Charles C. Mann Kolumbus' Erbe: Wie Menschen, Tiere, Pflanzen die Ozeane überquerten und die Welt von heute schufen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kolumbus' Erbe: Wie Menschen, Tiere, Pflanzen die Ozeane überquerten und die Welt von heute schufen“ von Charles C. Mann

«Das beste Sachbuch des Jahres.» TIME Die Entdeckung Amerikas war für das Leben auf unserem Planeten das folgenreichste Ereignis seit dem Aussterben der Dinosaurier. Denn: Millionen Jahre waren die Hemisphären weitgehend voneinander isoliert gewesen. Mit Kolumbus traten sie in einen Austausch. Menschen und Pflanzen, Tiere und Krankheiten gelangten per Schiff in neue Lebensräume und schufen eine Welt, in der nichts blieb, wie es einmal gewesen war. Das hatte auch gravierende politische Konsequenzen: Der «kolumbische Austausch» trug mehr als alles andere dazu bei, dass Europa zur Weltmacht aufstieg und China verdrängte. Charles C. Mann zeichnet ein spannendes Panorama dieser Vorgänge, das Kontinente und Jahrhunderte umfasst. Ein großartiges Lesevergnügen für alle Wissensdurstigen! «Herausragend.» The New York Times «Ein faszinierendes und vielschichtiges Buch, das auf vorbildliche Weise sprechende Fakten mit gutem Geschichtenerzählen vereint.» The Washington Post

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert wie mit einer guten Freundin. Ich fühl mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

Das verborgene Leben der Meisen

Ein charmantes Sachbuch, mit liebevollen Anekdoten gespickt, verrät uns alles, was wir jemals über Meisen wissen wollten (und noch mehr).

killmonotony

Rattatatam, mein Herz

Angst hat viele Gesichter. Jeder erlebt sie anders, aber ich bin mir sicher, dass ihr jeder schon begegnet ist. Ein mutiges, wichtiges Buch!

wunderliteratur

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu „Kolumbus‘ Erbe - Wie Menschen, Tiere, Pflanzen die Ozeane überquerten und die Welt vo

    Kolumbus' Erbe: Wie Menschen, Tiere, Pflanzen die Ozeane überquerten und die Welt von heute schufen

    Code-between-lines

    14. December 2014 um 11:38

    Zum Inhalt: In seinem Buch „Kolumbus‘ Erbe“ widmet sich der amerikanische Wissenschaftsjournalist und langjährige Mitarbeiter des Wissenschaftsmagazins „Science“, Charles C. Mann, der weltumspannenden Verflechtung von Natur, Ökologie, Kultur, Gesellschaft und Politik, die mit der Ankunft von Christoph Kolumbus auf dem amerikanischen Kontinent begann und von Wissenschaftlern als „kolumbianischer Austausch“ bezeichnet wird. Er zeigt auf, wie es nach Meinung zahlloser namhafter Forscher unterschiedlichster Disziplinen (Biologen, Anthropologen, Ökonomen, Soziologen, Chemiker oder Archäologen), zu einem Angleichungsprozess von Ökosystemen, Landwirtschaft, Interessen und Einflüssen und zur Errichtung einer global vernetzten Welt, die sich immer ähnlicher wird, kam, so dass wir heute in einer Epoche leben, für die der Autor den Begriff „Homogenozän“ prägt. Im ersten Teil - „Atlantikreisen“ wird beschrieben, wie es durch den zunächst beschränkten Import von Menschen und Gütern aus Europa und Afrika auf den amerikanischen Kontinent zur Ausbreitung von Krankheiten kam, welche die indigenen Gesellschaften, aber auch die Ansiedlungen europäischer Kolonisten, radikal dezimierten. So wird geschildert, wie durch Ausbreitung der Malaria und des Gelbfiebers der Handel mit Sklaven aus Afrika, die gegenüber diesen Krankheiten eine natürliche Immunität mitbrachten, gefördert wurde. Der zweite Teil – „Pazifikreisen“ beschreibt die Ausbreitung des europäischen Einflusses, insbesondere der Spanier in Amazonien. Der Export von Silber und der daraus resultierende Handel mit diesem Metall veränderten grundlegend die wirtschaftlichen Abhängigkeiten der beteiligten Kontinente. Zudem wendet sich Mann hier der Bedeutung der amerikanischen Nutzpflanzen, die auf den Karibikinseln und in Asien eingetragen wurden und somit einerseits eine Bevölkerungsexplosion ermöglichten, andererseits Umweltprobleme erheblichen Ausmaßes zur Folge hatten, zu. Es folgen Abschnitte, in denen Mann die Meinung unterschiedlicher Umwelthistoriker darlegt, nach denen der kolumbianische Austausch auch einflussgebend, wenn nicht mit ursächlich für die landwirtschaftliche Revolution des 18. und die industrielle Revolution des 19. Jahrhunderts gewesen sein soll. Anhand der Ausbreitungswege von Handelsgütern wie Silber, Tabak, Kautschuk, Zuckerrohr, der Kartoffel oder Mais rekonstruiert der Autor daraus entstehende wirtschaftliche und politische Umwälzungen und Abhängigkeiten innerhalb unterschiedlichster Gesellschaftsgefüge, die innerhalb der letzten 500 Jahre entstanden und wieder verschwunden sind. Im letzten Abschnitt wiederum schildert Mann, wie Homo sapiens, der den kolumbianischen Austausch in Gang setzte, zugleich auch seinen Strömungen ausgeliefert war, wodurch es zu Umwälzungen innerhalb unserer eigenen Art kam. Hier geht Mann ausführlich auf die Vermischung unterschiedlicher Gesellschaften –v.a. der indigenen Gesellschaften mit afrikanisch-stämmigen Menschen, die sich über Jahrhunderte hier ansiedelten, ein, und schildert ausführlich, inwiefern der Sklavenhandel nicht die einzige Triebfeder für die Verbreitung und Vermischung von Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen war, deren Verflechtungen untereinander z.T. erst nach und nach verstanden werden. Eigene Meinung: Hauptsächlich der Untertitel des Buches „Wie Menschen, Tiere, Pflanzen die Ozeane überquerten und die Welt von heute schufen“ weckte mein Interesse an diesem umfassenden Werk. So haben mir dann auch die Kapitel, bzw. Unterkapitel, in denen der Autor schildert, wie die Verbreitung von Pflanzen und Tieren in Gebieten, in denen sie zuvor nicht heimisch waren, umfassenden Einfluss auf ökologische, landwirtschaftliche, sowie soziale, politische und wirtschaftliche Aspekte, z.T. in globalem Ausmaß, hatten, am besten gefallen. Mit Hilfe eindrucksvoller Beispiele gelingt es Mann, darzulegen, wie oftmals das Einwirken des Menschen die Natur und das ökologische Gleichgewicht so nachhaltig beeinflusst haben, dass dadurch das Gesicht ganzer Kontinente und Landwirtschaftssysteme nachhaltig verändert wurde und die Welt, wie wir sie heute kennen, gestaltet wurde. Ein gutes Beispiel ist das der Regenwürmer, die im 17. Jahrhundert durch den interkontinentalen Handel zwischen Europa und Amerika auf den amerikanischen Kontinent gelangten, wo sie seit der letzten Eiszeit nicht mehr existierten. Bis heute breiten sich die beiden in diesem Zuge eingetragenen Wurm-Arten auf dem amerikanischen Kontinent aus und haben durch ihre Umgestaltung des Bodens Einfluss auf die Ökosysteme des gesamten Kontinents, deren landwirtschaftliche Nutzbarkeit und dadurch im weiteren Sinne auch auf wirtschaftliche und soziale Entwicklungen genommen. Die riesige Fülle an Informationen sowie der über 130 Seiten starke Anhang, bestehend aus Anmerkungen und Literaturverzeichnis verdeutlichen, wie akribisch der Autor Informationen, Zusammenhänge und Begebenheiten recherchiert hat, eine wirklich beeindruckende Leistung! Was mir das Lesen jedoch über weite Strecken immer wieder hat mühsam werden lassen, ist die sehr starke Fokussierung des Autors auf gesellschaftliche und politische Zusammenhänge und Entwicklungen während der vergangenen fünf Jahrhunderte. Hier scheinen dem Autor besonders die Karibik und der südamerikanische Kontinent am Herzen zu liegen. Zumindest für mich wäre hier ein etwas geringeres Streben nach Vollständigkeit, insbesondere was die detaillierte Beschreibung des Machtgefüges unterschiedlicher Kulturen und Gesellschaften, auf einer zum Teil sehr detaillierten Ebene und gespickt mit überlieferten Schicksalen von Eroberern und Eroberten, für den Lesefluss besser gewesen. Dass ich mich mit diesen Abschnitten schwerer getan habe, liegt natürlich zu einem großen Anteil daran, dass mein Interesse an dem Buch hauptsächlich durch den Untertitel geweckt wurde und ich somit erwartet hatte, dass das Wirken des Menschen auf die Natur und Ökosysteme und die dadurch erzeugten Wechselwirkungen deutlich stärker im Fokus stehen würden, als dies letztlich der Fall war. Dass hier, v.a. der Untertitel der deutschen Übersetzung (im englischen liegt der Fokus des Untertitels nicht auf Menschen, Tieren und Pflanzen), eine falsche Erwartungshaltung erzeugt, werte ich somit als Minuspunkt für dieses Buch. So kommt es auch mit drei Sternen zu einer eher gemischten Bewertung für Manns Werk. Auf der Plusseite sehr ich v.a. die grandiose Recherche-Leistung des Autors und die gute und greifbare Darstellung von Zusammenhängen, die klein begonnen haben und zu weltumspannenden Prozessen geworden sind. Abzug gibt es dafür, dass sich die Hauptausrichtung des Buches nicht mit dem (Unter-) Titel deckt und aufgrund ungünstiger Abstimmung von Inhalt und Interessenlage meinerseits das Buch für mich über weite Kapitel recht zäh und mühsam zu lesen war.

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks