19.08.2004

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne111
  • 4 Sterne79
  • 3 Sterne32
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibliomanias avatar
    Bibliomaniavor 4 Jahren
    Zu vulgär

    Charles Bukowski. Irgendwie hört man immer wieder von ihm, da musste ich mir einfach mal etwas von ihm vornehmen. Leider hat er mich enttäuscht...
    Henry Chinaski ist Briefträger und Säufer. Eigentlich macht und kann er nichts anderes. Er versucht immer mal wieder der Post zu entfliehen, landet aber doch jedes mal erneut bei seinem furchtbaren Arbeitgeber und versucht dies, wie könnte es anders sein, mit Saufen zu überstehen. Jede Beziehung, die er versucht aufzubauen scheitert und er selbst ist in meinen Augen eine ziemlich kaputte Existenz.
    Eine sehr vulgäre Sprache, permanentes Geschrei im Buch und eigentlich recht wenig Handlung lassen mich nicht wirklich begeistert zurück. Die Umstände, unter denen Henry bei der Post leiden muss, sind zwar wirklich furchtbar und er kann einem da nur Leid tun, aber das macht das Buch nicht besser. Schade, ich hatte mehr erwartet!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    wollsoeckchen88s avatar
    wollsoeckchen88vor 6 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Ein sehr lehrreiches Buch. Charles Bukowski hat ganz genau durchschaut, wie die Welt funktioniert und wie die Menschen sich in ihr bewegen. Den Leser erwartet ungeschönte Gesellschaftskritik, mit spitzer Zunge formuliert und meisterlich zu einer unterhaltsamen, teils biographisch angehauchten Geschichte verwoben.

    Kommentare: 1
    46
    Teilen
    Weltverbesserers avatar
    Weltverbesserervor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Gut, jetzt habe ich meinen ersten Bukowski gelesen und kann gleich sagen, dass das wohl nicht mein Fall ist.
    ---------------------------------------------------
    Charles Bukowski schildert in dem Roman "Der Mann mit der Ledertasche" , die Erlebnisse seines Alter Egos Henry Chinaski. Henry, genannt Hank nimmt (nach angeblich einigen anderen Jobs) eine Stelle bei der Post an und wird auch mit dieser Stelle nicht glücklich. Es läuft jeden Tag etwas schief, der Chef schikaniert ihn mit etlichen schriftlichen Verwarnungen, das Postauto bleibt in einer Überschwemmung stecken und die Leute denen Hank die Post aus trägt, scheinen auch alle nicht bei Trost zu sein.
    Nach ein paar Jahren Post, gibt er den Job auf und heiratet die wohlhabende Joyce, aber sie möchte dass Hank wieder arbeitet, auch um ihrer Familie zu zeigen, dass er es nicht auf Joyces Geld abgesehen hat.
    Und dann beginnt seine Postlaufbahn von Neuem.....
    ---------------------------------------------------
    In Bukowskis Welt sind alle verrückt. Die Frauen, sind alle irre, trinken ohne Ende, oder sie sind sexbesessen. Seine Kollegen sind gescheiterte Kreaturen, die in ihrem bisherigen Leben wenig erreicht haben, oder Schwarze mit riesigen Schwänzen, die so ziemlich jeden Weißen verprügeln. Den Leuten den er die Post aus trägt, warten jeden Tag am Fenster auf die Post und man hat das Gefühl sie freuen sich schon drauf wieder den Postboten bequatschen oder beschimpfen zu können.
    Den einzigen, den er halbwegs normal darstellt ist er selbst.
    ---------------------------------------------------
    Nee, irgendwie merke ich da von Sozialkritik nicht viel. Sie ist zwar da, aber wird maßlos überspitzt, so dass die ganze Handlung überspitzt erscheint. Dadurch wird das Buch wieder fast belanglos.
    Schade!

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    B
    BlurOasisvor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Dieses Buch hat einfach alles: Witz,tolle Charaktere,eine gute Story und literarische Klasse.
    Bukowski beweist eindrucksvoll,das man kein Intelektueller sein muss,um gute Romane zu schreiben.Wenn man im Hintergrund dazu noch Bukowski als Person sieht wird klar,das er etwas von dem versteht,was er schreibt,für mich ist Bukowski eine Art moderner Jack London

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Babschas avatar
    Babschavor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Henry „Hank“ Chinaski, das Alter Ego des amerikanischen Kultproleten der frühen 70er, erzählt von seinen zehn nervenaufreibenden –und zumindest teilweise wohl auch realistisch dargestellten- Jahren im Dienste der US-Post, von Ausbeutern, Denunzianten und durchgeknallten Bürgern, die ihren täglichen Frust und ihre Aggressionen nur zu gern auf den Schultern des aufrechten Briefzustellers abladen. Das alles natürlich vor dem Hintergrund eines Lebens im Spannungsfeld zwischen Suff und Frauengeschichten. Bukowski-typische Kost, allerdings streckenweise sehr witzig und durchaus gesellschaftskritisch und damit oberhalb des Durchschnittslevels seiner sonstigen Bücher.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Muskowskis avatar
    Muskowskivor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    In seinem Debütroman schreibt Bukowski über den Alltag eines verkaterten Postangestellten, der erst als Zusteller, dann 11 Jahre als Verteiler, bei der amerikanischen Bundespost arbeitet.
    Zwischendurch schlägt er sich mit Gelegenheitsjobs, Frauenbekanntschaften, Bier und Whisky durch. Bukowski schreibt leicht, die Dialoge sind witzig.
    Es tut gut soviel menschliches in dieser abgewrackten MTVIVA-Welt zu lesen.
    Empfehlenswert für alle, die gerne von Verlierern lesen, die doch irgendwie Gewinner sind.

    Am nächsten Morgen war die Nacht vorbei, und ich war noch am Leben.
    Vielleicht schreibe ich einen Roman, dachte ich.
    Und dann schrieb ich ihn.
    Buk

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    marcoprolos avatar
    marcoprolovor 9 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Mein Lieblingsbuch von ihm (bis jetzt).Selten hat mich ein Buch und seine Erzählweise, trotz allen Widrigkeiten, mit seinem schwarzen Humor und lakonischer Schreibe zum lachen gebracht.Genial

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Latvics avatar
    Latvicvor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Ein typischer Bukowski, voller treffender kleiner Millieustudien.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Beagles avatar
    Beaglevor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche" von Charles Bukowski

    Für Fans des Meisters der Short Story ein Klassiker, für alle anderenmag die derbe Art Bukowskis ein weniig abschreckend wirken - jedoch auch für Anfänger geeignet. Die Leiden des täglichen Postdienstes sind brilliant beschrieben und natürlich erzählt er auch wieder von Frauen, Pferdewetten und jeder Menge Alkohol.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Raubrittertorstis avatar
    Raubrittertorstivor 10 Jahren
    Rezension zu "Der Mann mit der Ledertasche. (4271 661)" von Charles Bukowski

    Bukowskis erster Roman, solche Leute hätte die Deutsche Post auch gebrauchen können :)

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks